#1

8.11.1991 SF 6 (Kripo Calw) Fahndung nach Mörder

in Studiofälle 14.04.2020 01:32
von Heimo • 1.414 Beiträge

Am 5. August 1991 wurde ein Autohändler erschossen. Diese Tat war ein sog.- Auftragsmord. Auftraggeber war die Lebensgefährtin des Autohändler. Gesucht wurde in der Sendung nach einem namentlich bekannten Italiener. Sabine Zimmermann trug den Fall vor. Aus ihrer Schlderung ließ sich schließen, dass es "nur" einen Auftragstäter gab.

Dieser wurde offensichtlich auch "dingfest" gemacht. Jedoch gab es ebenso offensichtlich noch einen zweiten Täter. In der Sendung war von ihm jedenfalls nicht die Rede und er konnte auch nicht festgenommen werden. Der festgenommene Täter gestand, dass er einen Schuss abgegeben habe, sein Komplize habe dann die Waffe genommen und zwei weitere Schüsse abgegeben. Letztlich konnte diese Darstellung den festgenommenen Täter auch nicht vor einer lebenslangen Haftsrafe bewahren, die im Jahr 2008 ausgesprochen wurde, bewahren.

Quelle: https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Auft...zio-257921.html

Und hier auch Auszüge aus dem Arikel aus dem Jahre 2008 (6. Dezember).

Auftragsmord: Keine Spur vom mysteriösen Maurizio


Auch nach Abschluss der Beweiserhebung im Prozess um den Auftragsmord von Egenhausen (Kreis Calw) bleibt die Identität des zweiten Täters ein Rätsel.


Laut dem Tübingen Oberstaatsanwalt Michael P. fehlen der Polizei konkrete Details zur Person des geheimnisvollen Maurizio, um gezielt nach dem mutmaßlichen Mörder des Autohändlers Hans-Jürgen W. fahnden zu können.

Gesichert ist nur, dass jener Maurizio in der Nacht zum 5. August 1991 zusammen mit Antonino R. vom Stiefsohn W.s in Stuttgart abgeholt und ins Haus des Opfers geführt worden ist. R. sagte aus, er habe lediglich den ersten von drei Schüssen auf Wirski abgegeben. Danach habe ihm Maurizio die Pistole aus der Hand genommen und zweimal geschossen.

Über die Person des Komplizen schwieg sich der Sizilianer aus. W.s Stiefsohn erklärte gestern dem Gericht, er könne sich nicht erinnern, wer von den Tätern mit der Waffe im Anschlag das Schlafzimmer betreten habe: "Für mich ist das längst gegessen und abgehakt. "

Nach dem Urteil des Landgerichts Tübingen von 1992 war der Stiefsohn in den Auftragsmord eingeweiht. Weil er den Tätern behilflich war, wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt. Ebenso die Lebensgefährtin W., die den Killern 100.000 Mark gezahlt haben soll. Mutter und Sohn sind wieder frei.


Weitere Quellen:
https://www.n-tv.de/panorama/Lebenlang-f...ticle41455.html

https://www.mainpost.de/regional/main-ta...rt21526,4839048

Mordprozess nach 17 Jahren


(lsw) Rund 17 Jahre nach einem Auftragsmord in Egenhausen (Kreis Calw) beginnt an diesem Mittwoch der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Der heute 59-Jährige soll damals einen Autohändler im Schlaf überrascht und durch drei Schüsse in den Kopf getötet haben.

Die Lebensgefährtin des Opfers wurde knapp ein Jahr später zu lebenslanger Haft verurteilt: Sie hatte dem Mörder laut Urteil mindestens 100 000 Mark für die Tat gezahlt. Dem heute 59-Jährige gelang hingegen die Flucht. Er wurde erst vor einem halben Jahr nach Deutschland ausgeliefert und muss sich nun vor dem Tübinger Landgericht verantworten.

