#1

10.12.1971 FF1 (Kripo Bremen) Mord am Bahndamm (Miramichi/Carmen Kampa) GEKLÄRT

in Filmfälle 28.04.2011 23:20
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Der Fall wird nach 40 Jahren nochmal aufgerollt. Ich bin aber skeptisch ob nach so langer Zeit noch was dabei rauskommt.
Gründe:
1.Wer weiß ob der oder die Täter noch leben.
2.Wenn der oder die Täter noch leben wären sie +- 65 Jahre und würden, wenn sie noch ermittelt werden, sicher aus gesundheitlichen Haftverschonung bekommen.

http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Vermischtes/368134/Wer-hat-Carmen-Kampa-ermordet%3F.html
nach oben springen

#2

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 29.04.2011 07:14
von Heimo • 1.285 Beiträge
In dem von Dir verlinkten Text ist ja bereits gesagt, dass der zunächst verurteilte und dann freigesprochene Tatverdächtige verstorben ist. Ebenso ist auch der andere Hauptverdächtige tot, wie in dem Text steht.

Andere Verdächtige sind mir nicht bekannt. Von daher weiß ich nicht, ob davon noch einer lebt.


Ich habe hier aber mal bei uns im Forum gesucht, da dieser Fall schon verschiedentlich nachgefragt wurde

Ein tolles Review von dem User Tatort.

Daneben verweise ich noch auf ein Review von mir Fall 34
nach oben springen

#3

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 29.04.2011 22:40
von Ludwig • 547 Beiträge
Genauso wie Thomas kann ich mir auch nicht vorstellen, dass dieser Fall heute noch gelöst werden kann, obwohl ich mir aus Gründen der Rechtssicherheit und Gerechtigkeit wünsche, dass jedes Kapitalverbrechen aufgeklärt wird. Dafür ist einfach zu viel Zeit verstrichen, Zeugen und Verdächtige verstorben und ob verwertbare DNA-Spuren vorhanden sind ist zweifelhaft. Und auch die Strafverfolgungsbehörden haben sich in früheren Jahren nicht eben mit Ruhm bekleckert.
Was mich allerdings verwundert ist der geradezu verschwenderische Ressourceneinsatz bei der "Rekonstruktion" möglicher Abläufe - und ich dachte immer, die Polizei muß sparen! Vielleicht dient das Ganze ja in erster Linie Ausbildungszwecken. Es ist ja richtig, dass auch an den "cold cases" weitergearbeitet wird, aber muß es gleich der kälteste sein ?
Dennoch: die filmische Umsetzung des Falles bei XY ist auch aus heutiger Sicht grandios - sie war einzig und allein dem Ziel untergeordnet, möglichst viele brauchbare Zeugenaussagen zu bekommen.
Einen schönen Abend,
Ludwig
nach oben springen

#4

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 03.05.2011 02:57
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Der Mordfall Kampa- ein Stück deutsche Kriminalgeschichte.

In erster Linie sollte bei Verbrechen, gerade bei Kapitalverbrechen wie Mord, die Aufklärung, und nicht die Verurteilung der Täter im Vordergrund stehen. Das würde den Angehörigen, die Mutter von Carmen lebt ja noch, sehr helfen. Die Hoffnung, in diesem Fall weiterzukommen, ist allerdings auch bei mir sehr gering.

Und: Gerade wurde in Karlsruhe ein 70jähriger für den Totschlag an seiner Frau für 10 Jahre in Gitter geschickt.
nach oben springen

#5

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 19.08.2011 18:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Heute schreibt das Hamburger Abendblatt
BREMEN. Der Fall liegt schon gut 40 Jahre zurück. Nun ist der Bremer Polizei endlich die Aufklärung des Mordes an einer zur Tatzeit 17-jährigen Frau gelungen. Der mutmaßliche Täter braucht allerdings keine Bestrafung zu fürchten - er ist bereits verstorben. Dies teilte die Polizei am Freitag mit.

Durch eine neue Methode zur Untersuchung genetischen Materials konnten die Ermittler nun einen damals 35 Jahre alten Wachmann als Täter identifizieren. Er starb 2003. Der Fall ist auch deshalb brisant, weil am Ende der Ermittlungen in den 70er Jahren zunächst ein unschuldiger Bauarbeiter verurteilt wurde und erst nach mehr als drei Jahren Haft durch eine Neuauflage des Verfahrens wieder in Freiheit kam.

Das Opfer war 1971 nach einem Diskobesuch im Stadtteil Oslebshausen verschwunden und drei Tage später tot gefunden worden. Das junge Mädchen war vergewaltigt und erwürgt worden. Außerdem hatte der Täter mehrfach mit einem Messer zugestochen.

