#16

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 29.04.2010 13:05
von Heimo • 1.278 Beiträge
Wir haben einen eigenen Thread für den Fall Sonja A. Da dieses Verbrechen sowohl kein FF als auch kein SF bei XY war, sind die Angaben in diesem Thread fehl am Platze, da es - mit Ausnahme von abenteuerlichen Spekulationen - keinerlei handfeste Be- oder Hinweise gibt, dass die beiden Verbrechen vom selben Täter begangen worden sind. Suchen Sie sich also bitte den richtigen Thread heraus, wenn Sie Informationen zu dem Fall weiterhin veröffentlichen wollen.
nach oben springen

#17

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 29.04.2010 20:04
von Heimo • 1.278 Beiträge
Es ist korrekt, dass der Thread zu Sonja Ady geschlossen ist. Das hatte ich übersehen.

Ich möchte hier keine Erbsen zählen. Aber ein User hat hier lediglich auf Parallelen hingewiesen, die zwischen beiden Fällen bestehen. Man kann Ihnen, MsColumbo, nicht vorwerfen, dass Sie als Neuling die Chance am Schopfe ergreifen, um hier Ihr Wissen zu einem Fall, der nicht Hauptbestandteil dieses Threads ist, kund zu tun. Deswegen weise ich Sie freundlich darauf hin, dass wir zwischen XY-Fällen und nicht-XY-Fällen trennen. Einzelne Bemerkungen bzgl. möglicher Parallelen zu anderen Fällen, stellen i.d.R. keinen Anlass dar, nun auch den anderen Fall einzuweben. Bitte schreiben Sie diese Dinge künftig im richtigen Thread weiter. Notfalls macht man dafür einen an gegebener Stelle wieder auf.

Ich finde es übrigens erfreulich, wie schnell Sie das Forum kennen gelernt haben. Dann brauche ich Sie nicht extra darauf hinzuweisen, dass wir gerne sachlich, wenig reißerisch und bei Dissonanzen nach Möglichkeit unpersönlich bleiben.

Jetzt konzentrieren wir uns dann aber auch wieder auf die Ermittlungen im Mordfall Swantje.
nach oben springen

#18

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 29.04.2010 21:36
von bd-vogel • 570 Beiträge
Ergänzender Hinweis: Den Artikel & Link zum Fall Ady (kein XY-Fall und ohne Zusammenhang mit dem XY-Fall Swantje) hab ich in den Thread zu Ady rüberkopiert, dort steht die Nachricht im richtigen Zusammenhang. Dieser Thread hier soll sich mit dem XY-FF und seiner Fortentwicklung beschäftigen.

Ansonsten bitte allseits ruhig Blut - wenn ein Post mal im falschen Thread landet, ist das ja nicht schlimm und läßt sich leicht korrigieren. Kein Grund zur Aufregung.

Columbo9>PS: Gerade wenn man sich mit XY Fällen beschäftigt so wie Sie, wäre es vielleicht nicht schlecht, Augen und Ohren für Neuigkeiten und andere Justizvorkommnisse wie aktuelle BGH Entscheidungen offen zu halten und nicht nur im Gestern zu wurschteln.

Unser Schwerpunkt hier sind die XY-Fälle, weil wir seit jeher ein XY-Forum zur "Aktenzeichen"-Sendung sind und kein allgemeines Forum zum Thema Kriminalität sein wollen und können. Diese Schwerpunktsetzung werden wir hier auch in Zukunft beibehalten; mit "im Gestern wurschteln" hat sie nichts zu tun. Für nicht direkt mit XY verbundene Fälle haben wir aber ja auf Wunsch einiger unserer Forumsuser trotzdem den kleinen "Off-(XY-)-Topic-Bereich", den ihr dafür nutzen könnt. Ich denke, damit sollte allen gedient sein.

Hier bitte jetzt dann wieder nur noch fallbezogene Postings!

