#1

Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 11.07.2016 21:24
von Down-Under-Steven • 27 Beiträge

Themen:

Mord an junger Mutter
Eine zweifache Mutter verschwindet spurlos. Es spricht dafür, dass sie im Ausland ein neues Leben beginnen wollte. Aber Jahre später machen Arbeiter im Wald eine grauenvolle Entdeckung.

Schüler missbraucht
Auf dem Weg zur Schule wird ein Elfjähriger von einem vermeintlichen Polizisten angesprochen.

Drogenkontrolle
Er lotst den Schüler in ein dichtes Gebüsch.

Spurlos verschwunden
Eine Frau will ein Haus kaufen. Doch zum geplanten Notar-Termin erscheint sie nicht. Sie ist verschwunden, mit ihrem Auto. Immer mehr deutet darauf hin, dass ihr etwas zugestoßen ist.

Der XY-Preis 2016: Leben gerettet
Es ist ein Sonntag um die Mittagszeit, als eine 45-Jährige plötzlich einen markerschütternden Schrei hört. Barfuß läuft sie auf die Straße. Und sie kommt gerade zur rechten Zeit.

Tödliche Begegnung
Ein junges Paar ist mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause. Grundlos spuckt ein Passant die Frau an. Als der Mann ihn zur Rede stellen will, zückt er ein Messer und sticht zu.

Regie: Utz Weber
Moderator: Rudi Cerne

Wiederholungen:
04.08.2016 00:40 Uhr ZDFneo
09.06.2016 01:35 Uhr ZDF

nach oben springen

#2

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 11.07.2016 23:12
von Heimo • 1.320 Beiträge

Beim letzten Fall (Tödliche Begegnung) kommt mir der Fall am Isarufer in Erinnerung (http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha...54d45cd855.html). Der Fall wurde aber bei XY schon behandelt.

nach oben springen

#3

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 12.07.2016 12:39
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Fall 1 sollte dieser hier sein: http://www.noz.de/deutschland-welt/nordr...zuletzt-gesehen
http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/l...00448.bild.html

Fall 4 sollte ein uns bekannter sein: 9.2.1990 Studiofall (Kripo Lüneburg) Vermisstenfall Birgit Meier
http://www.mopo.de/hamburg/polizei/bewei...toetet-24130460


nach oben springen

#4

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 27.07.2016 16:28
von Hilty • 31 Beiträge

Der Fall soll auch dabei sein.

nach oben springen

#5

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 03.08.2016 10:35
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

10.000 Euro für Hinweise

Isarmord an Domenico L. wieder bei "Aktenzeichen XY... ungelöst"
Nina Job, 03.08.2016 09:03 Uhr



Drei Jahre nach dem Mord an Domenico L. hofft die Kripo noch auf den entscheidenden Hinweis – und lobt 10 000 Euro aus. Neuen Schwung in die Ermittlungen soll erneut "Aktenzeichen XY... ungelöst" bringen.

Wenn heute Abend ab 20.15 Uhr im ZDF die Live-Sendung „Aktenzeichen XY“ über die Fernsehbildschirme läuft, werden bei der Münchner Polizei die sogenannten Personenfahnder vom Kommissariat 101 bereitstehen. Zeitgleich wird der Sachbearbeiter, der bei der Mordkommission den Fall Domenico Lorusso († 31) mit derzeit fünf Kollegen bearbeitet, im Studio in Unterföhring Frage und Antwort stehen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Vielleicht meldet sich durch die erneute Schilderung des bis heute ungelösten, grausamen Verbrechens an dem Airbus-Ingenieur doch noch ein Zeuge, der den entscheidenden Hinweis geben kann. Der Fall wird bei der Sendung bereits zum zweiten Mal thematisiert. Für die aktuelle Sendung wurde der Mord vom 28. Mai 2013 nachgespielt.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters oder zur Klärung des Verbrechens führen, sind nach wie vor 10 000 Euro Belohnung ausgelobt.
Domenico L. wollte seine Verlobte schützen - da wurde er niedergestochen

Domenico Lorusso radelte am Abend des 28. Mai 2013, einem Dienstag, mit seiner Verlobten an der Isar entlang. Die beiden wollten nach Hause zu ihrer Wohnung in Haidhausen. Am Tag darauf wollten sie in ihre Heimatstadt Potenza in Süditalien reisen, um ihren Familien zu erzählen, dass sie heiraten wollen.

An der Erhardtstraße zwischen dem Deutschem Museum und dem Patentamt wurde die Verlobte plötzlich von einem Fußgänger angespuckt. Zeugen sagten später, der Mann habe einen längeren, dunklen Mantel getragen. Als Domenico ihn kurz darauf wegen der Spuck-Attacke zur Rede stellen wollte, stach ihn der Unbekannte nieder und flüchtete. Der 31-Jährige starb nur wenig später im Krankenwagen.


