#1

Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 22.07.2015 13:38
von pascal • 96 Beiträge

Gibt es bereits Fälle, die richtig verfimt wurden, oder Chancen habe ein Film zu werden.
Was für Fälle wären da interessant ?
pascal

nach oben springen

#2

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 22.07.2015 14:28
von Marie Marchand • 43 Beiträge

Auf jeden Fall wurde ein Studiofall der Sendung vom 27.3.1998 verfilmt: Der Entführungsfall Natascha Kampusch.
Ansonsten fällt mir jetzt kein weiterer Fall ein, aber hier gibt es ja sehr viele xy-Experten (ich bin keiner...), die vielleicht noch mehr wissen! Deine Frage finde ich aber sehr interessant.

nach oben springen

#3

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 22.07.2015 14:30
von SdB • 96 Beiträge

Da fällt mir spontan der "Hammermörder"-Fall (FF1 05.07.1985) ein. Da gibt es auch eine Doku neben dem Spielfilm zu.


zuletzt bearbeitet 22.07.2015 14:31 | nach oben springen

#4

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 22.07.2015 14:38
von XYmittendrin • 593 Beiträge

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der Fall Dagobert von 1993 verfilmt wurden ist. Das wäre auch ein guter Spielfilm, weil der Täter Arno Fuchs ging ja damals sehr viel durch die Presse.


Guten Abend , meine Damen und Herren
nach oben springen

#5

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 22.07.2015 14:43
von SdB • 96 Beiträge

Der Fall Dagobert wurde irgendwann mal Mitte der 90er von Sat1 verfilmt

nach oben springen

#6

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 22.07.2015 16:22
von Oma Thürmann • 716 Beiträge

In den Zuschauerreaktionen der Sendung vom 23.01.1970 wurde ein Studiofall vorgestellt, der Volker Schlöndorff 1972 als Vorlage für seinen Film "Die Moral der Ruth Halbfass" (mit Senta Berger und Helmut Griem) diente: Der gescheiterte Auftragsmord am Düsseldorfer Getränke-Industriellen Theodor S. (43), begangen von den im Studiofall Gesuchten Felix K. (25) und Angel M.-O. (20) im Auftrag von Micheline S. (34), der Ehefrau des Opfers, und ihrem Geliebten Dieter E. (28). In der Folgesendung (06.03.1970) konnte die Festnahme der beiden Gesuchten vermeldet werden.

Der Fall hatte alle Zutaten einer High-Society-Kolportage: Eine exotische Schönheit ("Minouche" S. war belgische Staatsbürgerin, hatte aber die Aura einer orientalischen Prinzessin) betrügt ihren Millionärsgatten (der Spiegel mutmaßte seinerzeit, dass dies erst geschah, nachdem er ihr in Wort und Tat klargemacht hatte, dass er keineswegs die Absicht habe, treu zu bleiben), verliebt sich dabei in einen attraktiven Jüngling, mit dem zusammen sie zunächst dilettantische Mordversuche an ihrem Angetrauten unternimmt (den ersten mit 220 Volt, den zweiten mit Gift, das selbst an Goldhamstern scheiterte). Schließlich dann die Auftragskiller, von deren zwölf Schüssen zwei treffen, aber nicht tödlich sind. Der wiedergenesene Industrielle verzeiht seiner Gattin und fährt nach der Urteilsverkündung mit ihr in den Urlaub, denn ihre Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten war mit der Untersuchungshaft abgesessen. Dieter E. erhielt sechs Jahre, Angel M.-O. fünf, lebenslänglich lautete hingegen das Urteil gegen Felix K., der im Gefängnis zu schriftstellern begann und 1985 begnadigt wurde, nachdem sich renommierte Autoren für ihn eingesetzt hatten.


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#7

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 23.07.2015 17:40
von Oma Thürmann • 716 Beiträge

Zwei spektakuläre Mordserien, die den Stoff für Fernsehfilme lieferten:

Walter Harrich drehte 2008 für die ARD "Der Mann, dem die Frauen vertrauten – Der Serienmörder Horst David". Horst David hatte zwei der drei Morde an Prostituierten begangen, die in der Sendung vom 10.09.1976 als FF 1 behandelt wurden.

Ebenfalls für die ARD drehen zur Zeit Christian Schwochow, Züli Aladag und David Wnendt einen Dreiteiler über die NSU-Mordserie, bei Aktenzeichen erstmals am 27.04.2001 als FF 3 thematisiert (Mord an Enver S. in Nürnberg). Anna-Maria Mühe spielt Beate Zschäpe, die Ausstrahlung ist für 2016 geplant.


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#8

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 24.07.2015 00:11
von CriMentor • 70 Beiträge

Zwei weitere verfilmte XY-Fälle:

1. Der Fall des unter dem Namen "Pumpgun-Ronnie" bekannten Bankräubers, der wahrscheinlich auch für FF1 vom 12.05.1989 (Mord an Friedrich R. und Brigitte Hr.) verantwortlich ist, wurde 2010 als "Der Räuber" verfilmt.

