#1

Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 09.01.2013 22:19
von Heimo • 1.288 Beiträge
Auf Anregung von Schildi ein eigener Thread für die Fälle deren Klärung nicht bei XY vermeldet worden sind.

02.08.68 Kripo Stade: Mord an Friedrich P. (fraglich)
04.06.71 Kripo Münster: Mord an Irmhild St.
15.06.73 Kripo München: Mord an Rudolf P. (zumindest z.T. geklärt)
07.06.74 Kripo Wuppertal: Mord an Birgit E.
04.06.76 LGK Niederösterreich: Mord an Johann B.
10.09.76 Kripo München: Mord an Waltraud F. und Fatima G. (Dirndl-Morde)
28.01.77 Kripo Offenburg: Mord an Irma und Renate S. (Akazienweg)
01.07.77 Kripo Münster: Mord an Jürgen P. (Herthasee)
09.09.77 Kripo Mainz: Mord an Sylvia L.
14.04.78 Kripo Dortmund: Mord an Doris G. (dieser Fall soll angeblich geklärt sein, mehr weiß ich aber nicht)
06.04.79 Kripo Hameln: Mord an Christiane "Kiki" M.
01.06.79 Kripo Mönchengladbach: Mord an Andrew R. (Spukhaus)
13.07.1979 Kripo Bielefeld: Vermisstenfall: Gerhard A.
18.07.80 Kapo Zürich: Doppelmord an Yvonne und Lisa Crosby (es kann vermutlich nicht wirklich geklärt werden, ob dieses Verbrechen geklärt ist, da vermeintliche Täter in Australien oder Neuseeland zu vermuten sind)
23.01.81 Kripo Stuttgart: Mord an Reinhold R.
18.09.81 Kripo Mannheim: Doppelmord an Gabriele B. und Reiner B. (Theordor-Heuß-Brücke)
16.10.81 Kripo Stuttgart: Mord an Liane H. (ist meines Wissens nie bei XY mitgeteilt worden)
15.01.82 Kripo Wetzlar: Mord an Heidelore K. (es wurde nie konkret über eine Mordklärung berichtet (schwierig einzuordnen))
14.01.83 Kripo Offenbach: Mord an Margarete B.
10.06.83 Kripo Kiel: Mord an Merle S.
02.09.83 Kripo Nienburg: Morde an Wolfgang S., Petra H. und Anita B. (Nienburger Mordserie)
30.11.90 Kripo Fulda: Mord an Peter S.
05.10.90 Kripo Ingolstadt: Vermisstenfall Lorenz R.
08.05.92 Kripo Frankfurt/Oder: Mord an Uta Sch.
04.12.92 Kripo Regensburg: Doppelmord an Franz u. Maria K.
02.09.94 Kripo Offenburg: Mord an Ingrid A.-S.
27.09.96 Kripo Erding: Mord an Rudolf K.
06.06.97 Kripo Nürnberg: Mord an Hildgerad G.
16.01.98 Kripo Potsdam: Mord an Walter G.
05.04.02 Kripo Nürnberg: Mord an Gerhard B.
nach oben springen

#2

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 10.01.2013 16:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo!
Schön, das meine Anregung so schnell in die Tat umgesetzt wurde-darauf.
Die Liste ist klasse, aber leider sind dort zwei Fälle, deren Klärung in späteren XY-Sendungen bekanntgegeben wurden. Hier sind sie:1.: FF 1-03.12.1976-Mord an Harald S.: Die Klärung wurde in der Sendung vom 03.06.2004 bekanntgegeben. Die Sendung vom 03.06.2004 ist leider nicht online ansehbar.
2.: FF 4-27.09.1985-Mord an Paul I.: Die Klärung wurde in der Sendung vom 08.05.1998 bekanntgegeben. Die Sendung vom 08.05.1998 ist online ansehbar.
So denn, einen schönen Gruß von schildi
nach oben springen

#3

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 10.01.2013 17:05
von Heimo • 1.288 Beiträge
@Schildi.

Danke, für die Anmerkungen. Ganz sicher war ich mir auch nicht in einigen Fällen. Bei I. wusste ich es nicht besser, bei Harald S. war ich mir eigentlich sicher.
nach oben springen

#4

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 10.01.2013 19:26
von Paul Schremser • 14 Beiträge
Hallo Heimo, hallo Schildi,

besten Dank für das Einstellen dieser Liste.