Viele XY-Grüße,
Bernhard.
nach oben springen

#19

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 18.07.2010 07:03
von Heimo • 1.278 Beiträge
Der Prozess bzgl. des Mordes an Swantje Starke beginnt demnächst.

http://www.nez.de/lokales/news0/parallelen-zum-anderen-mordprozess.html?tx_ttnewsextender%5BimgIndex%5D=0&cHash=bf6863b6c2

Ich bin bzgl. eines positiven Ausgangs im Sinne einer Verurteilung sehr skeptisch. Wunschdenken alleine wird wohl für eine Verurteilung nicht reichen. Wie stichhaltig die Beweise sind, kann ich aus der Ferne nicht abschließend beurteilen, fürchte aber, dass die Indizien nicht reichen werden. Nachdem der Verdächtige aus der U-Haft entlassen wurde, ist mir jedenfalls nichts bekannt geworden, was ihn weiter belasten könnte.

Den im Text gemachten Bezug zu dem Fall Sonja A. sollte man dabei aber vernachlässigen. Zum einen ist der Verdächtige im Fall Swantje als Täter im Fall Sonja A. ausgeschlossen worden, umgekehrt ist der Angeklagte im Fall Sonja A. bei der Ermordung von Swantje wohl gerade mal 13 Jahre alt gewesen. Selbst wenn er es gewesen wäre, könnte man ihn aufgrund seines Alters zur Tatzeit gar nicht anklagen.

Ich befürchte, dass eine weitere Parallele in beiden Fällen sein wird, dass es zu keinem Schuldspruch kommen wird.
nach oben springen

#20

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 22.07.2010 12:36
von Jiri Brei • 520 Beiträge
Heute war Prozessauftakt. Gegenüber Journalisten wurden folgende Aussagen getätigt:

Kai-Thomas Breas, Pressesprecher Staatanwaltschaft Stade:

Dem heute 50-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, vor ca. 30 Jahren eine 21-jährige Abiturientin grausam und zur Verdeckung einer Straftat getötet bzw. ermordet zu haben. Der Angeklagte soll das Opfer zuvor vermutlich entkleidet haben, zudem mit einem Schal oder Kälberstrick gewürgt und sein Opfer dann mit 64 Messerstichen getötet haben. Der Angeklagte ist bereits damals in das Visier der Ermittlungen geraten, da es einen anonymen Hinweis gab, dass der Angeklagte im Suff verplappert haben sollte. Ein Tatnachweis war damals nicht möglich. Jetzt gehen wir davon aus das ein Tatnachweis erbracht kann, weil DNA-Spuren auf Kleidungsstücken des Opfers sowie des verwendeten Kinderschals gefunden wurden. Danach hat sich der Angeklagte in so starke Widersprüche verwickelt, so daß die Staatsanwaltschaft meint, einen Tatnachweis führen zu können, den Angeklagten wegen Mordes anzuklagen. Das Opfer ist seinerseits in Neuenkirchen gefunden worden, es war auf einen abgelegenen Feldweg, an einem Wassergraben wo man die Leiche unbekleidet und um die Leiche lagen Kleidungsstücke und sie war übelst zugerichtet, weil Sie 64 Messerstiche aufwies. Der Täter ist bereits damals ins Visier der Ermittlungen geraten. Damals gab es noch nicht die Möglichkeit DNA-Spuren abzugleichen, erst im Jahr 2008, als dies möglich war, haben wir dann einen DNA-Abgleich vom jetzt Angeklagten gefertigt, dabei hat sich der Tatbestand bestätigt und insbesondere die auf dem T-Shirt des Opfers gefunden DNA-Spuren die eine Übereinstimmung des Angeklagten aufweisen, daß es sich um dem Täter handelt. Der Angeklagte ist wegen Mordes angeklagt. Wir gehen davon aus, daß er eine grausame Tötung verübt hat und darüber hinaus zur Verdeckung einer Straftat getötet hat. Beides erfüllt den Tatbestand des Mordes gemäß § 211 Strafgesetzbuch, in soweit hat der Angeklagte eine lebenslange Freiheitsstrafe zu erwarten.



