#16

RE: 16.10.1981 SF4 (Kripo Offenburg) Mord an Karl-Heinz W.

in Studiofälle 10.09.2014 10:47
von Fröschl • 1 Beitrag

Interessant ist auch folgender Zusammenhang:
Ende Juli 1981 wurde der Fluchthelfer Wolfgang Welsch von einem Stasi IM in Israel vergiftet.
Dies ist inzwischen juritisch aufgearbeitet und im Buch "Der Stich des Skorpions" niedergeschrieben.
Der Fall Welsche war dann Anfang August 1981.
Liegt die Vermutung nahe das die Stasi die Fluchthelfer alphabetisch "abgearbeitet" hat.
Klingt schräg, wer sich aber mit der Arbeit der Stasi und deren "Zersetzungsmethoden" beschäftigt hat,
kennt die Perversion des Denkens dieser Institution. Siehe auch die Serie "Weissensee", vor kurzem zu sehen.
Zur Politischen Situation: in dieser Zeit war der ganze Ostblock poilitsch instabil; in Polen herrschte Kriegsrecht.
Was bedeutet, das solche Dienste stark unter Druck standen, ihr Soll im Kampf gegen den Klassenfeind zu erfüllen.

Im E-Book "Cold War Leaks" des Heise Verlages ist zudem nachzulesen,
a) die Stasi in dieser Zeit sich Fluchthelfer im Besonderen vorgenommen hat.
b) das die Kommunikation des BGS in dieser Zeit schon komplett von der Stasi abgehört wurde.
Und der BGS ist sehr wahrscheinlich mit von der Partie gewesen, da die Entführung am Rhein statt gefunden hat.

nach oben springen

#17

RE: 16.10.1981 SF4 (Kripo Offenburg) Mord an Karl-Heinz W.

in Studiofälle 10.09.2014 19:03
von voss • 3 Beiträge

Zitat von Fröschl im Beitrag #16


Zur Politischen Situation: in dieser Zeit war der ganze Ostblock poilitsch instabil; in Polen herrschte Kriegsrecht.
Was bedeutet, das solche Dienste stark unter Druck standen, ihr Soll im Kampf gegen den Klassenfeind zu erfüllen.



Zur dieser Zeit, Juli/August 1981 war im Polen noch kein Kriegsrecht ausgerufen, erst am 13.12.1981.
Nichtsdestotrotz was die Politische Situation betrifft hast Du vollkommen recht.

Nur im dieser Fall passt mir da die versuchte Gelderpressung nicht zu der Arbeitsmethoden dieser Dienste.
Vor allem nicht im dem Politischem Umfeld, hier denke ich über "kleine Private Zusatzaktionen", die im "ruhigeren Zeiten "
denkbar waren.


Gruß
voss


zuletzt bearbeitet 10.09.2014 19:03 | nach oben springen

#18

RE: 16.10.1981 SF4 (Kripo Offenburg) Mord an Karl-Heinz W.

in Studiofälle 22.11.2017 10:57
von Steffen228 • 22 Beiträge

Das Interessante an dem Fall: Die Vorgehensweise der Täter ähnelt tatsächlich den Einschüchterungsversuchen der AGMS. Möglicherweise war die Tötung des Opfers nicht beabsichtigt und wurde nur als Entführung getarnt. Ähnlich wie im Fall Peter K. oder bei der Operation Skorpion.
Im Fall W. passen sogar das Täterprofil und der Tathergang perfekt zu denen von ehemaligen AGMS Aktionen.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1458 Themen und 18560 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de