#1

FF 1 (07.09.1979) Kripo Münster: Mord an Karl-Josef Garwers (Mord am Spiekerhof)

in Filmfälle 02.03.2020 20:16
von bastian2410 • 1.586 Beiträge

der Fall- der Mord an den Rewe- Leiter Garwers in Dülmen-hatte ein Nachspiel. Der Geschäftsmann wurde am 15.12.1978 durch 3 Schüsse beim Verlassen seines Supermarktes durch einen Nebenausgang erschossen. Das Ungewöhnliche: Die Tat wurde mit zwei verschiedenen Tatwaffen und Projektilen begangen- unter anderem mit einem sogenannten Dum-Dum-Geschoss. Die Mordkommission in Münster ging davon aus, dass wenigstens zwei Täter an dem Verbrechen beteiligt waren.

Erst die Ausstrahlung in Aktenzeichen xy im September 1979 brachte Licht in den Fall. 50 Hinweise gingen damals ein. So wurde nur wenige Tage später aufgrund eines Zuschauerhinweises im Schwarzwald ein 35-jährlger Arbeiter festgenommen und in Untersuchungshaft genommen.

Im April 1980 nimmt der Fall eine dramatische Wendung. Am 15. April soll gegen den 27jährigen Stefan H. ein Haftbefehl wegen Diebstahls, Körperverletzung etc. vollstreckt werden und seine Wohnung Bergisch-Gladbach durchsucht werden. Bei der Durchsuchung erschießt er mit mehreren Schüssen aus einem Revolver einen Polizisten.

Es beginnt eine zweiwöchige Verfolgungsjagd auf Stefan H. Während der Flucht schießt er erneut auf seine Verfolger und verletzt dabei einen Polizisten. Als die Polizei ihn bei seiner Freundin in Odenthal bei Köln aufspürt und das Haus stürmt, erschießt H. sich durch einen Kopfschuss selbst.

Die Polizei untersucht auch seine Munition, die er bei sich hatte. Ein Vergleich der Projektile mit denen von dem Mord in Dülmen ergibt, dass diese übereinstimmen. Aus Sicht der Polizei ist es daher möglich, dass H. als Täter von Dülmen in Frage kommt.

Durch den Selbstmord von H. ist es leider nicht möglich, dass die Tat juristisch aufgeklärt wird, obwohl ein Tatverdacht gegen H. besteht. Der nach der xy- Sendung festgenommene Mann konnte- wahrscheinlich auch wegen dem Selbstmord von H.- eine Tatbeteiligung nicht nachgewiesen.

Der Mordfall Karl- Josef Garwers ist somit ungeklärt- und bleibt es wohl auch

(Quelle: Westfälische Nachrichten vom 11.11.79; 18.11.80)

Es gibt über Stefan H. auch aktuellere Berichte, auf die Tat in Dülmen wird jedoch nicht eigegangen.

https://www.ksta.de/stefan-hlywa-wie-die...hantom-12523778


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1640 Themen und 19854 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de