#1

Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 11.08.2010 14:45
von Kuller • 80 Beiträge
Mir ging so die Tage durch den Kopf wie man so im Laufe seines Lebens auf so ein Interessengebiet kommt.
Durch Berufe in der Familie, Erfahrungen an sich und/oder in seinem sozialen Umfeld ? Was hat Euch wohl dazu geprägt?

Ich war im Alter von etwa 10 / 11 Jahren als der Vater meines Schulbanknachbarn seine schwangere Geliebte ermordete und in einem Schacht auf einem Feld versteckte. Das Ganze geschah während seine Ehefrau und Mutter meines Banknachbarn auf einem Elternabend unserer Schule war. Irgendwie haben mich seither Themen rund um die Kriminalität und ihre Aufklärung nicht mehr losgelassen.
nach oben springen

#2

Re: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 11.08.2010 21:01
von bd-vogel • 570 Beiträge
Eine schöne Idee für einen Thread hier, vielen Dank, Kuller!

Bei mir hat das Interesse an dem Themenbereich wohl nur eine Hauptwurzel: Nämlich Edes XY! (Weswegen ich dann auch so begeistert war, als ich vor ein paar Jahren entdeckte, daß es noch andere "altgediente" Fans dieser Sendung gibt, usw., "the rest is history" )

Seit ich die Sendung so als junger Teenie erstmals sah (bzw. erstmals sehen durfte), war das eigentlich der wesentliche Anreiz - immer wenn dann mal was über aktuelle Kriminalfälle in der lokalen Zeitung stand (in der ich so ungefähr zur selben Lebenszeit zu blättern begann), dachte ich an die "Xy-Bilder" sozusagen. Ebenfalls auf das XY der Ede-Zeit führe ich mein Bewußtsein zurück, sozusagen im Alltag ein "gesundes(!) Mißtrauen" und Interesse an Sicherheitsfragen (Einbruchsschutz usw.) zu haben, da ist Ede quasi auch "dran schuld" , nicht nur mit XY sondern auch mit "Vorsicht Falle".

Das kombinierte sich mit einem Interesse an "Kriminalrätseln", das kam von einem Vater, der als er merkte daß mich die bei XY gezeigten ungelösten Morde interessierten, damals dann meinte "lies doch mal einen Kriminalroman", das war dann Agatha Christie (weil er die alle hatte), also wenn man so will, tat neben Ede auch Hercule Poirot einiges dazu
(Denn vom Interesse am fiktionalen Rätsel ists ja nur noch ein kleiner Schritt zum Interesse am realen, oder?)

Beide Interessenswurzeln treffen sich dann ein wenig, wenn ich heut solide (= nicht-vierbuchstabenzeitungs-artige) Bücher wie meinetwegen die Sachen von Harbort oder das neue Buch von Wilfling lese - die Auflösung selbst und ihre psychologischen Hintergründe, und das, was man aus geklärten Fällen sozusagen an "Lehren" ziehen kann.
(Wie z.B.: niemals den Telefonhörer anschauen ; niemals "sehr beliebt" zu werden ; immer mindestens zwei Schöpflöffel Suppe nehmen ; bei Bierkugeln aufpassen, ob man Bestelltes auch noch trinken wird , usw... ).

Also Scherz beiseite und mit knapperen Worten: Mein Interesse wurde im Prinzip rein medial (TV und Literatur) geweckt - von direkter Erfahrung mit Schwerkriminalität (wenn ich da an Kullers Story denke) blieb meine Lebenswelt/mein Umfeld bislang verschont, toi-toi...

Seit ich erwachsen bin, kommt bei vielen Aspekten (Geschichte der Ermittlungsmethoden, historische Entwicklung der Rechtsprechung, der Strafgesetzgebung und des Gerichtswesens usw.) natürlich heute auch ein gewisses berufliches Interesse hinzu, obwohl meine eigenen Forschungsschwerpunkte nicht in diesem Bereich anzusiedeln sind.

