#31

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 29.07.2012 10:23
von Oma Thürmann • 763 Beiträge
Hallo Tor,

danke für den Hinweis auf Monika John als "Adelheid"-Stimme! Irgendwie cool, dass du dich eigens dafür angemeldet hast :-)

Die Verbindungen zum Kinderprogramm sind, glaub ich, rar. Mir fällt auf Anhieb nur Arno Görke ein, der am 29.11.1968 im FF1 (Mord an mutmaßlichem Autodieb bei Recklinghausen) einen Abteilungsleiter spielte und dann in den Siebzigern mit dem Hasen Cäsar vom Unterhaltungs- ins Kinderprogramm wechselte; aber ein paar andere Fälle wird es schon noch geben, vielleicht kann ja jemand etwas beisteuern.

Diesen Briefmarken-"Gag" hab ich auch nicht verstanden - sollte der Witz heißen: "Alte Leute frankieren mit alten Marken", dann find ich ihn nicht witzig, außerdem rechne ich doch selbst noch in Reichstalern und nur an guten Tagen in Rentenmark, was issn daran lustig?
nach oben springen

#32

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 29.07.2012 14:42
von LD-X 733 • 121 Beiträge
50 Pfennig war das Standardbriefporto vom 1.7.1974 bis 31.12.1978. Vielleicht ein Fingerzeig des Requisiteurs auf seine XY-Lieblingsära...
nach oben springen

#33

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 29.07.2012 16:42
von Punker • 460 Beiträge
Ich weiß nicht, was einige hier mit dem Thema der 50 Pfennige Briefmarke bezwecken...

Nach Schätzungen gibs 1.000 Unternehmen in Deutschland, die die Briefzustellung - allerdings meistens in einem regional begrenzten Gebiet - anbieten.
Wie jetzt ein Regisseur JEDES Untenrnehmen zufrieden stellen soll (ohne die Gefahr Schleichwerbung zu machen), wüßte ich nicht.
Oder man hätte im FF alle Anbieter die in Troisdorf und den Raum Bonn Briefe zustellen, in die Kamera halten müssen.

Deswegen hat der Regisseur, wie ich finde geschickt, eine alte (heute nicht mehr erlaubte) Briefmarke (die auch nicht abgestempelt war) der Post verwendet und wollte wohl kaum auf alte Zeiten hinweisen, sondern zu erkennen geben, dass die alte Dame aus Troisdorf Post bekommen hat; von welchem Zusteller auch immer.

Zu Zeiten von Ede hatten wir ein Briefmonopol.
@einige
Heute nicht mehr...
nach oben springen

#34

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 29.07.2012 17:05
von Jiri Brei • 552 Beiträge
Wenn ich die Argumentation richtig verstanden habe (auch wenn ich ihr nicht folge) dann hätte eine Phantasiemarke auf die Briefe gehört, ähnlich den völlig irrelevanten Kfz-Kennzeichen, die mit Umlauten versehen sind.

JB
nach oben springen

#35

Re[2]: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 29.07.2012 17:54
von Punker • 460 Beiträge
JB>Wenn ich die Argumentation richtig verstanden habe (auch wenn ich ihr nicht folge) dann hätte eine Phantasiemarke auf die Briefe gehört, ähnlich den völlig irrelevanten Kfz-Kennzeichen, die mit Umlauten versehen sind.

JB>JB

Lieber Juri Brei,

eine 'Phantasiebriefmarke' ist ebenfalls falsch und wird nicht in einem öffentlich-rechtlichen TV-Sender verwendet.
Begründung: Da einige Postzusteller KEINE Briefmarke verwenden, sondern nur einen Stempel, würde diese sich ebenfalls diskriminiert fühlen und könnten klagen.
Gerade gestern habe ich einen Brief über ein solches Unternehmen erhalten

Autokennzeichen sind übrigens Hoheitsabzeichen und unterstehen nicht dem Wettbewerb.
Jedenfalls ist mir außer meiner Kreisverwaltung niemand bekannt, der Autokennzeichen in anderen Farben, Formen mit anderen Preisen, usw. vergibt. Würde auch etwas unübersichtlich, oder

Deswegen verwendet XY eine 50 Pfennige Briefmarke der Deutschen Post, die nicht mehr existiert und auf deren Gebiet (jetzt!) alle anderen Unternehmen Briefzustellungen betreiben und signalisiert damit völlige Wettbewerbsneutralität.

