#1

23.8.1996 SF (Fall 11, Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 23.07.2010 12:19
von Jiri Brei • 516 Beiträge
Hallo,
ich weiss, dass hier eigentlich nur FF diskutiert werden sollen, aber es gibt auch interessante Entwicklungen zu SF. (Ich würde sowieso für die Einrichtung einer entsprechenden Kategorie plädieren, das fehlt irgendwie...).



Verdächtiger 14 Jahren nach Sexualmord gefasst

Keinen Täter, keine Hinweise, kein Motiv, nur eine Frauenleiche ohne Namen. Seit 14 Jahren stellen sich niederländische Mordermittler die Frage: Wer war das „Rosenmädchen“? Nach einem bestialischen Sexualmord war die Leiche der unbekannten Frau in der niederländischen Kleinstadt Lottum gefunden worden.
Nun sind sich die Kriminalisten sicher, in dieser Woche schon einmal den mutmaßlichen Täter in Köln gefasst zu haben. Bekommt das tote „Rosenmädchen“ jetzt einen Namen?
Am 4. Juni 1996 hatten zwei Gemeindearbeiter die unbekannte Tote in einem Waldgebiet bei Horsterdijk in Lottum entdeckt. Lottum ist bei vielen Touristen als „Rosenstadt“ bekannt
„Die Leiche lag nahe einem Rosenfeld, deshalb nannten die niederländischen Ermittler sie das Rosenmädchen“, erläutert der Kölner Polizeisprecher Wolfgang Baldes. Das Opfer wurde schwer misshandelt, sexuell missbraucht und schließlich am Fundort getötet.

Die Tat hatte erhebliches Aufsehen in dem Touristenort verursacht. Trotz intensiver Ermittlungen kam die Mordkommission nicht weiter. Wegen der Nähe zur deutschen Grenze wurde etwa drei Monate nach der Tat ein Fahndungsaufruf in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ...ungelöst“ ausgestrahlt. Doch brauchbare neue Hinweise blieben aus.
Elf Jahre nach dem Verbrechen wurde der Fall von der niederländischen Polizei wieder aufgegriffen. Dabei sollten die Ermittler von den Fortschritten der Kriminaltechnik profitieren. Im vergangenem Jahr fanden Mitarbeiter am Niederländischen Forensischen Institut in Den Haag an den 1996 gesicherten Spuren tatrelevante DNS eines Unbekannten.

Ein Vergleich des DNS-Musters in der Datenbank des Bundeskriminalamts führte zu einem 56 Jahre alten Mann, der am Dienstag in seiner Kölner Wohnung festgenommen wurde. Gegen den wegen Sexualdelikten in Deutschland vorbestraften Tatverdächtigen wurde inzwischen Haftbefehl erlassen, er soll wegen des Mordes in Köln vor Gericht gestellt werden. Der Mann streitet die Tat ab.

Für die Mordermittler sind noch viele Fragen offen, vor allem wollen sie endlich die Identität des Opfers klären. „Die 1,60 Meter große, schlanke Frau war 1996 etwa 18 bis 25 Jahre alt und trug ihr dunkel gefärbtes Haar zu einem Pferdeschwanz gebunden“, sagt Polizeisprecher Baldes.

Das Opfer musste Anfang der 1990er Jahre einen schweren Unfall gehabt haben, darauf deuteten Operationsnarben an ihrer Stirn, dem linken Unterschenkel sowie an beiden Hüften hin. Metallstifte zur Fixierung der Schenkelbrüche waren nach Aussage der Rechtsmediziner etwa zwei Jahre vor ihrem Tod operativ entfernt worden.

Hoffnungen setzen die Ermittler auch auf die beiden Ringe der Toten. Einer dieser Ringe wurde in Pforzheim hergestellt und in Deutschland zwischen 1986 und 1996 nur in 17 Geschäften verkauft. Die Frau trug den BH eines polnischen Herstellers, daraus schließen die Polizisten, dass sie möglicherweise aus Osteuropa kam.

„Irgendwo zwischen Köln und dem Tatort müssen sich das Opfer und der Tatverdächtige begegnet sein“, ist Wolfgang Baldes überzeugt. Die Mordkommission veröffentlichte Fotos, die den Verhafteten heute und zum Tatzeitpunkt zeigen. Sie hofft auf Zeugen, die Angaben zu den damaligen Lebensgewohnheiten und Reisen des Mannes in die Niederlande machen können.


http://www.bild.de/BILD/news/2010/07/02/koeln-sexualmord-nach-14-jahren-aufgeklaert/verdaechtiger-gefasst-verhaftet-wer-war-das-rosenmaedchen-frau.html

JB
nach oben springen

#2

Re: Fall 11 vom 23.8.1996: Unbekannte Tode

in Studiofälle 23.07.2010 12:22
von Jiri Brei • 516 Beiträge
Beteiligter gesteht!


