#151

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 22.04.2012 10:23
von Waldmeister • 61 Beiträge
Hier habe ich nun doch etwas zu den Antragstellern des Aufgebotsverfahrens gefunden.

Es waren der Bruder der Toten, Thomas L. und der Ehemann der älteren Schwester, Wolfgang S.

http://ungeloestemordfaelle.npage.de/trudel-ulmen-rheinbach-traurige-gewissheit-nach-16-jahren.html
nach oben springen

#152

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 22.04.2012 10:53
von Waldmeister • 61 Beiträge
Interessant ist auch, wie subtil der Ehemann von Trudel Ulmen ein intensives Nachhaken der Familie seiner Frau wegen des Verschwindens verhindert hat. Er hat gezielt Gerüchte gestreut über sexuelle Eskapaden seiner Frau, um damit zu erreichen, dass die streng katholische Mutter eine Aufklärung der Umstände des Verschwindens aus Scham nicht mit dem erforderlichen Nachdruck verlangt hat.

_________________

.
„Doch der Ehemann habe damals glaubhaft versichert, dass sowohl die Kleidung der "unbekannten Toten" als auch die Konfektionsgröße und das Zahnbild auf keinen Fall zu seiner Frau passten. Kernenbach: "Er hat uns belogen und in die Irre geführt." Nicht nur die Polizei. Auch die Familie in Mayen sowie Freunde und Nachbarn in Rheinbach. Gezielt wurden Gerüchte gestreut, Trudel Ulmen sei mit einem reichen portugiesischen Geschäftsmann ins Ausland durchgebrannt.
Der streng katholischen Mutter des Opfers, die sich schon um ihren schwer krebskranken Mann zu kümmern hatte, wurde suggeriert, dass ein intensiveres Nachhaken bei der Polizei nur dazu führe, dass der gute Name Lenerz in den Schmutz gezogen werde, wenn dadurch zwangsläufig all die sexuellen Eskapaden ihrer Tochter bekannt würden. Dabei gab es nicht wenige Menschen in Rheinbach, die vielmehr dem Ehemann eine ausgesprochene Neigung zu außerehelichen Beziehungen nachsagten. Die heute 84-jährige Liesel Lenerz erinnert sich auch noch gut an Sätze des Mannes, der einst die Jugendliebe ihrer Tochter gewesen war: "Du hast zwar deine Tochter verloren - aber mich, deinen guten Schwiegersohn, wirst du nie verlieren."
Als ihr guter Schwiegersohn, der mutmaßlich ihre geliebte Tochter getötet hatte, später regelmäßig seine kleine Tochter aus zweiter Ehe mit zu Besuch nach Mayen brachte, wurde das der alten Frau irgendwann zu viel, weil es sie ständig daran erinnerte, dass ihre eigene, kinderlose Tochter unmittelbar vor ihrem spurlosen Verschwinden noch eine Fehlgeburt erlitten hatte. Als Liesel Lenerz ihn deshalb bat, künftig lieber alleine zu kommen statt mit dem Kind, drehte sich der gute Schwiegersohn jedoch erbost auf dem Absatz um und rief: "Jetzt siehst du mich nie wieder!" Dennoch erschien er später zur Beerdigung des an Krebs gestorbenen Mannes - wieder mit dem kleinen Mädchen an der Hand.“

http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/region/Jahrelang-fuehrte-er-Familie-und-Polizei-in-die-Irre-article740472.html
nach oben springen

#153

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 22.04.2012 12:35
von Heimo • 1.278 Beiträge
Lieber User waldmeister,

danke für die ausführliche Informationen zu dem Fall. Ich möchte fast sagen, dass es schade ist, dass dieser Fall nicht als Filmfall gezeigt wurde, da eher ja doch einen mysteriösen Verlauf nimmt.

Um eines möchte ich Dich aber bitten. Du hast in einem Posting die Real- bzw. Klarnamen von zwei Personen genannt. Dieses Posting habe ich entsprechend abgeändert, da es durchaus vorkommt, dass im Posting erwähnte Personen hin und wieder hier im Forum selbst auftauchen - Suchfunktion Google lässt grüßen. Es ist eher kein Zugewinn, wenn erwähnte Personen den Weg ins Forum finden, da sich der Fokus und die Diskussion vom eigentlichen XY-Fall wegbewegen. Ich möchte Dich bitten, künftig darauf zu achten, die Realnamen nicht komplett zu erwähnen

PS: Ich habe gesehen, dass Du aus Zeitungsartikeln zitiert hast, in dem auch einige (andere) Klarnamen auftauchen. Diese lasse ich unverändert, obwohl evtl. bedenkenswert auch diese zumindest anzupassen.
nach oben springen

#154

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 04.06.2012 19:55
von Punker • 339 Beiträge
Hier noch ein längerer Film zum Fall Trudel Ulmen:
http://www.spiegel.de/video/mordfall-trudel-ulmen-nach-16-jahren-aufgeklaert-video-1196276.html