Trotz des enormem Ermittlungsaufwands ist es der Mordkommission bis heute nicht gelungen, den Täter zu ermitteln, geschweige denn zu fassen. Das Problem: Offenbar gab es zwischen Täter und Opfer keine Beziehung – wie sonst in 98 Prozent aller Mordfälle.


Die Kripo überprüfte mehr als 15 000 Personen und glich fast 5700 Speichelproben mit der DNA des Isarmörders ab – darunter auch Drogentote oder Menschen, die Suizid begangen haben. Die Polizei bat Ärzte um Hinweise, da sich der Mörder bei der Tat selbst verletzt hatte.

Insgesamt gingen die Ermittler mehr als 780 Hinweisen nach. Bis heute werden scheinbar grundlose Messerattacken oder Spuckangriffe mit dem Fall abgeglichen.

„Wir lassen nichts unversucht“, sagt Markus Kraus, Chef der Mordkommission, der AZ. Er hofft, dass sich aufgrund der erneuten bundesweiten Ausstrahlung vielleicht doch noch der entscheidende Zeuge meldet. Und der Fall doch noch gelöst wird.


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha...b97d4b1316.html


nach oben springen

#6

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 04.08.2016 01:42
von -Mercutio- • 4 Beiträge

FF1 fand ich sehr mysteriös.

Warum schreibt die Frau einen Tag vor ihrem geplanten Auszug einen herzlosen Abschiedbrief und macht sich ohne ihre Kinder aus dem Staub? Warum ruft sie vorher irgendeine Telefonnummer im Ort an und bittet dort aufgelöst und panisch um Hilfe? Warum bekommt ihr Lebensgefährte davon nichts mit? Und was hat es mit dem schwarzen Wagen auf sich, der auf dem Grundstück eintrifft, kurz nachdem der Sohn das Haus verlassen hat?

Meine Theorie: Der Lebensgefährte hat Wind davon bekommen, daß die Frau am nächsten Tag wieder heimlich abhauen wollte. Er wollte sie deshalb umbringen und hatte einen Komplizen. Nachdem der Sohn das Haus verlassen hatte, kam der Komplize ins Haus (schwarzes Auto). Der Lebensgefährte zwang die Frau zum Verfassen des Abschiedsbriefes um eine falsche Fährte zu legen. Der Frau gelang es noch in einem kurzen, unbeobachteten Moment irgendeine Nummer zu wählen (vielleicht hat sie sich in der Panik auch verwählt) und um Hilfe zu rufen. Schliesslich wurde sie vom Komplizen in das schwarze Auto verfrachtet (vielleicht hat der Lebensgefährte gedroht dem Baby was anzutun, wenn sie nicht mitspielt) und dann irgendwo getötet und verscharrt. Logischerweise fanden sich dann im Haus und beim Lebensgefährten keine Spuren, die auf eine Gewalttat hindeuten würden.

FF2 ist wirklich tragisch. Den Täter wird man wohl früher oder später durch einen DNA-Abgleich bekommen. Bei so einem Verhalten (spuckt Frau in Anwesenheit ihres Mannes an/geht direkt mit Messer auf den Mann los) muss man ja davon ausgehen, daß diese Tat kein Einzelfall ist und der Täter ein hohes Maß an krimineller Energie und Aggression besitzt. Ich hoffe der Fall wird geklärt.

FF3 ist unglaublich abartig und perfide. Warum man kein Phantombild gezeigt hat, obwohl Kind und Zeugin den Mann deutlich gesehen haben, verstehe ich allerdings nicht. Gewisse körperliche Merkmale (geringe Körpergröße/starkes Übergewicht) wird der Täter ja so schnell nicht verändert haben können. Abgesehen davon könnten Zeugen den Täter unmittelbar nach der Tat noch gesehen haben und weitere Hinweise geben oder Freunde und Bekannte des Täters könnten ihn auf dem Phantombild wiedererkennen.

Warum man ein gutes Phantombild nicht zeigt, mit dem Argument, der Täter dürfte sein Aussehen inzwischen verändert haben, erschließt sich mir nicht wirklich.

nach oben springen

#7

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 04.08.2016 07:18
von alex100 • 43 Beiträge

Ich möchte der Polizei danken, dass sie nach 30 Jahren den Mordfall an der alten Dame aufgeklärt haben. Es gehört schon eine gewaltige Beharrlichkeit dazu, nach so langer Zeit noch einen Reihentest durchzufüren und dann Erfolg zu haben. Die Botschaft, dass sich Mörder nie sicher sein können, wurde eindrucksvoll bewiesen, mein Kompliment.


zuletzt bearbeitet 04.08.2016 07:21 | nach oben springen

#8

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 04.08.2016 09:14
von Jiri Brei • 535 Beiträge

Zitat von -Mercutio- im Beitrag #6

Warum man ein gutes Phantombild nicht zeigt, mit dem Argument, der Täter dürfte sein Aussehen inzwischen verändert haben, erschließt sich mir nicht wirklich.


