#61

Re: 28.5.2008 FF4 (Heilbronn) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)/Neues vom "Phantom"

in Filmfälle 09.11.2011 11:06
von Joerg • 166 Beiträge
Im Grunde genommen egal, aber gibt es eigentlich Motive für den Selbstmord der beiden Bankräuber und mutmaßliche Mörder?
nach oben springen

#62

Re: 28.5.2008 FF4 (Heilbronn) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)/Neues vom "Phantom"

in Filmfälle 09.11.2011 11:21
von Heimo • 1.277 Beiträge
Hier ist noch eine lesenswerteQuelle.

Ich schließe mich der Anischt einiger User hier an, dass es noch verfrüht war, bereits die Aufklärung zu vermelden. Ich glaube aber, dass man dem Ziel schon sehr nahe ist. Die Waffen der Polizisten wären für mich als Indiz zu wenig. Dass aber auch die Handschellen der Polizistin gefunden worden sind, werte ich als stärkeres Indiz.
nach oben springen

#63

Re: 28.5.2008 FF4 (Heilbronn) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)/Neues vom "Phantom"

in Filmfälle 09.11.2011 13:53
von Ludwig • 531 Beiträge
Die verhaftete Komplizin Beate Z. schweigt noch zu dem Tatkomplex "Polizistinnenmord Heilbronn". In der von ihr gesprengten Wohnung in Zwickau wurde allerdings die seinerzeit verwendete Tatwaffe osteuropäischer Herkunft gefunden und identifiziert, womit sich die Indizienkette weiter schließt.
Quelle: wieder SWR Videotext, Tafel 116, aber auch der von Heimo oben verlinkte Artikel von Spiegel online, sowie:

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Generalstaatsanwalt-Tatwaffe-scheint-gefunden;art1157835,1205606

Der Vergleich der DNA-Spuren verlief aber negativ:

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Polizistenmord-DNA-Abgleich-bislang-erfolglos;art1157835,1205755

Ein Zusammenhang mit dem Augsburger Polizistenmord besteht bis jetzt anscheinend nicht:

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Zusammenhang-bei-Polizistenmorden-keine-heisse-Spur;art4319,1205335

So viel in aller Kürze!

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen

#64

Re[2]: 28.5.2008 FF4 (Heilbronn) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)/Neues vom "Phantom"

in Filmfälle 09.11.2011 18:48
von freitag2015 • 23 Beiträge
Joerg>Im Grunde genommen egal, aber gibt es eigentlich Motive für den Selbstmord der beiden Bankräuber und mutmaßliche Mörder?

Natürlich nur rein spekulativ, aber vielleicht lässt der Suizid ja den Schluss vermuten, dass die beiden Verbrecher mehr auf dem Kerbholz haben (z.B. Den Mord in HN) als "nur" ein paar Beschaffungsbanküberfälle.
nach oben springen

#65

Re: 28.5.2008 FF4 (Heilbronn) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)/Neues vom "Phantom"

in Filmfälle 09.11.2011 22:57
von bd-vogel • 570 Beiträge
@freitag2015: Joa, die Vermutung liegt in der Tat nahe, anhand der wahrlich "explosiven" Umstände rund um das Wohnmobil und das Haus. Ich könnte mir vorstellen, daß die Ermittler denselben Verdacht haben - aber natürlich will all dies erst noch kriminalistisch bewiesen sein. Von der inzwischen in Gewahrsam genommenen Komplizin und ihren Vernehmungen wird eine ganze Menge abhängen.

Bernhard.
nach oben springen

#66

Re: 31.5.2007 SF2/28.5.2008 FF4 (Heilbronn) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)

in Filmfälle 10.11.2011 03:37
von bd-vogel • 570 Beiträge
Nachtrag (vorhin vergessen) : In der XY-Sendung vom 9.11.2011 wurden die neuesten Entwicklungen in diesem Fall mit einem Einspielfilm (Polizeiaufnahmen des Wohnmobils und des explodierten Hauses) vorgestellt.

