#1

11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 20.04.2009 20:09
von Himmelsdorfer • 143 Beiträge
"Rotlichtkönig" Lacour soll freikommen

Ein Mord, keine Leiche und ein spektakulärer Ausbruch: Der frühere Saarbrücker "Rotlichtkönig" Hugo Lacour soll nach rund 17 Jahren Haft auf Bewährung freikommen. Der heute 65-Jährige plant, endlich seine Unschuld zu beweisen - und auszupacken.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,620042,00.html#ref=rss
nach oben springen

#2

Re: Der Mörder ohne Leiche soll freikommen

in Filmfälle 20.04.2009 21:03
von uschi • 132 Beiträge
Himmelsdorfer>"Rotlichtkönig" Lacour soll freikommen

Himmelsdorfer>..... Der heute 65-Jährige plant, endlich seine Unschuld zu beweisen - und auszupacken.

...und das rechtzeitig zur Landtagswahl im Saarland..geschickt eingefädelt von der Landesregierung ;-)
nach oben springen

#3

Re: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 21.04.2009 00:18
von bdvogel (gelöscht)
avatar
Das wäre in der Tat von einiger Brisanz... man darf gespannt sein!

Der Fall wurde von XY in der Sendung vom 11.4.1986 (FF1, Kripo Saarbrücken) behandelt. Zu diesem Zeitpunkt saß der später in dem aufsehenerregenden Indizienprozeß verurteilte Lacour bereits in Untersuchungshaft (sein Name wurde im FF geändert). Die Leiche des verschwundenen Heinz W. wurde bis heute nicht gefunden. Die Umsetzung des FF ist sehr spannend.

Äußerst sehenswert (und anschaulich wegen der komplexen Hintergründe des Falls und der Person Lacour) ist auch die ARD-Doku (von Inge Plettenberg) über den Fall, die im Herbst 2002 ausgestrahlt wurde (Link zur Präsentationspage:Die großen Kriminalfälle: Ein Mord und keine Leiche), indem via Telefon auch Lacour zu Wort kam.
Das zugehörige Kapitel im Buch von Helfried Spitra, Die großen Kriminalfälle (Campus Verlag, Berlin 2004) kann man größtenteils online bei Google-eBooks lesen: Die großen Kriminalfälle (dort dann ab S. 106).

Schließlich hat der Fall noch einen weiteren (soweit ich sehe, einzigartigen) XY-Bezug:

Denn bereits im Dezember 1981 war Alfred W., der Bruder des Lacour-Opfers Heinz W., ebenfalls einem mysterlösen Verbrechen zum Opfer gefallen. Der geschäftlich ebenfalls sehr "umtriebige" Saarbrücker Antiquitätenhändler wurde im Laderaum seines Transporters, an dessen Steuer ihn Zeugen noch zuvor in Begleitung gesehen hatten, erschossen; anschließend sägten die Täter ihm den Kopf ab. Die kopflose Leiche wurde dann auf einer Landstraße bei Kaiserslautern gefunden; der Kopf fehlt bis heute.
Dieser Fall wurde von XY am 23.4.1982 (FF1, Kripo Kaiserslautern) in Szene gesetzt, ebenfalls ein absolutes FF-Highlight. (Vgl. auch den dazugehörigen Artikel in HÖRZU-Downloadfolge #071).

Im Zuge der Ermittlungen nach Alfred W.s Ermordung war auch Heinz W. als Zeuge vernommen worden, und der zuständige Vernehmungsbeamte gab später (als es schon den Fall Lacour gab) zu Protokoll, er habe Heinz W. "wie von einer zentnerschweren Last" bedrückt empfunden, so als wisse er etwas über die Gründe, weswegen sein Bruder umgebracht worden war, oder habe "sogar Kenntnisse in Richtung des Personenkreises, von dem die Tat [die Ermordung Alfred W.s] damals ausgegangen ist." (zitiert von Spitra im o.a. Buch, S. 128 ).

Daß beide Tatkomplexe etwas miteinander zu tun haben könnten, wurde aber im Zuge der Ermittlungen gegen Lacour offenbar recht frühzeitig ausgeschlossen. Daß zwei Brüder unter solch grausamen bzw. mysteriösen Umständen nacheinander "ein Fall für XY" wurden, dürfte aber einmalig sein in der XY-Geschichte.

Bernhard.
nach oben springen

#4

Re: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 20.06.2010 11:54
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Himmelsdorfer>Ein Mord, keine Leiche und ein spektakulärer Ausbruch: Der frühere Saarbrücker "Rotlichtkönig" Hugo Lacour soll nach rund 17 Jahren Haft auf Bewährung freikommen. Der heute 65-Jährige plant, endlich seine Unschuld zu beweisen - und auszupacken.

