#1

12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 25.02.2008 19:07
von Dielaschten • 37 Beiträge

Zu dem o.g. FF (Kripo Hannover, 12.5.1978) würde mich folgendes interessieren:
1. Konnte man feststellen, ob es sich bei den ersten Funden tatsächlich um Leichenschändung handelte, wie zuerst vermutet wurde?
2. Konnte man die Opfer später dann doch noch identifizieren?
3. War diese grauenhafte Serie nach 1978 beendet?
4. Gab es auf die Sendung hin, keine genauen Hinweise, bzw. einen Verdächtigen?


zuletzt bearbeitet 15.12.2013 02:17 | nach oben springen

#2

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 23.06.2015 17:13
von Jiri Brei • 528 Beiträge
nach oben springen

#3

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 23.06.2015 17:15
von Jiri Brei • 528 Beiträge

Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#4

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 23.06.2015 17:21
von truefaith • 8 Beiträge

Ich finde ja, dass eine gewisse Ähnlichkeit mit den Todesumständen der Yasmin S. gegeben ist... Gab es im niedersächsischen Bereich nicht noch einen weiteren Mörder, der seine Opfer zerstückelt hat?

nach oben springen

#5

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 24.06.2015 00:41
von Heimo • 1.288 Beiträge

@truefaith

Diese Überlegungen sind von anderen Seiten auch schon angestellt worden.

Ich bin jetzt zwar bestimmt nicht autorisiert für die Ermittlungsbehörden zu sprechen, aber es spricht trotz örtlicher Nähe doch mehr dagegen. Im Falle von Yasmin S. stand zumindest mal im Raum, dass die Leiche zerteilt wurde, um sie besser abtransportieren zu können. Die Leichenteile, die bei Hannover gefunden wurden, hingegen sind wohl nicht aus dem Grunde abgetrennt worden. Der Torso-Täter in Hannover hat die Leichenteile so versteckt, dass sie schnell gefunden worden sind, im Falle von Yasmin jedoch wurden die Leichenteile jedoch versteckt. Zudem liegen zwischen den Verbrechen doch mehrere Jahre, wobei ja nie ganz geklärt werden konnte, ob in den Fällen in Hannover wirklich Mord (bis auf einen Fall) vorlag. Das mal meine fifty percent (als Laie) zu der Sache.

nach oben springen

#6

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 24.06.2015 08:49
von Jiri Brei • 528 Beiträge

Meine Theorie bzgl. der Leichenteile in Hannover ist, dass es sich hierbei um eine "Disziplinierungsmaßnahme" im Rotlichtmilieu handelte. Leute, die "im Weg" waren oder aussteigen wollten (Frauen Mitte 40, die oft hochhackige Schuhe trugen und Jugendliche mit Amateur-Tattoos) wurden öffentlichkeitswirksam umgebracht: Jeder in der Szene wusste, wer die Toten waren, aber keiner meldete sich und die Angehörigen waren es gewohnt, schon lange nichts mehr von den Toten gehört zu haben, weswegen die Toten auch nirgendwo vermisst wurden...
Also kein Psychopath, sondern ein eiskalt berechnender Killer, der dann selber möglicherweise beseitigt (oder wegen anderer Straftaten eingebuchtet) wurde.

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#7

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 24.06.2015 17:39
von Heimo • 1.288 Beiträge

@Jiri Brei: An Deiner Theorie könnte zwar was dran sein, aber immerhin waren es sechs verschiedene Leichen. Dass diese so gänzlich unerkannt bleiben konnten, das erschließt sich mir dann doch nicht ganz. Schließlich bedeuten sechs Leichen auch sechs Mal die Gefahr, doch erkannt zu werden. Ich favorisiere doch eher den Leichenschänder, der sich an Gräbern vergriffen hat.

nach oben springen

#8

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 25.06.2015 16:42
von truefaith • 8 Beiträge

Ich persönlich glaube ja, dass der eine Mord, der nachgewiesen wurde, von einem Trittbrettfahrer begangen wurde.

