#16

Re: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 12:18
von Heimo • 1.263 Beiträge
Mit Meinungsverschiedenheiten tritt man hier niemanden auf den Schlips...
nach oben springen

#17

Re[2]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 12:45
von Jiri Brei • 514 Beiträge
blofeld>Interessant war in der gestrigen Sendung, daß der Mordfall "Schulden-Schuh" geklärt wurde. Nur wurde nichts über das Motiv gesagt. Auch interessant die Info, daß der Mörder mit seinen 2 Kindern der Polizei am Tatort zusah. Wo hatte er die Kinder denn so lange untergebracht als er den Schuh ermordete? Fragen über Fragen.

Das Nicht-Eingehen auf das Motiv fand ich auch schwach. So wie ich das verstanden hatte, war der Täter während der Spurensicherung mit Frau und einem Kind (auf den Schultern) vor Ort. Tja, die alte Sache, mit den Tätern, die es an den Tatort zurückzieht...

Gut, dass Du Dich nur um gaaanz alte Tatorte kümmerst

@Heimo:
Danke für die aufwendige Gegenüberstellung. Eine interessante Idee.
Zur Empathie: Grimm war stets bemüht, das Opfer möglichst gut aussehen zu lassen und alles was einen möglichen Hinweisgeber zu einem "selber schuld" hätte veranlassen können wurde ausgespart oder geschönt. Bei Grimm hätte das Opfer keine Frau als Partnerin gehabt, nicht mit dem Täter gesprochen und wäre auch nicht mit ihm freiwillig nachts um vier in den Park spazieren gegangen...

JB
nach oben springen

#18

Re[2]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 13:29
von XY Chris • 16 Beiträge
blofeld>Interessant war in der gestrigen Sendung, daß der Mordfall "Schulden-Schuh" geklärt wurde. Nur wurde nichts über das Motiv gesagt. Auch interessant die Info, daß der Mörder mit seinen 2 Kindern der Polizei am Tatort zusah. Wo hatte er die Kinder denn so lange untergebracht als er den Schuh ermordete? Fragen über Fragen.

Genau, das haette mich auch sehr interessiert, hoert sich mysterioes an...: Den Fall fand ich damals sehr spannend.
Da muesste man doch mehr rauskriegen....
nach oben springen

#19

Re: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 14:49
von blofeld • 111 Beiträge
In der "Frankfurter Neue Presse" war am 09.10.2009 ein Artikel, ist aber jetzt schon überholt. Trotzdem hier mal der Link:

http://fnp.de/tz/region/lokales/rmn01.c.6665723.de.htm
nach oben springen

#20

Re: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 15:08
von BorussenNici • 15 Beiträge
Hallo!

Ich habe heute auf einer anderen Seite (weiß leider nicht mehr wo) einen Link gefunden, der auch auf die FNP, jedoch einen anderen Bericht, verweist:

http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/rmn01.c.6665735.de.htm



Ansonsten fand ich persönlich die Sendung interessant, vor allem die geklärten Fälle, aber muß mich doch bei einigen Fällen wirklich fragen, ob es nicht neuere Fälle gibt, deren Spurenlage sich besser zur "TV-Fahndung" eignen.

Viele Grüße

Nici
nach oben springen

#21

Re: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 16:07
von Moskito6 • 78 Beiträge
Ich fand einige der Fälle gestern sehr interessant. Ich bin extrem dafür, dass man weiterhin Uraltfälle wie den FF aus Hechingen zu Ungunsten des Michael Pfeifer's zeigt, denn viele Täter aus gerade dieser Zeit (80er Jahre), sind doch heute erst 40 oder 50, also immer noch "brandgefährlich" !

Die Identität des Mannes aus dem englischen Fall sollte selbstverständlich auch geklärt werden. Eine internationale Zusammenarbeit begrüße ich immer, weil viele Täter sich ins Ausland absetzen. Auf jeden Fall war das männliche Opfer entweder Amerikaner, Australier, Jude oder Moslem.
Zumindest wurden früher (wie es heute ist weiß ich nicht) auch männliche Säuglinge in England beschnitten. War das Opfer doch ein Engländer der vorher in Deutschland gearbeitet hatte?

