#16

Re[2]: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 26.07.2012 15:10
von bd-vogel • 570 Beiträge
Joerg>Ich lese hier was von einer Person Frank Töppers alias Walter Seidenberg, mir sagt weder der eine noch der andere was. Hat der besagte Schauspieler in der Realität ein Juweliergeschäft eröffnet oder hat dieser im Film nur den Juwelier gespielt?

Hallo Jörg: Walter Seidenberg ist ein Schauspieler, der von 1995 bis 2011 in etwa 3.700 Folgen der ARD-Vorabendserie "Marienhof" die Rolle des Klempners "Frank Töppers" spielte und durch seine lange Mitwirkungszeit sowas wie das "Gesicht" dieser populären TV-Soap war.

Im gestrigen FF6 spielte Seidenberg einen Juwelier, der in seinem Geschäft ausgeraubt wird.

Meine Bemerkung, daß vom Überfall auf "Frank Töppers" gar nix im Kölner 'Express' zu lesen gewesen sei, war insofern ironisch gemeint... ("Marienhof", wiewohl in München gedreht, spielte in Köln).

Viele Grüße,
Bernhard.
nach oben springen

#17

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 26.07.2012 15:50
von bd-vogel • 570 Beiträge
Zu meinem kleinen "Brillen-Ede-Quiz":
Glückwunsch an Ludwig und Bastian, die beide die richtige Lösung geliefert haben! Danke für's Mitmachen (wir wollen doch solche "Besonderheiten", die ein wesentlicher Bestandteil unserer XY-Fanpage hier sind, nicht ganz aus dem Auge verlieren).


Die erste Hauptsendung, die Ede komplett mit Brille bestritt, war in der Tat die 114. XY-Sendung vom 9. April 1979 (das ist die Sendung mit dem legendären "Kiki"-Fall). Und sein erster Satz mit Brille (nach dem obligatorischen "Gut'nnn-Nab'nnd, meine Damen und Herren") : "Manchmal läuft es auch für die Polizei besser, als man zu hoffen wagt.", bezogen auf die Festnahme der in der Februar-Sendung gesuchten "Euro-Mutti".

Eine im Vergleich zum 'Gestell' der April-Sendung 1979 ungleich elegantere Lese-Halbbrille (dunkles Horn) trug Ede aber schon bei einigen Spätsendungen zuvor, etwa gegen Ende der 'Zuschauerreaktionen' zur 112. XY-Sendung vom 12. Januar 1979, und auch 1978 hatte er sie bereits während der Spätsendungen in den Händen bzw. vor ihm auf dem Tisch.

Aber zurück zur gestrigen Sendung:

bastian2410>Kritik an der Nachbesprechung: wieder nur Google Earth Karten. Ich würde als potentieller Zeuge nichts erkennen. Sorry!

Kann ich nur ganz dick unterstreichen - das ist ja nun schon seit Jahren zu kritisieren, und es ist sicher gut, es auch jedesmal zu wiederholen; diese "Karten" sind von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen absolut unbrauchbar und vor allem ohne jeden memotechnischen Wert. Das ist wirklich sehr ärgerlich, da es doch gerade hier darum geht, möglichen Zeugen das Erinnern zu erleichtern! Manchmal sind nicht einmal die Straßennamen eingeblendet (wie schlecht das gemacht ist, kann man auch in den Fall-Besprechungen auf www.e110.de "bewundern"). Man kann nur hoffen, daß sich das endlich einmal ändert.

Noch eine Beobachtung: Daß es im Studiofall 1 (Kripo Bonn; ermordeter Säugling auf Autobahnparkplatz) so "erstaunlich ruhig" (O-Ton Schlußabfrage und Zuschauerreaktionen) blieb, mag auch daran liegen, daß dieser Fall gleich ganz zu Beginn der Sendung, direkt nach dem "Guten Abend" und noch vor der gewohnten Vorschau auf die Fälle der ersten Sendungshälfte , im Eiltempo quasi durchgehechelt wurde. Da sind die Zuschauer anderes gewöhnt, nämlich daß erst so nach 2-3 Minuten der erste Fall zur Sprache kommt.
Die Eile ist auch deswegen unerklärlich, weil am Ende der Sendung ja noch mehrere Minuten übrig waren (die angenehmerweise mit einem diesmal besonders ausführlichen ersten Blick auf Zuschauerreaktionen durch Alfred Hettmer gefüllt wurden). Hier wäre es sicher besser gewesen, den Babymordfall mindestens erst nach der Fallvorschau am Sendungsbeginn zu bringen.

Bernhard.
nach oben springen

#18

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 26.07.2012 15:52
von bd-vogel • 570 Beiträge
Hier noch die Zuschauerreaktionen zur gestrigen 461. XY-Sendung:

Sex-Täter bald hinter Gittern?
Wieder war "Aktenzeichen XY... ungelöst" am Mittwochabend die meistgesehene Sendung. Trotz Urlaubszeit hielten 4,84 Mio. Zuschauer (18,8 Prozent Marktanteil) der TV-Fahndung im ZDF die Treue. Das könnte sich auf einen der Fälle besonders auswirken. Denn Phantombilder werden den Vergewaltigern von Jüterbog vielleicht zum Verhängnis. Die beiden Männer setzten eine Frau - vermutlich mit K.o.-Tropfen - außer Gefecht und bereiteten ihr eine Horrornacht. Mehrere XY-Zuschauer wollen die Männer jetzt auf den Zeichnungen erkannt haben.

