#1

Re[2]: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 14.10.2011 15:02
von Heimo • 1.422 Beiträge
Karo86>hallo
Karo86>ich weiss jetzt garnicht so genau was ich dir sagen könnte aber du suchst zeitungs ausschnitte oder änliche berichte über rosemarie balk? naja weiss auch nicht ob du das überhaupt ließt da dein eintag schon 3 jahre her ist und ich auch nicht weiss ob du hir noch registriert bist.
Karo86>so jetzt komm ich mal zum eigentlichen punkt ich bin die enkelin von rosemarie balk meine mutter ist die tochter von ihr und war zu der zeit als dies gescha 4 jahre alt. gut mit zeitungsartikel kann ich dir auch nicht dienen da ich leider keine habe meine tante hat welche die sie mir auch nur zum lesen gibt aber ich darf sie auch nicht behalten aber ich kann dir gerne alles sagen was ich weiss wie meine oma zur lebzeiten gewesen ist

Karo86>lg karo

Hallo Karo,

zunächst herzlich Willkommen hier im Forum. Vielleicht liest der User SimonF hier nicht, aber andere tun es. Wenn Du möchtest, kannst Du hier gerne näheres zu Deiner Oma erzählen, wenngleich wir hier ein Forum sind, bei denen entweder das Verbrechen bzw. die filmische Umsetzung der Vorgänge im Vordergrund stehen.
nach oben springen

#2

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 15.10.2011 08:24
von SimonF • 39 Beiträge
Hallo,

ja, ich bin wie du siehst nach wie vor hier im Forum aktiv.

Es würde mich in der Tat, wie sicherlich auch viele andere hier, sehr interessieren, näheres über diesen Fall, speziell natürlich über deine Oma zu erfahren.

Mich interessiert dieser Fall, da der Filmfall sehr mysteriös inszeniert wurde und ja meines Wissen auch nicht ganz ausgeschlossen werden kann, dass sie einem Serienmörder zum Opfer fiel.

Also: für nähere Informationen über deine Oma wären wir alle dir sicher sehr dankbar!!!

LG

Simon
nach oben springen

#3

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 15.10.2011 20:03
von Karo86 • 7 Beiträge
Hallo zusammen,
also erst mal will ich was zu dem Filmfall sagen meine Oma ist nicht einfach so am Boden gefunden worden. Sondern in einem gestrüpp und was mir erzählt wurde auch nicht nach vier Tagen sonder nach knapp zwei wochen. Mich beschäftigt der Mord an meine Oma schon seit Jahren, bin jetzt 25 Jahre alt und weiss immer noch nicht alles da die Leute die einiges wussten mitlerweile gestorben sind wie z.B. Die Mutter meiner Oma. Was auch nicht erwähnt wurde im filmfall das meine Oma als Sie ermordet wurde schwanger war meine Oma hatte der Zeit auch schon vier Kinder zwei Söhne und zwei Töchter eine Tochter davon ist meine Mama. Wie auch im Filmfall am Anfang berichtet wurde war meine Oma nicht wählerisch mit den Männern, das ist wahr denn die Vier Kinder meiner Oma waren von drei verschiedenen Männern. Ich weiss das meine Ome kurz vor Ihrem Mord Tschechisch gelernt hat, ja zu dem Thema Serienmord. Der Serienmörde wurde ja darmals gefasst und hate seine Taten zugegeben nur den Mord an meiner Oma nicht. Wer meine Oma ermordet hat und warum werden wir nie erfahren da dies ja schon über vierzig Jahre her ist. Es heisst zwar immer Mord verjährt nicht aber ob es sich lohnt da noch mal nachforschungen zu starten bezweifle ich, bin ja der meinung das der Mörder selbst schon verstorben ist.
nach oben springen

#4

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 15.10.2011 22:11
von Ludwig • 576 Beiträge
Hallo zusammen !
Dieser Fall war mein allererster Filmfall, den ich damals als kleiner Junge gesehen habe, und ein sehr spannend dargestellter obendrein.
Völlig neu für mich ist allerdings, dass die Ermordete schon vier kleine Kinder hatte und wieder schwanger war. Auch wurde ihr Alter im Filmbeitrag nicht genannt.
Für an mehr Details Interessierte kann ich lediglich mit einem kleinen Tip dienen: Die umfassendsten Artikel zu dem Fall dürften sich wohl im Archiv der Allgäuer Zeitung in Kempten-Leubas finden, und da der Auffindetag bekannt ist, lassen sich auch die in Frage kommenden Ausgaben recht gut zeitlich eingrenzen. Vielleicht findet sich auch in der Schwäbischen Zeitung in Ravensburg etwas, ein Zeugenaufruf zum Beispiel.
@Karo: Erst einmal willkommen in Forum ! Vielleicht besteht für Dich als Enkelin der Getöteten ja die Möglichkeit der Akteneinsicht. Zuständig war damals ja die Landpolizeidirektion Augsburg. Die gibt es ja nicht mehr. Zwei Möglichkeiten bestehen: das Polizeipräsidium Schwaben Nord (nach wie vor in Augsburg) und das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten. Bei welcher dieser beiden Dienststellen die damaligen Akten geblieben sind und ob Du sie einsehen kannst, müsste sich relativ leicht feststellen lassen.
Ich glaube allerdings nicht, dass die Polizei seinerzeit bei den Ermittlungen sehr weit vorangekommen ist...

