#46

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 24.08.2009 22:16
von bd-vogel • 570 Beiträge
Yummysugs>Aber sie kommt mir nicht richtig 'frei' und 'neutral' rüber, als wenn einige hier noch nicht bemerkt haben, dass wir im Jahre 2009 leben und nicht im Jahre 1979.

Ich denke, das ist Quatsch, Yvonne - jedenfalls kenne ich niemanden hier, dessen Fernseh-Horizont sozusagen vor 30 Jahren stehengeblieben wäre. Ganz im Gegenteil: In sehr vielen Beiträgen wird der Zusammenhang zwischen manchen Neuerungen in XY und der allgemeinen Entwicklung des Fernsehens (private Sender, zunehmende Oberflächlichkeit usw.) doch immer wieder thematisiert. Was mich stört, ist die fortwährende Gleichsetzung von "modern"/"zeitgemäß" mit "Qualität" - ob etwas qualitativ gut oder weniger gut ist, hat herzlich wenig damit zu tun, wie "modern" es ist. Handwerkliche Regeln für gutes XY-Fernsehen sind ja eben zeitLOS und nicht zeitgeistgebunden.

Yummysugs>Du schreibst z.B. an vielen Stellen: 'Das ist XY wie wir es mögen!' Wer ist denn bitte °wir°?

Langjährige (teils jahrzehntelangjährige) Zuschauer der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY...ungelöst". Ich denke nicht, daß es sich dabei mehrheitlich um "nostalgische Spinner" handelt.

Bernhard.
nach oben springen

#47

Re[2]: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 24.08.2009 22:39
von YummySugs • 15 Beiträge
Yummysugs>>Aber sie kommt mir nicht richtig 'frei' und 'neutral' rüber, als wenn einige hier noch nicht bemerkt haben, dass wir im Jahre 2009 leben und nicht im Jahre 1979.

bd-vogel>Ich denke, das ist Quatsch, Yvonne - jedenfalls kenne ich niemanden hier, dessen Fernseh-Horizont sozusagen vor 30 Jahren stehengeblieben wäre. Ganz im Gegenteil: In sehr vielen Beiträgen wird der Zusammenhang zwischen manchen Neuerungen in XY und der allgemeinen Entwicklung des Fernsehens (private Sender, zunehmende Oberflächlichkeit usw.) doch immer wieder thematisiert. Was mich stört, ist die immerwährende Gleichsetzung von "modern"/"zeitgemäß" mit "Qualität" - ob etwas qualitativ gut oder weniger gut ist, hat herzlich wenig damit zu tun, wie "modern" es ist. Handwerkliche Regeln für gutes XY-Fernsehen sind ja eben zeitLOS und nicht zeitgeistgebunden.

Yummysugs>>Du schreibst z.B. an vielen Stellen: 'Das ist XY wie wir es mögen!' Wer ist denn bitte °wir°?

bd-vogel>Langjährige (teils jahrzehntelangjährige) Zuschauer der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY...ungelöst". Ich denke nicht, daß es sich dabei mehrheitlich um "nostalgische Spinner" handelt.

bd-vogel>Bernhard.

NO NO...

Ich habe hier niemanden als 'nostalgischen Spinner' bezeichnet. Auch nicht ironisch.

1) Ein langjähriger Zuschauer der Sendereihe bin ich übrigens auch, demnach müsstet Du ja auch für mich reden.
Du Bist aber nicht ich. Wie kannst Du nun für mich reden
2) Der °Drops° der Früher-ist-alles-besser-gewesen -Mentalität ist ziemlich abgelutscht. Privatfernsehen ist gut und schlecht sowie hat auch zur Belebung beigesteuert. Natürlich auch zum Negativen. Die öffentlich-rechtlichen sind gut und schlecht.
Ist sehe da keinen so großen Unterschied, wie Du und andere anscheinend.
3) Handwerlich fand ich die Sendung um längen BESSER als viele alte Sendungen unter Zimmermann.
Schon alleine die flüssige Moderation durch Cerne gefällt mir ; versuche das mal 10 Minuten nach zu machen.

So, am Mittwoch, wie ich hier gelesen habe,
gehts weiter. Vielleicht ist was für °wir° dabei...

Yvonne
nach oben springen

#48

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 24.08.2009 23:02
von bd-vogel • 570 Beiträge
Yummysugs> Der °Drops° der Früher-ist-alles-besser-gewesen -Mentalität ist ziemlich abgelutscht.

Zustimmung - deswegen lutscht den hier ja auch kaum jemand.
Die Feststellung darf aber (ob bei XY oder in jedweden anderen Zusammenhängen) nicht dazu führen, daß per se jede Kritik, die konkret/im Einzelfall die Meinung vertritt, bestimmte Dinge seien früher handwerklich besser umgesetzt worden, als "früher-war-alles-besser"-Mentalität schubladisiert wird. Mir scheint letzteres oft eine allzu bequeme Ausflucht in Diskussionen (zB über das Thema XY) zu sein... als sei das quasi ein Argument, wann immer jemand Neuerungen kritisiert. So einfach ists halt nicht.