Die zuständige Kripo in Potsdam ist dabei, diese neuen Spuren zu überprüfen. Besonders ein Hinweis hörte sich für Oberkommissarin Katrin Laurisch, die den Fall in der Sendung präsentierte, sehr viel versprechend an. Der Hinweisgeber will die Beiden zusammen gesehen haben und konnte sogar Angaben zu ihrem möglichen Aufenthaltsort machen.

Interessante Hinweise gingen auch für die Kripo Siegen ein. Der Fall: Ein unbekannter Mann sprengt Geldautomaten, um an den Inhalt zu kommen. Schwerpunkt der Taten ist Siegen. Und in dieser Gegend vermutet die Kripo auch den Täter. Auch diesem Fall erhielt sie Hinweise auf konkrete Personen, die dem Täter ähnlich sehen sollen. Seine Statur ist recht markant: dicker Bauch, kräftige Schultern, dünne Beine.

Erstaunlich ruhig hingegen blieb es bei einem Fall aus der Nähe von Bonn. Ein Baby war kurz nach der Geburt getötet und dann an der Raststätte Peppenhoven-Ost unter einen LKW gelegt worden. Hier hofft die Kripo Bonn weiter auf Zeugen, die dazu Beobachtungen gemacht haben.


Quelle: www.e110.de
nach oben springen

#19

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 26.07.2012 18:13
von Heimo • 1.263 Beiträge
Ich kann zur Sendung noch nichts sagen, da ich sie noch nicht gesehen habe. Mit Kind muss man seine Prioritäten anders setzen, aber ich sehe die Sendung gleich.
nach oben springen

#20

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 26.07.2012 18:17
von Punker • 321 Beiträge
nach oben springen

#21

Re[2]: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 26.07.2012 22:42
von Muench76 • 32 Beiträge
alex100>bei dem mord an der alten dame könnte es sich um einen auftragsmord handeln.

Und wer soll der Auftraggeber gewesen sein ?
nach oben springen

#22

Re[3]: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 27.07.2012 05:49
von Joerg • 161 Beiträge
bd-vogel>Hallo Jörg: Walter Seidenberg ist ein Schauspieler, der von 1995 bis 2011 in etwa 3.700 Folgen der ARD-Vorabendserie "Marienhof" die Rolle des Klempners "Frank Töppers" spielte und durch seine lange Mitwirkungszeit sowas wie das "Gesicht" dieser populären TV-Soap war.

Hallo Bernd,
vielen Dank für den Hinweis. Da habe ich wohl auf diesem Gebiet eine Bildungslücke , die mich aber weiter nicht stört.
nach oben springen

#23

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 27.07.2012 06:04
von alex100 • 43 Beiträge
muench76

ein mord ohne erkennbares motiv läßt für mich den schluß zu, daß jemand im nachhinein von einem ableben dieser frau profitieren könnte. (erbschaft ect.) vielleicht hat jemand angst bekommen, daß die dame trotz ihres hohen alters noch jemand kennen lernt.
aber ist reine spekulation und das sieht dieses forum nicht so gern, deshalb halte ich mich auch schon wieder zurück.
nach oben springen

#24

Re[2]: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 27.07.2012 18:16
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
alex100>aber ist reine spekulation und das sieht dieses forum nicht so gern, deshalb halte ich mich auch schon wieder zurück.

Lieber alex,

jetzt unterschätze dich mal nicht so sehr. Nachvollziehbare Spekulationen und eigene Überlegungen, die nicht total willkürlich aus der Luft gegriffen sind, sind durchaus willkommen, schließlich ist das hier ja auch ein Diskussionsforum. Und Habgier ist auch eins der ältesten Motive bei Mord und Täter bei Tötungsdelikten kommen zu 90% aus dem näheren persönlichen Umfeld des Opfers.

Aber ein Auftragsmord ist mE eher unwahrscheinlich, dagegen spricht die Art der Tatbegehung. Ein Auftragsmörder tötet sein Opfer nicht durch massive Gewalt gegen den Körper, sondern benutzt in der Regel eine Waffe.