PS: Mir ist es egal wie die Filmchen gedreht werden, mir geht es nur um die Aufklärung damit sich "unsere" Verbrecher nicht zu wohl in ihrer Haut fühlen. Mord verjährt nie und eines ist sicher, nichts ist so sicher wie die Veränderung, egal ob besser oder schlechter.
nach oben springen

#22

Re[2]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 17:31
von bine • 17 Beiträge
Moskito6>

Moskito6>Die Identität des Mannes aus dem englischen Fall sollte selbstverständlich auch geklärt werden. Eine internationale Zusammenarbeit begrüße ich immer, weil viele Täter sich ins Ausland absetzen. Auf jeden Fall war das männliche Opfer entweder Amerikaner, Australier, Jude oder Moslem.
Moskito6>Zumindest wurden früher (wie es heute ist weiß ich nicht) auch männliche Säuglinge in England beschnitten. War das Opfer doch ein Engländer der vorher in Deutschland gearbeitet hatte?[color=][/color]


Also nun muss ich mich mal einmischen-es soll mir nicht um
Intime Details gehen.Aber schmunzeln musste ich schon,der war Amerikaner,Australier,Jude (klar die sind fast alle beschnitten ...)usw -aha ?
Ich könnte die Liste noch erweitern-wie wärs mit einem Christen von der Nationalität mal ganz abgesehen,der aus medizinischen Gründen beschnitten ist?
Das solls auch geben und hier in Deutschland auch gar nicht so unüblich,auch aus hygienischen Gründen.
Achja und es gibt welche die sind auch aus der Kirche ausgetreten,abe erst hinterher aus steuerlichen GründenAlso Deutscher ,Christ schon aber kein aktiv zahlendes Mitglied mehr
nach oben springen

#23

Re[2]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 17:56
von CroqueGrec09 • 116 Beiträge
YummySugs>Ach neeeeeeeeeeeee....

YummySugs>...bitte nicht immer die gleichen Diskussionen bzw. Inhalte

YummySugs>Okay, bin eh nur Gast hier...aber: Es geht mir etwas auf den Keks

YummySugs>D E S W E G E N:

YummySugs>1. Ja, ich habe XY gestern gesehen und ich finde, dass die Sendung schwach anfing und relativ stark endete.
YummySugs>2. Will nicht auf jeden Filmfall eingehen (Der erste Filmfall war in der Umsetzung wirklich sehr schwach- was sollte der Taxi-Fahrer in der Vernehmung als Beispiel - dagegen waren drei, wie ich finde, sehr gut gelungene Filmfälle dabei). Hey Heimo, Zorro aus der Lindenstrasse als diletantischer Bankräuber...wie kann man da einschlafen...
YummySugs>3. Und ich fand die gestrige Sendung hatte gute bis sehr gute Fahndungsansätze nebst guten (Phantom-)Bildern.

YummySugs>Es macht wirklich keinen Spass hier immer Dinge zu wiederholen bzw. nach jeder Sendung immer wieder ein Fass aufzuschlagen.

YummySugs> XY hat nun mal ein 'modernes Konzept', dass man, nicht immer und immer wieder gebetsmühlenartig mit dem alten Konzept im Maßstab 1:1 vergleichen sollte.
YummySugs>
YummySugs>4. Ich fand das alte Konzept übrigens BESSER. Aber das ist doch jetzt ein Threath über die gestrige Sendung, oder nicht? Warum immer der Vergleich mit Grimm?
YummySugs>In der gestrigen XY-Sendung waren doch mindestens ein paar Filmfälle, die in der Machart mit Grimm vergelichbar sind und zu gefallen wissen.

YummySugs>Um mal Eduard Zimmermann zu zitieren: 'Bitte versuchen Sie nicht, mich nachzumachen' . Hat er bekanntlich jemanden gesagt, der heute die Sendung leitet.

YummySugs>Wünsche allen besinnliche Tage und einen guten Start ins Jahr 2010
YummySugs>(hoffe hier keinen auf den Schlips zu treten...)

und genau dem schließe ich mich auch an.
Bis auf die Unterbrechungen gefiel mir die Sendung nämlich.

Aber dass wir damit eine Minderheit verkörpern ist klar ...
nach oben springen

#24

Re[3]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 18:18
von Moskito6 • 78 Beiträge
Moskito6>>

Moskito6>>Die Identität des Mannes aus dem englischen Fall sollte selbstverständlich auch geklärt werden. Eine internationale Zusammenarbeit begrüße ich immer, weil viele Täter sich ins Ausland absetzen. Auf jeden Fall war das männliche Opfer entweder Amerikaner, Australier, Jude oder Moslem.
Moskito6>>Zumindest wurden früher (wie es heute ist weiß ich nicht) auch männliche Säuglinge in England beschnitten. War das Opfer doch ein Engländer der vorher in Deutschland gearbeitet hatte?[color=][/color]


bine>Also nun muss ich mich mal einmischen-es soll mir nicht um
bine>Intime Details gehen.Aber schmunzeln musste ich schon,der war Amerikaner,Australier,Jude (klar die sind fast alle beschnitten ...)usw -aha ?
bine>Ich könnte die Liste noch erweitern-wie wärs mit einem Christen von der Nationalität mal ganz abgesehen,der aus medizinischen Gründen beschnitten ist?
bine>Das solls auch geben und hier in Deutschland auch gar nicht so unüblich,auch aus hygienischen Gründen.