Köln - 14 Jahre nach dem gewaltsamen Tod des „Rosenmädchens“ gibt es einen zweiten Tatverdächtigen. Neben Erich Kurt L., der wie berichtet vor einer Woche festgenommen wurde, sitzt jetzt ein weiterer Beschuldigter in Untersuchungshaft. Dabei handelt es sich um Georg K., wie die Rundschau aus Ermittlerkreisen erfuhr. Der 46-Jährige soll aus Bergisch Gladbach stammen; er wurde am Samstag in der Mittagszeit von Fahndern festgenommen.
Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei hat der Mann inzwischen gestanden, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Wie zu hören ist, soll K. ausgesagt haben, dem anderen Beschuldigten „ge holfen“ zu haben. Dieser jedoch bestreitet, die bis heute nicht identifizierte Frau 1996 in Lottum in den Niederlanden sexuell misshandelt und ermordet zu haben. Ihre Leiche wurde nahe eines Rosenfelds gefunden.

Erich Kurt L. geriet dank des Fortschritts der Wissenschaft ins Visier der Fahnder. Ein DNA-Abgleich beim Bundeskriminalamt führte die Ermittler der Mordkommission „Rozen“ zum 56-Jährigen, der unter anderem wegen gemeinschaftlicher Vergewaltigung vorbestraft ist. Nach seiner Aussage geriet auch sein 46 Jahre alter Bekannter unter Tatverdacht.

Aufgrund der andauernden Ermittlungen seien weitergehende Auskünfte zu den näheren Umständen der Festnahme nicht möglich, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Auch zum Stand der Identifizierung der Toten gibt es keine näheren Angaben. Nur so viel: „Bislang sind einige Hinweise bei der Polizei eingegangen, denen die Ermittler nun nach gehen“, teilte ein Polizeisprecher mit.

Die Ermittlungsbehörden hatten am Wochenende eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet und Fotos der Getöteten, des Beschuldigten und Ringe des Opfers veröffentlicht. Die Ermittler wollen dem „Rosenmädchen“ seinen richtigen Namen zurückgeben.


http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1278338243130.shtml

JB
nach oben springen

#3

Re: Fall 11 vom 23.8.1996: Unbekannte Tode

in Studiofälle 23.07.2010 12:24
von Jiri Brei • 516 Beiträge
Sehe gerade, dass die Berichte schon 3 Wochen alt sind. Falls das also bereits bekannt und anderweitig diskutiert wurde, bitte verschieben oder löschen.
Ich war einige Wochen nicht im Land

JB
nach oben springen

#4

Re: Fall 11 vom 23.8.1996: Unbekannte Tode

in Studiofälle 23.07.2010 13:13
von Jiri Brei • 516 Beiträge
Auf Bild.de ist ja auch ein älteres Foto des Hauptverdächtigen zu sehen. Mir kam dabei unweigerlich die Darstellung der beiden Täter von FF 1 vom 10.05.1985 ins Gedächtnis.

Ich mein da eine gewisse Ähnlichkeit zu entdecken.

Sowohl die Tat(begehung) selbst, das Auftreten zweier Täter, die Vorstrafen und die räumliche Nähe könnten einen Zusammenhang ergeben.

Ich weiss, weit hergeholt und die o.g. Tat mittlerweile wohl auch verjährt...

JB
nach oben springen

#5

Re: Fall 11 vom 23.8.1996: Unbekannte Tode

in Studiofälle 23.07.2010 13:22
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Hi Jiri, hier

http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__mid=999067686

auf S. 37

gibts auch was zum Rosenmädchen.

---------

Ja, ich bin wg. besserer Übersichtlichkeit auch für einen neuen Bereich Studiofälle.
nach oben springen

#6

Re: Fall 11 vom 23.8.1996: Unbekannte Tode

in Studiofälle 24.07.2010 17:16
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
die SF kommen wirklich ein wenig kurz. Zur nächsten Sendung wird es zumindestens einen Thread für die SF geben, ein Gegenstück zum "Update der FF- Netakte". Dort, und auschließlich dort, werden dann nur die Ergebnisse bzw. Lösungen der SF gepostet, nicht mehr bei der allgemeinen Diskussion über die Sendung. Dieser Thread bleibt dann auschließlich dem Lob bzw. Kritik der Sendung vorbehalten. Das macht die Sache übersichtlicher.
nach oben springen

#7

Re: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 29.07.2010 11:03
von Jiri Brei • 516 Beiträge
Wäre es nicht besser und stringent, analog zu "Filmfälle" eine eigene Rubrik "Studiofälle" aufzumachen, in dem sich dann die Threads zu den besprechenswerten SF sammeln?
Ein Thread für ALLE SF wird unübersichtlich...

