#1

04.06.71 (Kripo Münster) FF3 Mord an Irmhild St. (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 11:08
von uschi • 132 Beiträge
Hallo zusammen,

Der Mord an Irmhild S. gilt in der Netakte und der XY-Wiki noch als ungelöst - tatsächlich wurde der Fall aber schon im Oktober 1972 geklärt.

Ein Redakteur der Ahlener-Zeitung hat mich darauf aufmerksam gemacht, und einen Artikel aus der Ahlener-Volkszeitung beigefügt.

Als Täter wurde ein 23-jähriger Arbeiter ermittelt, der zuvor durch mehrere Einbruchsdelikte in das Visier der Fahnder geraten war.

Beste Grüsse
Uschi
nach oben springen

#2

Re: 04.06.71 FF3 (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 12:20
von SimonF • 39 Beiträge
Moin Uschi und frohes neues Jahr!!!

Das ist ja eine sensationelle Neuigkeit.

Glückwunsch und Danke für diese wirklich gute Recherchearbeit!!!

Könntest du den Artikel vielleicht im Wortlaut hier ins Forum reinsetzen? Würde sicherlich auch die anderen interessieren.

Weißt du, welche Strafe er letztlich gekriegt hat? Liegen dir noch weitere Informationen vor?

Der Fall wurde ja sehr bewegend verfilmt: ich finde es entsetzlich, dass die Familie sich überhaupt nicht mehr für das Leben der eigenen Tochter und Schwester interessiert hat. Dabei war das Mädchen erst 15 Jahre alt!!!

Hinterher werden sich die Angehörigen bestimmt wie in solchen Fällen üblich schwerste Vorwürfe gemacht haben.

Ganz liebe Grüße!!!
nach oben springen

#3

Re: 04.06.71 FF3 (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 13:07
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
nicht schlecht, Herr Specht. Toll gemacht, liebe Uschi.

Auch ich fände es toll, wenn du die wichtigsten Passagen des Artikels ins Forum stellen könntest- quasi als Quellenangabe für die Unterlagen.

Sehr gut, liebe Uschi. Die Klärung wäre ohne dich wohl im Verborgen geblieben.
nach oben springen

#4

Re: 04.06.71 FF3 (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 14:49
von uschi • 132 Beiträge
Die Lorbeeren gehören ganz allein Herrn W. von der Ahlener Zeitung. Im Rahmen einer Nachbetrachtung stieß er auf den Fall und ist dann ganz von sich aus auf die xywiki zugegangen, in deren Email-Verteiler ich eben auch stehe.

@Bastian, @Heimo: ich habe euch die relevanten Artikel per Mail zukommen lassen.

Beste Grüsse
nach oben springen

#5

Re: 04.06.71 FF3 (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 14:55
von Heimo • 1.278 Beiträge
Hallo, lieber User Uschi

(@Bastian: Wie beim User Schorsch sollte man sich vom scheinbaren Gechlechts des Usernamens nicht auf das tatsächliche schließen...)

Ich hatte mir zum Jahresanfang gewünscht, dass sich in die Netakte mal wieder ein Fall einfügt, der längst gelöst, nur dass wir es noch gar nicht wissen. Dass hinter diesen Wunsch bereits nach 8 Tagen ein Haken kann, prima!

Auch wenn Du - berechtigterweise - die Lorbeeren dem Reporter zubilligst, so gilt Dir der Dank, dass Du dieses Ergebnis hier veröffentlicht hast, sonst wüssten wir es nämlich auch nicht.

Ich sehe mir den Text an und denke, dass ich in einem gesonderten Posting diesen nahezu unverändert von Dir übernehmen kann.
nach oben springen

#6

Re: 04.06.71 FF3 (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 15:16
von Heimo • 1.278 Beiträge
Ahlen.
Der Polizei gelingt im Oktober 1972, woran schon niemand mehr so recht geglaubt hatte: Sie klärt den Mord an der 15-jährigen Irmhild St. aus Pelkum-Lerche auf, der am 5. November 1970 für so großes Aufsehen, weite Anteilnahme und sogar für einen vielbeachteten Fahndungsbeitrag in der Sendung "Aktenzeichen XY..." gesorgt hatte. Bekanntlich wurde Irmhild St. in einem Waldstück an der Ortsgrenze von Ahlen und Walstedde tot aufgefunden. Die Kripo ermittelte in viele Richtungen. Am Wochenende des 28./29. Oktobers gesteht ein 23-jähriger Arbeiter aus Sennestadt bei einer Tatortbesichtigung wegen zahlreicher Einbruchdiebstähle auch dieses Verbrechen an dem Mädchen.

