#61

Re: Fehler in XY-Filmfällen?

in Filmfälle 25.04.2010 11:46
von bd-vogel • 570 Beiträge
7.7.1978 FF1 (Kripo Mainz) Mordfall Karl-Heinz Gortner
Laut Ermittlungsakte, und auch laut Wolfgangs Sprechertext, wurde seine Leiche "bei Trechtingshausen, einige Kilometer stromabwärts [von Bingen]" aus dem Rhein gefischt. Trechtingshausen liegt am linken Rheinufer, einige Kilometer stromaufwärts von Bingen/Rüdesheim, hinter dem "Rheinknie".

In der ersten entsprechenden Filmszene ist aber anhand der Strömungsrichtung zu sehen, daß die Filmleiche(npuppe) am rechten Rheinufer treibt. In der zweiten dazugehörigen Szene ist dann oberhalb des Schiffes, das die Leiche(npuppe) ans Ufer bringt, das Niederwald-Denkmal ("Germania") zu erkennen, das ebenfalls rechtsrheinisch in den Bergen oberhalb von Rüdesheim liegt. Die Szene wurde also im rechtsrheinischen Rüdesheim gegenüber von Bingen/Bingerbrück gedreht und nicht im einige Kilometer stromabwärts gelegenen linksrheinischen Trechtingshausen.

Heißt aber auch (weil es hier im Thread ja auch immer um Drehorte geht): Es wurde im Prinzip tatsächlich in der Originalumgebung gedreht, das gilt auch für die kurze Bahnsteigsequenz am Bahnhof Bingerbrück (heute Bahnhof Bingen). Spätere "Rheinleichen-FF" bei XY zeigten oft nur eine unspezifische Uferlinie mit Wasser.

Bernhard.
nach oben springen

#62

Re: Fehler in XY-Filmfällen?

in Filmfälle 01.05.2010 13:51
von bd-vogel • 570 Beiträge
2.7.1971 FF3 (Kripo Kiel) Skelettfund

Den FF hab ich schon mehrfach angeschaut - erst heute aber fiel mir auf, daß es da einen für Grimmsche Zeiten sehr ungewöhnlichen Fehler im gesprochenen Dialog einer Szene gibt:

Der zuständige Förster klärt die Kripobeamten darüber auf, was es mit den (für Laien) merkwürdigen kurzen Holzstücken auf sich hat, die in direkter Umgebung des Fundorts der Leiche in der jungen Schonung aufgefallen waren: Fachmännisch abgeschlagene Reste vom unteren Stamm potentieller Weihnachtsbäume. Der Förster kann auch sagen, daß bei einer Begehung 1963 am späteren Fundort noch keine Leiche gelegen hat.

Daraufhin resümiert einer der Kripobeamten im FF: "Also, dann hätten wir die Liegezeit schon enger: die Leiche muß also nach 63 und vor 1968 dahin gekommen sein".
Dazu entgegnet sein Kollege: "Immerhin sind das fünfzehn(!) Jahre".

Im Skript stand sicher "fünf Jahre".

Bernhard.
nach oben springen

#63

Re: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 06.05.2010 00:46
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Durch Zufall gerade gesehen.

Der Mordfall Frauke Liebs aus der Nov. 2006(FF2). Das Opfer war eine Krankenschwesterschülerin, in der Vermisstenanzeige bei der Polizei steht jedoch Studentin.
nach oben springen

#64

Re[2]: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 06.05.2010 03:33
von bd-vogel • 570 Beiträge
bastian2410>Durch Zufall gerade gesehen.

bastian2410>Der Mordfall Frauke Liebs aus der Nov. 2006(FF2). Das Opfer war eine Krankenschwesterschülerin, in der Vermisstenanzeige bei der Polizei steht jedoch Studentin.

Gut beobachtet, da wird in der Tat in der sehr kurzen Filmsequenz eingeblendet, wie die Polizeischreibmaschine "Studenti(n)" schreibt.

Na immerhin ist ansonsten im FF konsequent von "Krankenschwesternschülerin" die Rede, und auch die Ausbilddungsstätte (die Krankenpflegeschule am St-Vinzenz-Krankenhaus in Paderborn) wird erwähnt und sogar "im Original" gezeigt.

Bernhard.
nach oben springen

#65

Re: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 15.05.2010 04:46
von bd-vogel • 570 Beiträge
"Schnee bei XY" - ein ewiges Thema!

In vielen FF (auch aus der Grimm-Ära) wurde ja in dieser Rubrik hier (und ihren Vorgängerrubriken in unseren älteren Foren) schon festgestellt, daß "das Wetter" der FF mitunter nicht zu den Zeitpunkten der rekonstruierten FF paßte, eben "Schnee im Sommer", oder auch verspätete (oder verfühte) Dunkelheit.

