#1

07.09.2001 FF2 (Kripo Hamburg) Mordfall Annett Ouattara (Die Tote im Fleet)

in Filmfälle 22.09.2011 23:39
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Ich gehöre ja zu den Leuten, die leider keine xy- Folgen zuhause auf DVD etc. haben. Ich bin daher auf das bekannte Videoportal angewiesen und muss auf die Uploads warten. Da kommt es gelegentlich auch vor, dass Fälle einem in Erinnerungen geraten, von denen man in naher Zukunft etwas gehört hat, man aber nicht wußte, dass diese Fälle in xy rekonstruiert wurden. So ein Fall ist der Mord an Annett Ouattara aus der September- Sendung 2001.
In der wiki steht ein „Geklärt“, in der Netakte des Forums ein „ungeklärt“. Als Erstes: Der Mordfall ist (noch) ungeklärt, aber es gibt seit Anfang des Jahres eine interessante Entwicklung.

Im August 2000 wurde aus dem Herrengrabenfleet von der Polizei eine unbekannte Frau geborgen. Zwei Tage später ist die Frau identifiziert: Es ist die 37 jährige Annett Ouattara, anhand der Fingerabdrücke konnte die Polizei ihre Personalien feststellen. Die Tote war wegen Drogenmissbrauchs bereits bekannt. Ihren Lebensunterhalt verdiente sie sich durch den Verkauf des Obdachlosenmagazins "Hinz und Kunzt". Sie war verheiratet, lebte aber von ihrem Ehemann getrennt. Nachdem sie längere Zeit obdachlos gewesen war, bezog sie etwa zwei Jahre vor ihrem Tod eine eigene Wohnung.

Die Frau wurde in ihrer Wohnung ermordet. Der Täter fügte ihr mehrere Stichverletzungen am Oberkörper zu und erwürgte sie. Anschließend warf er die Leiche in das nur 300 Meter entfernte Herrengrabenfleet.
Interessant ist das folgende Studiogespräch nach dem FF. Das Opfer soll kurz vor ihrem Tod Bekanntschaft mit einem gewissen David gemacht haben.

Zehn Jahre passiert nichts in diesem Fall, dann wird im Juni 2010 in Düsseldorf- Flingern die 52 jährige Elisatbeth F. ermordet. Der Täter hatte ihr zunächst den Schädel zertrümmert, das Opfer dann mit insgesamt 38 Messerstiche umgebracht. Der Täter ist schnell gefaßt. 4 Wochen später wird David K. in einem Internetcafe in Hamburg festgenommen.

David K. ist kein unbeschriebenes Blatt für die Polizei. Bereits als 17 Jähriger ermordet er 1991 ein siebenjähriges Mädchen in Heinsberg. Er erhält 7 Jahre Jugendstrafe. DNA Spuren, die beim Mord in Düsseldorf gesichert werden, finden die Beamten auch im Wohnumfeld von Annett Ouattara. Die Polizei ist sicher, dass David K. der gewisse David ist, mit dem das Opfer kurz vor seinem Tod Kontakt hatte.

Auch für einen weiteren Mord in Berlin soll K. verantwortlich sein. Im April 2009 verschwindet in Berlin Detlef G., ein Bekannter von K., spurlos. Als Polizisten nach Wochen seine Wohnung durchsuchen, stellen die Beamten fest, dass sie aufwändig gereinigt wurde. Mit Spezialmitteln gelingt es der Spurensicherung, Blutspuren von G. wieder sichtbar zu machen. Seitdem ist die Polizei sicher: G. wurde in seiner Wohnung getötet, die Leiche beseitigt. Auch in dessen Wohnung werden Spuren von K. gefunden.