JB
nach oben springen

#8

Re: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 03.08.2010 16:37
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Kürzlich wurden ja drei (!) Tatverdächtige festgenommen:

http://www.ksta.de/html/artikel/1278662604521.shtml

Mit Hilfe der morgigen XY-Sendung soll nun versucht werden, bei der Identifizierung des Opfers weiterzukommen. Hierzu ein Pressebericht von heute:


Köln (ots) - Mit der Veröffentlichung einiger neuer Fakten in der morgigen (4. August) ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" erhoffen sich die Ermittler Hinweise, die zur Identifizierung des so genannten "Rosenmädchens" führen.

Am 04.06.1996 hatten zwei Gemeindearbeiter in einem Waldgebiet bei Horsterdijk in Lottum (Niederlande) die Leiche einer jungen Frau gefunden. 14 Jahre nach dem Mord hatte eine DNA-Spur zur Festnahme eines Tatverdächtigen in Köln und zur Übernahme des Verfahrens durch die deutsche Justiz geführt.

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln gehen jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass das Opfer aus Polen stammt. Neben Kleidungsstücken der Toten, deren Herkunft bereits in Richtung Polen deuteten, kannten Personen ihres damaligen Umfelds diese Frau mit dem Vor- oder Spitznamen "Goscha" oder "Malgoscha". In den letzten Wochen vor ihrem Tod hatte die bisher Unbekannte in einer Bar in Bergisch Gladbach gearbeitet.

Sachdienliche Hinweise zur Identifizierung der noch unbekannten Toten werden an das Kriminalkommissariat 11 (Telefon 0221/229-0) erbeten. (ws)

Quelle: http://nachrichten.t-online.de/-aktenzeichen-xy-soll-bei-der-identifizierung-des-rosenmaedchens-helfen-nachtrag-zu-den-polizeib/id_42438856/index
nach oben springen

#9

Re: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 13.08.2010 17:00
von Heimo • 1.266 Beiträge
Selbst bei wikipedia kennt man den Fall

http://de.wikipedia.org/wiki/Rosenm%C3%A4dchen
nach oben springen

#10

Re: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 14.08.2010 11:06
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
In Deutschland ist man bei der Identifizierung bisher noch nicht weitergekommen. Vielleicht gibt es bald Hinweise aus Polen. Hierzu was aus der Aachener Zeitung von heute:

"Inzwischen hat sich die Kölner Polizei auch an polnische Medien gewandt. Von dort kamen mehrfach Anfragen nach dem Foto des Opfers. Bei den Ermittlungen arbeitet die Mordkommission mit der polnischen Polizei zusammen."

Quelle: http://www.az-web.de/lokales/euregio-detail-az/1378050?_link=&skip=&_g=Weiterhin-reges-Interesse-am-Fall-des-ermordeten-Rosenmaedchens.html
nach oben springen

#11

Re: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 10.09.2010 10:59
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Bisher haben auch die Ermittlungen in Polen und den Niederlanden keine konkreten Fortschritte gebracht. Hier ein Artikel aus der gestrigen online-Ausgabe der Kölnischen Rundschau:

„Rosenmädchen“-Mord
Die Spur führt nach Polen

Von Daniel Taab, 09.09.10, 18:34h, aktualisiert 09.09.10, 18:58h

Der Fall des „Rosenmädchens“ - einer der schwierigsten Kriminalfälle für die Ermittler im Kölner Polizeipräsidium. Seit Juli versuchen die Beamten die Umstände der Bluttat aufzuklären, noch ohne heiße Spur. Doch einzelne Puzzlestücke liegen vor.

Köln Seit Juli versuchen die Beamten im Kölner Polizeipräsidium, die genauen Hintergründe der Bluttat an einer jungen Frau aus dem Jahre 1996 aufzuhellen, doch die Fahnder kommen keinen entscheidenden Schritt weiter. „Wir wollen der Frau ihren Namen zurückgeben“, sagte ein Polizeisprecher unlängst. Doch daran hapert es - obwohl die Mordermittler alles tun.

Es gelingt den Fahndern vor allem nicht, die Identität der vor 14 Jahren im niederländischen Lottum entdeckten Frauenleiche zu klären. Mit hoher Wahrscheinlichkeit arbeitete die 18 bis 25 Jahre alte Frau als Prostituierte und war polnische Staatsbürgerin. „Dafür spricht vieles“, teilte ein Polizist mit. Darum konzentrieren sich die Ermittler auf die Suche nach Angehörigen in Polen. Aber obwohl der Fall der ermordeten Frau im polnischen Fernsehen lief und Agenturen berichteten, ist die Identität weiter rätselhaft.