nach oben springen

#9

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 25.06.2015 23:47
von Heimo • 1.288 Beiträge

@truefaith
Da driftet man sehr in die Spekulationen ab, aber für ausgeschlossen halte ich diese Einschätzung (Trittbrettfahrer) auch nicht.

nach oben springen

#10

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 29.08.2017 13:54
von Steffen228 • 22 Beiträge

Eines der Opfer konnte nach DFs (Quelle LKA Niedersachsen) als der 24 jährige Karl J. identifiziert werden, der bereits 1973 verschwunden war. Kurioserweise war er tatsächlich Gehilfe bei einem Leichenbestatter.

-Steffen

nach oben springen

#11

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 29.08.2017 22:51
von Heimo • 1.288 Beiträge

Zitat von Steffen228 im Beitrag #10
Eines der Opfer konnte nach DFs (Quelle LKA Niedersachsen) als der 24 jährige Karl J. identifiziert werden, der bereits 1973 verschwunden war. Kurioserweise war er tatsächlich Gehilfe bei einem Leichenbestatter.

-Steffen



Vor nicht allzu langer Zeit habe ich einen Artikel im Spiegel gelesen, in dem geschrieben stand, dass keine Person identifiziert werden konnte. Das deckt aich auch mit anderen älteren Berichten. Deswegen werde ich stutzig und würde gerne wissen, wie du an entsprechende Unterlagen kommst und inwiefern es gestattet ist, daraus etwas zu erzählen?

nach oben springen

#12

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 30.08.2017 19:11
von Heimo • 1.288 Beiträge

Da melde ich Zweifel an. Die von dir erwähnte Person ist angeblich 1973 verschwunden. In dieser Serie wurden Leichenteile von zwei Männern entdeckt. Beide im Jahre 1977. Einer von beiden sollte um die 50 Jahre sein, der fällt demnach eher aus. Es hieß, dass die Leichenteile von Personen waren, die noch nicht lange tot waren. Selbst wenn ich aufgrund der damaligen Untersuchungsmethoden Fehler nicht ausschließe, so bemerke ich bei den vorliegenden Umständen, dass eine Person vier Jahre verschwunden gewesen sein muss, um dann als "recht frische Leiche" wieder aufzutauchen.

Ohne verifizierbare und einsehbare Quellen überwiegen bei mir erhebliche Zweifel an der Darstellung.


zuletzt bearbeitet 30.08.2017 19:12 | nach oben springen

#13

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 12.05.2018 09:07
von Heimo • 1.288 Beiträge

Durch die User @sklink und@Ede-Fan bin ich auf die Mediathek des ZDF aufmerksam geworden. In "Hallo Deutschland" wurde auch dieser Fall behandelt.

Hier ist der Beitrag: https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-deu...z-2018-100.html (ab 13:15 Minuten).

Der damals zuständige Kriminalbeamte bestätigt, dass man in diesem Fall nicht weitergekommen ist. Ich denke, dass der Beitrag jenes Users, der behauptet, dass eine Leiche identifiziert wurde, getrost als unzutreffend und abwegig bezeichnet werden kann. Das wundert mich nicht, da er auf Anfragen nicht reagierte (auch in anderen Fällen nicht).

Zurück zu diesem Fall: Ich kann mir eine Klärung der damaligen Vorgänge in Hannover nicht vorstellen.


zuletzt bearbeitet 12.05.2018 09:23 | nach oben springen

#14

RE: 12.5.1978 FF1 (Kripo Hannover) Fund von Leichenteilen

in Filmfälle 14.05.2018 12:52
von Universe77 • 4 Beiträge

Herzlichen Dank für den Link!
Ohne mich Spekulationen hingeben zu wollen... es erscheint mir jedenfalls etwas gewagt, die Theorie des Leichenschänders allein aufgrund des Umstands zu verwerfen, dass (mind.) eine betroffene Person einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.

Im Übrigen sehe auch ich hier leider nur noch geringe Chancen für eine Aufklärung.

nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 18977 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de