#16

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 13.05.2011 07:23
von Joerg • 161 Beiträge
@Ricky
trotzdem sollte man sich auf das Wesentliche konzentrieren, da kann so ein Hund noch so niedlich sein und zur Erheiterung beitragen.

zurück zu Thema:
Polizei hat wohl ein paar Zweifel, was den Überfall auf Patricia Klasnic angeht.
http://www.bild.de/news/inland/ivan-klasnic/frau-ausgeraubt-17870712.bild.html
Sicherlich soll man bei so einer Geschichte mit falschen Verdächtigungen vorsichtig sein, aber zu den Punkten stellt sich für mich eine weitere Frage.
Was kann der Täter mit der Miniaturausgabe der Meisterschale und des DFB-Pokals anfangen? Selbst wenn der materielle Wert ziemlich hoch sein sollte, dürfte es sehr schwierig sein, diese Gegenstände zu Geld zu machen.
nach oben springen

#17

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 13.05.2011 12:00
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Ich fand die Sendung sehr mäßig, etwas besser aber als die letzten 2. Der Autobahnfall(ein guter Freund fuhr kurz hinter dem Geschehen und stand dann 6 Stunden im Stau) und der Taxiüberfall waren überdurchschnittlich.
nach oben springen

#18

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 13.05.2011 15:10
von Heimo • 1.263 Beiträge
Ich fand die Sendung befriedigend, ohne dass übertriebener Glanz aufkommen konnte. Die Betroffenheitsdarstellung und Szenen der traumatischen Bewältigung wurden zurückgefahren.

Ich fand den Fall mit dem Vergewaltiger gut dargestellt. MAn hat sogar kapiert, dass man manchmal einfach den Fokus der Kamera vom Geschehen wegdrehen kann, ohne der Wucht es Verbrechens etwas zu nehmen.

Zwar fehlte der Mord, aber das mysteriöse Verschwinden des Mannes in FF4 fand ich schon gut und überzeugend dargestellt. Dieser Vermisstenfall ist m.E. kein Mordfall, da die Leiche fehlt. Es gelang sogar, eine vermutlich zwielichtige Persönlichkeit aus der Gruppe lichtscheuer Gestalten positiv darzustellen.

Natürlich hatte die Sendung ihre Schwächen. Der Einspieler mit dem Hund musste nicht sein und ob der letzte FF unbedingt hätte als FF enden müssen...
nach oben springen

#19

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 13.05.2011 22:25
von Dennis • 19 Beiträge
Mir ist aufgefallen, dass außer den Filmfällen alle anderen Einspieler von einem neuen Sprecher gesprochen worden, dessen Stimme ich auch sehr gut und passend zu XY fand. Finde ich eine gute Lösung, denn alles von Michael Brennicke sprechen zu lassen, war zuletzt grenzwertig. Auch wenn ich natürlich eine ganz bestimmte Frauenstimme noch viel lieber wieder bei XY hören würde.
nach oben springen

#20

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 13.05.2011 23:27
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Durchschnitt, jedoch mit steigender Tendenz zu den letzten Sendungen. Fing sehr gut an, nahm in der zweiten Hälfte der Sendung jedoch ab. Die Arbeit des Spürhundes fand ich interessant, eine Vorführung der Künste des Hundes in der Sendung hätte man sich sparen können.

Sehr guter letzter Studiofall. Auch die Schaltung nach Hannover zum Leiter der Soko Dennis war interessant.
nach oben springen

#21

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 14.05.2011 12:32
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Quote vom Mittwoch für Aktenzeichen xy:

4,1 Mio Zuschauer bei einem Marktanteil von 13,9%.

Ein eher unterdurchschnittlicher Wert, vor allem ohne Fußballkonkurrenz.

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=49571&p3=
nach oben springen

#22

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 14.05.2011 19:23
von kurz davor • 20 Beiträge
Ich fand die Sendung langweilig.

Der Beginn (die ersten beiden Fälle) war noch stark, danach wurde es von Minute zu Minute schlechter. Am Ende dachte ich nur, hoffentlich ist es bald vorbei...und dann kam noch ein Hochlicht, nämlich der Studiofall "Litauer". Das hat mir früher schon immer gut gefallen, wenn es ganz zum Schluß noch einmal mysteriös wurde.

Absolut unterirdisch war zum einen das Interview mit diesem komischen Innenminister (habe ich sofort den Ton abgedreht), zum anderen der Fall "Klasnic". Das war reine Effekthascherei, hier wollte man mit einer "Prominentenfamilie" Quote machen, sonst nichts. Oder warum war die Nachbetrachtung dieses Falls so erschreckend arm an Details und wichtigen Fragen zur Aufklärung? Warum wurde über die Täter so gut wie nichts gesagt? Noch nicht einmal Phantombilder oder sonstige Beschreibungen wurden präsentiert, obwohl die Täter im Film unmaskiert waren. Welcher Zuschauer soll hier bitteschön den entscheidenden Hinweis liefern können? Einfach grauenhaft.