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen

#5

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 16.10.2011 08:26
von SimonF • 39 Beiträge
Hallo,

danke, Karo, dass sind in der Tat sehr interessante Informationen.

Dass das tatsächliche Geschehen in diesem Fall von der Darstellung im Film etwas abweicht, wundert mich nicht: die Polizei veröffentlich ja oft nicht alle Details bzw. verfälscht diese etwas und hofft darauf, dass der Täter vielleicht sein eigenes Wissen preisgibt und sich dadurch verrät.

Sind deine Mutter und ihre Geschwister denn vor der Tat bei deiner Oma aufgewachsen?
nach oben springen

#6

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 16.10.2011 08:29
von Kuller • 80 Beiträge
Hallo Karo !
Schön, dass du hier vorbei schaust.
Im Film erzählen sie, daß sie bei der Auffindung schon 4 Tage tot war aber noch ca 12 Tage nach dem Verschwinden gelebt hat. Dann kommt das mit den 2 Wochen schon hin.

Daß sie schwanger war hätte ich nun schon alleine wegen des Hinweises auf den Kauf eines Pakets Hygieneartikel
nicht gedacht.
nach oben springen

#7

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 16.10.2011 09:32
von Karo86 • 7 Beiträge
Ja meine Mama und und meine Tante sind bei meiner Oma aufgewachsen. Meine Oma hat meine Mama an einem kalten Wintertag zu meiner Uroma gebracht und seit dem wuchs meine Mama dort auf. Sie war da allerdings erst 9 Monate alt, als meine Oma ermordet wurde war meine Mama schon vier. Meine Tante kam erst etwas später zu meiner Uroma da Herr Balk der leibliche Varter von meiner Tante ist und einen meiner Onkel. Wer der Vater meiner Mama ist weiss keiner das hat meine Oma nie erzählt, Herr Balk veranlasste eine Vaterschaftstest als meine Mama fünf war und da stellte sich heraus das Herr Balk nicht der leibliche Vater meiner Mama ist. Zu meiner Tante hab ich heute noch kontak der Sohn von Herrn Balk also mein Onkel ist in den späten 80er oder anfang den 90er beim Bergsteigen in den Dolomiten abgestürzt. Es gibt ja noch ein viertes Kind, ich habe noch einen Onkel aber der war im heim und ist adoptiert worde. Zu dem haben wir keinen kontank da es uns ja nicht erlaub ist nachvorschungen zu machen. Dieser Sohn ist das jüngste Kind von meiner Oma gewesen also muss er auch noch ganz klein gewesen sein. 1996 machte meine Mama nachforschungen bezüglich auf Ihren leiblichen Vater wer das wohl sein könnte und bekam Akteneinsicht. Das sie sich da auch einiges Kopiert hat, hat sie mir jetzt erst erzählt und wenn ich Sie wieder besuchen komme darf ich das alles mal lesen. Nächste woche fahre ich mal zu meiner Mama und werd mir das alles durch lesen vielleicht steht ja noch mehr interessante Information drinen die ich bis jetzt noch nicht weiss. Ja genau ich weiss nicht ob das hir noch so dazu passt aber meine Oma war als sie Sie gefunden haben schon stark verwest, meine Uroma sollte sie identifizieren doch die Beamten wollten das meiner Uroma nicht zumuten das zusehn. Und so wurde sie an Hand dessen Schmuck den Sie getragen hat identifiziet
nach oben springen

#8

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 16.10.2011 16:25
von SimonF • 39 Beiträge
Eine tragische Entwicklung!!!
Das alles war für deine Uroma mit Sicherheit ein schwerer Schock.

Wovon hat deine Oma denn eigentlich gelebt?

Die Aussage "mit Männerbekanntschaften nicht wählerisch", die ja auch im Filmfall erwähnt wurde, lässt ja durchaus den Schluss zu, dass sie als Prostituierte gearbeitet hat.

