#1

Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 01.10.2008 21:42
von XY-Webmaster • 299 Beiträge
Totengrab im Keller - Studentin vor 20 Jahren verschwunden
Im März 1988 verschwindet eine 22-Jährige spurlos. Die Kripo vermutet ein Gewaltverbrechen. Doch die Ermittlungen bleiben ohne Ergebnis. Erst 20 Jahre später erhält die Polizei einen anonymen Brief. Der Verfasser gibt an, die Studentin sei ermordet und verscharrt worden - im Keller einer alten Villa, begraben unter Tonnen von Beton.

Bankräuber ohne Gnade - Polizei jagt gefährlichen Serientäter
Mindestens sieben Überfälle sollen auf das Konto eines gefürchteten Bankräubers gehen. Der Unbekannte lässt sich durch nichts von seinen Plänen abbringen. Auch als ihm ein harmloser Rentner in die Quere kommt, kennt der brutale Täter keine Gnade.

Überfall im Schlaf - Geschäftsfrau von Unbekannten ausgeraubt
Eine 53-Jährige ist über Nacht allein zuhause. Während die Geschäftsfrau schläft, verschaffen sich dunkle Gestalten Zutritt zum Haus. Sie schleichen zum Bett ihres Opfers. Als dieFrau aufwacht, greifen die Täter sofort an. Ihr Ziel: alle Wertgegenstände, die sich im Haus befinden.

25 Jahre vermisst - Kripo ermittelt wegen Mordes
April 1983: Eine junge Frau verschwindet spurlos. In ihrer Wohnung findet die Polizei einen Brief an einen Mann. Die Polizei glaubt zunächst, dass das Schreiben der Schlüssel zur Lösung des Falls sein könnte. Doch die Ermittlungen laufen ins Leere. 25 Jahre später sieht die Kripo eine neue Chanceherauszufinden, was passiert ist. Aus der Vermisstensache ist längst ein Mordfall geworden.

Psychoterror für Bankangestellte - Räuber schlagen vier Mal zu
Drei Mal wird eine Bankangestellte Opfer eines Raubüberfalls. Dank psychologischer Betreuung kämpft sich die Frau immer wieder in die Normalität zurück. Doch als sie eines Tages die Türen abschließen will, steht sie wieder zwei Räubern gegenüber.

Schock vor Reisebeginn - Rentnerpaar am frühen Morgen überfallen
Ein Rentnerpaar will verreisen, die Koffer sind bereits gepackt. Plötzlich stürmen zwei bewaffnete Männer ins Haus. Im Kampf kann der 78-jährige Ehemann einem der Täter die Maske vom Kopf reißen. Doch jetzt werden die Unbekannten erst richtig wütend.
nach oben springen

#2

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 01.10.2008 22:05
von Laniol • 130 Beiträge
Besonders der erste Fall klingt sehr interessant, gruselig und einzigartig. Ich bin gespannt, wie er filmisch umgesetzt wird.
nach oben springen

#3

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 01.10.2008 22:15
von andyrandy
avatar
XY-Webmaster>Totengrab im Keller - Studentin vor 20 Jahren verschwunden
XY-Webmaster>Im März 1988 verschwindet eine 22-Jährige spurlos. Die Kripo vermutet ein Gewaltverbrechen. Doch die Ermittlungen bleiben ohne Ergebnis. Erst 20 Jahre später erhält die Polizei einen anonymen Brief. Der Verfasser gibt an, die Studentin sei ermordet und verscharrt worden - im Keller einer alten Villa, begraben unter Tonnen von Beton.

