#1

Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 30.11.2015 22:34
von Down-Under-Steven • 27 Beiträge

+++ XY-Jahresauftakt +++
AKTENZEICHEN XY...UNGELÖST mit Rudi Cerne
Am Mittwoch, 20. Januar 2016, 20.15 h LIVE im ZDF

Fünf Verbrechen, fünf Kommissare und ein Ziel: Mit Hilfe der XY-Zuschauer endlich der Aufklärung einen großen Schritt näherzukommen. Gelingt es auch diesmal, die Fragen der Kripo zu beantworten?

Die geplanten Kriminalfälle dieser XY-Folge im Einzelnen:

1) 30 Jahre Ungewissheit
Die 17-Jährige wird zuletzt von einer Gärtnerin gesehen. Sie klingelt an der Haustür einer Freundin, dann verschwindet sie spurlos. Fiel die Schülerin einem Mörder in die Hände?

2) Mit dem Schlauchboot auf der Flucht
Drei maskierte Männer bedrohen die Angestellten eines Juweliergeschäfts und räumen das Schaufenster leer. Danach flüchten sie – in einem Schlauchboot…

3) Geldtransporter unter Beschuss
Drei vermummte Männer mit Maschinenpistolen stoppen einen Geldtransporter. Sie fordern die Besatzung auf auszusteigen. Als nichts passiert, schießen sie mit ihren Kalaschnikows…

4) Knapp am Tod vorbei
Zwei Männer überfallen eine vermögende Witwe in ihrem Haus. Vor ihrer Flucht fesseln und knebeln sie ihr Opfer. Die asthmakranke Dame bekommt keine Luft und droht zu ersticken.

5) Pistole im Nacken
Schock für die Angestellte eines Juwelierladens: Ein vermeintlicher Kunde zückt eine Pistole, zerrt die Frau nach hinten ins Büro und hält ihr die Pistole in den Nacken. Was hat der Täter vor?

nach oben springen

#2

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 07.12.2015 23:27
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Hey

Am ersten Fall beiß ich mir noch die Zähne aus. Weiß hier jemand was?
Fall 2 ist dieser: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104234/2993653


nach oben springen

#3

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 09.12.2015 16:38
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Hallo,


ein User hat mich auf allmystery darauf aufmerksam gemacht, dass es bei dem ersten fall möglicherweise um den fall Uta Flemming geht. es gibt dazu fast keine infos im internet, aber die rahmendaten passen (17 Jahre, 1985 verschwunden, auf dem weg zur freundin). Der User, aber auch verschiedene artikel ordnen das verschwinden in eine reihe von fällen in norddeutschland zw bremen und cuxhaven ein. ich empfehle hier die entsprechende, sehr gute diskussion auf allmystery https://www.allmystery.de/themen/km97692


nach oben springen

#4

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 13.12.2015 21:13
von Down-Under-Steven • 27 Beiträge

Hat jemand eine Idee, wobei es sich beim 5. Filmfall handeln könnte? Hört sich auf jeden Fall sehr spannend an.

5) Pistole im Nacken
Schock für die Angestellte eines Juwelierladens: Ein vermeintlicher Kunde zückt eine Pistole, zerrt die Frau nach hinten ins Büro und hält ihr die Pistole in den Nacken. Was hat der Täter vor?

nach oben springen

#5

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 16.01.2016 01:18
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

http://www.bild.de/regional/bremen/vermi...69392.bild.html


Der Altfall behandelt tatsächlich die vermisste Uta Flemming. Gerne mache an dieser Stelle noch einmal auf den entsprechenden Thread bei allmystery aufmerksam (siehe oben) , wo ein sehr engagierter User sehr viele Infos zusammengetragen hat.


VG


nach oben springen

#6

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 16.01.2016 13:41
von XYmittendrin • 614 Beiträge

Da bin auch mal sehr gespannt auf den Filmfall Fleming. Wenn man bedenkt, das sie vor 30 Jahren verschwunden ist, ob man da immer Zusammenhänge bekommt mit rund 12 weiteren Mädchen (Dezember 1979 Vermißtenfälle Beggers, Kielmann, Streckenbach), die auch immer noch vermißt werden und später irgendwo ermordet aufgefunden wurden sin. Eine wirklich sehr unheimliche Serie.
Viele Grüße XYmittendrin


Guten Abend , meine Damen und Herren
nach oben springen

#7

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 18.01.2016 21:42
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Oha!