Klar gibts dieses Reaktionsschema "damals top, heute flop", ist so alt wie die Geschichte der Menschheit, sprich seit Jahrtausenden wird so gedacht, wann immer nicht differenziert wird. Davon kann naturgemäß auch unsere Diskussion hier nicht frei sein - entscheidend ist m.E. aber, inwieweit solche Floskeln Einzelkritiken überlagern oder gar ersetzen: Ich meine, letzteres ist hier eher selten der Fall. Die meisten Beiträge gehen doch recht konkret auf bestimmte Dinge bestimmter Sendungen ein.

Yummysugs> am Mittwoch

Ja, warten wir mal auf die nächste Sendung. Wie Du hast nachlesen können, gabs ja dieses Jahr auch schon Sendungen, die auf große Zustimmung bei vielen unserer Forenmitglieder gestoßen sind - die letzte vom 5.8. gehörte allerdings sicher nicht dazu. (Habe sie inzwischen ganz gesehen und halte sie für eine der schlechtesten seit langer Zeit, da schreib ich dieser Tage aber nochmal was zu). Ich persönlich hoffe auf eine Ausgabe im Stile der ersten Sendungen 2009.

Liebe Grüße,
Bernhard.
nach oben springen

#49

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 13.03.2010 11:03
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
nach oben springen

#50

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 23.03.2010 17:21
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Hier ein weiterer Bericht zum Kinderschänder-Prozess:


Trierer Missbrauchsprozess wieder vertagt

23. März 2010

Trierer Missbrauchsprozess wieder vertagtDas Urteil gegen einen mutmaßlichen Kinderschänder aus Mayen in der Eifel ist am Dienstag erneut verschoben worden. Die Beweisaufnahme soll nun am 7. April mit der erneuten Anhörung einer Gutachterin für Straf-, Zivil- und Sozialrechtsfragen fortgeführt werden. Das Gericht folgt damit einem Antrag der Nebenklage, die zwei Zwillingsbrüder vertritt, die der 38-jährige Angeklagte missbraucht haben soll.

Neben der Anhörung sind für den 7. April auch die Plädoyers geplant. Der Termin für die Urteilsverkündung hingegen steht noch nicht fest. Ursprünglich waren Plädoyers und Urteil bereits für den sechsten Verhandlungstag vor eineinhalb Wochen angekündigt gewesen, waren aber nach einer langwierigen Auseinandersetzung zwischen Gericht und Nebenklage vertagt worden.

Am Dienstag nun wies das Gericht zunächst einen von den Nebenklägern gestellten Befangenheitsantrag gegen die Gutachterin zurück. Die Nebenklage hatte moniert, das Gutachten zur Frage der Notwendigkeit einer Sicherheitsverwahrung des Angeklagten sei widersprüchlich. Der Richter hielt dagegen, das Gutachten sei nicht widersprüchlich, sondern erörtere ausführlich das Für und Wider einer zu erwartenden «allgemeinen künftigen Gefährdung» durch den Angeklagten.

Den daraufhin gestellten Antrag auf erneute Anhörung der Gutachterin begründete die Nebenklage mit der möglichen zeitlichen Ausweitung des Missbrauchs. Hintergrund ist die Aussage einer ebenfalls am Dienstag gehörten Zeugin, der zufolge die Zwillinge noch bis in den Mai 2008 hinein missbraucht worden sein sollen. Die Sachverständige hatte nur einen Zeitrahmen bis Juli 2007 bewertet. Hier sah dann auch das Gericht Klärungsbedarf und stimmte dem Beweisantrag auf eine ergänzende Befragung der Gutachterin zu.

Die beiden Kinder selbst müssen dagegen nun doch nicht aussagen. Ein psychologischer Gutachter lehnte dies am Dienstag ab, weil keine neuen Aussagen mit Beweiswert zu erwarten seien, zugleich aber die Gefahr einer Destabilisierung der Kinder bestehe.

Dem Angeklagten Christoph G., der Übungsleiter in mehreren Sportvereinen war, wird schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen, unter anderem von zwei heute elfjährigen Zwillingsbrüdern aus dem Landkreis Vulkaneifel. Zudem wird ihm vorgeworfen, Videos von sich und den Kindern gemacht und ins Internet gestellt zu haben. Laut Staatsanwalt geht es um 18 Straftaten. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe im Verlauf der bisher sechs Verhandlungstage eingeräumt.

