#1

16.07.1999 FF1 (LGK Steiermark und Kripo Bozen) Mord an Ulrike R. (Street Parade)

in Filmfälle 03.02.2013 11:49
von vorsichtfalle • 667 Beiträge
Hallo an alle,


habe mir heute den Fall noch einmal angeschaut und es gibt tatsächlich frische Meldungen. Es konnte die DNA des Täters sichergestellt werden. So wie ich den Artikel lese, wird allerdings in den Fall nicht mehr aktiv ermittelt. Die Verdächtigen wurden schon anhand der DNA ausgeschlossen, nun wartete man, ob der Täter noch einmal auffällig wird.

"Mordfall Reistenhofer: DNA stammt vom Mörder
Im Mordfall der 18-jährigen Steirerin Ulrike Reistenhofer haben die Ermittler jetzt eine DNA-Spur isoliert - sie stammt vom Mörder. Der kann dann gefasst werden, wenn er sich neuerlich etwas zuschulden kommen lässt.

14 Jahre nach dem Mord an der Steirerin Ulrike Reistenhofer (18 ) in Südtirol fanden Innsbrucker Spezialisten auf den Kleidern der Toten DNA-Spuren - und sie stammen mit Sicherheit vom Mörder. Das gab gestern der Bozener Staatsanwalt Markus Mayr bekannt. Als Ulrike Reistenhofer am 10. Oktober 1998 am Ufer der Rinz zwischen Kiens und Bruneck im Südtiroler Pustertal erschlagen wurde, reichten die Untersuchungsmethoden noch nicht aus, um die wenigen Spuren, die der Mörder auf ihren Kleidern hinterlassen hatte, analysieren zu können. Auch die Jahre danach noch nicht. Jetzt aber bestünden andere Möglichkeiten wie damals, so der Staatsanwalt. Deshalb habe man sich entschlossen, die DNA-Spezialisten in Innsbruck damit zu befassen.
Die gesicherte Spur wurde durch die EU-Gen-Datenbank geschickt und mit allen gespeicherten Sexualtätern verglichen. Der Mörder war nicht dabei. Auch die Verwandten und Bekannten des Mordopfers sowie alle Verdächtigen - und solche gab es viele - mussten eine Speichelprobe abgeben. Die Überprüfungen verliefen negativ.
Der Fall Reistenhofer wurde 2001 zu den Akten gelegt, aber 2004 wieder aufgerollt. Denn damals wurde ein deutscher Fernfahrer als Mörder zweier Frauen überführt. Er stand anfangs in Verdacht, auch Ulrike Reistenhofer getötet zu haben. Später verdächtigte man einen deutschen Fernfahrer, der eine Serie von Frauenmorden begangen hatte. Beide Männer wurden nun als Verdächtige ausgeschieden.
Der Mörder von Ulrike Reistenhofer kann dann gefasst werden, wenn er sich neuerlich etwas zuschulden kommen lässt. Sein genetischer Fingerabdruck wird jetzt automatisch mit allen neuen DNA-Spuren verglichen."


http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3236083/mordfall-reistenhofer-dna-stammt-vom-moerder.story

Zuletzt aktualisiert: 02.02.2013 um 06:05 Uhr



VG
nach oben springen

#2

Re: 16.07.1999 FF1 (LGK Steiermark) Mord an Ulrike R. (Street Parade)

in Filmfälle 03.02.2013 14:31
von bd-vogel • 570 Beiträge
Danke für das Update in diesem FF - die mysteriöse Irrfahrt der jungen Raverin mit der Bahn aus Zürich ist sicher einer der eindringlichsten Filmfälle der kurzen Butz-Ära, mit tollen Sprechertexten von Isolde.

Mir neu war auch eine schon etwas ältere Entwicklung in diesem Fall, die ein Artikel von 2008 in derselben Zeitung aufgreift:

Mädchenmord: Polizei sucht einen Dichter (Kleine Zeitung vom 10.4.2008 )

Demnach hatte ein Ermittler des steirischen Landesgendarmeriekommandos schon Anfang 2000 am Tatort an dem Grabkreuz, das die Mutter des Opfers dort aufstellen ließ, ein in Plastikfolie eingepacktes Gedicht gefunden und sichergestellt. Die mögliche Spur blieb aber bis 2006 unbeachtet, als Zeitungen das Gedicht aufgriffen - daraufhin stellte sich heraus, daß dieselben Verse bereits 2003 in einem Internetforum aufgetaucht waren, dort unterschrieben mit "Serial Killer".........

Der Absender ließ sich aber nur noch bis zu einer Wiener IP-Adresse zurückverfolgen, deren Benutzerdaten aber inzwischen gelöscht worden waren. Die Ermittler gehen aber davon aus, daß (Zitat) "die Person, die das geschrieben hat, mit dem Mord direkt oder indirekt zu tun hat. Sie hat einen gewissen Druck aufgebaut, den sie damit los werden möchte." (Zitat Ende). Bis 2008 wurde daran noch geforscht.