Und noch etwas: Das Interview, wo dieser Mensch zum Fall "Dennis" (glaube ich) zugeschaltet war. Absolut überlüssig. Nichts, was man nicht schon wüsste.
nach oben springen

#23

Re[2]: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 15.05.2011 02:44
von Laniol • 130 Beiträge
kd>Und noch etwas: Das Interview, wo dieser Mensch zum Fall "Dennis" (glaube ich) zugeschaltet war. Absolut überlüssig. Nichts, was man nicht schon wüsste.


Ist mir auch aufgefallen. Überflüssig!
nach oben springen

#24

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 15.05.2011 21:13
von Ludwig • 523 Beiträge
@ kurz davor:
Schon in Deinem Beitrag zur letzten Sendung hast Du viele Aspekte thematisiert,
die dem aktuellen Format fehlen, um wieder Nervenkitzel, Gänsehaut etc. auszulösen, nicht nur bei mir, sondern auch bei vielen anderen. Es kann also nicht nur an meiner ganz persönlichen Nostalgie liegen, wenn das Aufwühlende früherer Jahre fehlt. Ein grundsätzlicher Punkt ist mir ganz wichtig. Ich habe den Eindruck, als sei heutzutage (übrigens nicht nur bei XY) die Form wichtiger als der Inhalt, was z.B. zur Folge hat, dass ein sehr telegener, gestylter und rhetorisch eloquenter Kripo-Beamter Belanglosigkeiten von sich gibt. Sicherlich werde ich der Sendung treu bleiben, aber ich beklage ganz entschieden, dass die ursprüngliche Intention von Aufkärung, Ermittlung und Vorbeugung immer mehr in den Hintergrund gerät und die Unterhaltung immer wichtiger wird. Ach ja, eines noch: ich wünsche mir ab und zu einen "Dreh" am Originalschauplatz - stellt Euch mal nur den "Litauerfall" vor !
Und: gibt es eigentlich noch eine nennenswerte Aufklärungsquote in letzter Zeit ?
Auch so eine Entwicklung sollte zu denken geben !

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen

#25

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 16.05.2011 15:35
von Jiri Brei • 514 Beiträge
An der letzten Sendung kann ich überhaupt nichts Negatives finden; ich hab sie urlaubsbedingt verpasst
Mal sehen, ob ich mir die zerstückelte Version in der Mediathek (vermutlich immer noch ohne die Fandungsfragen... wie sinnvoll!) oder demnächst aus der Tube noch anschaue, die bisherigen Rückmeldungen motivieren nicht gerade.

JB
nach oben springen

#26

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 17.05.2011 10:19
von vorsichtfalle • 660 Beiträge
Hallo an alle!


Etwas neues gibt es zum Klasnic-Fall:


"Klasnic-Überfall: Ein Zeuge hat zwei Männer beobachtet

Die Ehefrau des ehemaligen St.-Pauli-Spielers wurde in ihrer Hamburger Wohnung ausgeraubt. Möglicherweise gibt es neue Hinweise.

Hamburg. Nach einem Fahndungsaufruf in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" hat sich nun ein Zeuge gemeldet, der möglicherweise wichtige Hinweise zum Überfall auf die Ehefrau des Fußballspielers Ivan Klasnic liefern kann. Er erinnerte sich, beobachtet zu haben, dass am 5. August vergangenen Jahres zwei verdächtige Männer mit mehreren Taschen und Plastiktüten geflüchtet seien. Sie sollen zwischen 1.30 Uhr und 3 Uhr an der Straße Bei St. Johannis in einen dunklen Audi der Baureihe A gestiegen sein. Einer der beiden gesuchten Räuber soll 35 bis 45 Jahre alt sein. Weitere Hinweise an die Polizei unter Telefon 428 65 67 89.


Die Ehefrau des ehemaligen St.-Pauli- und Werder-Bremen-Spielers war zuvor von zwei Männern in ihrer Wohnung an der Heimhuder Straße ausgeraubt worden. Die bislang unbekannten Männer bedrohten sie nach Polizeierkenntnissen mit einem Messer. Die Täter raubten Schmuck, Uhren Geld sowie Nachbildungen der Bundesliga-Meisterschale sowie des DFB-Pokals. Anschließend fesselten sie ihr Opfer und flüchteten. Der Frau gelang es schließlich, sich zu befreien und die Polizei zu rufen. Der Wert der Beute wird mit 100.000 Euro angegeben. (sba) "


http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1890715/Klasnic-Ueberfall-Ein-Zeuge-hat-zwei-Maenner-beobachtet.html

16. Mai 2011, 07:06 Uhr




viele Grüße
nach oben springen

#27

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 20.05.2011 23:50
von StillWater • 29 Beiträge
Man trailer??? Wohne seit 20 Jahren in den Staaten, aber den Ausdruck "man trailer" hab ich noch nie gehört. Dabei gucke ich viele Dokus, die sich mit unaufgeklärten Kriminalfällen etc. befassen. Solche Hunde werden in den USA in der Umgangssprache als "blood hounds" bezeichnet, egal welche Hunderasse.