Im Januar 2011 wird David K. in Düsseldorf wegen Totschlags an Elisabeth F. zu 15 Jahre Haft verurteilt. Zu den beiden anderen Fällen schweigt K. bis heute. Eine Überführung im Fall Annett Ouattara ist bis heute noch nicht gelungen, die Spurenlage reicht leider noch nicht aus für eine Mordanklage. Aber die Polizei ermittelt. Wäre schön, wenn der Fall geklärt werden könnte.

http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/15-Jahre-Haft-wegen-Totschlags-fuer-David-K-id4187233.html

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1295433641530.shtml
nach oben springen

#2

Re: FF 2 07.09.2001 (Kripo Hamburg) Mordfall Annett Ouattara (Die Tote im Fleet)

in Filmfälle 22.09.2011 23:41
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Bericht des HH- Abendblatt vom 22.12.2010

Bei einer 37-Jährigen, die tot im Fleet gefunden wurde, fanden sich DNA-Spuren eines Serientäters


NEUSTADT. Zehn Jahre lang galt der Mord an der damals 37-jährigen Annett O. als kaum zu lösender Fall. Im August des Jahres 2000 war die Leiche der Frau mit mehreren Stichwunden im Oberkörper und mit Bettzeug umwickelt im Herrengrabenfleet entdeckt worden. Dank moderner Kriminaltechnik haben Staatsanwaltschaft und Polizei neue Ermittlungsansätze: DNA-Spuren eines Mannes, der in Düsseldorf eine Frau erstochen haben soll, fanden sich im Umfeld der getöteten Hamburgerin. Die Ermittler überprüfen nun, ob es sich bei dem Verdächtigen um einen Serienmörder handelt. Denn David K. hatte schon im Jahr 1991 ein achtjähriges Mädchen missbraucht und getötet. Und: Auch bei einem Kriminalfall aus Berlin wurde der genetische Fingerabdruck des inzwischen 36 Jahre alten Mannes gesichert. Im Jahr 2009 verschwand in der Hauptstadt ein 45 Jahre alter Mann. Bis heute ist vollkommen unbekannt, was mit ihm geschehen ist.

Bereits am 14. Juli hatten Fahnder David K. in einem Internetcafé an der Talstraße in Haft genommen. Damals wurde er wegen des Mordes an der Frau aus Düsseldorf gesucht. Die Strafe für den Mord an der Achtjährigen hatte er bereits in jungen Jahren abgesessen. Routinemäßig nahmen die Ermittler eine DNA-Probe des Mannes und ließen sie durch die bundesweit vernetzte Spurenkartei rotieren. Anders als in den meisten Fällen dieser Art ergab die Routinesuche gleich zwei Treffer: Sowohl in der Wohnung des verschwundenen Berliners als auch im Wohnumfeld von Annett O. tauchten David K.s Spuren auf. Annett O. lebte 300 Meter vom Fundort entfernt in einer kleinen Wohnung.

Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers: "Derzeit wird die betreffende Person bei uns als Zeuge geführt. Für ein Ermittlungsverfahren reicht die Spurenlage derzeit noch nicht aus."

Das allerdings könnte sich ändern, wenn K. zum Fall der "Leiche aus dem Fleet" aussagt oder weitere Spuren gefunden werden. Zunächst muss sich der 36-Jährige ab Januar wegen der Tat in Düsseldorf vor Gericht verantworten. Möglich, dass er dann ein umfassendes Geständnis ablegt.(jel)
nach oben springen

#3

Re: 07.09.2001 FF2 (Kripo Hamburg) Mordfall Annett Ouattara (Die Tote im Fleet)

in Filmfälle 23.09.2011 13:18
von bd-vogel • 570 Beiträge
Spannendes Update, danke Bastian!

Viele Grüße,
Bernhard.
nach oben springen

#4

RE: Re: 07.09.2001 FF2 (Kripo Hamburg) Mordfall Annett Ouattara (Die Tote im Fleet)

in Filmfälle 28.04.2018 22:40
von Oma Thürmann • 737 Beiträge

Am 27.04.2018 hat in Berlin der Prozess gegen David K. im Fall des vermissten Detlef G. begonnen. Die Anklage nimmt an, dass G. am 18.04.2009 in seiner Wohnung von David K. getötet wurde und K. die Leiche, die nie gefunden wurde, verschwinden ließ.

Unter anderem berichtet die Berliner Zeitung.


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#5

RE: Re: 07.09.2001 FF2 (Kripo Hamburg) Mordfall Annett Ouattara (Die Tote im Fleet)

in Filmfälle 28.07.2018 17:45
von Oma Thürmann • 737 Beiträge

David K. wurde am 27.07.2018 zu fünf Jahren und sieben Monaten plus anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen...ess-ohne-leiche


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 18980 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de