Sicher Bine, aber man muss sich doch Gedanken machen wer in der Mehrheit beschnitten ist . Ausnahmen bei Deutschen gibt es auch, aber bei uns ist es keine übliche Praxis bei männlichen Säuglingen , wie andernorts z.B. USA, egal ob aus hygienischen und / oder wo es zum religiösen Ritual mit dazu gehört. Meine Aussage ist ohne jegliche Wertigkeit sondern beruht auf Informationen und persönlicher Erfahrung, aber möglich ist wie Sie sagen natürlich ALLES. Habe mir nur überlegt wo es eine große Anzahl von Beschnittenen gibt

Wenn dieses Detail so unwichtig wäre, hätte es der englische Inspektor bestimmt nicht so oft erwähnt.
nach oben springen

#25

Re: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 18:51
von GrausigerFund • 67 Beiträge
Wie, hab ich gestern den Überfall auf ein altes Ehepaar in seinem Haus verpaßt? Ach nee, der sonst ebenfalls obligatorische Überfall auf einen Juwelier war ja auch nicht dabei. Oder führte vielleicht eine der Bankfilialen nebenher Schmuck? Heutzutage ist im Einzelhandel ja alles schön durcheinander geraten. Ähnlich wie bei XY, wo man sich wohl in bewährter Manier mal wieder mehr an den Bedürfnissen der Seifenoper orientierte als an Fahndungsansätzen, Fakten und so'n Kokolores. Aber immerhin wurde nicht zerstückelt (Filme) und auch weniger auf Gitarren und Klavieren geklimpert als in manch früherer Ausgabe. Wow!

Ich hab die Sendung nicht aufgenommen und es nicht bereut. Die längeren Passagen, als ich nicht im Zimmer war, später gerafft im Netz geschaut und festgestellt, daß ich nichts versäumt habe. Die bewaffneten Überfälle, welche in gefühlt endloser Folge präsentiert wurden, hätte ich wahrscheinlich nur bei höchster Konzentration auseinanderhalten können.
nach oben springen

#26

Re[4]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 10.12.2009 19:39
von bine • 17 Beiträge
Moskito6>>>

Moskito6>>>Die Identität des Mannes aus dem englischen Fall sollte selbstverständlich auch geklärt werden. Eine internationale Zusammenarbeit begrüße ich immer, weil viele Täter sich ins Ausland absetzen. Auf jeden Fall war das männliche Opfer entweder Amerikaner, Australier, Jude oder Moslem.
Moskito6>>>Zumindest wurden früher (wie es heute ist weiß ich nicht) auch männliche Säuglinge in England beschnitten. War das Opfer doch ein Engländer der vorher in Deutschland gearbeitet hatte?[color=][/color]





Moskito6>Sicher Bine, aber man muss sich doch Gedanken machen wer in der Mehrheit beschnitten ist . Ausnahmen bei Deutschen gibt es auch, aber bei uns ist es keine übliche Praxis bei männlichen Säuglingen , wie andernorts z.B. USA, egal ob aus hygienischen und / oder wo es zum religiösen Ritual mit dazu gehört. Meine Aussage ist ohne jegliche Wertigkeit sondern beruht auf Informationen und persönlicher Erfahrung, aber möglich ist wie Sie sagen natürlich ALLES. Habe mir nur überlegt wo es eine große Anzahl von Beschnittenen gibt

Moskito6>Wenn dieses Detail so unwichtig wäre, hätte es der englische Inspektor bestimmt nicht so oft erwähnt.