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersac...RAF,raf134.html



"Bislang gab es keine heiße Spur. Erst die genaue Analyse der DNA-Funde in den beiden Fahrzeugen lassen jetzt präzise Rückschlüsse auf die Tatbeteiligten zu. Dabei gehen die Behörden offenbar nicht davon aus, dass es sich um eine terroristisch motivierte Tat gehandelt hat. Alle Pressemitteilungen wurden bisher von niedersächsischen Behörden verfasst. Wäre die Einschätzung eine andere, läge die Federführung bei der Bundesanwaltschaft und beim Bundeskriminalamt. Die Staatsanwaltschaft Verden wollte auf NAchfrage die NDR Informationen weder bestätigen noch dementieren. Der Fall wird am Mittwoch noch einmal in der Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" eine Rolle spielen."


nach oben springen

#8

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 19.01.2016 14:02
von northernstudio • 237 Beiträge

Wurde der Vermisstenfall Uta Flemming denn in Xy schon einmal behandelt? Wenn ja, in welcher HS war das?


"He Du, ah wattamall. I pin der Tokter Praun, kannscht du mir de Weg zun Weschtbahof zeiget? Dauert blos zeh Minuthabsautodabei...I must Medigamentet off da Bahn ruffbringa. I gebb diar zeh Moak wennmer mirhülsch..."
nach oben springen

#9

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 20.01.2016 10:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo northernstudio!
Ich glaube, dieser Vermisstenfall wurde noch nicht in XY behandelt. Sollte ich mich in diesem Punkt geirrt haben, so bitte ich mich zu entschuldigen.
So denn, einen schönen Gruß von schildi


"Bitte denken Sie daran! Wer uns nicht einschaltet, der kann uns nicht sehen!" (Schlußwort von Butz Peters aus der Sendung vom 06.10.2000)
"Er bestellt sich zwar ein Bier, aber trinken wird er es nicht mehr." (Sprechertext Wolfgang Grönebaum aus dem YOGTZE-Fall, FF 1, 12.04.1985)
"Die Kriminalität hat manchmal ein häßliches Gesicht." (Zitat von Ede aus der Sendung vom 11.12.1981 wegen einem schrecklichen Bild von einem unbekannten Toten)
nach oben springen

#10

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 20.01.2016 16:12
von pascal • 96 Beiträge

Da bin ich auf heute gespannt. Wurde ja in Bild-Schlagzeile gross aufgemacht. RAF , wer kennt die heute noch;, aber Unkraut vergeht eben nie. Altfälle habe ich leider ncht so drauf.
Man sieht sich


Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts - (Albert Enstn)
nach oben springen

#11

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 20.01.2016 16:35
von Indieflow • 23 Beiträge

Die angesprochenen RAF-Überfälle erinnern mich an einen Studiofall aus 2015.

nach oben springen

#12

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 20.01.2016 22:50
von Punker • 388 Beiträge

Zur ersten Ausgabe im Jahre 2016:

FF 1
Hier hätte es -meiner Meinung nach- mit einer Studiofahndung getan. An eine Wiederbelebung der RAF ist (zum Glück) nicht zu denken. (Gegenüber der Polizeiarbeit etwas sehr kritischere Menschen könnten zudem an eine Polizeipanne bgl. DNA denken :) Die betroffenen Personen der RAF werden seit Jahrzehnten gesucht, aber nicht gefunden, mal wieder etwas sehr ungewöhnlich, das besagte Personen immer noch nicht aufgespürt worden sind .)
1 von 3 Punkten

FF 2
Seit über 30 Jahren, genauer, seit Juli1985 (nicht Juni, wie leider falsch erwähnt) ist die 17 Jährige Uta Flemming spurlos verschwunden. Sie wurde allerdings mittlerweile für tot erklärt.
Letzter Ansatz ist die Beobachtung und Zeugenaussage einer Gärtnerin.
Der FF selbst bietet eine gute Heranführung an die Lebensumstände des Opfers nebst der Familie.
Dann endet der FF aber etwas abrupt. Im Prinzip ist der FF eine Aneinder-Reihung der Fakten, die ungewöhnlich, sehr ungewöhnlich dünn sind. Keine Spur zum Fahhrad noch zu anderen Gegenständen der Verschwundenen, wie das bei uns bekannten FF ansonsten der Fall war. Auch kein Verdacht, kein Hinweis auf eine Beziehungstat noch auf einen unbekannten Täter.
Die Nachbesprechung ist dagegen, insbesondere der Appel aus der Staatsanwaltschaft, sehr durchdacht gemacht. In diesem FF ist für mich vieles denkbar. Vom Zufallsopfer bis zum gezielten Opfer.
Letzter Ansatz ist demnach eher die Ansprache an den Täter oder einen Mitwisser (Gewissen), obwohl ein Mitwisser nicht direkt angesprochen wird (ungewöhnlich).
Durch die relativ lange Zeit seit dem Verschwinden besteht aber die Möglichkeit, dass Mitwisser (und eventuelle unbewusste Zeugen) leider schon verstorben sind. Was auch auf den Täter zutreffen könnte.
2 von 3 Punkten