Was aber irgendwie nicht damit zusammenpasst., dass sie laut Darstellung im Film bei einer Werbekolonne anfangen wollte.
nach oben springen

#9

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 16.10.2011 17:25
von Karo86 • 7 Beiträge
Ja für meine Uroma war das ein sehr großer Schock, ,eine Uroma hat mir mal erzählt das sie meine oma als dies geschah schrein hörte Mama hilf mir. und ein paar tage trauf bekm sie auch die nachricht das ihre Tochter ermordet wurde. Ist schon mysterös und mergwürdig aber ich habe es meiner Uroma geglaubt.

Meine Oma hat vor ihrem Mord in einem Büro als Fachangestellte gearbeitet, Prostituierte war sie nicht. Sie hatte halt Liebschaften aber nicht gegen bezahlung.
nach oben springen

#10

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 16.10.2011 17:41
von Kuller • 80 Beiträge
Vielen Dank, Karo, daß Du so einen tiefen Einblick in die Lebensumstände Deiner Oma gewährst.

Welcher Serienmörder wurde denn erst mit ihr in Zusammenhang gebracht? Ein tschechischer? Hast Du da einen Namen?
nach oben springen

#11

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 16.10.2011 18:47
von schorsch • 162 Beiträge
Hallo an alle,
wie alt war Rosemarie eigentlich als sie sterben musste?


Als ich heute nochmal den Fall anschaute, fiel mir der Hinweis auf den Kauf des Hygieneartikels auf und ich erinnerte mich daran, daß damals diese Pakete ganz unauffällig auffällig in Zeitungspapier eingewickelt verkauft wurden - wie prüde war diese Zeit!!!
nach oben springen

#12

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 16.10.2011 19:05
von Karo86 • 7 Beiträge
Über den Mörder weiss ich eigentlich garnichts, da wurde mir nie was erzählt. Nur das meine Oma nicht die einzige ermordete Frau in der Umgebung war und er Mörder der anderen Opfer gefasst wurde und seine Morde gestanden hatte aber vom Mord meiner Oma nichts erwähnt hat. Wie Alt genau meine Oma war weiss ich jetzt garnicht aber ich glaube 30-35 Jahre alt ich schau die tage mal aufs Grab dann gib ich bescheid. Meine Oma hat ja noch zwei Schwestern und im August 2008 haben wir mal sehr lange über meinen Oma gesprochen und seit dem geht mir der Fall nicht mehr aus dem Kopf. Vorallem die geschichte vom Vater meiner Mutter , da hab ich zwar einen Namen aber komm auch nicht weiter. Bin schon am überlegen ob ich mich nicht ans Fernsehn wenden soll. Würde schon gerne nach meinem Opa suchen aber hab angst das fals er noch lebt nichts von mir und meiner Schwester wissen will oder was weiss ich. Und ich würde es riskieren mich mit meiner Großtante zu streiten da ihre kinder ja nicht wissen das ihre Tante ermordet wurde, die Schwester meiner Oma hat ihren kindern darmals erzählt ihre Tante wär bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
nach oben springen

#13

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 17.10.2011 07:18
von SimonF • 39 Beiträge
Auch ich muss mich bedanken bei dir, Karo, für die Informationen.

Inwieweit hatte sich deine Oma denn noch um ihre Kinder gekümmert, nach dem sie sie bei deiner Uroma abgegeben hatte?

Bestand da noch Kontakt bis zu ihrer Ermordung?

Und lebt die besagte Freundin deiner Oma noch, die im Filmfall erwähnt wurde?
Hattet oder habt ihr da noch Kontakt?
nach oben springen

#14

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 17.10.2011 07:39
von Karo86 • 7 Beiträge
Ich weiss das meinne Oma schon ab und an zur meine Uroma gefahren ist und meine Mama besucht hat und meine Tante die Söne meiner Omer wuchsen nicht bei meiner Uroma aus. Von der Freundin hab ich bis vor vier tagen nichts gewusst als weiss ich nicht ob diese person noch leben oder nicht.
nach oben springen

#15

Re: 11.4.1969 FF1 (LPD Schwaben) Mordfall Rosemarie Balk

in Filmfälle 22.10.2011 13:19
von SimonF • 39 Beiträge
Hallo Karo!!!

Sorry, dass ich mich jetzt erst wieder zu Wort melde, ich war ein paar Tage verreist.

Ich möchte mich nochmals herzlich für die Informationen über deine Oma bedanken, auch im Namen der anderen Forums-User.

Und ich muss sagen: basierend auf dem Bild, dass von deiner Oma bei XY gezeigt wurde, war sie eine attraktive Frau.

LG
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1618 Themen und 19712 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de