Petra Baars, Presssprecherin am Landgericht Stade:

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor im Jahre 1981 eine 21-jährige Frau getötet zu haben. Die Frau soll gegen 23:00 Uhr einen späten Spaziergang vorgenommen haben. Der Angeklagte soll sie gezwungen haben, in abgelegenen Feldweg mitzukommen. Dort soll er dann die junge Frau mit einen Kälberstrick oder einem Kinderschal gewürgt haben, er soll außerdem die junge Frau gegen ihren Willen entkleidet haben oder sie gezwungen haben sich selbst vollständig zu entkleiden. Danach soll er mit einem Messer vielfach auf Sie eingestochen und Sie getötet haben. Im Jahre 2008 war der Angeklagte von der Polizei nach einen anonymen Hinweis als Zeuge vernommen worden. Er hat seinerseits eine freiwillige Speichelprobe abgegeben, durch diese Speichelprobe soll festgestellt worden sein, dß beim Opfer vorgefundene DNA-Spuren mit den DNA des Angeklagten übereinstimmen. Es handelt sich hier um den Tatvorwurf eines Mordes.


JB
nach oben springen

#21

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 22.07.2010 16:21
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Danke, Jiri. Das wird ein interessanter Prozess. Vielleicht erfahren wir im Prozeß noch irgendeine Überraschung.
nach oben springen

#22

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 22.07.2010 17:37
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Ferdinand H. bestreitet jedoch den Mordvorwurf am ersten Verhandlungstag.

Der Angeklagte räumt zwar ein, am Tatort gewesen zu sein und möglicherweise "in Panik" Kleidungsstücke berührt zu haben. Doch zu diesem Zeitpunkt sei Swantje Starke bereits tot gewesen, daher die DNA- Spuren auf dem T- Shirt.

http://www.charivari.de/nachrichten/angeklagter-bestreitet-30-jahre-zurueckliegenden-mord,211880.php
nach oben springen

#23

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 26.07.2010 13:58
von Heimo • 1.278 Beiträge
Ich war die vergangenen Tage in der Gegend (alte Heimat). Der Prozess wurde ausführlich in den Ortsmedien behandelt, ohne allerdings mit echten Neuigkeiten aufzuwarten. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass es nichts Neues gibt.

Ich rechne mit einem reinen Indizienprozess. Wenn nichts Unvorhersehbares geschieht, dann rechne ich auch mit Freispruch. Zwar finde ich es merkwürdig, dass der Verdächtige die Leiche gefunden haben will und sich danach nicht an die Polizei wandte. Für "der Alte", "Straße von San Francisco" oder anderen fiktiven Ermittlern mag das als Grund ja ausreichen, in der Realität muss dem Verdächtigen die Tat aber nachgewiesen werden. Und das ist ein hochgradig nicht-triviales Problem.
nach oben springen

#24

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 26.07.2010 16:47
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Der Prozeß hängt und fällt mit der DNA- Probe. Anscheinend gibt es nur DNA Material auf der Kleidung des Opfers, jedoch nicht auf der Leiche. Die Kleidung war verstreut. Vom Spurenbild am Tatort kann die Aussage des Angeklagten durchaus stimmen, eine andere Version muss erst bewiesen werden. Und das ist der Anklage bis heute nicht gelungen.

Eine Prognose wage ich diesmal nicht, ich lag in diesem Forum eigentlich mit diesen Aussagen immer falsch.

Das die Tat dem Täter nachgewiesen werden muss, ist für mich kein hochgradig nicht-triviales Problem, sondern ein sehr wichtiger Grundsatz unserer Rechtsordnung.

Wir werden immer mit dem Problem leben müssen, dass ein Schuldiger in einem Prozess freigesprochen wird, wir werden aber ganz selten das Gefühl haben, dass ein Unschuldiger verurteilt wurde. Mit diesem Ansatz kann ich sehr gut leben.
nach oben springen

#25

Re[2]: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 26.07.2010 18:00
von Heimo • 1.278 Beiträge
bastian2410>Das die Tat dem Täter nachgewiesen werden muss, ist für mich kein hochgradig nicht-triviales Problem, sondern ein sehr wichtiger Grundsatz unserer Rechtsordnung.

