#1

6.3.70 SF1 Terroranschläge in München; auf Swissair- und AUA-Flugzeuge

in Studiofälle 18.07.2012 02:34
von LD-X 733 • 120 Beiträge

In der spannenden ARD-Doku "München 1970 - Als der Terror zu uns kam" ein verschämter Hinweis auf "eine Fahndungssendung im Fernsehen" (ZDF-Sendungen dürfen ja in der ARD nicht erwähnt werden...). Die Anschläge wurden als Studiofall in XY 24 am 6.3.1970, ganz am Anfang behandelt. Im einzelnen: versuchte Entführung des El Al-Fluges 435 in München-Riem (1 Toter), Brandanschlag auf das jüdische Altenheim in München, Reichenbachstr. 27 (7 Tote), Bombenanschlag auf eine Caravelle der Austrian Airlines auf dem Flug von Frankfurt nach Wien (keine Opfer, Flugzeug kann nach Frankfurt zurückkehren), Bombenanschlag auf Swissair Flug 330 Zürich-Tel Aviv (Absturz, 47 Tote). Besonders beklemmend in dem ARD-Film: der aufgezeichnete Funkverkehr zwischen den Fluglotsen und dem Piloten der abstürzenden Maschine. Der Optiker, der den Tätern die Höhenmesser verkauft hat konnte gefunden werden - Werner Vetterli hatte das zerstörte Gerät aus dem Wrack und ein neuwertiges Vergleichsstück im Zürcher Aufnahmestudio präsentiert.
Die Täter wurden ermittelt, aber nie vor Gericht gestellt - offenbar auf Weisung von oben. Die Regierungen hofften durch Freilassung der Terroristen "zur Beruhigung der Lage im Nahen Osten" beizutragen.


zuletzt bearbeitet 09.01.2014 19:12 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1627 Themen und 19776 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de