#46

Re[2]: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 13.04.2010 14:31
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Ich kenne den Fall jetzt nicht so genau, aber wenn das mit der Adresse stimmt, bliebe nur noch herauszufinden (aber ohne Anruf ), ob der Mann vor seinem Verschwinden einen gleichnamigen Sohn gehabt hat.
nach oben springen

#47

Re[2]: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 14.04.2010 04:10
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Moskito6>... weil er immer noch an der alten Adresse wohnt.

Heimo>>Allerdings - und so habe ich Bastian verstanden - solle man die Situation so auf sich beruhen lassen.

Moskito6>Sagte ich doch Ende gut alles gut.

Moskito6>.. aber entweder man will die Wahrheit hören und dann ist es gut, oder weiter im Nebel spekulieren....?!

Ich spekuliere hier nicht in den Nebel, sondern beziehe mich Zeugenaussagen, die den Gesuchten kurz vor und nach der Sendung noch gesehen haben, ua drei Wochen nach seinem Verschwinden am Bielefelder HBF. Mehr kriegst du zu diesem Fall auch nicht raus.

Wir haben uns klare Grenzen gesetzt, diese wurden auch schon oft (vor meiner Zeit im Forum) diskutiert. Es wird keine Kontakte zu Opfer, Täter oder Angehörige geben.
nach oben springen

#48

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 14.04.2010 06:34
von Moskito6 • 78 Beiträge
Bastian, habe auch nicht Dich gemeint , was Du sagtest war absolut korrekt und keiner hat gesagt er würde diesen Mann kontaktieren, das ist auch gar nicht nötig weil der Fall gegessen ist.

Heimo wollte lediglich wissen was aus diesem Mann geworden ist und er hat von mir eine AW bekommen. Tut mir wirklich leid wenn Euch das so aufgeregt hat, das war nicht meine Absicht gewesen.
Allerdings werde ich in Zukunft Hemmungen haben zu schreiben was wirklich Sache ist wenn ich Informationen habe.
nach oben springen

#49

Re[2]: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 14.04.2010 08:07
von Astrid • 149 Beiträge
Moskito6>Bastian, habe auch nicht Dich gemeint , was Du sagtest war absolut korrekt und keiner hat gesagt er würde diesen Mann kontaktieren, das ist auch gar nicht nötig weil der Fall gegessen ist.

Moskito6>Heimo wollte lediglich wissen was aus diesem Mann geworden ist und er hat von mir eine AW bekommen. Tut mir wirklich leid wenn Euch das so aufgeregt hat, das war nicht meine Absicht gewesen.
Moskito6>Allerdings werde ich in Zukunft Hemmungen haben zu schreiben was wirklich Sache ist wenn ich Informationen habe.


Notiere in mein Excel das der Fall geklärt ist und das er für den Betroffenen (anscheinend) ein gutes Ende genommen hat.
nach oben springen

#50

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 14.04.2010 18:20
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Vielleicht können unsere Experten das auch in der xywiki entsprechend abändern, damit nicht demnächst neu hinzugekommene User dieselben Fragen aufwerfen.

du hast recht, die wiki wird heute bzw. morgen noch geändert, und zwar mit dem hinweis, dass glaubhafte aussagen vorliegen, dass der gesuchte nach seinem verschwinden noch gelebt hat.
nach oben springen

#51

Re[2]: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 14.04.2010 19:13
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Moskito6>Bastian, habe auch nicht Dich gemeint , was Du sagtest war absolut korrekt und keiner hat gesagt er würde diesen Mann kontaktieren, das ist auch gar nicht nötig weil der Fall gegessen ist.

Moskito6>Heimo wollte lediglich wissen was aus diesem Mann geworden ist und er hat von mir eine AW bekommen. Tut mir wirklich leid wenn Euch das so aufgeregt hat, das war nicht meine Absicht gewesen.
Moskito6>Allerdings werde ich in Zukunft Hemmungen haben zu schreiben was wirklich Sache ist wenn ich Informationen habe.

alles klar, Moskito. Wünsche mir aber trotzdem in Zukunft, dass du Infos in diesem Forum einbringst, vor allem wenn du einen Quellennachweis hast. Licht ins Dunkel bei mysteriösen Fälle zu bringen, ist ja eigentlich auch eine Art Ziel dieses Forums.