Hier mal ein umgekehrter(?) Fall zum Thema 'Schnee': In 11.01.1985 FF3 (Kripo Goslar), dem Mord am Autohändler Manfred S., liegt im FF kein Schnee (die Handlung soll Ende Februar 1987 spielen) - allerdings zeigen die (Polizei-?)Fotos, die im anschließenden Fahndungsgespräch vom Bahnhof Northeim und von dem Waldparkplatz, bei dem die Leiche des Opfers aufgefunden wurde, gezeigt werden, beide 'locations' tief verschneit.
(Oder wurden die Fotos für XY erst kurz vor der Ausstrahlung, also im Winter/Januar 1985 aufgenommen?)

So oder so - Schnee oder nicht Schnee, nur eins von beiden kann stimmen. (Wer den Wetterbericht für Ende Februar 1987 eruiert und die Frage löst, bekäme einen kleinen XY-Forum-Preis )

Bernhard.
nach oben springen

#66

Re: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 22.05.2010 21:05
von Peter Poppy Köhler • 244 Beiträge
Sendung vom 19.05.2010, FF4 (Überfall auf Antiquitätenhändlerin)

Bei einem Telefonat kurz vor der Tat teilt das spätere Opfer mit, es habe den Artikel vor drei Wochen, am 03. April bestellt.

Der Tattag ist jedoch der 08. Mai, das wären demnach knapp 5 Wochen nach der Bestellung...
nach oben springen

#67

Re: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 17.06.2010 04:34
von bd-vogel • 570 Beiträge
Continuity-Fehler in 9.4.1976 FF1 (Kripo Bielefeld), Supermarktüberfall mit Taxifahrer als Geisel:

Während den Ermittlern am Tatort schon erste Zweifel daran kommen, daß der (tatsächlich unbeteiligte) Taxifahrer zu den Tätern gehört, steuert der Täter/Geiselnehmer das Taxi durch ein entlegenes Gebiet. Dabei sieht man in einer Szene im Rückfenster des fahrenden Wagens die Reifenspuren, die das Auto in leichtem Schnee(!) hinterläßt; auch als der Täter den Fahrer auffordert, ein Stück bis zu einer Hofeinfahrt zurückzufahren. Unmittelbar danach (Szenenschnitt) biegt das Taxi in die Einfahrt ein (wo dann die Taxe zurückgelassen wird) - diesmal liegt kein Schnee...

"Needless to say": Der Fall spielt im Juli 1975... und selbst in Ostwestfalen liegt zu dieser Zeit für gewöhnlich kein Schnee. Jedenfalls kein sichtbarer

Bernhard.
nach oben springen

#68

Re: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 09.11.2010 04:57
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
ein Fall, der mir bei der Recherche für ein SF aufgefallen ist. Am 24.7.1981 wird als Fall 6 für Wien die Fahndung nach Hermine Hellemann ausgestrahlt. Den Zusschauer wird ein Foto gezeigt mit Gesicht der Gesuchten, jedoch ist der Name in der Einblendung falsch geschrieben. Dort steht Hermine Hellmann (ohne E zwischen l und m). Peter Nidetzky spricht jedoch den richtigen Namen bei der Fahndung aus.

In der Folgesendung wird der auf den Fehler hingewiesen und erneut ein Fahndungsfoto, diesmal mit richtigen Namen, gezeigt.

Übrigens ein toller Thread. Werde in Zukunft mehr auf Fehler in den FF achten.
nach oben springen

#69

Re: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 14.11.2010 14:35
von bd-vogel • 570 Beiträge
19.1.1968 FF1 (Kripo Köln) "Trümmergrundstück" (Mordfall Helga Müller)

Super-Filmfall mit jeder Menge 'Action' aus der 3. XY-Sendung (schaut mal in die Verfolgungsjagd: Demnach fährt die Kölner Kripo anno 1968 ein flottes Zweisitzer-Cabrio als Einsatzwagen! Porsche 911-light? Oder oh, Karman Ghia? )

Fehler gleich am Anfang: Als die Frau, die die Leiche entdeck hat ("die liegt da so komisch!") sich hilfesuchend an einen zufällig vorbeispazierenden 'sophisticated gentleman' ("na sollse sich mal ausschlafen") wendet, schlägt letzterer vor, die Polizei zu holen, "da drüben ist doch so 'ne komische Zapfsäule(!!! )", und meint ne Notrufsäule. Das Blinklicht oben auf der Notrufsäule (das immer erst dann angeht, wenn jemand die Sprechvorrichtung betätigt) blinkt aber deutlich erkennbar schon, bevor die beiden an der Säule eintreffen und der Mann den Polizeinotruf einschaltet, um den Leichenfund zu melden.
Ist zwar dunkel in der Szene, aber das beamende Drehkicht auf der "Froschzapfsäule" ( ) erkennt man sogar in shwartz-whyß!