Es wird vermutet, dass die Eltern der Frau bereits gestorben sind und es deshalb keine Vermisstenanzeige gibt. In den Niederlanden, wo der Fall weiter für großes Aufsehen sorgt, kannte auch niemand das „Rosenmädchen“ näher. Erst kürzlich berichtete die niederländische Version von „Aktenzeichen XY ungelöst“.

Die Ermittler nannten die Frau „Rosenmädchen“, weil die Leiche nahe einem Rosenfeld entdeckt wurde. Weiter schweigsam sind die drei Tatverdächtigen aus Köln und dem Umland, die in U-Haft sitzen. Ihnen wird vorgeworfen, das „Rosenmädchen“ ermordet und sexuell missbraucht zu haben. Einer Frau wird Beihilfe vorgeworfen.

Quelle: http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1283520581726.shtml
nach oben springen

#12

Re: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 14.09.2010 18:39
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
"Opsporing Verzocht", die niederländische Version von XY, strahlte am 17.08.2010 einen neunminütigen Bericht aus und stellte diesen auch auf dem offiziellen Kanal des Senders auf dem allseits bekannten Videoportal online. Einfach auf

http://www.avro.nl/tv/programmas_a-z/opsporing_verzocht/#

gehen und dort dann rechts dem Videoportal-Hinweisschild folgen. Dort ist der Beitrag unter "Lottum: Moord Rozenmeisje" zu finden.
nach oben springen

#13

Re: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 15.09.2010 10:02
von bd-vogel • 570 Beiträge
Danke für den Hinweis auf 'Opsporing...' - sehr interessanter Beitrag der niederländischen "Kollegen". Besonders über die Umgebung des Fundortes erfährt man mehr und anschaulicheres als bei XY. Bedrückend die Szenen vom namenlosen Grab. Gut finde ich (mit Blick auf den neuesten Fahndungsansatz, der ja auch bei XY zur Sprache kam) auch, daß der ganze Beitrag polnische Untertitel hat.

Bernhard.
nach oben springen

#14

Re[2]: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 15.09.2010 15:34
von schildi • 856 Beiträge
bd-vogel>Danke für den Hinweis auf 'Opsporing...' - sehr interessanter Beitrag der niederländischen "Kollegen". Besonders über die Umgebung des Fundortes erfährt man mehr und anschaulicheres als bei XY. Bedrückend die Szenen vom namenlosen Grab. Gut finde ich (mit Blick auf den neuesten Fahndungsansatz, der ja auch bei XY zur Sprache kam) auch, daß der ganze Beitrag polnische Untertitel hat.

bd-vogel>Bernhard.
Das finde ich auch. So denn, einen schönen Gruß von Schildi
nach oben springen

#15

Re: Studiofall: 23.8.1996 Fall 11 (Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")

in Studiofälle 12.10.2010 16:45
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Einer der 3 Tatverdächtigen ist im Gefängnis gestorben, siehe folgenden Express Bericht.
http://www.express.de/regional/koeln/-rosenmaedchen---verdaechtiger-stirbt-in-jva/-/2856/4736812/-/index.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
04.11.1988 FF3 (Kripo Tübingen) Die Schlecker- Entführung
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
8 07.01.2013 17:30goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 4347
10.9.1993 SF 6 (Kripo Fürstenfeldbruck) Fahndung nach einem unbekannten Bankräuber (Besenstielräuber)
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
2 24.02.2016 11:36goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 553
9.10.1987 FF 1 (Kripo Hamburg) Mordfall Helga Roberts
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
3 30.12.2010 21:08goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 2669
23.8.1996 Studiofall (Fall 11, Aufnahmestudio Zürich) Vermisstenfall Heike Bilkei/Fallkomplex Gabor Bilkei
Erstellt im Forum Studiofälle von Himmelsdorfer
18 07.05.2016 22:50goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 2650
Fest oben: EXISTIERENDE Threads zu einzelnen Studiofällen (Linkliste)
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
5 14.02.2013 00:56goto
von bastian2410 • Zugriffe: 5485
2.9.1983 SF 1 (Kripo München) Mord an einem unbekannten Mädchen (Hella Ohr)
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
2 28.09.2010 01:07goto
von bastian2410 • Zugriffe: 2111
07.05.1999 FF3 (Kripo Frankfurt/Main) Vergewaltigungsserie am Flughafen
Erstellt im Forum Filmfälle von mwinner
6 20.07.2012 18:54goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 3803
XY-Fälle in komprimierter Form 2 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
4 30.04.2010 21:40goto
von Heimo • Zugriffe: 4552
11.01.1985 Studiofall 2 (Kripo Augsburg/Aufnahmestudio Wien) Fahndung nach Hartmut Görs wegen dreifachen Mordes
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
0 13.09.2010 18:07goto
von bastian2410 • Zugriffe: 1971

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Uhi
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1464 Themen und 18582 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de