Fand die Sendung recht langweilig, mal sehen, wie es im Juni wird
nach oben springen

#28

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 24.05.2012 14:25
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
vorsichtfalle>Familienvater verschwindet - Ein Verbrechen am helllichten Tag?
vorsichtfalle>Ein 47-Jähriger trifft sich mit Freunden zum Kartenspielen. Am frühen Nachmittag verlässt er die Gaststätte. Kurz darauf wird der Familienvater noch einmal gesehen - in Begleitung von drei unbekannten Männern. Danach verliert sich seine Spur. Die Polizei vermutet ein Verbrechen. Wenige Tage zuvor hatte der Arbeitslose angeblich eine größere Geldmenge dabei ...

in diesem Vermisstenfall läuft zur Stunde ein großangelegte Suchaktion nach den 47 jährigen Tekin B. aus Kiel an. Die Behörden, Staatsanwaltschaft und Polizei gehen zur Zeit gegen das Rocker-Milieu vor, das Chapter Kiel der Hells Angels wurde gerade erst verboten. Im Zusammenhang mit Großrazzien gegen die Rockerkriminalität hat die Polizei mit Leichenspürhunden eine Lagerhalle in Altenholz durchsucht, in der Hoffnung auf Hinweise über das Schicksal von Tekin B. zu stoßen.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/hamburgschleswigholstein_nt/article106372903/Polizei-sucht-nach-vermisstem-Tuerken.html
nach oben springen

#29

Re[2]: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 30.05.2012 14:51
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
bastian2410>in diesem Vermisstenfall läuft zur Stunde ein großangelegte Suchaktion nach den 47 jährigen Tekin B. aus Kiel an. Die Behörden, Staatsanwaltschaft und Polizei gehen zur Zeit gegen das Rocker-Milieu vor, das Chapter Kiel der Hells Angels wurde gerade erst verboten. Im Zusammenhang mit Großrazzien gegen die Rockerkriminalität hat die Polizei mit Leichenspürhunden eine Lagerhalle in Altenholz durchsucht, in der Hoffnung auf Hinweise über das Schicksal von Tekin B. zu stoßen.

im Vermisstenfall Tekin B. kommen immer mehr Details ans Tageslicht: So soll die Tötung des 47 jährigen Türken ein Auftragsmord gewesen sein- die Polizei stützt diese Annahme auf Informationen eines Kronzeugen aus dem Rocker- Milieu.

B., eine Zeit lang Türsteher und Zuhälter, hatte vor einigen Jahren einen Kurden erschossen und war dafür wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Der erzürnte Vater des Opfers soll deshalb ein Kopfgeld zwischen 100.000 und 150.000 Euro auf Tekin B. ausgesetzt haben.

Von diesem Kopfgeld erfuhren auch die Hells Angel, mit denen Tekin B. Waffengeschäfte getätigt haben soll. Als Mitglieder der Rockergruppe verhaftet wurden, soll der Vermisste nicht dafür gesorgt, dass Zeugen nicht ihren Mund halten.

Die Angaben des Kronzeugen stuft die Kripo als glaubwürdig ein und decken sich auch mit den Erkenntnissen der Ermittlungen.

Die Leiche soll im Fundament einer Lagerhalle in Kiel einbetoniert sein, die von Hells Angel errichtet wurde.

ein sehr interessanter Bericht der Pinneberger Tagblatt von heute:


http://www.pinneberger-tageblatt.de/nachrichten/home/top-thema/article//kassierte-rocker-quartett-kopfgeld-1.html
nach oben springen

#30

Re: Sendung vom 11.05.2011

in XY-Hauptsendungen 11.07.2012 14:45
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
vorsichtfalle>Familienvater verschwindet - Ein Verbrechen am helllichten Tag?
vorsichtfalle>Ein 47-Jähriger trifft sich mit Freunden zum Kartenspielen. Am frühen Nachmittag verlässt er die Gaststätte. Kurz darauf wird der Familienvater noch einmal gesehen - in Begleitung von drei unbekannten Männern. Danach verliert sich seine Spur. Die Polizei vermutet ein Verbrechen. Wenige Tage zuvor hatte der Arbeitslose angeblich eine größere Geldmenge dabei ...

Die Leiche von Tekin B. wurde in einer großangelegten Suchaktion der Polizei in einer Lagerhalle in Altenholz in der Nähe von Kiel leider nicht gefunden. Die Beamten hatten Hinweise von einem Kronzeugen erhalten, dass der Vermisste gefoltert und in dieser Lagerhalle einbetoniert wurde. Die Aussagen führten zu einer Großrazzia gegen die Rockergruppe Hells Angels, im Zuge der Ermittlungen wurden im Mai und Juni mehrere Hells-Angels-Mitglieder festgenommen. Die 6 Personen, die wegen dem Verdacht eines Tötungsdelikt im Fall Tekin B. festgenommen wurden, wurden auf freien Fuß gesetzt- die StA hatte die Aufhebung der Haftbefehle beantragt.

http://www.focus.de/panorama/welt/sechs-verdaechtigte-hells-angels-kommen-frei-betonleiche-bleibt-verschwunden_aid_779949.html
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1458 Themen und 18560 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de