Bernhard.
nach oben springen

#3

Re: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 11.08.2010 22:05
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Bei mir ging das so 71/72 los, ich war 8/9, Rad fahrender Schüler in Gelsenkirchen und genervt von mir zuvor völlig unbekannten Straßensperren und Polizeikontrollen, weil die damalige Terroristin Meinhof nachts zuvor der Polizei entwischen konnte und bei uns um die Ecke eine von der RAF genutzte Wohnung entdeckt wurde. Da war mein Interesse an Kriminalität und allgemeiner Zeitungslektüre geweckt. Im Sommer 1972 durfte ich dann erstmals eine XY-Sendung sehen bei meinen Großeltern. Und kurz darauf begann Hansjörg Felmy (Kommissar Haferkamp) TATORTE im benachbarten Essen und Umgebung zu drehen, da habe ich oft mit Freunden nach der Schule zugeguckt.

Nachtrag:

Hab grad mal gegoogelt in Sachen Meinhof und einen SPIEGEL-Artikel aus jener Zeit gefunden: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43375749.html

In der Sendung vom 22.01.1971 (SF 1) präsentierte Ede Zimmermann übrigens ein aktuelles Meinhof-Foto, das aus gefälschten Papieren stammte, die die Polizei ihr in Gelsenkirchen noch abnehmen konnte, ehe die Dame Gas gab.
nach oben springen

#4

Re: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 12.08.2010 01:46
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
ich habe mit 18 Jahren(3 Tage nach meinen Führerschein) mal einen Strafzettel bekommen, der nicht gerechtfertigt war. Mein Vater hat gesagt, zahl dieses Knöllchen, es hat sowieso keinen Sinn. Seitdem wollte ich Jura studieren und habe ein belgisches Kennzeichen, den ersten Wohnsitz meiner Eltern. Evt. ändere ich das ab Oktober 2010, denn wurden auch Bußgelder innerhalb der EU kassiert. Aber ich habe keine Punkte in Flensburg...
nach oben springen

#5

Re[2]: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 12.08.2010 02:00
von bd-vogel • 570 Beiträge
bastian2410>ich habe mit 18 Jahren(3 Tage nach meinen Führerschein) mal einen Strafzettel bekommen, der nicht gerechtfertigt war. Mein Vater hat gesagt, zahl dieses Knöllchen, es hat sowieso keinen Sinn. Seitdem wollte ich Jura studieren und habe ein belgisches Kennzeichen, den ersten Wohnsitz meiner Eltern. Evt. ändere ich das ab Oktober 2010, denn wurden auch Bußgelder innerhalb der EU kassiert. Aber ich habe keine Punkte in Flensburg...


Ich sag mal: Dieses Posting ist auch ein Anreiz, sich mit Kriminalität zu beschäftigen... ich plädiere in solch offenkundigen Fällen für grenzüberschreitende Zündschlüsselsicherheitsverwahrung :

Aber OK, Du hast nur die Antwort gegeben, warum Du Jura studieren wolltest und Dich für kriminelle Tricks interessierst - aber so ist der Thread ja nicht gemeint

LG (= Liebe Grüße, nicht "Landgericht" *lol*)
Bernhard.
nach oben springen

#6

Re[3]: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 12.08.2010 02:06
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
bd-vogel>Ich sag mal: Dieses Posting ist auch ein Anreiz, sich mit Kriminalität zu beschäftigen... ich plädiere in solch offenkundigen Fällen für grenzüberschreitende Zündschlüsselsicherheitsverwahrung :

bd-vogel>Aber OK, Du hast nur die Antwort gegeben, warum Du Jura studieren wolltest und Dich für kriminelle Tricks interessierst - aber so ist der Thread ja nicht gemeint

bd-vogel>LG (= Liebe Grüße, nicht "Landgericht" *lol*)
bd-vogel>Bernhard.

war das jetzt ein Lob oder eine Kritik? Ziemlich zweideutig!
nach oben springen

#7

Re[4]: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 12.08.2010 02:28
von bd-vogel • 570 Beiträge
bastian2410>war das jetzt ein Lob oder eine Kritik? Ziemlich zweideutig!

Gell? War auch so gemeint...

Aber uns/den Threaderöffnungsfragesteller interessiert ja, woher unser "Interesse an Kriminalität" (OK, das mag etwas unglücklich formuliert sein, aber ich denke allen hier ist doch klar, daß gemeint ist: "Interesse an Kriminalfällen") kommt.