Würde man eine echte 55 Cent-Briefmarke verwenden, hätte man ebenfalls Klagen wegen Verstoßes gegen die Wettbewerbsneutralität, die gegeben sein muss, von Konkurrenzunternehmen der Deutschen Post AG am Hals.


Dies wird in anderen Ländern übrigens auch so seit Jahren praktiziert.
Kann hier gerne links vom Niederländischen TV reinsetzen.
Dort verwendet man übrigens Briefmarken der 80er Jahre.
In Belgien ebenfalls.
Da sieht man König Baudouin I. auf einer belgischen Francs Briefmarke...in einem Krimi aus dem Jahre 2010.

Ja, wir leben in der Tat im Jahre 2 0 1 2 und ein Postmonopol gibt es nicht.


VG
P.
nach oben springen

#36

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 29.07.2012 19:58
von Oma Thürmann • 763 Beiträge
Da dürfte dem ZDF der ganz große Briefmarkenskandal ins Haus stehen, weil mehrere Wettbewerber Millionen-Klagen einreichen werden: Der Brief des "Extrablatts", der die Antwortbriefe enthielt (links im Bild), ist nämlich mit der 2006 ausgegebenen Dauermarke "Schwertlilie" der Post (im Wert von 145 Cent oder wie diese neue Währung heißt, die ich nicht kapiere) frankiert.


nach oben springen

#37

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 30.07.2012 15:38
von Litzelwalchen • 113 Beiträge
Also ich finde diese Briefmarkenposse lächerlich. Die Sendung war das Sommerloch. Angaben zu Tatorten, die ich nicht über ein Foto einsehen kann, sind schwierig. Cerne fabuliert über Straße A in Dorf B. Ratter, ratter - tut mir leid, zu abstrakt, kein Deja-vu. Selbst wenn ich zum Tatzeitpunkt dort vorbeigelaufen sein sollte, so wird mich Google Earth nicht dran erinnern. Kann ja nicht so schwer sein, von den Kripos zu verlangen, dass sie drei bis vier ordentliche Fotos mitbringen.
nach oben springen

#38

Re: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 31.07.2012 07:03
von Jiri Brei • 552 Beiträge
Wenn "Punkers" Argumentation stimmen sollte, dürfen wir uns in den folgenden Sendungen auf eine wahre Flut von "Amalfi CS1800" freuen, damit künftig kein Autohersteller benachteiligt wird...

JB
nach oben springen

#39

Re[2]: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 31.07.2012 19:39
von Punker • 460 Beiträge
JB>Wenn "Punkers" Argumentation stimmen sollte, dürfen wir uns in den folgenden Sendungen auf eine wahre Flut von "Amalfi CS1800" freuen, damit künftig kein Autohersteller benachteiligt wird...

JB>JB

Hallo Jiri Brei,

wie das bei Autos i.d.R. läuft kannst Du gerne hier mal nachlesen:
http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article2338044/Wenn-Autobauer-den-Tatort-Wagen-holen.html


VG
P.
nach oben springen

#40

Re[2]: Sendung vom 25.07.2012

in XY-Hauptsendungen 19.08.2012 14:41
von bastian2410 • 1.578 Beiträge
bastian2410>Ich kann mich aus der Vergangenheit an 1 bis 2 Fälle dieser Art erinnern, heute jedoch eher selten ein Thema in der Sendung: Geldautomatensprengungen.

bastian2410>Seit November 2007 ist es in über zehn Fällen zum versuchten oder vollendeten Aufsprengen von Geldautomaten im Kreis Siegen-Wittgenstein und in angrenzenden Kreisen von NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz gekommen. In der Sendung sollen auch erstmals Fotos des Tatverdächtigen gezeigt werden, der vorab die Örtlichkeiten erkundet haben soll, bevor er dann die Geldautomaten mit einem Gasgemisch in der Nacht aufgesprengt hat. Die Ermittler erhoffen sich von der Ausstrahlung des Beitrags entscheidende Hinweise

bastian2410>http://www.siegener-zeitung.de/a/588194/stammt-der-34gasmann34-aus-der-region

hat der Täter wieder zugeschlagen, diesmal in Kassel? Vor drei Tagen hat ein Täter in Nordshausen, einem Stadtteil von Kassel, erneut nach ähnlichen Tatmuster einen Geldautomaten gesprengt. Die Kasseler Polizei prüft z.Zt. einen Zusammenhang zu den Automatensprengungen in Siegen.

http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/polizei-prueft-verbindung-tatserie-2462453.html
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1630 Themen und 19783 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de