Ich wollte eigentlich darauf hinweisen, dass ein Eintrag im Tel.buch nicht ein 100% Beleg nach 30 Jahren ist und ein evt. Anruf mir bzw. uns ein wenig zu weit geht. Man muss auch die Rechte der anderen berücksichtigen.

Laß uns das alles vergessen, und auf viele Posting in Zukunft vor dir in Zukunft. Bastian
nach oben springen

#52

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 17.04.2010 13:23
von Astrid • 149 Beiträge
Einen kleinen Schwenk:
Frage:
War der Vermisstenfall Doris und Winfried Hagen (aus Bonn, seit 1995 verschwunden) mal in xy?
nach oben springen

#53

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 17.04.2010 22:07
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Also mir sagt der Fall nix.
nach oben springen

#54

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 17.04.2010 22:35
von Astrid • 149 Beiträge
nach oben springen

#55

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 18.04.2010 00:19
von Heimo • 1.278 Beiträge
Der Fall kam nicht bei XY aber bei der Fahndungsakte
nach oben springen

#56

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 19.04.2010 07:31
von bd-vogel • 570 Beiträge
@Heimo: Hmmh, irgendwie hätt ich jetzt im Kopf gehabt, daß der Fall Hagen mal als Studiofall bei XY war? (Kann aber sein, daß ich da was durcheinanderwerfe, weil der Fall in meiner alten Heimatstadt spielt und ich deswegen viel drüber gesehen/gelesen hab.)

Noch zur Beruhigung der Gemüter in der anderen Sache:
Zwar möchten wir hier im Forum alle bei XY thematisierten Fälle in ihrer Fortentwicklung (und ggf. ihrer Aufklärung) im Blick behalten, doch bitte stets mit der angebrachten Zurückhaltung - nicht jede Vermutung und nicht jeder spekulative Presseartikel gehört gleich hierher. Insbesondere die Grenze zwischen sachlicher Dokumentation und eigener Spekulation sollten wir dabei im Auge behalten, und daß es uns hier nicht unbedingt darum gehen soll, selbst zu "kriminalisieren" (wie Pfarrer Brauns vorgesetzter Bischof es ausdrücken würde ).

Und nicht zuletzt ist auch die Erörterung der jeweiligen filmischen Umsetzung (sofern es FF waren) ein Kernthema unseres Forums, das bei allem anderen nicht zu kurz kommen sollte. Unter diesem Aspekt gibts ja bei den "Vermißtenfällen" jede Menge filmischer XY-Highlights zu diskutieren, wie etwa den Fall Braun und natürlich den "Himmelsdorfer", sicher der legendärste XY-Vermißtenfall von allen.

Allen einen guten Start in die Woche,
Bernhard.
nach oben springen

#57

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 20.04.2010 11:59
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Hier ein weiterer Fall für Astrids Liste: ein nach wie vor vermisstes Geschwisterpaar aus Österreich (2007 in xy), nähere Infos:

http://derstandard.at/1271374749351/Steirisches-Geschwisterpaar-nach-Jahren-noch-immer-vermisst
nach oben springen

#58

Re[2]: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 20.04.2010 15:33
von Astrid • 149 Beiträge
bd-vogel>@Heimo: Hmmh, irgendwie hätt ich jetzt im Kopf gehabt, daß der Fall Hagen mal als Studiofall bei XY war? (Kann aber sein, daß ich da was durcheinanderwerfe, weil der Fall in meiner alten Heimatstadt spielt und ich deswegen viel drüber gesehen/gelesen hab.)