Keine Frage, da stimme ich Dir voll zu. In Beurteilung der konkreten Situation meine ich, dass es sehr schwer werden wird, dem Verdächtigen zweifelsfrei die Tat nachzuweisen. Wie das allerdings nach den bislang der Öffentlichkeit bekannten Fakten möglich werden soll, ist mir unklar.
Es ist für mich auch sehr wichtig, dass da tatsächlich der "Richtige" verurteilt wird und dafür ist es unerlässlich, ihm die Tat auch entsprechend nachweisen zu können.
nach oben springen

#26

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 10.08.2010 00:13
von Heimo • 1.278 Beiträge
Ich beobachte den Prozess aus der Ferne.

Dabei habe ich auch in einem anderen Forum mal beobachtet und festgestellt, dass das XY-Buch zumindest kurzfristig Gegenstand der Verhandlung war.

http://www.niederelbe-forum.de/wbblite/thread.php?threadid=1529&sid=033efe1792efd8d31e059ee95ff45efa&page=7

Schaut Euch auf dieser Seite das zweite Posting von dor Vidoc q an, "Der RA hat die Aussage angesprochen, dass Swanhilt als Zeugin in einem der Fälle Beggers, Streckenbach, Kielmann hätte aussagen sollen. Dieses stammt aus einem XY-ungelöst Buch."

Mir ist dieser Bezug von Swantje zu den Vermisstenfällen und deren angeblich geplanter Aussage auch nicht bekannt gewesen. Ich habe erstmals (und sonst nirgends) im XY Buch gelesen. Da ich ja aus der Gegend komme, habe ich sowohl die Berichte zum Verschwinden der drei Mädchen und zum Mord recht aufmerksam verfolgt. Dass Swantje als "Zeugin" über mögliche Verbindungen der Mädels zu Sekten aussagen sollte, wurde nicht in einer Silbe erwähnt.

Vielleicht lässt es sich ja herausbekommen, welcher der Autoren für dieses Statement verantwortlich ist und kann gegenüber den Behörden seine Quellen preisgeben.
nach oben springen

#27

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 10.08.2010 00:53
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
ich hatte damals diese Verbindung zum Verschwinden der 3 Frauen in einem Videoportal gepostet. Und tatsächlich habe ich danach keine Bestätigung für diese Annahme finden können, ausser der Info im xy Buch. Für mich sehr seltsam, da ich dies für eine sehr wichtige Information in diesem Fall halte, zumal die Presse ja die ganze Zeit über eine Verbindung zum Mord Ady spekulierte (für mich abwegig), aber eine Verbindung zu den Vermisstenfälle nicht erwähnte. Somit dachte ich damals, dass ich auf eine "Ente" reingefallen bin, obwohl sich das xy Buch immer als zuverlässige Quelle erwiesen hat.
nach oben springen

#28

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 11.08.2010 22:33
von Bolano • 5 Beiträge
Hallo true-crime-Freunde,
bei der Verhandlung in Stade wurden alle bisher vernommenen Zeugen (Bruder, Mutter, zwei damals ermittelnde Polizisten und die beste Freundin) nach einer geplanten Aussage Swantjes in den Fällen der vermissten Cuxhavenerinnen gefragt. Doch alle schüttelten nur den Kopf. Zum Teil musste die Frage mehrmals gestellt und erläutert werden, bis die Zeugen überhaupt verstanden, worum es ging.
Es scheint sich also tatsächlich um eine Ente zu handeln. Wäre aber trotzdem interessant zu erfahren, wie der Autor zu dieser Information kam. Falls er hier mitliest, kann er uns ja aufklären.
Im Thread der vermissten Cuxhaverinnen werde ich Euch gleich noch eine Version präsentieren, die die bisherigen Spekulationen wie "Bordell in Marrakesch", "schwanger in Berlin", "Hilferuf mittels eines Papiertaschentuchs" etc. an Skurilität noch in den Schatten stellt..
nach oben springen

#29

Re[2]: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 11.08.2010 23:11
von bd-vogel • 570 Beiträge
Bolano>Hallo true-crime-Freunde,

Hallo Bolano,

herzlich willkommen im XY-Forum!