Nach der Ermordung des 38 Jahre alten Autohändlers in der Nacht zum 5. August 1991 sprach die Polizei von einem bestellten „Killerkommando“. Seine 44 Jahre alte Lebensgefährtin war die einzige Zeugin der Tat. Laut ihrer eigenen Aussage war sie von den Tätern gefesselt und in einen Büroraum gesperrt worden. Nach einer halben Stunde habe sie sich befreien können und die Polizei alarmiert.

Doch die Sonderkommission, die das völlig verwüstete Schlafzimmer des Pärchen untersuchte, stieß bald auf Ungereimtheiten. Nicht weit vom Tatort fanden sie den Revolver, aus dem die tödlichen Schüsse abgegeben worden waren. Die 44-Jährige und ihr 22 Jahre alter Sohn verstrickten sich während der Vernehmungen bei der Polizei immer stärker in Widersprüche. Vier Tage nach der Tat war der Fall für die Ermittler gelöst.

Den Richtern am Landgericht Tübingen zufolge handelte die Frau aus Habgier und aus Beziehungsfrust. Der 38-Jährige habe das gemeinsam erwirtschaftete Geld immer häufiger für fremde Frauen ausgegeben. Der Sohn der 44-Jährigen haben den späteren Mörder in der Stuttgarter Unterwelt kennengelernt und angeheuert. Erst sollten der Mann und seine Komplizen den Autohändler entführen. Als das misslang, kam es zu einem ersten Mordversuch – der ebenfalls scheiterte. Beim zweiten Mordversuch starb der 38-Jährige.

Während die Lebensgefährtin, ihr Sohn und zwei Komplizen Gefängnisstrafen verbüßten, gelang dem Mörder die Flucht. Wegen anderer Taten saß der heute 59-Jährige lange Gefängnisstrafen in Frankreich ab. Am 18. Juni 2008 wurde er nach Deutschland ausgeliefert, wo er sich nun für den Mord am 5. August 1991 verantworten muss.


zuletzt bearbeitet 14.04.2020 01:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
FF 1 08.03.1974 (Kripo Delmenhorst) Mordfall Dietrich Liesegang (Mord am Burggrafendamm)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
2 12.03.2020 00:51goto
von bastian2410 • Zugriffe: 228
08.09.1989 FF1/ SF 1 11.01.1991 (Sicherheitsbüro Wien) Review Fallkomplex "Favoritenmorde" - die Mordfälle Alexandra Schriefl, Christina Beranek und Nicole Strau
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
15 10.07.2019 05:03goto
von Johanna-Kleine • Zugriffe: 3039
Sendung vom 15.11.2007
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von bdvogel
0 05.02.2008 19:40goto
von bdvogel • Zugriffe: 2125
RE: 11.05.1973 SF 2 (Kripo Hamburg) Mordfall Dieter König
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
14 22.03.2014 18:52goto
von Rewenda • Zugriffe: 10408
7.9.1990 SF 2 (Kripo Hamburg) Fahndung nach Andreas Leyendecker
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
3 03.07.2012 20:00goto
von Klient • Zugriffe: 2240
2.8.2007 FF3 (Kripo Coburg) Raubmord an Supermarktfilialleiter
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
2 23.03.2019 00:23goto
von Heimo • Zugriffe: 1257
10.04.1992 SF 7 (Kripo Nürnberg) Fahndung nach einem unbekannten Bankräuber (später: Fall Stellwag)
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
6 23.03.2011 04:03goto
von bastian2410 • Zugriffe: 2847
11.10.1991 SF 7 (Kripo München) Mord an Walter Sedlmayer
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
4 14.07.2011 15:54goto
von bastian2410 • Zugriffe: 5550
11.01.1985 Studiofall 2 (Kripo Augsburg/Aufnahmestudio Wien) Fahndung nach Hartmut Görs wegen dreifachen Mordes
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
0 13.09.2010 18:07goto
von bastian2410 • Zugriffe: 2423

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1614 Themen und 19678 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de