FF 3
Ein durchdachter Raubüberfall, ungewöhnlich mit einem Schlauchboot auf dem Fluchtweg, eine gute schauspielerische Leistung können nicht darüber hinweg täuschen, warum dieser FF (in dem es Verdächtige gibt) ebenfalls überhaupt ein FF ist???
1 von 3 Punkten

FF 4
Im Sinne von „Nepper, Schlepper...“ ein gut gedrehter FF nebst guter Milieu-Studie eines eher unfreiwilligen Mittäters.
Die Fahndungsbesprechung verspricht eine gute Chance zur Festnahme der Online-Betrüger. Für mich der beste FF dieses Abends.
3 von 3 Punkten

FF 5
Wieder ein Raubüberfall, diesmal in Neuss, rekonstruiert dieser FF. Auch hier gibt es durch Bilder sowie einer ungewöhnlichen Tatwaffe gute Fahndungsansätze. Obwohl dieser FF nicht schlecht gedreht ist, droht er als dritter Raubüberfall in dieser Ausgabe unterzugehen (s.u.), was er nicht verdient hat.
2 von 3 Punkten

Fazit:
Das war keine besonders schlechte Ausgabe aber auch keine überragende Ausgabe von XY. Es gab einige sehr gute Ansätze, was die chauspielerische Umsetzung angeht (etwa im FF 3, als eine Frau aus einer "Reliogionsgemeinschaft" 2 fremde Männer anspricht) und auch erträgliche Spannungsmusiken. Trotzdem hat man sich bei der Auswahl der FF sehr ungeschickt angestellt. 2 waren in meinen Augen überflüssig.
Und das so ein wichtiger Fakt, wie im FF 2, das genaue Datum des Verschwindens, nicht richtig wieder gegeben wird, geht gar nicht!
Immerhin wertete der Online-Betrugsfall wie der gesamte 2. Teil die Sendung für mich etwas auf.
Und Studiofälle ?

Gesamt gesehen leider nur
schwach befriedigend (-).


zuletzt bearbeitet 20.01.2016 22:56 | nach oben springen

#13

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 20.01.2016 23:12
von Heimo • 1.320 Beiträge

Zitat von schildi im Beitrag #9
Hallo northernstudio!
Ich glaube, dieser Vermisstenfall wurde noch nicht in XY behandelt. Sollte ich mich in diesem Punkt geirrt haben, so bitte ich mich zu entschuldigen.
So denn, einen schönen Gruß von schildi



Hallo Schildi, du hast völlig Recht. Aufgrund der anderen Vermisstenfälle im Elbe-Weser-Raum habe ich recht genau verfolgt, ob es da weitere Fälle gibt, da manches Blättchen ja auch von Zsh. in der Vergangenheit sinniert hat.

nach oben springen

#14

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 20.01.2016 23:33
von Ludwig • 558 Beiträge

Hallo zusammen,

ich denke, punker ist mit seiner Einschätzung der Sendung zuzustimmen. Nach acht Wochen Sendepause war mir das insgesamt etwas zu dürftig, und beim RAF-Fall (da war's die Aussicht auf die Quote) und dem ersten Juwelierüberfall hätte es auch ein Studiofall getan.
Leider bietet der Fall Flemming für mich kaum Aussichten auf Aufklärung. Inwieweit er sich in die in jenen Jahren gehäuft auftretenden Mord-/Vermissstenfälle junger Mädchen in dieser Region einordnen lässt, ist schwer abzuschätzen.
Der RAF-Fall ging ja durch alle Medien, dennoch ein link von mir in dieser Sache:

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politi...art4306,3639008

Ich habe diese Quelle nur deswegen genannt, weil darin ein Name genannt wird, mit dem wir alle was anfangen können ...

Viele Grüße
Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)
nach oben springen

#15

RE: Sendung vom 20.01.2016

in XY-Hauptsendungen 21.01.2016 00:24
von Heimo • 1.320 Beiträge

Zitat von Ludwig im Beitrag #14


Leider bietet der Fall Flemming für mich kaum Aussichten auf Aufklärung. Inwieweit er sich in die in jenen Jahren gehäuft auftretenden Mord-/Vermissstenfälle junger Mädchen in dieser Region einordnen lässt, ist schwer abzuschätzen.
Der RAF-Fall ging ja durch alle Medien, dennoch ein link von mir in dieser Sache:

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politi...art4306,3639008

Ich habe diese Quelle nur deswegen genannt, weil darin ein Name genannt wird, mit dem wir alle was anfangen können ...





Ich habe seit dem Verschwinden der drei Mädchen aus und um Cuxhaven immer mal wieder über weitere Verbrechen bzw. Verschwinden von jungen Frauen aus dem Elbe-Weser Raum gelesen. Ob es da Zsh. gibt, ist für mich natürlich auch schleierhaft.

Übrigens lief heute bei brisant ein Bericht über die drei Alt-RAFler. Dort nahm unser Butz sachkundig Stellung zur RAF.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonathan
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1519 Themen und 19193 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de