Bernhard.
nach oben springen

#67

Re: Polizisten Mord Kiesewetter - Neues vom Phantom

in Filmfälle 09.09.2008 11:19
von Rickybaby1977 • 299 Beiträge
Ich hab mir mal die Mühe gemacht, den Film über die GWP dort zu stoppen, wo der Überblick über die Theresienwiese mit
den ganzen parkenden Autos gezeigt wird. Die von den Polizisten gewählte Stelle ist m. E. nur als "Versteck" interpretierbar. Ganz hinten neben diesem Gebäude. Kaum einsehbar für die anderen Parkplatzbesucher um die Zeit. Und in dichtester Nähe zur Kirmes... Und diese Aufnahmen stehen im Kontrast zu dem Beitrag von xy, als dieser Fall letztens gezeigt wurde! Da erscheint es eher so, als ob die Tat quasi direkt auf dem offenen Parkplatz begangen wurde. Mir drängt sich mehr und mehr der Verdacht auf, dass irgendein Treffen -mit wem auch immer- geplant war.Hätte der Polizeiwagen nämlich frei auf dem Parkplatz gestanden und wäre somit für die Polizisten sichtbar gewesen, wer sich ihnen nähert, müßte man sich doch fragen, warum keiner von beiden ausgestiegen ist.Grade wenn man in einem Einsatz "Sichere City" unterwegs ist und sich schon vorher wegen Platzverweisen etc. unbeliebt gemacht hat, hält man doch Sicherheitsanweisungen ein,oder? Diesen Gedanken weiter gedacht: Ich denke, es gíbt nur einen kleinen Personenkreis, den die Polizisten so nahe an sich rankommen hätten lassen: Leute, die so aussahen wie Kollegen...An Uniformen kann man kommen.Ich krieg selbst Gänsehaut bei dieser Vorstellung, aber hier muß man halt mal um die Ecke denken.

Und könnt ihr euch an die Stelle im Film erinnern, als der Profiler in die gesamte Runde fragt, (ich kriegs jetzt nicht wörtlich hin, nur sinngemäß) ob ein anderes Motiv als Exekution in Frage kommt. Und darauf Schweigen der anderen! Es kann doch nur um Auslöschen von Wissen gegangen sein! Ich denke, da war jemand der gesuchten Frau viel, viel näher, als er selber geahnt hat.


Die Theorie mit der gelegten, plazierten DNA ist zumindestens für einige der Taten nicht aufrecht zu erhalten. Bei der Tat in Freiburg an dem Rentner wurde beispielsweise eindeutig DNA aus Schweiß an einer Schublade gesichert.Ist mehr als schwierig, das ordentlich zu plazieren...Außerdem wird ja immer wieder auch darauf hingewiesen, dass grade beim Fall M. Kiesewetter TATRELEVANTE DNA gefunden worden ist.

Man stelle sich mal das Szenario vor, die Frau wird tatsächlich festgenommen, und man könnte ihr zwar eine Anwesenheit an den entsprechenden Tatorten nachweisen, aber keine gesicherte Aussage machen, wann! Und man könnte ihr dadurch keine direkte Tatbeteiligung nachweisen und müßte sie wieder laufen lassen...Unvorstellbar.

P.S.: Beim Stöbern im Internet bezüglich des Phantoms bin ich unter den Kommentaren von Leuten, die sich an dem Tag in der Nähe in Heilbronn aufgehalten haben, auf Einträge , wo eindeutig drinsteht, dass kurz nach dem Verbrechen zwar die Autofahrer genau überprüft worden sind, die Fußgänger und Radfahrer aber seelenruhig die Strassen passieren durften. Klar wußte man zu dem Zeitpunkt noch nicht um die DNA, aber immerhin ging es darum, einen Mord an einer Polizistin zu klären. Ist mir völlig unverständlich, warum so verfahren worden ist. Einfach nur eine Panne...?
nach oben springen

#68

Re: 31.5.2007 SF2/28.5.2008 FF4 (Heilbronn) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)

in Filmfälle 11.11.2011 17:58
von bd-vogel • 570 Beiträge
Echt irre, als ich das grad in den Nachrichten gesehen hab, bin ich vom Hocker gefallen (dabei hatte ich gar kein Bier bestellt)...

Heute der "Superknaller" in den sich überstürzenden Ermittlungsergebnissen im Fall Kiesewetter:

In dem explodierten Haus in Zwickau wurde u.a. jene Waffe gefunden, mit der die unheimliche Döner-Mordserie (27.4.2001 FF3, später SoKo Bosporus) begangen worden ist, dazu laut Bundesanwaltschaft eine DVD mit rechtsextremem Inhalt, auf der sich auch "Täterwissen" der Dönermorde befände...

http://www.tagesschau.de/inland/polizistenmord110.html

Ist nun nach der SoKo Parkplatz auch die SoKo Bosporus am Ziel?

Wahnsinn!