Ob man an dem Papier jetzt noch DNA-Abgleiche machen kann?

Bernhard.
nach oben springen

#3

RE: 16.07.1999 FF1 (LGK Steiermark und Kripo Bozen) Mord an Ulrike R. (Street Parade)

in Filmfälle 14.01.2014 14:28
von vorsichtfalle • 667 Beiträge

Hallo,


ich weiß nicht ob es hier bekannt ist, dass die Mutter von Ulrike ein Buch über ihre Tochter geschrieben hat: "Ulrike R. - Der Versuch eines Lebens"

Auf allmystery.de wiederum gibt es einen Thread zu diesem Fall. Dort postet eine Userin nun Ausschnitte aus dem Buch. Auf jeden Fall spannend.

http://www.allmystery.de/themen/km98142-9


nach oben springen

#4

RE: 16.07.1999 FF1 (LGK Steiermark und Kripo Bozen) Mord an Ulrike R. (Street Parade)

in Filmfälle 29.01.2016 20:51
von vorsichtfalle • 667 Beiträge

Der Fall hat zwar nichts direkt mit de Mord an Ulrike zu tun, aber dennoch gut, dass der Mord nicht vergessen ist



"Gleichzeitig könnte ein DNA-Abstrich genommen werden, um festzustellen ob es eine Übereinstimmung mit einem „Cold case“, also mit einem ungelösten Verbrechen aus der Vergangenheit gibt. Tolpeits Anwälte haben damit kein Problem, denn für sie steht fest, dass ihr Mandant in keine weitere Straftat verwickelt ist.

Das schwerste, bisher ungeklärte Verbrechen im Pustertal hat sich in der Nachbargemeinde von St. Lorenzen am 10. August 1998 ereignet. Am Rienzufer bei Ehrenburg wurde der Leichnam der Grazerin Ulrike Reistenhofer gefunden. Die Frau war ermordet worden. Vom Täter gibt es bis heute keine Spur. Innsbrucker Forensikern ist es im Jahr 2012 gelungen, männliche DNA vom Tatort sicherzustellen. Möglicherweise handelt es sich um das Erbgut des Täters."

http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/20...ml#.Vqp3yhAxkdU


nach oben springen

#5

RE: 16.07.1999 FF1 (LGK Steiermark und Kripo Bozen) Mord an Ulrike R. (Street Parade)

in Filmfälle 13.05.2017 13:11
von XYmittendrin • 593 Beiträge

Hallo liebe Leute, es könnte sein laut einem neuen Bericht, das man es im Fall Reistenhofer um einen Serientäter handel aufgrund einer DNA-Spur. ua. mit dem Mord an Lucile Klobut vom Juni 2015 FF2 und der ungeklärte Mord an einer Joggerin bei Freiburg Sudiofall aus welcher Sendung.Bevor ich da ne falsche Internetadresse schreibe guckt nach unter www.googlde.de mord an ulrike reistenhofer

Viele Grüße XYmittendrin


Guten Abend , meine Damen und Herren
nach oben springen

#6

RE: 16.07.1999 FF1 (LGK Steiermark und Kripo Bozen) Mord an Ulrike R. (Street Parade)

in Filmfälle 13.05.2017 19:21
von Oma Thürmann • 716 Beiträge

Artikel vom Freitag, 7. April 2017: https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-U...A-am-Pruefstand

In den „Cold Case“ Ulrike Reistenhofer kommt Bewegung. Aufgrund möglicher Parallelen zu den Frauenmorden in Endingen und Kufstein haben bundesdeutsche und Nordtiroler Gerichtspolizisten bei der Staatsanwaltschaft in Bozen die DNA-Daten und alle rund um die Ermordung der 19-Jährigen aus Graz relevanten Informationen abgeholt.
Der stellvertretende Leitende Staatsanwalt Markus Mayr steht auch weiterhin in engem Kontakt mit den Nordtiroler Ermittlern, aber auch mit jenen aus Baden-Württemberg, berichtet das Tagblatt "Dolomiten" am Freitag. Mayr hofft, dass der Abgleich, der jetzt zwischen den DNA-Spuren von den 3 Tatorten gemacht wird, die lang ersehnte Wende im Mordfall Reistenhofer bringt. Das Ergebnis dürfte schon in Kürze vorliegen.
Ulrike Reistenhofer aus Graz war am 9. August 1998 ermordet worden, tags darauf wurde ihr Leichnam am Rienzufer bei Ehrenburg aufgefunden. Obwohl in alle Richtungen ermittelt wurde, verliefen die Spuren im Sand. 2001 wurde der Fall ungelöst zu den Akten gelegt.


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Knudsen10
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1471 Themen und 18725 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de