#16

RE: 13.9.1974 FF1 (Kantonspolizei Thun) Mordfall Beat Gyger

in Filmfälle 24.11.2013 14:44
von mcgarett • 22 Beiträge

Ein herzliches Servus aus Wien!

Aufgrund Eurer Infos habe ich mir das Buch "Mordfall Gyger. Eine Spurensuche" von Franziska Streun bestellt und mittlerweile auch gelesen. Es ist sehr spannend, wie die Autorin versucht Licht in das Dunkel dieses verworrenen Falles zu bringen. Was mir besonderes gefallen hat, war der Zugang. Nämlich die Angehörigen, Polizei, Zeugen und auch mögliche Verdächtige selbst zu Wort kommen zu lassen. Auf diese Weise wird das damalige Geschehen plötzlich lebendig. Zugleich versucht die Autorin die Puzzleteile Stück für Stück zusammenzusetzen. Am Ende kommt ein Tatablauf heraus, der sehr plausibel wirkt. Automatisch stellt sich dadurch auch sofort die Frage, warum die Polizei bei Ihren Ermittlungen nicht zu ähnlichen Schlüssen kam. Allerdings sind plausible Theorien eine Sache, handfeste Beweise aber etwas anderes. Genau das dürfte in diesem Fall von Anfang an das Problem gewesen sein. So gelang es nicht den Tatort zu identifizieren und damit wahrscheinlich wichtige Spuren zu sichern. Womöglich waren die Beamten mit diesem Fall auch ein wenig überfordert, da sich die Dinge als weit komplexer erwiesen als ursprünglich angenommen. Außerdem galten in der damaligen Gesellschaft andere Rechtsvorschriften und Moralvorstellungen, die gewisse Gruppen davon abhielten, sich der Polizei anzuvertrauen. Aus heutiger Sicht wäre die Ermittlungsarbeit daher um einiges einfacher und auch aufgrund der technischen Möglichkeiten eine Klärung wahrscheinlich. Allerdings gilt, wie bereits von Euch erwähnt, der Fall aufgrund der Schweizer Rechtsordnung strafrechtlich als verjährt, was Ermittlungen natürlich erschwert. Zumindest für die Angehörigen wäre es aber von großer Bedeutung, wenn sie endlich Gewissheit über Beats letzte Stunden erhielten. Dies geht aus dem Buch klar hervor. Die Schilderungen der Geschehnisse aus dem Blickwinkel der Eltern und des Bruders haben mich zutiefst berührt. Daher kann ich nur allen die sich für Fall interessieren empfehlen, sich die Lektüre zu kaufen. Gerade das bevorstehende Weihnachtsfest bietet ja Gelegenheit zum Shoppen oder es auf einen "Wunschzettel" zu setzen;-) Zuguter Letzt wird auch das XY-Forum im Buch erwähnt, was bei Zweifelnden endgültig den Ausschlag geben sollte;-)
In diesem Sinne ein schöner Gruß von der Donau
McGarett

nach oben springen

#17

RE: 13.9.1974 FF1 (Kantonspolizei Thun) Mordfall Beat Gyger

in Filmfälle 13.12.2013 14:01
von Commodore • 19 Beiträge

Hallo !

Vielleicht noch ein kleiner Nachtrag zum Thema "Aktenvernichtung" und "Verjährungsfrist", was ja gernerell interessant sein kann.

Normalerweise verjährt Mord in der Schweiz nach spätestens 30 Jahren. In der Regel werden die Akten und Asservate zu einem Fall dann vernichtet. Dass geschieht jedoch höchstwahrscheinlich nicht sofort sondern kann sich auch hinziehen, so dass die Akten durchaus einige Zeit noch vorhanden sind. Manchmal werden die Akten jedoch auch aufbewahrt so dass ein Fall evtll. doch noch geklärt werden kann wenn auch eine strafrechtliche Verfolgung nach Ablauf der 30 Jahre ausgeschlossen ist.
Das schwerste (ungeklärte) Verbrechen das in der Schweiz je verübt wurde war der Fünfach-Mord in Seewen von 1976. Das Motiv ist unklar, mehr als ein Verdächtiger konnte nie eruiert werden. Gefasst wurde er nie. Der Fall verjährte (nach alter Regelung) bereits 1996. Die Polizei hat die Ermittlungen zwar eingestellt und strafrechtlich kann niemand mehr zur Verfolgung gezogen werden, doch bei neuen Hinweisen möchte die Staatsanwaltschaft diesen Nachgehen um den Fall noch zu klären. Von diesem längst verjährten Fall sind also noch alle Akten und Asservate vorhanden....Leider brachten diverse sehr interessante Hinweise im Januar dieses Jahres keine Klärung des Falles.

http://www.tageswoche.ch/+bcqsk

http://www.srf.ch/player/tv/schweiz-aktu...24-c6a1c08df755

Viele Grüsse aus der Schweiz
Commodore

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
02.08.1968 FF 1 (Kripo Stade) Mordfall Friedrich Prüß und Mordversuch an einem Taxifahrer (Der Maschinenpistolen- Gangster)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
5 07.12.2013 19:03goto
von Heimo • Zugriffe: 2277
03.05.2002 FF1 (Bayreuth) Mordfall Magdalene Heinrich (Review)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
13 22.01.2016 16:34goto
von aarp65 • Zugriffe: 5106
11.10.1991 FF3 (Kripo Bonn) Mordfall Bettina Pluta (Mord am Wahlabend)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
8 14.02.2013 10:36goto
von Waldmeister • Zugriffe: 5680
9.10.1987 FF 1 (Kripo Hamburg) Mordfall Helga Roberts
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
3 30.12.2010 21:08goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 2845
1.9.2005 FF1 (Kripo Hannover) Mordfall Brünig
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
0 27.08.2010 00:17goto
von bd-vogel • Zugriffe: 533
04.08.2010 FF 1 (Kripo Aachen) Mordfall Udo Schmitz
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
23 14.06.2013 17:41goto
von bastian2410 • Zugriffe: 5872
29.03.2007 FF1 (Kripo Hagen) Mordfall Wolfgang Schepp
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
4 08.08.2017 16:18goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 1617
Sendung vom 13.12.2007
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von bdvogel
1 27.03.2008 05:40goto
von sunny • Zugriffe: 1299
13.07.2001 + 18.01.2002 SF (LKA Bremen): Vermissten-, später Mordfall Adelina
Erstellt im Forum Studiofälle von xyzuschauerseit72
0 05.10.2011 19:45goto
von xyzuschauerseit72 • Zugriffe: 849

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de