Und das ist ne spannende Frage glaub ich, grad weil wir hier in unserm Forum so ne große Mischung an verschiedensten Leuten (also ich meine: verschiedensten Alters, verschiedensten Berufes, usw) haben.

Grad weil ich selbst aber diesbezüglich (s.o.) sozusagen aus der "nicht-alltags-angeregten Fraktion" komme, fänd ichs persönlich sehr spannend zu hören: Was machte für Dich als (angehenden/so nen Beruf anpeilenden) Juristen das Thema "Kriminalfälle" besonders spannend?

Und: Was machte/macht es spannend, wenn jemand beruflich gar nix damit zu tun hat & auch nie zu tun haben wollte/will?

Ich denk, all dies sind Felder, die Kullers Eingangsfrage berühren. Die Frage ist klasse gestellt - ich freu mich schon auf viele weitere Antworten unserer Forumsmitglieder hier! Also, legt los!

Bernhard.
nach oben springen

#8

Re: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 12.08.2010 02:51
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
also, jetzt erzähle ich meine Lebensgeschichte: Mein Weg zur Kriminalität.

Der Auslöser war wirklich dieser Strafzettel, den ich im Sommer 1997 auf der Kö bekommen habe. (Bevor die Forumsmitglieder denken, die am xyTreffen im Münsterland dieses Jahr teilgenommen haben, wie kann so ein gut aussehender Typ schon fast Mitte 30 sein, ich bin ich der Schule zweimal sitzen geblieben). Eigentlich wollte ich BWL studieren, habe mich dann aber anders entschieden. Ich wurde damals von der ZVS (Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen) nach Gießen geschickt, und da hat mich der Fall Weimar (der Doppelmord einer Mutter an ihren Kindern) wirklich gefesselt. Der zweite Prozeß fand in Gießen statt. Damals haben wir den Prozeß durch meinen Professor Kreuzer (ein absoluter Kritiker gegen xy) besucht. Die Vorgeschichte haben wir ausführlich in der Vorlesung besprochen. Trotzdem wurde aus mir kein Strafverteidiger, obwohl ich in diesem Forum immer erzähle, diese Paragraphen sind so oder so auszulegen. Im Endeffekt muss ich immer zwei Stunden suchen, um eine gerechte Antwort zu geben.

Edit: xy war nicht der Grund für mein Interesse an Kriminalität. Ganz im Gegenteil, ich war damals verärgert, wenn nicht Derrick oder der Alte am Freitag lief.
nach oben springen

#9

Re: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 12.08.2010 14:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo, also bei mir war es auch XY, wo ich mein Interesse für Kriminalfälle bekommen habe. Es ging so etwa 1987 bei mir los. Was soll ich sagen: Es ist wie eine Sucht, sich XY anzusehen. Ich hoffe ja, das ich vielleicht mal irgendwann einen Hinweis auf einen XY-Fall haben werde-wer weiß!!! Ansonsten finde ich es auch gut, das dieser Thread eröffnet wurde. Dafür ein schönes-natürlich in einer Bierkugel serviert. Ich hoffe, das es noch mehr Postings zu diesem Thema geben wird. So denn, einen schönen Gruß von Schildi
nach oben springen

#10

Re: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 14.08.2010 22:43
von Rickybaby1977 • 299 Beiträge
Wirklich interessanter Thread!!! Tolle Idee!!!
Meine Geschichte hab ich schon einmal kurz auf dem XY-Treffen im Sommer erzählt, und ich erzähl sie gern nochmal.
Sie ist leider nicht ganz so heiter oder zum Schmunzeln wie manche andere Geschichte hier.