Als "true-crime-Freunde" definieren wir uns hier aber nicht - uns hier geht es um Entwicklung, Geschichte & "Geschichtchen" rund um die Sendung XY, und vor allem um Machart/Präsentation/filmisch-szenische Umsetzung (einschließlich vieler 'Marotten' der XY-Filme, denen wir hier breiten Raum geben wollen, eben weil wir kein allgemeines "Forum zur Kriminalität" sein wollen und können), natürlich auch stets mit Blick auf spätere Ergebnisse (manchmal sogar bis hin zu ergangenen Urteilen) der sachdienlichen Hinweise in den behandelten Kriminalfällen, aber stets ausgehend vom Schwerpunkt XY selbst.

Bolano>Im Thread der vermissten Cuxhaverinnen werde ich Euch gleich noch eine Version präsentieren, die...

Die 'kleine Vorsichtsmahnung' an dieser Stelle bitte nicht falsch verstehen, aber - insbesondere mit Spekulationen, Vermutungen, Privattheorien jedweder Art im Zweifelsfall etwas sparsam umgehen, jedenfalls dann, wenn solche in seriöser Presse keinen Niederschlag fanden. Aber mit ein bischen rumklicken (auch auf der Website selbst, also www.zuschauerreaktionen.de mit ihren Unterrubriken, unter denen unser Forum nur einen Teil bildet) hier bei uns wirste das schon selbst rasch einschätzen können.

Beste Grüße & auf Wiederlesen (und natürlich: "bis dahin, Gut'n Abend!")
Bernhard.
nach oben springen

#30

Re: 26.2.1982 FF3 (Cuxhaven) Mord an Swantje Starke GEKLÄRT

in Filmfälle 12.08.2010 02:02
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
um auf das wesentliche wieder zurückzukommen: Hier der zweite Prozeßtag in der Zusammenfassung:

http://www.cn-online.de/lokales/news/swantje-starke-konnte-sich-nicht-gegen-ihren-moerder-wehren.html?cHash=02bed796de&print=1
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aus der XY-Gefriertruhe: Filmfallreview 2 - XY_Sendung vom 5. Oktober 1990, FF 1 (FINNENMESSER)
Erstellt im Forum Filmfälle von Tatort
0 13.02.2008 22:28goto
von Tatort • Zugriffe: 1057
2.8.2007 FF3 (Kripo Coburg) Raubmord an Supermarktfilialleiter
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
1 25.08.2013 16:06goto
von der_kommissar • Zugriffe: 992
08.12.2005, FF 3 (Kripo Gifhorn): Mord an unbekanntem Säugling
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
5 16.07.2011 16:09goto
von bastian2410 • Zugriffe: 1090
3.2.2010 SF4 (Kripo Cuxhaven) Vermisstenfall Nancy Köhn (Hechthausen)
Erstellt im Forum Filmfälle von Heimo
3 07.11.2009 09:46goto
von Heimo • Zugriffe: 969
XY-Fälle in komprimierter Form 2 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
4 30.04.2010 21:40goto
von Heimo • Zugriffe: 4940
26.02.1987 SF 5 (Fall 8, Kripo Mainz) Kriminalfälle aus Rhein-Main - Teil 2: Der Fall Manuela R.
Erstellt im Forum Studiofälle von TheWhite1961
6 02.04.2017 08:11goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 3221
Chronologische Filmfall-Konkordanz zu den HÖRZU-Downloads
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
0 23.02.2008 03:14goto
von bdvogel • Zugriffe: 2041
Fest oben: Chronologische Filmfall-Konkordanz zu den HÖRZU-Downloads
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
4 06.10.2017 16:46goto
von litex • Zugriffe: 6172
2.6.2005 FF1 (Kripo München) Mordfall Konrad Hahn
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
0 27.08.2010 00:09goto
von bd-vogel • Zugriffe: 1116

Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de