Ein Fall kann allerdings gestrichen werden: Der Mord am Polizisten Germain B.

Ede berichtete im Rückblick der 164. Sendung vom 23.03.1984 über die endgültige Klärung dieses Falles.

Viele Grüße,
Paul Schremser
nach oben springen

#5

Re[2]: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 10.01.2013 20:06
von Heimo • 1.288 Beiträge
PS>Hallo Heimo, hallo Schildi,

PS>besten Dank für das Einstellen dieser Liste.

PS>Ein Fall kann allerdings gestrichen werden: Der Mord am Polizisten Germain B.

PS>Ede berichtete im Rückblick der 164. Sendung vom 23.03.1984 über die endgültige Klärung dieses Falles.

PS>Viele Grüße,
PS>Paul Schremser


Hallo,

besten Dank für die Korrektur.
nach oben springen

#6

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 10.01.2013 23:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo Heimo!
Hier noch eine kleine Korrektur: Das Opfer im FF 3 vom 04.06.1971 hieß nicht Irmgard St., sondern Irmhild St..
So denn, einen schönen Gruß von schildi
nach oben springen

#7

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 11.01.2013 06:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo!
Ich habe hier einen Fall, wo ich mir nicht ganz sicher bin: FF 1-13.07.1979-Kripo Bielefeld-Vermisstenfall: Gerhard A. Sollte ich mich in diesem Punkt geirrt haben, so bitte ich mich zu entschuldigen.
So denn, einen schönen Gruß von schildi
nach oben springen

#8

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 11.01.2013 21:04
von Paul Schremser • 14 Beiträge
Hallo Schildi,

da hast du völlig recht. Die Aufklärung des Falles Gerhard A. wurde in xy niemals gemeldet.

Viele Grüße,
Paul Schremser
nach oben springen

#9

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 12.01.2013 16:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo Paul Schremser!
Vielen Dank für deine Hilfe-jetzt bin ich mir zu 100% sicher!!!
So denn, einen schönen Gruß von schildi
nach oben springen

#10

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 13.01.2013 20:16
von Heimo • 1.288 Beiträge
H>04.06.71 Kripo Münster: Mord an Irmhild St.

Klärung durch Zeitungsberichte. Ein Arbeiter, der wegen diverser Einbruchsdelikte an Punkten auffällig geworden war, die auch im Mordfall St. eine Rolle spielten, gestand die Tat infolge einer Vernehmung der Polizei

H>15.06.73 Kripo München: Mord an Rudolf P. (zumindest z.T. geklärt)

Viele Jahre nach der Tat kann einer der Täter anhand eines Fingerabdrucks überführt werden.

H>07.06.74 Kripo Wuppertal: Mord an Birgit E.

Ich kann leider die Aufklärung dieser Tat nicht mit Zeitungsartikeln belegen, habe aber eine Aussage einer vetrauenswürdigen Person, die von der Verurteilung des Täters sprach.

H>10.09.76 Kripo München: Mord an Waltraud F. und Fatima G. (Dirndl-Morde)

Diese Morde gestand ein Mann, der zugab, insgesamt sieben Frauen umgebracht zu haben. Über diesen Fall hat Bastian ein Review geschrieben.

H>28.01.77 Kripo Offenburg: Mord an Irma und Renate S. (Akazienweg)

Wie dieser Fall geklärt wurde, ist hinlänglich bekannt. Ein junger Mann aus der Gegend schloss sich einer fahrenden Familie an. Er wurde von dieser auf die Ähnlichkeit mit dem Fahndungsfoto angesprochen. Er gestand die Tat und wurde schließlich der Polizei übergeben. Mittlerweile ist er nach der Verbüßung einer Jugendstrafe wieder auf freiem Fuß und auch nicht mehr strafrechtlich in Erscheinung getreten.

H>01.07.77 Kripo Münster: Mord an Jürgen P. (Herthasee)

Ein Mann gestand die Tat. Er hatte sich betrunken dem Jungen genähert, unsittlich berührt und schließlich aus Angst vor der Entdeckung getötet.