bd-vogel>Noch zur Beruhigung der Gemüter in der anderen Sache:
bd-vogel>Zwar möchten wir hier im Forum alle bei XY thematisierten Fälle in ihrer Fortentwicklung (und ggf. ihrer Aufklärung) im Blick behalten, doch bitte stets mit der angebrachten Zurückhaltung - nicht jede Vermutung und nicht jeder spekulative Presseartikel gehört gleich hierher. Insbesondere die Grenze zwischen sachlicher Dokumentation und eigener Spekulation sollten wir dabei im Auge behalten, und daß es uns hier nicht unbedingt darum gehen soll, selbst zu "kriminalisieren" (wie Pfarrer Brauns vorgesetzter Bischof es ausdrücken würde ).

bd-vogel>Und nicht zuletzt ist auch die Erörterung der jeweiligen filmischen Umsetzung (sofern es FF waren) ein Kernthema unseres Forums, das bei allem anderen nicht zu kurz kommen sollte. Unter diesem Aspekt gibts ja bei den "Vermißtenfällen" jede Menge filmischer XY-Highlights zu diskutieren, wie etwa den Fall Braun und natürlich den "Himmelsdorfer", sicher der legendärste XY-Vermißtenfall von allen.

bd-vogel>Allen einen guten Start in die Woche,
bd-vogel>Bernhard.

Gut umgesetzt in der neueren Zeit waren auch die
Vermisstenfälle
-Angela Yanez (hier gefiel mir die Szene des "Verlobten" in der Vermisstenstelle der Kantonspolizei; auch wenn der Optimismus des Beamten kaum echt sein kann...,
-Tanja Gräff durch die ganz andere Umsetzung als Vortrag des Kriminalisten vor studentischen Publikum (weiß jemand ob die Polizei tatsächlich so an der Uni war oder ob es ein Kunstgriff der xy-Macher war?)
- Nancy Köhn als überraschendes Highlight in zuletzt davor abflachenden Sendungsteilen,
(Kann es sein das auf Grund des Gewichts des wahrscheinlichen Opfers ein Einzeltäter quasi ausscheidet?)

Grüße
A.
nach oben springen

#59

Re[3]: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 20.04.2010 22:49
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Astrid>-Tanja Gräff durch die ganz andere Umsetzung als Vortrag des Kriminalisten vor studentischen Publikum (weiß jemand ob die Polizei tatsächlich so an der Uni war oder ob es ein Kunstgriff der xy-Macher war?)
Astrid>- Nancy Köhn als überraschendes Highlight in zuletzt davor abflachenden Sendungsteilen,
Astrid>(Kann es sein das auf Grund des Gewichts des wahrscheinlichen Opfers ein Einzeltäter quasi ausscheidet?)

Zu Tanja: Ich meine gelesen zu haben, dass der Kommissar wirklich im Hörsaal stand!

Zu Nancy: Wenn ich mich so an meinen Wehrdienst erinnere: Man kann als Einzelperson einen 100kg-Menschen durchaus an den Füßen ziehen und auch z.B. in einen Kofferraum legen (erst Oberkörper, dann die Beine).
nach oben springen

#60

Re[3]: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 21.04.2010 01:22
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Astrid>Gut umgesetzt in der neueren Zeit waren auch die
Astrid>Vermisstenfälle
Astrid>-Angela Yanez (hier gefiel mir die Szene des "Verlobten" in der Vermisstenstelle der Kantonspolizei; auch wenn der Optimismus des Beamten kaum echt sein kann...,
Astrid>-Tanja Gräff durch die ganz andere Umsetzung als Vortrag des Kriminalisten vor studentischen Publikum (weiß jemand ob die Polizei tatsächlich so an der Uni war oder ob es ein Kunstgriff der xy-Macher war?)
Astrid>- Nancy Köhn als überraschendes Highlight in zuletzt davor abflachenden Sendungsteilen,
Astrid>(Kann es sein das auf Grund des Gewichts des wahrscheinlichen Opfers ein Einzeltäter quasi ausscheidet?)

Astrid>Grüße
Astrid>A.

xyZS1972 hat recht. Kurz nach dem Verschwinden wurde im Audimax solch ein Treffen abgehalten, um möglichst viele Studenten auf Fotos von diesem Sommerfest anzusprechen mit der Bitte, diese der Polizei zu übergeben.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de