Dieser Fall wurde schon filmisch rekonst. Gezeigt heute, am 1.10.2008, in der 'aktuellen Stunde' des WDR zwischen 19 u. 20 Uhr.
Ein Statiker überprüft derzeit, ob man einen Pfeiler im Keller abtragen kann, unter dem angeblich die Leiche liegt.
Dieser Pfeiler wurde genau zu der Zeit im Keller errichtet, in der die Frau verschwand.
Ein Leichenspürhund hat dort 'alarm' geschlagen.
Was war geschehen?
Siehe:
->
http://www.rp-online.de/public/article/kempen/554621/Raetsel-um-Mord-Villa-bald-geloest.html
nach oben springen

#4

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 03.10.2008 08:50
von Joerg • 166 Beiträge
Die Fälle 1 und 4 klingen sehr interessant. Dass die Polizei vom (angeblichen) Täter ein anonymes Schreiben bekommt, kommt einen doch sehr bekannt vor?!?!
Fall 2 und/oder 6– wahrscheinlich wird nach der/den Filmaustrahlung(en) Rudi einige Fragen zum Verhalten der Rentner stellen.
Es wird sicherlich wieder die eine oder andere Unterbrechung geben. Ein guter „Kandidat“ hierfür ist für mich zumindest FF5.
nach oben springen

#5

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 06.10.2008 19:32
von andyrandy
avatar
Zum 1. Filmfall: Totengrab im Keller

Irgend wie macht der FF aber zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn.
Genau dann, wenn der Pfeiler bis zur Sendung nicht abgetragen wird.
Ansonsten würde ja alles auf einen FF hinauslaufen, der sich um eine Villa dreht, in der eventuell gar keine Leiche versteckt ist?
Und bis November wird man Pfeiler sowie den Beton kaum abtragen sowie noch einen FF drehen können???

Aber, ich lasse mich gerne überraschen...
nach oben springen

#6

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 07.10.2008 08:31
von Heimo • 1.277 Beiträge
Ich bin, ehrlich gesagt, skeptisch, was die Umsetzung angeht. Außerdem melde ich Skepsis an, weil diese Fälle schon Jahrzehnte zurückliegen. In vergangenen Sendungen wurde mit den "Fällen aus der Mottenkiste" genügend Zeit vergeudet.
nach oben springen

#7

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 16.10.2008 11:47
von innocent • 4 Beiträge
Hallo zusammen!

Ist die November-Ausgabe von XY schon die letzte Ausgabe in diesem Jahr, oder hat die EM im Juni/Juli und Olympia im August Sendeplätze blockiert?
Es soll ja nur noch 10 statt 12 Ausgaben jährlich geben.

Grüße von einem Newbie,
innocent
nach oben springen

#8

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 16.10.2008 17:40
von bdvogel (gelöscht)
avatar
Hallo & willkommen im Forum!

Es gab dieses Jahr bislang erst acht XY-Sendungen (20.2., 2.4., 30.4., 28.5., 9.7., 6.8., 3.9. und 1.10.2008 ), die November-Sendung ist also erst die neunte (von zehn).

Bernhard.
nach oben springen

#9

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 27.10.2008 18:22
von bdvogel (gelöscht)
avatar
Zum laut Vorankündigung für die November-Sendung geplanten FF ("Villa Horten") gibts neues:

QUELLE: www.e110.de

Suche nach vermisster Studentin: Keine Leiche im Keller

Kempen (ddp-nrw). Bei der Suche nach der Leiche einer seit über 20 Jahren vermissten Studentin haben die Mordermittler der Mönchengladbacher Polizei einen Rückschlag erlitten. Die Beamten hatten die Tote in einem ehemaligen Brunnenschacht im Keller der Villa Horten in Kempen vermutet. Um zu diesem Schacht zu gelangen,
sei jetzt eigens ein Pfeiler im Keller abgetragen worden, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag. Unter dem Sockel des Pfeilers fand sich jedoch nicht der Zugang zum gesuchten Schacht, sondern nur
normaler Kellerboden.

«Die Möglichkeit, jetzt schnell zu einem Ende zu kommen, bleibt
uns verschlossen», erklärte der Leiter der Mordkommission, Ingo
Thiel. Jetzt wollen die Beamten die Kellertreppe abtragen, wo sich
aufgrund von Bodenradaruntersuchungen und der Arbeit der
Leichenspürhunde ebenfalls ein menschlicher Körper befinden könnte.
Dieses Vorgehen stelle aber aus bautechnischer und statischer Sicht
eine Herausforderung dar, hieß es weiter.