H>09.09.77 Kripo Mainz: Mord an Sylvia L.

Der Täter, ein Lehrer, überfiel ein Mädchen und wollte es vergewaltigen. Dem Mädchen gelang aber die Flucht. Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, notierten sich das Autokennzeichen des Täters, woraufhin auch er festgenommen wurde.

H>14.04.78 Kripo Dortmund: Mord an Doris G.

Dieser Fall soll angeblich geklärt sein, mehr weiß ich aber nicht. Kürzlich meinte das jemand im Forum.

H>06.04.79 Kripo Hameln: Mord an Christiane "Kiki" M.

Das Mädchen wurde Opfer eines schwedischen Fernfahrers. Die Tat konnte erst Jahre später geklärt werden, weil die Tochter des Fernfahrers sich bei der Polizei meldete und die entsprechende Aussage machte.

H>01.06.79 Kripo Mönchengladbach: Mord an Andrew R. (Spukhaus)

Der Junge wurde Opfer eines Serienmörders. Ursprünglich gestand ein anderer Täter dieses Verbrechen, jedoch konnte der richtige Täter z.B. die Uhr des Jungen vorlegen.

H>13.07.1979 Kripo Bielefeld: Vermisstenfall: Gerhard A.

Es heißt, dass der Vermisste nur abgetaucht war und später wieder auftauchte.

H>18.07.80 Kapo Zürich: Doppelmord an Yvonne und Lisa Crosby

Über diese Klärung dieses Falls werden wir vermutlich nie wirklich etwas erfahren. Die Ermordeten sind Mutter und Tochter aus Australien, die auf einem Europa-Trip waren, in der Schweiz zwischenzeitlich Quartier bezogen und letztlich in Frankreich getötet worden sind. In einer englischen Zeitung - der Bericht war oder ist online abrufbar - wurde darüber vor ca. 20 Jahren berichtet, dass die beiden der austalischen Drogenmafia zum Opfer fielen. Bei Rückfragen beim Redakteur wurde ich an einen neuseeländischen Reporter verwiesen, der sich zwar per Mail zwecks Auskunft bei mir meldete, als ich kurz darauf ihn anmailte, hieß es nur, dass die Mailadresse nicht mehr existierte. Andere Chancen, etwas zu erfahren, sehe ich leider nicht.

H>23.01.81 Kripo Stuttgart: Mord an Reinhold R.

Ede schrieb in einem seiner Bücher von der Aufklärung.

H>18.09.81 Kripo Mannheim: Doppelmord an Gabriele B. und Reiner B. (Theordor-Heuß-Brücke)

Man hat bei Anfragen bei der zuständigen Polizei die Antwort erhalten, dass dieser Fall geklärt sei. Trotz div. Versprechen scheint aber noch niemand im zuständigen Archiv gewesen zu sein, um etwas über die Aufklärung sicher in Erfahrung zu bringen. Es wurde aber mehrere Versionen über die Aufklärung genannt. Die wahrscheinlichste ist, dass die Opfer Zeugen von nicht legalen Geschäften und deswegen stebern mussten. Evtl. wurde die Schülerin noch vergewaltigt, bevor sie getötet wurde.

H>16.10.81 Kripo Stuttgart: Mord an Liane H. (ist meines Wissens nie bei XY mitgeteilt worden)

Meines Wissens hat ein Mann die Tat gestanden.

H>15.01.82 Kripo Wetzlar: Mord an Heidelore K.

Dieser Fall gehört evtl. nicht in diese Aufzählung. Zum Zeitpunkt der Sendung wurde die Frau nur vermisst, während ihr Ex verdächtigt wurde. Mithilfe der Sendung wurde ein Zeuge gefunden, der den Verdächtigen zum fraglichen Zeitpunkt per Anhalter mitgenommen hatte, weshalb, wie in der Folgesendung gesagt wurde, die Indizienkette geschlossen sei. Der Ex-Freund wurde folglich verurteilt. Lt. Edes Buch führte der Ex-Freund zwei Jahre nach dem Prozess die Polizei zu dem Ort, wo er die Leiche vergraben hatte.

H>10.06.83 Kripo Kiel: Mord an Merle S.