Für Fans von Sabine und Eduard Zimmermann ein absolutes Muss...
VG.
P.
nach oben springen

#155

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 08.08.2012 10:55
von Punker • 339 Beiträge
-XY-Fall Trudel Ulmen (damals unbekannte Leiche)-

Im Jahre 2016 wäre alles (mal wieder) verjährt gewesen:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/bonn/Ehemann-angeklagt-2016-waere-die-Tat-verjaehrt-article827345.html?&i=1
nach oben springen

#156

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 19.11.2012 15:22
von Punker • 339 Beiträge
Der Fall Trudel Ulmen ist jetzt (wohl) endgültig geklärt:
Der damalige Mann von Trudel Ulmen hat heute ein Geständnis abgelegt: Demnach hat er seine Frau mit einem Kissen erstickt. Motiv sind offenbar Streitigkeiten wegen Affären.

http://nachrichten.t-online.de/mann-gesteht-nach-16-jahren-habe-frau-getoetet/id_60974710/index

http://www.express.de/bonn/frau-mit-kissen-erstickt-trudel-ulmen--gestaendnis-16-jahre-nach-der-tat,2860,20906366.html
nach oben springen

#157

Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 21.11.2012 01:32
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
ich habe am Weekend mal ein wenig xy online angeschaut und einen Fall gefunden, der noch nicht in der Liste von Astrid vertreten ist- FF 2 10.09.1976.

In der Sendung wird nach einem zwielichtigen Priatdetektiv namens Willy R. gesucht, der in einem Fall von Betriebsspionage involviert sein soll. Der Kripo Kassel schließt damals nicht aus, dass der Gesuchte einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Er wurde zum Zeitpunkt der Sendung vermisst.

Eine falsche Vermutung. Der Gesuchte wurde nur kurz nach der Sendung auf Teneriffa durch die spanische Polizei aufegspürt und festgenommen.
nach oben springen

#158

RE:

in Filmfälle 02.08.2013 00:01
von ariadne • 4 Beiträge

Hallo Maicrit,

ich bin neu hier in dem Forum. Ich finde die Beiträge sehr interessant hier. Wie ermittelst Du (ich darf doch "Du" sagen) hobbymäßig? Wie gehst du da vor? LG, Alkestiade.


zuletzt bearbeitet 02.08.2013 00:04 | nach oben springen

#159

RE: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 28.07.2014 10:46
von vorsichtfalle • 677 Beiträge

Hallo,


leider habe ich den Fall spontan nicht zuordnen können. Im Artikel wird von einer Fahndung in xy gesprochen. In jedem Fall: schreckliche Geschichte

http://www.bvz.at/nachrichten/lokales/ak...;art5635,554276


nach oben springen

#160

RE: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 16.10.2014 11:34
von vorsichtfalle • 677 Beiträge

Hallo!

War dieser Fall bei XY?
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/...endet-692930517

Er kommt mir so bekannt vor und irgendwie dachte ich diese Auflösung auch schon mal hier gelesen zu haben


nach oben springen

#161

RE: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 16.10.2014 12:12
von XYmittendrin • 597 Beiträge

Hallo vorsichtfalle,

nachdem was da in dem Artikel stand, war das nie ein Vermißtenfall bei XY. Weder noch zu Ede`s noch jetzt zur Rudi Zeit. Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen.

viele Grüße

XYmittendrin


Guten Abend , meine Damen und Herren

nach oben springen

#162

RE: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 16.10.2014 13:30
von vorsichtfalle • 677 Beiträge

Danke für die Antwort. Möglicherweise habe ich den Fall mit den Fällen Patrick Stopp oder Gerhard Glöckl verwechselt.


nach oben springen

#163

RE: Re: Vermisstenfälle in xy

in Filmfälle 04.01.2015 01:20
von Gelegenheitsleser • 1 Beitrag

Zitat von Astrid im Beitrag #117
Zwei neue Fälle in der Sendung vom 15.09.2010 motivieren mich zu einem Update:

lfd. Nr Sendung Wer wird vermisst?

ungeklärte Fälle:

36 07.12.2007 Ingrid und Phillip Ehmann




Dieser Fall ist übrigens auch geklärt worden.

http://wochenblatt.cc/nachrichten/tragik...aenkungen/20779

Ich will in so einem Fall mal nicht von gerechter Strafe sprechen, denn der ist er ja entgangen.

nach oben springen

#164

der mordfall gertrud ulmen - heute bei marcus lanz

in Filmfälle 14.07.2016 02:26
von Babsi Wagner • 1 Beitrag

der bruder der ermorderten hat sich in der Sendung insofern verdächtig gemacht, als er die xy-sendung von 1997, in der das rekonstruierte gesicht der toten gezeigt wurde, nicht gesehen haben will
er sagte bei lanz aber aus, dass er in dem fall, wo er die Sendung gesehen hätte, seine schwester anhand des gezeigten Ohrschmuckes damals hätte identifizieren können
wollte er hierdurch eine schnelle Aufklärung des mordes verhindern ?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de