Hier ein Bericht vom 19.05.2009, seinem Entlassungstag:

http://www.sol.de/titelseite/topnews/-Hugo-Lacour-Rotlicht-Affaere-Saarland-Gericht-Haft-Mord-Hugo-Lacour-wird-aus-Haft-entlassen;art26205,2977550

Auch schon wieder über ein Jahr her, und seitdem hat man nichts wieder gehört in dieser Sache. Offenbar scheint dieser Herr beim Versuch, seine behauptete Unschuld zu beweisen, noch nicht recht weitergekommen zu sein.
nach oben springen

#5

Re: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 21.06.2010 04:54
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Da hast du Recht, xyZS72. Von einem Wiederaufnahmeverfahren, welches jederzeit (auch nach Haftentlassung) möglich ist, habe auch nichts mehr gehört. Es ist sowieso sehr ruhig um Hugo geworden, scheint sich wohl jetzt mehr um die Familie zu kümmern und hat sich mit seiner Schuld wohl abgefunden.

Aber dieser Fall war wirklich einer der größten Kriminalfälle Deutschlands, aber für mich bleibt es auch nach fast 20 Jahren ein zweifelhaftes Urteil.
nach oben springen

#6

Re[2]: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 21.06.2010 07:49
von Astrid • 149 Beiträge
bastian2410>Da hast du Recht, xyZS72. Von einem Wiederaufnahmeverfahren, welches jederzeit (auch nach Haftentlassung) möglich ist, habe auch nichts mehr gehört. Es ist sowieso sehr ruhig um Hugo geworden, scheint sich wohl jetzt mehr um die Familie zu kümmern und hat sich mit seiner Schuld wohl abgefunden.

bastian2410>Aber dieser Fall war wirklich einer der größten Kriminalfälle Deutschlands, aber für mich bleibt es auch nach fast 20 Jahren ein zweifelhaftes Urteil.

Für ein Wiederaufnahmeverfahren (StPO § 359) braucht
er eine neue Tatsache oder einen neuen Beweis.
Den wird er nicht haben.
nach oben springen

#7

Re[3]: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 21.06.2010 10:34
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Astrid>Für ein Wiederaufnahmeverfahren (StPO § 359) braucht
Astrid>er eine neue Tatsache oder einen neuen Beweis.
Astrid>Den wird er nicht haben.

so wird es wohl sein, Astrid.
nach oben springen

#8

Re[3]: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 18.02.2011 16:50
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Astrid>Für ein Wiederaufnahmeverfahren (StPO § 359) braucht
Astrid>er eine neue Tatsache oder einen neuen Beweis.
Astrid>Den wird er nicht haben.

L. hatte doch ein Wiederaufnahmeverfahren vor dem LG Saarbrücken angestrebt. L. benannte zusätzliche eine Zeugin , die angeblich seine Unschuld beweisen könnte. Sie soll das Opfer nach der Tat noch gesehen haben.

Das Landgericht hat einen Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens jedoch Im Dezember 2010 abgelehnt: Zeugin nicht glaubwürdig. Gegen diese Entscheidung legte L. beim OLG Saarbrücken Beschwerde ein, das OLG lehnte die Beschwerde jedoch ab und bestätigte jetzt den Urteilsspruch des LG.

Jetzt bleibt L. nur noch die Möglichkeit, das Bundesverfassungsgericht anzurufen und die Entscheidung des OLG Saarbrücken anzufechten.

http://www.sr-online.de/sr3/1668/1186097.html
nach oben springen

#9

Re: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 19.02.2011 20:13
von Himmelsdorfer • 143 Beiträge
Hans Weyerich - da hat wohl auch die SR schlecht recherchiert.

Danke für den Hinweis, Bastian!
nach oben springen

#10

Re: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 22.02.2011 00:54
von bd-vogel • 570 Beiträge
Habe das über die Saarbrücker Zeitung auch etwas verfolgt (dort sind die Pressemeldungen inhaltlich gleich, so daß man sie hier nicht wiederholen muß, haben aber durchweg den korrekten Namen des Verschwundenen, Heinz W.).

Mysteriös am ganzen "Fallkomplex" Lacour bleibt m.E. der mögliche Zusammenhang der dahinterstehenden kriminellen Hintergründe mit dem ebenfalls nie geklärten, auch bei XY gezeigten Mord an Heinz W.s Bruder Alfred (siehe mein Post weiter oben in diesem Thread).

Bernhard.
nach oben springen

#11

RE: Re: 11.4.1986 FF1 (Kripo Saarbrücken) Mord ohne Leiche (Fall Lacour)

in Filmfälle 30.04.2018 02:03
von Oma Thürmann • 737 Beiträge

Bereits am 30.11.2017 ist Hugo Lacour im Alter von 73 Jahren in Saarbrücken gestorben.


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 18984 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de