In den siebzigern wurde in XY einmal ein Mordfall behandelt, der sich in einer Stadt zugetragen hat, aus der mein Onkel samt vier Kindern stammten.(Richtig: Meine Cousins und Cousinen) Da jener Onkel der Bruder meines Vaters ist, tragen wir alle den gleichen Nachnamen.Meine Cousinen kannten das Mordopfer über die Universität; zufällig hatte das Opfer auch genau den selben Nachnamen. (Ich hoffe, man konnte mir bis hierher folgen.Wohlgemerkt: Ich selber kannte das Opfer NICHT.)Es war sowieso schon ziemlich gruselig einen Fall zu sehen, bei dem das Opfer den gleichen Nachnamen trägt,aber die Geschichte ging noch weiter. Als die Sendung vorbei war,klingelte bei uns das Telefon. Ich hab nicht mitbekommen, um was es genau ging. Aber in meiner Erinnerung ging es sicher um den Fall. Mein Vater wimmelte den Anrufer bald ab und machte noch irgendeine für mich recht bedrohlich wirkende Bemerkung.(So in Richtung:" Wenn, dann trifft es eh mich...")Ich habe die folgenden Nächte nicht so gut geschlafen...

Ich habe mich später niemals getraut, nochmal nachzufragen, was das für ein komischer Anruf damals war.Ich kann es mir nur so erklären, dass über diesem Fall in unserer Familie irgendein Tabu schwebte. Soviel ich weiß, ist der Fall aber geklärt und braucht mich daher nicht mehr ängstigen.

Bin schon gespannt auf weitere von euren Geschichten!!!

Liebe Grüße, Ricky
nach oben springen

#11

Re: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 27.08.2010 11:26
von Litzelwalchen • 113 Beiträge
Ich bin Journalist. Das heißt ein partout neugieriger Zeitgenosse. Kriminalität ist der Gegenentwurf zum Offensichtlichen. Es sind zudem einfach spannende Geschichten in der Welt der Kriminalität zu finden. Da man beruflich immer wieder damit konfrontiert wird, ist es ein Vorteil sich auf diesem Gebiet auszukennen. Meine besonderes Faible gilt der OK. Eine Initialzündung kann ich jetzt nicht ausmachen. Meine frühe Sozialisation als XY-Zuschauer könnte dazu beigetragen haben. Es ist halt die Realität, dass Verbrechen passieren. Wahre Verbrechen sind meist interessanter als fiktionale in Filmen, Bücher und gewöhnlichen Krimis.

Mittlerweile gefällt mir auch die technische Rekonstruktion und das Anbringen von Fallanalysen. Insgesamt sehe ich die Kriminalistik als einen sehr interessanten Wissenschaftsbereich an.
nach oben springen

#12

Re[2]: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 30.08.2010 13:44
von TomRai62 • 58 Beiträge
Litzelwalchen> Meine besonderes Faible gilt der OK. Eine Initialzündung kann ich jetzt nicht ausmachen. Meine frühe Sozialisation als XY-Zuschauer könnte dazu beigetragen haben. Es ist halt die Realität, dass Verbrechen passieren. Wahre Verbrechen sind meist interessanter als fiktionale in Filmen, Bücher und gewöhnlichen Krimis.

Mir ist damals, so ca. 1989 das Buch "Der Mob" von Dagobert Lindlau
in die Hände gefallen. Ich habe den Schmöker regelrecht verschlungen
und zeitweise sogar Alpträume von dem Inhalt bekommen.
Seitdem interessiert mich sowas.

Schöne Grüße an alle...

Tom
nach oben springen

#13

Re[3]: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 03.09.2010 15:37
von Litzelwalchen • 113 Beiträge
Litzelwalchen>> Meine besonderes Faible gilt der OK. Eine Initialzündung kann ich jetzt nicht ausmachen. Meine frühe Sozialisation als XY-Zuschauer könnte dazu beigetragen haben. Es ist halt die Realität, dass Verbrechen passieren. Wahre Verbrechen sind meist interessanter als fiktionale in Filmen, Bücher und gewöhnlichen Krimis.

TomRai62>Mir ist damals, so ca. 1989 das Buch "Der Mob" von Dagobert Lindlau
TomRai62>in die Hände gefallen. Ich habe den Schmöker regelrecht verschlungen
TomRai62>und zeitweise sogar Alpträume von dem Inhalt bekommen.
TomRai62>Seitdem interessiert mich sowas.

TomRai62>Schöne Grüße an alle...

TomRai62>Tom

Ein Klassiker! Der alte Mann lebt noch!! Er wurde übrigens massivst bedroht in der Folge der Erscheinung dieses Buches.
nach oben springen

#14

Re[4]: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 04.09.2010 14:06
von TomRai62 • 58 Beiträge
Litzelwalchen>Ein Klassiker! Der alte Mann lebt noch!! Er wurde übrigens massivst bedroht in der Folge der Erscheinung dieses Buches.