Hintergrund der ungewöhnlich aufwendigen Ermittlungen ist das bis
heute ungeklärte Verschwinden von Dagmar K. Sie war im März 1988 für ein paar Tage in ihre Heimatstadt Kempen gekommen, um auf die Wohnung ihrer verreisten Eltern aufzupassen. Am Abend des 28. März 1988 besuchte sie bis 22.00 Uhr eine Gaststätte in der Innenstadt und
wurde danach nie mehr gesehen. Schon nach den ersten Ermittlungen
vermutete die Kriminalpolizei damals ein Gewaltverbrechen.

Im Februar dieses Jahres war bei der Polizei ein anonymes Schreiben mit konkreten Angaben zum Schicksal der damals 22-Jährigen eingegangen. Seitdem geht die Mordkommission davon aus, dass das
Mordopfer im Keller der Villa verscharrt wurde.

Die Villa Horten war 1870 von einem Ableger der Kaufhaus-Dynastie
gebaut worden. Zum Tatzeitpunkt 1988 stand das Gebäude leer und war verwahrlost. Noch im selben Jahr begann die Generalsanierung des
Baus, in dem heute eine bundesweit bekannte Rechtsanwaltskanzlei ihre repräsentativen Büros hat.

24.10.2008 Ta
nach oben springen

#10

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 05.11.2008 00:22
von bdvogel (gelöscht)
avatar
Morgen kann ich leider kein XY gucken sprich sofort nach der Sendung ein Review schreiben - werds mir aber aufzeichnen und es dann am Donnerstag oder Freitag nachholen, je nachdem wann ich wieder daheim bin.

Bernhard.

PS: Freitags hätts das nicht gegeben...
nach oben springen

#11

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 05.11.2008 07:14
von Heimo • 1.277 Beiträge
Tja, ich kann es auch erst als Aufzeichnung genießen (wenn dieses Verb dann mal zutrifft), da ich während dessen arbeiten muss.
nach oben springen

#12

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 05.11.2008 18:25
von bine • 17 Beiträge
Ich bin gestern durch Zufall über einen anderen Beitrag auf Youtube auf diesen Fall gekommen.Als ich dann über die Vermißte und die Villa Horten gegoogelt habe ,kam dann eine News das der Fall ausgerechnet mit in die Sendung genommen wird.Sie sollen wohl mit Minikameras nichts gefunden haben.Die Leichenspürhunde haben aber angeschlagen,ich glaube nun soll unter der Treppe weitergesucht werden.
Für die Eltern muss das sehr grausam sein....
nach oben springen

#13

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 05.11.2008 21:35
von Jiri Brei • 520 Beiträge
Wir können auch aufhören, wenn es Ihnen zuviel wird...

Diesen Satz legte die Regie der Psychologin in Fall Nr.. ähm, ja, Nummern gibts ja schon lang nimmer, jedenfalls in dem Fall wo nach...ähm..*grübel* einem Bankräuber-Päarchen gefahndet wurde, glaube ich.

Und der gequälte Zuschauer möchte aus dem Sessel dem ZDF zurufen: JA! BITTE! Macht diesem billigen Abklatsch einer ehemals sehr sinnvollen Sendung doch endlich den garaus!

Was soll denn das gewesen sein?
Der neue XY-Preis?
Welche Ermittlungsstelle kann den ältesten Fall beitragen?
Welcher Fall hat die wenigsten Ermittlungsansätze?
Welcher Regisseur kann am besten das Drauma eines Opfers in Szene setzen?
Oder einfach nur:
Welcher Maskenbildner kann denselben Schauspieler in möglichst vielen Alterungszuständen zeigen?

Die Sendung war einfach nur schlecht. Alles an den letzten beiden Sendungen kritisierte behält weiter seine Richtigkeit, dazu kommt noch die Verschärfung, dass nun nur noch um Gefühlsduselei geht. Gegen Null tendierende Ermittlungsansätze in Uraltfällen. Ich habe bislang noch keine Sendnung gesehen, die so massiv am EZ´s ursprünglichem Konzept vorbeiproduziert wurde.
Ich werde mich wohl für den 10. Dezember auf freiwilligen XY-Entzug setzen um nicht auch bald in stationärer Behandlung zu enden....