Wurde doch erklärt:
Der Täter hatte gute Ortskenntnisse müsste demnach lokal auch irgendwie bekannt sein. Wenn man jetzt mit einem brauchbaren Phantombild lokal fahndet und es kommt nullkommanix dabei raus, dann muss was an dem Phantombild falsch sein (evtl. hatte sich der Täter ja auch verkleidet). Konsequenterweise fahndet man dann lieber ohne dieses Bild...

Mir war die gesamte Sendung insgesamt zu sehr auf Emotionen und zu wenig auf Fahndungsansätze ausgelegt.

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#9

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 04.08.2016 11:45
von Muench76 • 36 Beiträge

Immer wieder interessant, wie unterschiedlich XY-Sendungen sein können. Es gibt Sendungen, in denen nur Überfälle (1x Bank, 1x Juwelier, 1x Supermarkt) und Einbrüche gezeigt werden. Und dann gibt es Sendungen wie die gestrige mit einem Mord, einem Fall von Kindesmissbrauch und 2 mysteriösen Vermisstenfällen.

Das waren insgesamt schon ziemlich krasse Fälle gestern. Der Mord an dem Italiener war total sinnlos. Die Verlobte wird sich wahrscheinlich heute noch Vorwürfe machen, dass sie ihren Freund auf den Mann, der sie angespuckt hat, aufmerksam gemacht hat. Hätte sie mal lieber ihren Mund gehalten.

Den Fall mit der "Drogenkontrolle" fand ich auch total beklemmend. Da wurde einem schon beim Zuschauen schlecht, obwohl ja nicht alles gezeigt wurde. Der arme Junge.

Bei der Klärung des Altfalls muss ich mich auch fragen, wie ein 17-Jähriger daraufkommt, eine 82-Jährige umzubringen und diese dann noch zu vergewaltigen. Einfach nur krank. Wird er jetzt eigentlich nach Erwachsenen- oder Jugendstraftrecht verurteilt? Da er zum Zeitpunkt der Tat erst 17 war, denke ich eigentlich, dass Jugendstrafrecht angewendet werden müsste. Allerdings geschieht so etwas ja auch immer mit einem erzieherischen Ansatz, den man bei einem mittlerweile 51-Jährigen jedoch vernachlässigen kann. Also doch Erwachsenenstrafrecht? Ich würde den lebenslänglich wegsperren. Aber wahrscheinlich kommt er sogar noch glimpflich davon, da er unter Drogeneinfluss gestanden hat.


zuletzt bearbeitet 04.08.2016 11:46 | nach oben springen

#10

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 04.08.2016 13:34
von -Mercutio- • 4 Beiträge

Zitat von Jiri Brei im Beitrag #8

Wurde doch erklärt:
Der Täter hatte gute Ortskenntnisse müsste demnach lokal auch irgendwie bekannt sein. Wenn man jetzt mit einem brauchbaren Phantombild lokal fahndet und es kommt nullkommanix dabei raus, dann muss was an dem Phantombild falsch sein (evtl. hatte sich der Täter ja auch verkleidet). Konsequenterweise fahndet man dann lieber ohne dieses Bild...


Der Täter wurde aber nach diesem Phantombild detailiert beschrieben. Auffallend klein und dick, kurze blonde Haare, Brille. Dreitagebart. Da hätte man das Phantombild auch gleich zeigen können. Das Kind hat den Mann schließlich über 1,5 Stunden gesehen und die Zeugin müßte ihn ebenfalls gut erkannt haben, da wird ein recht gutes Phantombild zustande gekommen sein.

Selbst wenn der Täter verkleidet war oder sein Aussehen inzwischen verändert hat (gefärbte Haare, Kontaklinsen statt Brille), so lassen sich auffällige Merkmale wie die geringe Körpergröße oder Gewicht nicht so schnell bzw. gar nicht verändern. Und es könnte immer sein, daß Zeugen den Täter am Tag der Tat irgendwo gesehen haben und sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet haben.

In der Sendung werden ja sogar Phantombilder von Tätern gezeigt, deren Tat schon Jahrzehnte her ist. Da ist die Wahrscheinlichkeit noch geringer, daß jemand den Täter wiederkannt hat und die Wahrscheinlichkeit noch größer, daß der Täter inzwischen völlig anders aussieht.