Ja, ist aber leider ruhig um ihn geworden. Naja, nächstes Monat wird
er 80, steht ihm auch zu.

Er schreibt auch im Buch, daß er während seiner Recherchen
schon von Sizilianern bedroht wurde.

Schwer nachvollziehbar ist die Anekdote mit dem (wiederum
sizilianischen) Taxifahrer. Der hat ihm angeblich umsonst gefahren,
weil Dagobert seine Bedrohungsspielchen mitgespielt hat. :

Ich warte immer noch sehnsüchtig auf eine überarbeitete Neuauflage
dieses Klassikers. Zum einen hat sich die OK seit dem auch stark
verändert zum anderen fehlen die neuen "Geschäftsfelder" wie z. B.
IT-Kriminalität bei Dagobert noch völlig. War damals halt noch kein
Thema...

Gruß,
Tom
nach oben springen

#15

RE: Wie entstand Euer Interesse an Kriminalität?

in Off Topic 07.01.2015 21:41
von Bravo • 8 Beiträge

Irgendwie fing es wohl so zwischen 1996 und 2000 an, als ich Ahnungen hatte bezüglich eines Diebstahls und einer Vergewaltigung. Aus der Pflege kommend waren mir Ursachenforschung und Zeitbestimmungen (Inkubationszeiten) innewohnend. Naja mit dem Verdacht blieb ich dennoch alleine.
2008 begab ich mich dann auf die Reise nach innen nachdem meine eigene Traumatisierung aufbrach.
Von da an überrolten mich die Ahnungen mitunter und heute sitze ich mit der mehrfach getätigten Aussage von Profis, ich hätte feine Antennen wieder alleine lach.
Als Kind war es für mich ein Highlight die Sendung sehen zu dürfen.
Fachliteratur lese ich seit 2010
Verinnerlicht habe ich den Grundsatz "Muß nicht sein , kann aber"
Traurig macht mich, daß oft in der Ursachenforschung vergessen wird daß auch ein als Kind sexuell missbrauchter Täter dennoch den freien Willen hat und diesen auch in dem Moment der Tat spürbar wahrnimmt.
Na und meine erste Begegnung mit einem Forum für kriminalfälle (Allmystery) die gibt es natürlich auch aber dazu kann ich ncihts sagen.


Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein

zuletzt bearbeitet 07.01.2015 21:46 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hallo in die Runde!
Erstellt im Forum XY-Fangemeinde von Eduard
5 24.09.2015 13:45goto
von Eduard • Zugriffe: 817
30.03.2011 FF1 (Kripo Lübeck) Vermisst: Katrin Konert
Erstellt im Forum Filmfälle von vorsichtfalle
1 16.03.2016 07:23goto
von Ede-Fan • Zugriffe: 594
Wie wäre euer Aufbau einer XY - Sendung?
Erstellt im Forum Rund um XY von Andelko
1 12.11.2014 18:10goto
von sklink • Zugriffe: 230
Netakte-Diskussion (Übernahme vom alten Forum)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
28 23.02.2009 20:40goto
von bdvogel • Zugriffe: 6128
1.10.2008 FF4 (Erding) Mordfall Anton Fanger (Tat des "Dr. Mord")
Erstellt im Forum Filmfälle von freemason
17 14.02.2013 10:00goto
von Waldmeister • Zugriffe: 3472
Claus Legal und der Preußenkönig
Erstellt im Forum Rund um XY von xyzuschauerseit72
0 31.08.2010 23:26goto
von xyzuschauerseit72 • Zugriffe: 484
13.11.1981 FF3 (Kripo Fürth) Fürther Aschermittwochsmord
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
0 08.07.2010 22:49goto
von bd-vogel • Zugriffe: 3109
Sendung vom 27.9.2007
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von bdvogel
1 07.02.2008 19:51goto
von bdvogel • Zugriffe: 1505
XY-Fälle in komprimierter Form 1 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
9 31.08.2018 00:32goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 5136

Besucher
1 Mitglied und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Schnappderwurst
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1488 Themen und 18904 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de