Gute Nacht!
JB

PS: Waren das noch Zeiten, als bereits 2 Monate (!!!) nach der Tat der FF zu sehen war. So z.B. in dem Fall des ermordeten Liebespäarchen aus Stuttagt (Soldat/Schesternschülern) der nebenan neulich diskutiert wurde. Wenn man sich diesen FF aus 1971 mal anschaut und daneben einen x-beliebigen aus der heutigen Sendung wird das Ausmaß des Qualitätsverfalls erschreckend deutlich.
nach oben springen

#14

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 05.11.2008 22:25
von Laniol • 130 Beiträge
...man könnte die Liste wohl beliebig weitersetzen.

Wo bleibt die einst so einbrennende, großartige Spannungsmusik? Das immer wiederkehrende Klavierspiel war es wohl nicht...

Wo waren die einst so großartigen Sprechtexte?

Was die Opfer erleben und fühlen ist bei jedem dieser Verbrechen absolut schrecklich. Aber muss dies ungebedingt bei fast jedem Filmfall schwerpunktmäßig dargestellt werden?

Wie gut das es viele Menschen gibt, die uns fast täglich mit aufregenden alten Folgen auf den bekannten Portalen füttern. Würde es diese Folgen nicht geben und noch immer viele Zuschauer einbrennende Erinnerungen an "alte" XY haben, wären die wohl Einschaltquoten noch niedriger.

Um kurz zu machen: Fall Eins fand ich einigermaßen interessant, an den Rest werde ich mich wohl in einigen Tagen nicht mehr erinnern können.
nach oben springen

#15

Re: Sendung vom 5.11.2008

in XY-Hauptsendungen 06.11.2008 10:25
von XY-Webmaster • 299 Beiträge
Was mir an der gestrigen XY-Emo-Dokusoap aufgefallen ist, war ein ganz peinlicher Anschlussfehler im 2. Filmfall (ausländische Burschen überfallen Frau im Schlaf): Die Frau wacht auf und sieht auf den Wecker (3.55 Uhr). Als sie den Wecker zu sich heranzieht, ist es plötzlich 4.03 Uhr... Schlampige Arbeit!

Allgemeines Fazit zur Sendung: Viel zu viel Gefühlsduselei mit Klaviergeplänkel anstatt Fakten und Sprechertexten. XY soll zur Aufklärung von Verbrechen dienen und sonst nichts!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
12.12.2012 FF2 (Kripo München) (= 6.11.1992 SF6): Doppelmordfall Vidovic/Marx
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
0 22.01.2013 03:25goto
von bd-vogel • Zugriffe: 628
Netakte-Diskussion (Übernahme vom alten Forum)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
28 23.02.2009 20:40goto
von bdvogel • Zugriffe: 5792
XYvom 05.11.2008 - erste Ergebnisse
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Peter Poppy Köhler
1 07.11.2008 22:57goto
von Heimo • Zugriffe: 559
30.4.2008 FF4 (Kripo Gelsenkirchen) Vermisstenfall Mattern - geklärt
Erstellt im Forum Filmfälle von Entlauber
11 04.01.2010 07:49goto
von Heimo • Zugriffe: 8818
Sendung vom 27.9.2007
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von bdvogel
1 07.02.2008 19:51goto
von bdvogel • Zugriffe: 1469
11.01.2007 FF 3 (Kripo Stuttgart) Mord an Willi Balbach
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
2 30.08.2010 15:39goto
von bastian2410 • Zugriffe: 1031
Sendung vom 13.12.2007
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von bdvogel
1 27.03.2008 05:40goto
von sunny • Zugriffe: 1287
Update Netakte 2008/2009
Erstellt im Forum Filmfälle von Heimo
179 26.01.2017 21:19goto
von Iqbalhillmann • Zugriffe: 28441
XY Sendungen 2009
Erstellt im Forum Rund um XY von
2 10.02.2009 13:58goto
von Lemmy • Zugriffe: 1405

Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Knudsen10
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1471 Themen und 18724 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de