Bernhard
nach oben springen

#70

Re: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 28.11.2010 03:08
von Eckes981 • 54 Beiträge
FF1 24.10.1997 (Kripo Traunstein) - Mord an holländischem Ehepaar

Etwa nach 8 Minuten:
Der Filmfall postuliert, dass das niederländische Ehepaar seine Mittagspause in Marquartstein verbrachte. Tatsächlich wurde aber nicht in dem Lokal vor Ort, sondern im Ausflugslokal "Chiemseefischer" in Hagenau direkt am Chiemsee, den man auch im Hintergrund erkennt, gedreht. Diese Lokalität liegt ca. 15 Kilometer von Marquartstein entfernt.
Warum man nicht vor Ort gedreht hat, ist mir auch angesichts der zu vermutenden Tatzusammenhänge ein Rätsel. Möglicherweise hat man im entsprechenden Lokal im Marquartstein keine Drehgenehmigung bekommen, weil die Gaststätte ungenannt bleiben wollte. Anders kann ich mir diesen Fauxpas kaum erklären;
nach oben springen

#71

Re: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 24.06.2011 08:32
von Ludwig • 547 Beiträge
15.1.1988 FF 1 (Schrebergrab, Mordfall Anja Aichele):
Hier ist mir eine zum Schutz minderjähriger Angehöriger des Opfers absichtliche andere Darstellung der familiären Verhältnisse aufgefallen: Im Film hat Anja einen Bruder, tatsächlich aber hatte sie eine Schwester.
18.4.1980 FF 1 (gelbe Öljacke, Mordfall Heike Greve):
Heike ging in die 10. Klasse des Gymnasiums. Das bei ihr im Zimmer liegende Mathematik-Buch habe ich bei meinem Mathe-Leistungskurs in der 12./13. Klasse bis zum Abitur 1979 verwendet und besitze es heute noch (Keil, Kratz et al.: Analysis 2, bsv-Verlag München 1976). Kein Wunder also, wenn Heikes Stärken im sprachlichen und vor allem im musischen Bereich angesiedelt waren...

Ludwig
nach oben springen

#72

RE: Re: Fehler in XY-Filmfällenzu

in Filmfälle 19.02.2014 23:40
von Ludwig • 547 Beiträge

29.9.1995 Filmfall 1: Mord am Kurierfahrer Erwin Lanzendörfer:

Trotz aller Fusionswellen im Bankgewerbe: Dass die Raiffeisenbank Hallbergmoos-Goldach eG ( Aufschrift an der Eingangstür) im Jahre 1995 zur Volksbank Limburg/Lahn gehört haben soll, möchte ich doch entschieden bezweifeln....

Viele Grüße
Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)
nach oben springen

#73

RE: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 08.03.2014 01:00
von Heimo • 1.285 Beiträge

3.3.1978 - FF 1 Mord an einem Unternehmer, der Mörder verstreut Gewürzpulver. Das Opfer heißt "Hartel", an der Türklingel ist "Hartl" zu lesen.

nach oben springen

#74

RE: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 11.03.2014 11:42
von Jiri Brei • 526 Beiträge

Zitat von Heimo im Beitrag #73
3.3.1978 - FF 1 Mord an einem Unternehmer, der Mörder verstreut Gewürzpulver. Das Opfer heißt "Hartel", an der Türklingel ist "Hartl" zu lesen.


Steht schon seit vier Jahren auf Seite 3 dieses Fadens

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#75

RE: Fehler in XY-Filmfällen

in Filmfälle 11.03.2014 20:34
von Heimo • 1.285 Beiträge

Zitat von Jiri Brei im Beitrag #74
Zitat von Heimo im Beitrag #73
3.3.1978 - FF 1 Mord an einem Unternehmer, der Mörder verstreut Gewürzpulver. Das Opfer heißt "Hartel", an der Türklingel ist "Hartl" zu lesen.


Steht schon seit vier Jahren auf Seite 3 dieses Fadens

JB



Stimmt... habe ich übersehen. Ich hatte extra vorher noch das Forum nach dem Namen durchsuchen lassen

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sendung vom 30.4.2008
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Sauerlandlinie
1 02.04.2008 22:58goto
von Meffert • Zugriffe: 663
13.11.1981 FF3 (Kripo Fürth) Fürther Aschermittwochsmord
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
0 08.07.2010 22:49goto
von bd-vogel • Zugriffe: 3109
XY-Fälle in komprimierter Form 3 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
5 20.06.2018 07:13goto
von SdB • Zugriffe: 7748
Fehler in VF
Erstellt im Forum Extra: Vorsicht Falle von Jiri Brei
0 19.11.2009 08:42goto
von Jiri Brei • Zugriffe: 1004
Fehler in Studiofälle
Erstellt im Forum Studiofälle von
0 10.10.2009 18:48goto
von • Zugriffe: 592
Sendung vom 09.07.2008
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Meffert
28 18.08.2008 10:31goto
von marienkäfer • Zugriffe: 2392
Fest oben: Threads in der Filmfall-Rubrik - allgemeine Übersicht
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
9 14.02.2013 12:38goto
von lep1980 • Zugriffe: 18190
XY-Fälle in komprimierter Form 1 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
9 31.08.2018 00:32goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 5136
Sendung vom 30.4.08
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Jiri Brei
31 03.10.2018 21:46goto
von Punker • Zugriffe: 3604

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Liebscher
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1490 Themen und 18908 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de