Bernhard.
nach oben springen

#69

Re: Polizisten Mord Kiesewetter - Neues vom Phantom

in Filmfälle 10.09.2008 11:14
von Rickybaby1977 • 299 Beiträge
Noch eine kleine Neuigkeit für euch! Hab euch ja versprochen, euch auf dem Laufenden zu halten, falls ich was finden sollte. Also bei der Tube gibts unter "Polizistenmord in Heilbronn" als vierte Möglichkeit einen Mitschnitt der damaligen Pressekonferenz.Also am gleichen Tag einige Stunden später.Mein Eindruck ist,dass die Taktik, nichts nach außen dringen zu lassen, noch nicht ganz so streng verfolgt worden ist. Jedenfalls wird dort in einem Nebensatz erwähnt, dass die Polizisten eigentlich grad erst ihre Schicht angetreten haben. Die seien zum Tatzeitpunkt erst eine Viertelstunde im Dienst gewesen!
Wer macht denn eine Viertelstunde nach Dienstantritt Mittagspause??? Da stimmt doch was nicht! Guckt doch mal selber in der Tube rein. Ist echt interessant!
nach oben springen

#70

Re: Polizisten Mord Kiesewetter - Neues vom Phantom

in Filmfälle 11.09.2008 12:43
von Konrad Gedöns • 69 Beiträge
Hallo zusammen, es gibt wieder Neuigkeiten:


Polizei prüft Zusammenhang zwischen Phantom und "Draussenkind"-Fall:

http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/;art15061,1344086

Grüezi vom

Konrad Gedöns
nach oben springen

#71

Re: Polizisten Mord Kiesewetter - Neues vom Phantom

in Filmfälle 11.09.2008 14:07
von uschi • 132 Beiträge
nach oben springen

#72

Re: Polizisten Mord Kiesewetter - Neues vom Phantom

in Filmfälle 11.09.2008 20:42
von sbg1973 • 12 Beiträge
Hallo,

wie schonmal gesagt, ich finde es toll, dass Ihr dran bleibt.

Ich kann aus beruflichen Gründen leider nicht so regelmässig mitwirken.

Auch ich bin der Ansicht, dass die Exekution im Zusammenhang damit steht, dass die Polizisten einem Geschäft/der Szene zu Nahe gekommen sind.

Weiter so! ;-)

Viele Grüsse,

sbg
nach oben springen

#73

Re: 31.5.2007 SF2/28.5.2008 FF4 (Kripo Heilbronn/Soko Parkplatz) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)

in Filmfälle 20.11.2011 01:19
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
die zweite Tatwaffe des Heilbronner Polizistenmordes wurde in der ausgebrannten Wohnung der Zwickauer Terrorgruppe gefunden- nämlich die Waffe, mit der auf den männlichen Polizisten geschossen wurde, der schwer verletzt überlebte.

zudem wurde eine neue DVD gefunden, evt. ein weiteres Bekennervideo.

http://www.welt.de/politik/article13725745/Zweite-Tatwaffe-von-Zwickauer-Terrorgruppe-gefunden.html
nach oben springen

#74

Re: 31.5.2007 SF2/28.5.2008 FF4 (Kripo Heilbronn/Soko Parkplatz) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)

in Filmfälle 20.11.2011 10:03
von Astrid • 149 Beiträge
Ja man hat brisante Waffen gefunden.
Meine Frage ist, seitdem ruchbar geworden ist, das der Verfassungsschutz hier nicht weit weg ist, wer die Waffen wo abgelegt hat und wo sie zwischendurch lagerten.
Und kommt mir nicht damit das der Verfassungsschutz soetwas nicht machen würde....
nach oben springen

#75

Re: 31.5.2007 SF2/28.5.2008 FF4 (Kripo Heilbronn/Soko Parkplatz) Polizistenmord (Fall Kiesewetter)

in Filmfälle 21.11.2011 19:57
von Ludwig • 531 Beiträge
Ist der Mord an Michele K. vielleicht doch eine Art Beziehungstat ?
Ernst zu nehmende Andeutungen siehe hier:

http://www.swp.de/goeppingen/nachrichten/suedwestumschau/Mord-an-Polizistin-moeglicherweise-Beziehungstat;art1157835,1222636

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Netakte-Diskussion (Übernahme vom alten Forum)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
28 23.02.2009 20:40goto
von bdvogel • Zugriffe: 5796
Sendung vom 15.11.2007
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von bdvogel
0 05.02.2008 19:40goto
von bdvogel • Zugriffe: 1893
28.4.2005 FF3 (LKA Hamburg) Mordfall Plate
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
0 27.08.2010 00:05goto
von bd-vogel • Zugriffe: 560
Fest oben: EXISTIERENDE Threads zu einzelnen Studiofällen (Linkliste)
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
5 14.02.2013 00:56goto
von bastian2410 • Zugriffe: 5677
XY-Fälle in komprimierter Form 1 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
7 22.05.2018 22:52goto
von Universe77 • Zugriffe: 4848

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Knudsen10
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1471 Themen und 18725 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de