Der Wachmann hatte sich in Tatortnähe aufgehalten und war damals auch von der Polizei befragt worden. Der Verdacht gegen ihn ließ sich aber bei einer Gegenüberstellung nicht erhärten. In den Akten wurde jedoch eine Speichelprobe aufbewahrt, die jetzt eine Übereinstimmung mit einer an der Leiche gefundenen DNA-Probe ergab.

Bei der Fahndung 1971 hatten die Beamten mehr als 1000 Spurenakten angelegt, die jetzt wieder hervorgeholt wurden. Nach mehreren Zeugenvernehmungen und einer neuen Tatortrekonstruktion konzentrierten sich die Ermittlungen schließlich auf den Wachmann.

„Auch dieser jetzt aufgeklärte spektakuläre Mordfall aus dem Jahr 1971 zeigt, wie hilfreich die neuesten Untersuchungsmethoden bei der Aufklärung von aktuellen Tötungsdelikten und Cold Cases sind“, schrieb die Polizei in ihrem Bericht. (dpa/abendblatt.de)

Dies ist doch der Fall Carmen? Aber nie hörte ich was von einem verdächtigen Wachmann. Ihr etwa?
Freundliche Grüße
nach oben springen

#6

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 19.08.2011 18:24
von LD-X 733 • 100 Beiträge
"Eine kleine Sensation", in der Tat...

http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Vermischtes/431367/Mord-an-Carmen-Kampa-ist-aufgeklaert.html

Unbefriedigend, dass der Mörder bis zu seinem Lebensende unbehelligt blieb, aber besser als nichts.
nach oben springen

#7

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 19.08.2011 18:25
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Ja, das ist der Fall. Hier ein ähnlicher Bericht des Weser-Kuriers (heutige online-Ausgabe):


Verbrechen in Bremen
- 19.08.2011
Mord an Carmen Kampa ist aufgeklärt
Von Rose Gerdts-Schiffler

Bremen. Nach 40 Jahren haben Bremer Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt einen spektakulären Mordfall aus dem vorherigen Jahrhundert gelöst: In der Nacht zum 2. Mai 1971 starb am Bahndamm Oslebshausen die junge Schuhverkäuferin Carmen Kampa. Der Angreifer hatte sie vergewaltigt, gewürgt und mit dem Messer auf sie eingestochen. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen und Rekonstruktionen konnten Staatsanwalt Uwe Picard und die beiden Mordermittler Kai-Christian Höchel und Sven Bergmann von der Bremer Kriminalpolizei den Fall nun endlich klären.

Hier geht es zum vollständigen Bericht:

http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Vermischtes/431367/Mord-an-Carmen-Kampa-ist-aufgeklaert.html
nach oben springen

#8

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 19.08.2011 18:29
von Oma Thürmann • 731 Beiträge
Hier noch der Link zur Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bremen: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/35235/2098177/pol-hb-nr-0333-mordfall-carmen-kampa-nach-ueber-40-jahren-aufgeklaert
nach oben springen

#9

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 19.08.2011 19:43
von Heimo • 1.285 Beiträge
Danke für die Info.

Die Netakte wurde entsprechend ergänzt.
nach oben springen

#10

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 19.08.2011 22:07
von Ludwig • 547 Beiträge
Hallo zusammen !
Ich hab' mich nach der Meldung im ZDF-Videotext sofort auf das Forum gestürzt...
Es wäre sicherlich aufschlußreich, wenn die Polizei noch einige Details mehr zu diesem Fall bekanntgeben würde. Und auch wenn der Täter schon lange tot ist und nicht mehr bestraft werden kann, so ist die Aufklärung doch eine Genugtuung, wobei wir hiermit streng genommen bei den XY-Rekorden angelangt wären, liegen zwischen Tat und Klärung vierzig (!!!) Jahre.
Nebenbei: der Filmfall war großartig umgesetzt und gehört zu den Höhepunkten der XY-Geschichte.

Jetzt aber erst einmal ein auf die Freude!

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen

#11

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 20.08.2011 22:43
von Alice • 76 Beiträge
Ich stoß' mit an!

Überall im Netz tauchen die Artikel auf, mit mehr oder weniger gleichem Wortlaut.
Ich bin gespannt was die nächsten Tage noch kommt...und ob in der nächsten XY-Sendung Herr Cerne darüber berichtet.