Der Fall hatte im August 2009 deutschlandweit für Aufsehen gesorgt, als in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY ungelöst» nach einem Mann gefahndet wurde, von dem Videos mit Missbrauchsopfern im Internet entdeckt worden waren. Am Tag nach der Ausstrahlung stellte sich Christoph G. in Sonthofen im Allgäu der Polizei.

na/ddp


Quelle: http://www.news-adhoc.com/trierer-missbrauchsprozess-wieder-vertagt-idna2010032390885/
nach oben springen

#51

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 26.03.2010 10:20
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Zum Entführungsfall eines zehnjährigen Jungen aus der Rheiner Jugendherberge: Ein Tatverdächtiger ist ermittelt worden, der sich wg. anderer Delikte in U-Haft befindet.

Hierzu ein Link:

http://www.borkenerzeitung.de/lokales/kreis_steinfurt/rheine/1294081_Entfuehrter_Junge_Aktuelles_direkt_aus_der_Pressekonferenz.html
nach oben springen

#52

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 27.03.2010 14:09
von Moskito6 • 78 Beiträge
nach oben springen

#53

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 17.04.2010 15:06
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Kinderschänder-Prozess: Staatsanwalt fordert elf Jahre Haft

(17.04.2010) Ehemaliger Sporttrainer soll in Sicherungsverwahrung

Trier. Im Trierer Kinderschänder-Prozess hat die Staatsanwaltschaft elf Jahre Gefängnis für den angeklagten 38-Jährigen gefordert. Zudem beantragte sie die Unterbringung des ehemaligen Sporttrainers in der Sicherungsverwahrung. "Der Angeklagte ist für die Allgemeinheit gefährlich, weil eine hohe Rückfallquote gegeben ist", sagte Staatsanwalt Stephane Parent am Freitag vor dem Landgericht Trier.

Der 38-jährige Angeklagte aus Mayen in der Eifel steht seit Anfang Januar wegen sexuellen Missbrauchs von fünf Jungen vor dem Landgericht Trier. Zu seinen Opfern gehören auch zwei heute elfjährige Zwillingsbrüder. Seine insgesamt angeklagten 18 Taten zwischen 2002 und 2009 soll er teilweise gefilmt und ins Internet gestellt haben. Der gelernte Kaufmann hatte sich nach einer Ausstrahlung von Filmausschnitten in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" im August 2009 in Bayern der Polizei gestellt. Der gebürtige Leipziger hatte ein Geständnis abgelegt. Ein Urteil ist am Freitag nicht gefallen.
dpa

Quelle: http://www.sol.de/titelseite/topnews/Trier-Prozess-Kinderschaender-Mayen-Kinderschaender-Prozess-Staatsanwalt-fordert-elf-Jahre-Haft;art26205,3242102
nach oben springen

#54

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 26.04.2010 14:33
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Das Urteil ist gefallen: Zehneinhalb Jahre Haft für den Kinderschänder, das Gericht ordnete zudem Sicherungsverwahrung an.

Quelle: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/4/0,3672,8067492,00.html
nach oben springen

#55

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 02.06.2010 16:09
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Ergänzend noch eine aktuelle Info zum Vater der jahrelang mißbrauchten Zwillingsbrüder:


Koblenz
Missbrauch der Stieftochter - Bewährungsstrafe

Das Landgericht Koblenz hat einen Mann aus der Eifel wegen versuchten schweren sexuellen Missbrauchs seiner damals acht Jahre alten Stieftochter verurteilt. Der 52-Jährige erhielt ein Jahr und zwei Monate auf Bewährung.

Nach Überzeugung des Gerichts hatte er 1999 versucht, das kleine Mädchen in dessen Kinderzimmer zu vergewaltigen. Nur weil er gestört wurde, ließ er damals von dem Kind ab. Angeklagt waren sechs Fälle des Missbrauchs eines Kindes.

Weitere Taten konnten aber nicht mehr nachgewiesen werden, weil sich das heute 19-jährige Opfer nicht mehr an Daten und Details der einzelnen Vorfälle erinnern konnte.

Insgesamt sei klar, sagte die Richterin in ihrer Urteilsbegründung, dass es einen sexuellen Missbrauch gegeben habe, doch aus Mangel an Beweisen habe nur der erste Fall aus dem Jahr 1999 verurteilt werden können.

Der Verurteilte ist der Vater der Zwillinge, die von einem kürzlich verurteilten Kinderschänder aus Mayen jahrelang missbraucht und gefilmt worden waren.

Letzte Änderung am: 02.06.2010, 14.47 Uhr

Quelle: http://www.swr.de/nachrichten/rp/-/id=1682/nid=1682/did=6461850/1466diu/index.html
nach oben springen

#56

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 24.06.2010 14:46
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
nach oben springen

#57

Re: Sendung vom 05.08.2009

in XY-Hauptsendungen 25.06.2010 02:59
von bd-vogel • 570 Beiträge
Ergänzend zur Festnahme in FF6 (Kripo Nürnberg/Vergewaltigungen):
Der Würger mit dem Bärchen-Schal ist gefaßt (Nürnberger Abendzeitung vom 25. Juni 2010)

Bernhard.
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1457 Themen und 18556 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de