Ich vermute ja eher, dass es sich um ein versuchtes Raubsdelikt handelt, der Täter aber durch die Nachbarn gestört wurde. Oder die Tat ist so aus dem Ruder geraten, dass der Täter aus Panik die Wohnung ohne Beute verlassen hat. Ob der Täter jedoch bei den Inserat- Kontakten oder im Drückermilieu (gab ja einen kleinen Wink im FF zu diesem Thema) zu suchen ist, ist natürlich schwierig zu beantworten.
nach oben springen

#25

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 28.07.2012 11:38
von Oma Thürmann • 705 Beiträge
An zwei bissigen Drehbuch-Einfällen und zwei Den-kenn-ich-doch-Effekten fand ich Gefallen: Während in FF4 die Möbelhaus-Angestellten heftigst traktiert werden, nähert sich die Maskenbildnerin (gespielt von Alex Anasuya) dem Tatort an, verabredet sich am Telefon: "Ich mach jetzt noch schnell 'n Job, is' aber easy, [...] 'n paar Leute schminken", um dann wenige Augenblicke später in einer Szenerie anzukommen, die eher eine Chirurgin als eine Visagistin erfordern würde. Autsch!

Eine erinnernswerte Gestalt ist auch der für die Tat ziemlich irrelevante Juwelier-Kunde mit dem teuren Hobby in FF6, der nicht nur von seiner charmanten Begleitung ("Ich hab' eher an Diamanten gedacht"), sondern auch noch vom ebenso charmanten Juwelier geschröpft wird. Lol, wie die jungen Leute sagen.

Gefreut hat mich das erneute Auftauchen von Ulrich Klaus Günther (Täter im XY-Preis-Fall), der seit den 90er Jahren (leider nur gelegentlich) zumeist in Täterrollen zu sehen ist, und sehr gefreut der Auftritt von Norbert Steinke, zwischen 1979 und 1987 mindestens 18-mal in verschiedensten Rollen bei Aktenzeichen vertreten, als Zeuge Karl-Heinz in FF1. Wer mal ein ausgefallenes Geschenk sucht: Auf Steinkes Homepage findet sich ein Link zu hamsterfelle.de!

Mit Gerhard Acktun als Kripo-Beamter in der Vorsendung waren nun also schon drei Fossile in zwei Sendungen zu bestaunen - kann meinetwegen so weitergehen.


Norbert Steinke 1981 in einer prägnanten XY-Rolle: Als Bankräuber, der seinen Verfolger als Geisel nimmt

nach oben springen

#26

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 28.07.2012 18:57
von Alice • 75 Beiträge
Mir hat die Sendung von der Aufbereitung her auch gut gefallen; weder überflüssige Gewaltdarstellungen noch ein allzu langes Drücken auf die Tränendrüse.

Leider entgeht der Filmcrew immer wieder ein wichtiges Detail, wenn sie einen FF drehen, der in Hamburg spielt: Wir haben hier KEINE Zeitungsautomaten...also diese Kästen, wo Zeitungen drinliegen, man wirft 'ne Münze in einen Schlitz, klappt den Deckel hoch & nimmt 'ne Zeitung 'raus (...wie heißen die Dinger denn richtig?).

Kam mir so vor, als müßte der Zeuge 'ne Berechtigung haben, sich zu später Stunde auf der Straße aufzuhalten. In Winterhude braucht's das nicht; es ist ein wunderbares Stadtteil, wo es sich schön flanieren läßt.

Vielen Dank an Oma für die Bilder - der Den-kenn-ich-doch-Effekt ist mir auch nur allzu bekannt, waren doch viele Darsteller Dauergäste bei XY (Dan van Husen, Joa v. Overstraaten etc).

Gruß
Alice
nach oben springen

#27

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 28.07.2012 20:07
von Tor • 15 Beiträge
Und habt Ihr auch "adelheid" aus der trickfilmzeit erkannt? Monika john als omi aus treusdorf ... (als bonner habe ich auch den kopf geschuettelt, michael komm mal ins rheinland und lern die ortsnamen!)
nach oben springen

#28

Re[2]: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 28.07.2012 22:13
von Jiri Brei • 514 Beiträge
calux>Die ermordete Hildegard Heinen aus Troisdorf hat Antworten auf ihre Bekanntschaftsanzeige bekommen, von denen 2 mit einer 50-Pfennig(!)-Briefmarke aus den 70er Jahren frankiert waren. Aua !

<Aus der Serie "Industrie und Technik", gültig bis 1982!
Welche Drogen nehmen die in der Redaktion ??

JB
nach oben springen

#29

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 29.07.2012 03:47
von LD-X 733 • 98 Beiträge
Da solche Marken nicht in der nächsten Postfiliale zu haben sind hat sie wohl ein Securitel-Briefmarkensammler absichtlich eingebaut - etwa: "Wer findet den Fehler?"

Erstaunlich, dass die Anmache "Du gutte Frrau! Was kosten?" nicht mit einer Ohrfeige, sondern mit einem geselligen Trinkgelage endet... (FF1)
nach oben springen

#30

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 29.07.2012 09:26
von Jiri Brei • 514 Beiträge
Nicht nur, dass mit den 50Pf-Briefmarken die Briefe dramatisch unterfrankiert sind, nein, es handelt sich ganz offenbar auch um einmal bereits verwendete Marken, die ausgeschnitten wurden.
Wird hier in XY Anleitung zum Betrug gegeben?
Ich finde, hier sind personelle Konsequenzen dringend notwendig...

JB
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1458 Themen und 18560 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de