Der Täter gestand die Tat selbst. Weshalb es zur Festnahme kam, weiß ich nicht.

H>02.09.83 Kripo Nienburg: Morde an Wolfgang S., Petra H. und Anita B. (Nienburger Mordserie)

Die Täter begingen auch in der Folgezeit Straftaten, bei denen Sie auffielen. Schließlich wurden einer festgenommen und den Polizisten fiel eine Ähnlichkeit zum Täterbild auf. Zwar wurde er noch mal laufen gelassen, aber man war auf der richtigen Fährte. Bei den Überprüfungen wurde festgestellt, dass einer der Täter in einer der überfallenen Banken eine Woche zuvor einen Scheck einglöst hatte. Schließlich wurden sie der Tat überführt. Auch die Frau eines der Täter wurde festgenommen, da sie bei einer Tat Fahrdienste übernommen hatte.

H>05.10.90 Kripo Ingolstadt: Vermisstenfall Lorenz R.

Als die zuständige Polizeidienststellte erneut Zeugen befragt, packt einer der gefragten PErsonen aus. Da das Opfer betrunken war, entschloss sich ein Freund, den Wagen zu fahren. Ein anderer folgte mit einem separaten Wagen. Während der Fahrt stritt das Opfer mit dem Fahrer, so dass man sich entschloss, den Wagen abzustellen und dem Betrunkenen seinem Schicksal zu überlassen. Am nächsten Morgen habe man festgestellt, dass der Betrunkene verstorben war. Auf Ratschlag des Diskotehekenbesitzer habe man den Wagen in der Donau versenkt. Diese Version konnte nicht widerlegt werden, da man den Wagen nicht in der Donau finden konnte.

H>04.12.92 Kripo Regensburg: Doppelmord an Franz u. Maria K.

Im Fall des Doppelmordes wurde der Täter aufgrund der Aussagen des Sohnes der Opfer verurteilt. In dem Filmfall wurde ein Bekannter des damals Verdächtigen gesucht. Ob der gefunden wurde, ist mir nicht bekannt.

H>02.09.94 Kripo Offenburg: Mord an Ingrid A.-S.

Bereits vor der Ausstrahlung der Sendung wurde ein Mann der Tat verdächtigt, der sich über einen längeren Zeitraum in einer psychatrischen Anstalt inm Elasass befand. Da die Kommunikation zwischen Frankreich und Deutschland sich schwierig gestalten, ist keine Vernehmung möglich, dann jedoch wird der Verdächtige bei einer Fahrzeugkontrolle in Deutschland überprüft und festgenommen. Neben einer Zeugenaussage belastet er sich selber mit dem Ablegen mehrerer Geständnisse, die er jedoch stets widerrufen hatte. Schließlich wurde er verurteilt.

H>27.09.96 Kripo Erding: Mord an Rudolf K.

Ein namentlich bekannter Täter aus Polen wird später in Polen festgenommen und gesteht seine Tatbeteiligung. Über seinen Komplizen macht er zwar Angaben, ob die aber zu dessen Festnahme führten, weiß ich nicht.

H>06.06.97 Kripo Nürnberg: Mord an Hildgerad G.

Diesbezüglich hat Bastian ein Review geschrieben, auf das ich verweisen möchte.

H>05.04.02 Kripo Nürnberg: Mord an Gerhard B.

Die Täter wurden letztlich überführt. Hierzu weiß Bastian mehr.
nach oben springen

#11

Re[2]: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 24.01.2013 02:26
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
H>>10.06.83 Kripo Kiel: Mord an Merle S.

Heimo>Der Täter gestand die Tat selbst. Weshalb es zur Festnahme kam, weiß ich nicht.

der Täter wurde bereits zwei Tage nach dem Mord von der Polizei vernommen, stritt die Tat jedoch ab. Sein Verhalten im persönlichen Umfeld war jedoch sehr verdächtig, ein Freund informierte die Polizei. Der Verdächtige soll gesagt haben: "Hoffentlich kriegen die mich nicht dran deswegen". Da aber zunächst ein anderer Mann die Tat gestand, wurde diesem Hinweis nicht weiter nachgegangen. Erst als ich das Geständnis als falsch erwies, wurde der junger Mann erneut verhört und gestand die Tat.