Gruß
Alice
nach oben springen

#12

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 21.08.2011 14:09
von schorsch • 162 Beiträge
Hallo an alle, das ist ja wirklich ein Grund zum Anstossen!!!!!
Carmen Kampa war einer der FF der mich sehr stark bewegte. Er wurde ja auch aufgegriffen in der ARD-Reihe "Justizirrtümer".
Eine Spurenakte "Wachmann" kannte anscheinend niemand ausser den Ermittlern.
Auch wenn der Täter nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden kann, so ist es doch gut für die Angehörigen des Opfers, daß die VIERZIG Jahre dauernde Ungewissheit endlich ein Ende hat

Ein Hoch auf die DNA - Analysen!!!
nach oben springen

#13

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 22.08.2011 20:24
von der_kommissar • 70 Beiträge
Interessant wäre natürlich, ob die damals schon auf der richtigen Spur waren, z.B. ob das Phantombild zu dem jetzt ausfindig gemachten Täter passte, ebenso der VW-Bus und die Schlüssel, etc...
Wenn man die alten Folgen so anschaut, wird leider deutlich, wie grottenschlecht die Sendung in den letzten Jahren geworden ist
nach oben springen

#14

Re[2]: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 22.08.2011 22:10
von Heimo • 1.285 Beiträge
der_kommissar>Interessant wäre natürlich, ob die damals schon auf der richtigen Spur waren, z.B. ob das Phantombild zu dem jetzt ausfindig gemachten Täter passte, ebenso der VW-Bus und die Schlüssel, etc...
der_kommissar>Wenn man die alten Folgen so anschaut, wird leider deutlich, wie grottenschlecht die Sendung in den letzten Jahren geworden ist

Da kann ich helfen und eine klare Antwort zu Deiner Frage geben.

Nein, die Poilzei war auf der falschen Fährte. Der Typ aus der Kneipe konnte ermittelt werden und wurde gar verurteilt, da ihn das Schöffengericht für den Täter hielt. Sein Verteidiger stellte aber fest, dass das Schöffengericht falsch besetzt war, was einen Revisionsgrund darstellt. Neben dem formalen Aspekt ist auch zu werten, dass der Verdächtige homosexuell war und zum Geständnis gedrängt wurde. Er wie auch ein weiterer Verdächtiger sind mittlerweile verstorben.
nach oben springen

#15

Re: Mord am Bahndamm - Der Fall Carmen Kampa / FF1 der Sendung vom 10.12.71

in Filmfälle 24.08.2011 23:19
von bd-vogel • 570 Beiträge
Mir gings wie sicher vielen anderen von Euch auch - einen der spektakulärsten XY-Filmfälle nach so langer Zeit geklärt zu sehen, jagt einem schon nen Schauer über den Rücken. Zumal dieser FF sicher zu den absoluten Klassikern der alten XY-Ära Grimm'scher Fallinszenierungen gehört - keine XY-Karte, in der Oslebshausen nicht vorkäme.

Die Klärung ist natürlich eine weitere Strophe fürs moderne Hohelied der DNA-Analyse, deren konsequente Anwendung sich auszahlt. Die Klärung zeigt aber, vor dem Hintergrund des vorherigen Gangs der Ermittlungen und Prozesse, auch und vor allem wieder einmal, wie vorsichtig man bei reinem Indizienverdacht sein muß... hier wurde ja im Laufe der Jahre nicht nur ein Unschuldiger wegen Mordes verurteilt (und nur durch die Beharrlichkeit eines Anwalts schließlich freigesprochen und rehabilitiert), sondern auch noch ein zweiter Unschuldiger öffentlich (nämlich in der bereits erwähnten ARD-Doku über den Fall von 2005, mit der eindrücklichen Sprecherstimme von Christian Brückner, in der Reihe "Justizirrtum") des Mordes verdächtigt.

Der Fall wird somit endgültig zum Lehrstück dafür, wie richtig es einerseits ist, daß sich Polizei und Justiz bei uns nicht von in solchen Fällen wohlfeilem Geschrei nach unumkehrbaren (sprich tödlichen) Strafen beirren lassen, und wie wichtig es andererseits ist, keinen der vielen "cold cases" aufzugeben und Mord nicht wie andernorts (etwa in der Schweiz) verjähren zu lassen.

Aktenvermerk für diesen Thread: In der heutigen XY-Sendung (vom 24.8.2011) präsentierte Rudi Cerne das Ergebnis - der Rückblick auf den Fall begann mit einem längeren Ausschnitt aus Edes damaliger Einleitung (aus der Sendung vom 10.12.1971) und enthielt einige Szenen aus dem damaligen Fahndungsfilm, auch das "Celloduo"-Motiv war kurz zu hören.

Bernhard.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Schnappderwurst
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1488 Themen und 18904 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de