Sowohl Zufall als auch das gute Gedächtnis sowie die Kombinationsgabe eines Kriminalbeamten lösen die Überführung des Täters aus. Wegen einer ganzen Reihe von Einbrüchen wird der 23-Jährige als Untersuchungsgefangener in den Raum Hamm-Bockum-Hövel zu Tatortbesichtigungen geführt. Mehrere dieser Orte spielten auch im Mordfall St. eine Rolle. Der Verdacht der Kripo-Beamten, dass er eventuell der Täter sein könnte, erhärtet sich immer mehr. Schließlich wird er auch mit dem Tatort in Walstedde konfrontiert und legt ein umfassendes Geständnis ab. Zum Tatzeitpunkt war er 20 Jahre alt.

Seiner Schilderung zufolge hatte er das Mädchen in der Nacht zum 5. November 1970 als Anhalterin in seinem Wagen mitgenommen. Nachdem er sich an der 15-Jährigen vergangen hatte, habe er sie aus "Angst vor der Entdeckung" mit einer Schnur erdrosselt und dann in einem Waldstück bei Walstedde liegengelassen.
nach oben springen

#7

Re: 04.06.71 FF3 (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 15:27
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Vielen, vielen , vielen Dank an Uschi und Heimo.

Ob Männchen oder Weibchen, ganz tolle Recherchearbeit. Solche Ausgrabungen aus den Uralt- Archiven sind die besonderen Augenblicke in diesem Forum.

Danke.
nach oben springen

#8

Re: 04.06.71 FF3 (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 17:46
von Oma Thürmann • 720 Beiträge
Bewegend.
Vielen Dank an alle, die an der Recherche beteiligt waren.
nach oben springen

#9

Re: 04.06.71 FF3 (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 08.01.2013 17:55
von schorsch • 162 Beiträge
Auch vom Schorsch oder Luise vielen Dank für die Beiträge! Gruss vom Schorsch
nach oben springen

#10

Re: 04.06.71 (Kripo Münster) FF3 Mord an Irmhild St. (Muldenkipper-Mord)

in Filmfälle 09.01.2013 19:58
von Ludwig • 531 Beiträge
Auch von meiner Seite ein großes Kompliment für die Recherche und dieses Ergebnis!
Wenn ich mich recht entsinne, wäre dies dann der erste geklärte Anhalterfall in der XY-Geschichte.
Dann war also dieser ominöse Muldenkipper zwar ein gruseliges Moment in der eindrücklichen Verfilmung, letztendlich wohl aber eine falsche Spur. Es würde mich ja schon interessieren, ob dieser Fahrer gefunden wurde.
Ach ja: Das besagte Spiel am Tattag im Europapokal der Landesmeister Borussia Mönchengladbach gegen den FC Everton endete 1:1; das Tor für die Gladbacher erzielte, man mag es kaum glauben, Berti "Der Terrier" Vogts.
Viele Grüße an alle, und
Ludwig
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sendung vom 05.04.2017 (Folge 517)
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Down-Under-Steven
25 11.06.2017 18:30goto
von Ludwig • Zugriffe: 2357
Autokino-Mord 1962
Erstellt im Forum Off Topic von northernstudio
1 12.04.2015 20:03goto
von northernstudio • Zugriffe: 573
Fälle, deren Aufklärung nicht in XY bekanntgegeben wurde
Erstellt im Forum Filmfälle von Heimo
25 02.02.2013 21:20goto
von Paul Schremser • Zugriffe: 9216
5.4.2002 FF3 (Kripo Nürnberg) Mordfall Gerhard Brand
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
3 13.11.2012 20:13goto
von bastian2410 • Zugriffe: 2231
Sendung vom 15.11.2007
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von bdvogel
0 05.02.2008 19:40goto
von bdvogel • Zugriffe: 1905
Fahrkarte erhobener Daumen - die Anhaltermorde bei XY
Erstellt im Forum Filmfälle von Ludwig
63 23.09.2017 13:13goto
von XYmittendrin • Zugriffe: 15664
(Fast) ein Tabu: Nacktheit bei Aktenzeichen
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
5 02.11.2015 15:39goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 2809
Sendung vom 13.12.2007
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von bdvogel
1 27.03.2008 05:40goto
von sunny • Zugriffe: 1299
Update Netakte 2008/2009
Erstellt im Forum Filmfälle von Heimo
179 26.01.2017 21:19goto
von Iqbalhillmann • Zugriffe: 28605

Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kassandra
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1476 Themen und 18761 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de