Zum Thema "Emotionen statt Fahndungsansätze":

Ja das ist leider seit einigen Jahren so. Die Filmfälle werden oft eher im Stil einer kurzen Seifenoper inszeniert, wo der Fokus auf der persönlichen Gefühlswelt des Opfers oder der Angehörigen gelegt wird.

Ich finde es auch nicht in Ordnung, daß die Taten immer mehr im Detail gezeigt werden. Warum muß man es so ausschweifend darstellen, wie der Täter den Jungen mißbraucht? Kann man da nicht subtiler mit Stilmitteln arbeiten? Ich hätte mir stattdessen mehr Details bezüglich des Weges gewünscht, den der Täter mit dem Jungen bis zum schließlichen Tatort zurückgelegt hat.

nach oben springen

#11

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 04.08.2016 14:10
von Joerg • 176 Beiträge

Zu meiner Schande muß ich gestehen, gestern erst verspätet eingeschaltet (ca. 5 Min.) zu haben, als der 1. Filmfall schon am Laufen war. Habe ich da am Anfang was verpasst, weil doch hier in der Vorschau steht, dass Arbeiter im Wald Jahre später eine grauenhafte Entdeckung gemacht hatten? Hiervon habe ich im Film aber nichts mitbekommen.
Ganz ehrlich habe ich für die Täteranalyse im Nachgespräch zum 2. FF keinen SInn gesehen. Dadurch wird die Sache auch nicht besser, selbst wenn der Täter evtl. seine Tat inzwischen bedauert sollte. Was ich aber stark bezweifle. Das Messer hatte er bestimmt nicht zur Holzschnitzerei dabei gehabt. Von einer Kurzschlußhanblung kann wohl kaum die Rede sein.


zuletzt bearbeitet 04.08.2016 14:11 | nach oben springen

#12

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 04.08.2016 18:08
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge

Interessante Fälle, schwach inszeniert. @Muench76: Da findet das Jugendstrafrecht Anwendung da er zur Tatzeit eben erst 17 Jahre alt war. Viel kriegt er wohl nicht. Schätze so 6-8 Jahre vielleicht.


zuletzt bearbeitet 04.08.2016 18:09 | nach oben springen

#13

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 04.08.2016 18:09
von LD-X 733 • 115 Beiträge

Das Phantombild ist noch im Netz zu finden.


Schließlich rutscht sie über ein paar Gelegenheitsjobs in die Prostitution. (Isolde in XY 227 FF 2)
nach oben springen

#14

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 05.08.2016 20:32
von northernstudio • 237 Beiträge

Diese Sendung war verhältnismäßig gut...!

https://www.youtube.com/watch?v=KAj_6GTAh5M


"He Du, ah wattamall. I pin der Tokter Praun, kannscht du mir de Weg zun Weschtbahof zeiget? Dauert blos zeh Minuthabsautodabei...I must Medigamentet off da Bahn ruffbringa. I gebb diar zeh Moak wennmer mirhülsch..."

zuletzt bearbeitet 05.08.2016 20:32 | nach oben springen

#15

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 05.08.2016 23:20
von Fritz Funke • 22 Beiträge

Ja, das war schon eine sehr emotionale Sendung. Besonders der Isarmord ging mir sehr ans Herz. Was mich dabei so schockierte, ist die Tatsache, dass es um nichts ging. Es hätte jeden treffen können. Das Leben ist manchmal einfach nicht fair.
Mich erinnert der Isarmord stark an den Mord im Grunewald bei Berlin an die Joggerin, die Sonntags mit ihrem Freund joggen will, und dann plötzlich von einem fremden niedergestochen wird, ohne ersichtlichen Grund. So etwas machen nur Menschen, die entweder geistig oder psychisch gestört sind, oder aber total frustrierte Menschen, die für Ihr Versagen die Gesellschaft verantwortlich machen. Sie suchen dann ein Ventil, um ihren Frust ablassen zu können. Ich wünsche mir sehr,dass dieser feige Mörder doch noch zur Rechenschaft gezogen wird.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Morde an Kinder und Jugendliche
Erstellt im Forum Filmfälle von XYmittendrin
2 28.01.2019 01:45goto
von Schildi1976 • Zugriffe: 382
Zum Tod von Günter Clemens
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
4 17.11.2017 18:14goto
von Patty • Zugriffe: 868
Unser Walter – Spielserie über ein Sorgenkind (ZDF, 1974)
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
4 17.07.2017 21:01goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 1048
Sendung vom 08.06.2016
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Down-Under-Steven
24 13.06.2016 20:24goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 2151
Politische Kriminalität/Terrorismus in XY
Erstellt im Forum Rund um XY von Unbekannter Toter
8 12.01.2017 14:40goto
von Unbekannter Toter • Zugriffe: 1280

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonathan
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1519 Themen und 19193 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de