2. Eine als FF2 am 07.06.1996 behandelte Bankraubserie diente dem 2009 gedrehten Film "Zwölf Winter" als Vorbild.

nach oben springen

#9

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 08.08.2015 19:06
von pascal • 96 Beiträge

Dank an Oma, NSU spielt sich ja ncht weit von meiner Tochter ab. Wenn die Karawane kommt und wieder geht, stehen alle auf Rot. bzw. alles ist gesperrt. Polizei und Krankenwagen stehen parat. Ihre Anwälte wird
sie auch nicht los. Jetzt interessiert mich das mehr als zu Beginn des Prozesses. 2 Jahre geht das jetzt. so. War das jemelas XY Fall, ich weiss es nicht.
pascal

nach oben springen

#10

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 08.08.2015 20:59
von Ede-Fan • 586 Beiträge

Hallo pascal, wo fäng ich an, wo höre ich auf?
Von den bisher dem Terrorduo/Terrortrio zuzuordnenden Fällen waren einige bereits Thema in XY, so daß dies schon eine eigene Diskussion wert ist. Ohne tiefere Recherche brabbel ich mal los:

1)
Sendung vom 27.04.2001: Mord an Enver S.

2)
Sendung vom 03.08.2006: Update zu 1)

3)
Sendung vom 02.08.2007: Banküberfall in Chemnitz

4)
Sendung vom 10.03.2010: Bezug zu 1), nach acht CZ83, deren Verbleib ungeklärt ist, wird gesucht

5)
Sendung vom 02.09.1994: Kindermord an Bernd B. (Möglicherweise Uwe_1 als Täter)

6)
Sendung vom 28.05.2008: Polizistenmord in Heilbronn, Berichte und Fragen hierzu auch in der Sendung vom 02.08.2002, in der Sendung vom 28.04.2005 und in der Sendung vom 31.05.2007; in diesem Zusammenhang die erste Blamage für die Ermittler durch das DNA-Phantom

Es ist durchaus möglich, daß bereits weitere Taten bei XY vorgestellt wurden. Der NSU-Untersuchungsausschuß des Landtages NRW will klären lassen, ob u.a. der FF4 vom 04.03.2004 dem NSU zuzuordnen ist. Aber bei der Untersuchung von Altfällen gehen die jeweiligen Ermittlungsbehörden durchaus unterschiedlich vor. So hat das BKA -ausschließlich gestützt auf eigene Quellen- die drei Polizistenmorde von Dortmund im Jahre 2000 durch einen Rechtsextremisten mit guten Verbindungen in die braune Dortmunder Szene, kürzlich als "keine rechten Taten" bezeichnet.


nach oben springen

#11

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 09.08.2015 14:12
von pascal • 96 Beiträge

Ede-Fan , danke. Gut, dass Du Dich nur an Sendungen und Fakten hälst. Das gelingt mir oft nicht so gut und ich traue mich nicht, Fragen zu stelen.
braune Taten - blaue Taten - grüne Taten - gelbe Taten - Was ist es wirklich.? Sicher ist, das die `Dame ` zum schweigen verdonnert ist. .

Sie war ja auch abgebildet bei der br. Gruppe, die sich selbst auf die Daumen haut und Arme bricht um Versicherungen zu kassieren. Hier ist wrklich alles zu finden . Derzeit sitzt der
Vorstand wegen Kindersex. Die anonyme Briefschreiberin wurde als Zeugin bestätigt.


Bin vom Thema etwas ab - tschuldigung.

.


zuletzt bearbeitet 09.08.2015 14:14 | nach oben springen

#12

RE: Gute Chancen ein richtiger Film zu werden

in XY-Fangemeinde 10.08.2015 00:10
von Ede-Fan • 586 Beiträge

Hallo pascal, solange in Deiner Frage keine Unterstellung bzw. Anschuldigung steckt, ist das doch kein Problem.
Die NSU-Fälle -egal wie man sie coloriert- werden meiner Meinung nach nicht mehr oder erneut in XY vorgestellt. Das Verfahren droht sowieso schon aus dem Ruder zu laufen, da die Nebekläger die politische Dimension dieser Fälle mit den Mitteln des Strafrechts aufbereiten wollen, obwohl hier -nach meiner Meinung- ein (erneuter) parlamentarischer U-Ausschuß angezeigt wäre. Da wird man für die Beweisaufnahme nicht noch einmal mit Aufrufen bei XY starten.
Ob dieser Themenkomplex mal für einen seriösen Film bzw. eine entsprechende Dokumentation aufbereitet wird, weiß ich nicht.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Knudsen10
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1471 Themen und 18725 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de