Die Aussage des Freundes war somit ausschlaggebend für die Festnahme des Täters. Urteil übrigens 9 Jahre wegen Totschlags nach Jugendstrafrecht, nachdem der BGH das Urteil wegen Mordes zu 10 Jahren in der ersten Instanz kassiert hatte.

H>>04.12.92 Kripo Regensburg: Doppelmord an Franz u. Maria K.

Heimo>Im Fall des Doppelmordes wurde der Täter aufgrund der Aussagen des Sohnes der Opfer verurteilt. In dem Filmfall wurde ein Bekannter des damals Verdächtigen gesucht. Ob der gefunden wurde, ist mir nicht bekannt.

zu diesem Fall gibt es bald mehr von mir, ich habe mich Artikeln versorgt. Leider wurde der Täter in Österreich verurteilt, so dass die Kommunikation etwas hakt. Ist aber nur eine Frage der Zeit. Der Vermisstenfall ist nicht bis nicht geklärt. Der Gesuchte in der Sendung ist bis heute weder lebendig noch tot aufgetaucht. Hinweise nach der Sendung, dass sich der Gesuchte am Bodensee aufhalten könnte, haben sich zerschlagen. Auch der Verurteilte des Doppelmordes in Regensburg wurde für diesen Vermisstenfall nie vor Gericht gestellt und verurteilt. Näheres zum Doppelmord in Kürze
nach oben springen

#12

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 26.01.2013 18:25
von Heimo • 1.288 Beiträge
Ein Nachtrag (mit Unsicherheitsfaktor)

Sendung vom 02.08.1968
Kripo Stade: Mord an Friedrich P.

Jahre später starb ein Mann nach einem Feuergefecht mit der Polizei. In seinem Nachlass fand man die Waffe, mit der das Opfer getötet wurde. Leider weiß ich nicht, ob die Täterschaft 100 % nachgewiesen werden konnte.

Sendung vom 16.01.1998
Kripo Potsdam: Mord an Walter G.

2009 konnte die gefundene DNA-Spur einem Polen zugordnet werden. Der Täter wurde daraufhin verhaftet.
nach oben springen

#13

Re[2]: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 26.01.2013 21:54
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Heimo>Ein Nachtrag (mit Unsicherheitsfaktor)

Heimo>Sendung vom 02.08.1968
Heimo>Kripo Stade: Mord an Friedrich P.

Heimo>Jahre später starb ein Mann nach einem Feuergefecht mit der Polizei. In seinem Nachlass fand man die Waffe, mit der das Opfer getötet wurde. Leider weiß ich nicht, ob die Täterschaft 100 % nachgewiesen werden konnte.

Heimo>Sendung vom 16.01.1998
Heimo>Kripo Potsdam: Mord an Walter G.

Heimo>2009 konnte die gefundene DNA-Spur einem Polen zugordnet werden. Der Täter wurde daraufhin verhaftet.

Hier der Bericht zur Urteilsverkündung.
http://www.pnn.de/pm/177625/
nach oben springen

#14

Re: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 27.01.2013 10:08
von Heimo • 1.288 Beiträge
Ich habe noch einen

Sendung vom 8.05.92
Kripo Frankfurt/O.: Mord an Uta Sch.

Dort gab es in einem Mitteilungs-E-Letter der Polizei Brandenburg die Mitteilung, dass der Mord geklärt sei. Näheres ist (wohl) nicht bekannt.
nach oben springen

#15

Re[2]: Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde

in Filmfälle 27.01.2013 16:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Heimo>Ich habe noch einen

Heimo>Sendung vom 8.05.92
Heimo>Kripo Frankfurt/O.: Mord an Uta Sch.

Heimo>Dort gab es in einem Mitteilungs-E-Letter der Polizei Brandenburg die Mitteilung, dass der Mord geklärt sei. Näheres ist (wohl) nicht bekannt.

Hallo Heimo!
In der XY-Wiki steht, das laut einem Zeitungsartikel aus der Berliner Morgenpost(ist leider kostenpflichtig) 2005, also 15 Jahre nach der Tat, die Täter verurteilt wurden. Mehr ist mir leider auch zu diesem Fall nicht bekannt.
So denn, einen schönen Gruß von schildi
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 18980 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de