Mosikto6- das Detail war schon nicht ganz unwichtig,wie z.b auch wichtige Merkmale wie Narben,Tätowierungen usw...verstehe schon richtig das der Inspektor es erwähnt hat.
Naja nichts für ungut-meine Aussage beruht auch aus persönlichen Erfahrungen und deshalb möchte ich nur feststellen das ich den deutschen Normalbürger in deiner Aufzählung nicht so ganz ausschliessen würde.
Davon gibt es mehr als man denkt
Ich fand ihre Aufzählung nur so komisch
nach oben springen

#27

Re[2]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 11.12.2009 00:22
von Laniol • 130 Beiträge
GrausigerFund>...und auch weniger auf Gitarren und Klavieren geklimpert als in manch früherer Ausgabe. Wow!<GrausigerFund

Hier ist du recht. Das ging mir bei den letzten Sendungen sehr auf die nerven. Im Supermarkt-Fall konnte man wenigstens mal wieder eine halbwegs gut gemachte Spannungsmusik hören.
nach oben springen

#28

Re: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 11.12.2009 00:23
von Laniol • 130 Beiträge
Danke Heimo für deine sehr zutreffende Analyse und der Gegenüberstellung mit Grimm.
nach oben springen

#29

Re[2]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 11.12.2009 03:53
von TomRai62 • 55 Beiträge
Heimo>Zur Sendung

Heimo>Die Sendung soll der Verbrechensbekämpfung dienen. Dazu ist es nötig, dass den Zuschauern möglichst viele Informationen an die Hand gegeben werden. Natürlich erscheint es zweckmäßig auch Empathie für das Opfer zu empfinden, aber im Vordergrund sollten Ansatzpunkte zur Aufklärung sein, die dem Zuseher an die Hand gegeben werden können.

Richtig.
Aber dazu steht dies meiner Meinung nach im Widerspruch:

Heimo>Die Vernehmung des Taxifahrers im Polizeibüro erbrachte bestenfalls als relevante Spur die Konkretisierung der Uhrzeit. Schade um die Sendezeit. Die Idee mit der in Szene gesetzten Vernehmung ist nicht neu. Alles in allem einfallslos.

Ich erinnere mich noch an eine Aussage des Taxifahreres:
"Man sah ihr an, daß sie vergewaltigt wurde!" Darauf der Beamte:
Woran sieht man den sowas von außen?
Meiner Meinung soll damit darauf aufmerksam gemacht werden,
daß eine Vernehmung rein auf sachlicher Ebene stattfindet.
Emotionen, die so aus einen "raussprudeln" sind dort fehl am Platz.

Grüße
an alle
Tom
nach oben springen

#30

Re[2]: Sendung vom 09.12.2009

in XY-Hauptsendungen 11.12.2009 07:10
von Joerg • 161 Beiträge
Heimo>Filmfall 6 Mordversuch

Heimo>Situation

Heimo>Ein Sexshop wird überfallen. Der Ehemann der Inhaberin wird dabei angegriffen, ohne dass der Täter sein Anliegen kund tut. Der Täter könnte zwar die Absicht gehabt haben, nur die Tageseinnahmen zu stehlen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass er den Verkäufer gezielt angreifen und womöglich töten wollte. Er kämpft mit dem Verkäufer, der so endet, dass das Opfer letztlich den Täter vertreiben konnte und die Polizei ruft. Der Täter war recht klein und trug unter anderem einen rot-weißen Schal. Hernach konnte sich der Verkäufer erinnern, den Mann schon mal als Kunden im Shop gesehen zu haben. Dabei benahm sich dieser jedoch vorlaut und wurde des Ladens verwiesen. An diesem Tag fand ein Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Energie Cottbus statt. Die Vereinsfarben von Cottbus sind rot-weiß. Eventuell kehrte der Mann drei Wochen später nach Mönchengladbach zurück und revanchierte sich für den Ladenverweis. Mithilfe eines Computerprogramms erstellte das Opfer eine Zeichnung des rüpelhaften Kunden.


Heimo>Was Grimm draus gemacht hätte

Mich hätte mal auch interessiert, wie Eduard Zimmermann diesen Fall anmoderiert bzw. den Sexshop umschrieben hätte?

Nun mein Senf zur Sendung:
Über die Qualität der Sendung und Ausführung der Filmfälle kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Aber was mich unabhängig davon am meisten aufgeregt hat, war die dargestellte Zeugenaufnahme des Taxifahrers im ersten Filmfall. Sorry, aber auch wenn es nur ein Film war, aber muss es denn sein, dass ein Zeuge, der sich freiwillig gemeldet hat, anhand der skeptischen Nachfragen und Blicke des Beamten, praktisch auch als Tatverdächtiger dargestellt wird? Echt tolle Meisterleistung, wenn man selbst in so eine Situation kommt, sich als Zeuge melden möchte!!!
Zum FF3: Wenn die Vermutung richtig ist, dass Aldi eventuell eine Drehgenehmigung verweigert haben könnte, warum wird dann der Fall überhaupt behandelt? Da soll eine Straftat aufgeklärt werden, aber die Opfer stellen sich hierbei quer. Kooperation und Dankbarkeit sieht für mich anders aus.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1458 Themen und 18560 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de