#1

12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 25.04.2012 16:00
von Filli • 11 Beiträge
Weil mir der Vermißtenfall Martin F. für mich persönlich einer der traurigsten XY Fälle ist, würde ich gerne wissen ob der Fall aufgeklärt wurde?
nach oben springen

#2

Re: Vermißtenfall 12.12.1969

in Filmfälle 25.04.2012 21:58
von Heimo • 1.266 Beiträge
Lieber Filli,

das ist ein Filmfall gewesen, weshalb ich diesen Thread nach Deiner Kenntnisnahme auch zu den Filmfällen verschieben werde.

Mich hat dieser Filmfall (mit Sprechertext einer der besten, wie ich finde) auch sehr beschäftigt. Es äußerte jemand aus einem Zeitungsverlag, dass dieser Fall geklärt wäre. Nachforschungen im entsprechenden Archiv habe ich zwar anstellen lassen. Leider aber hat der ehrenamtliche Archivar (schon etwas älter) meine Anweisungen falsch verstanden und immer im falschen Zeitraum gesucht. Irgendwann habe ich es aufgegeben.

Leider habe ich keine bessere Auskunft.
nach oben springen

#3

Re: Vermißtenfall 12.12.1969

in Filmfälle 26.04.2012 11:31
von Filli • 11 Beiträge
Lieber Heimo,



trotzdem Danke.
nach oben springen

#4

Re: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 02.03.2013 22:37
von billie • 19 Beiträge
Der Fall Martin F. geht wirklich unter die Haut und es ist unbegreiflich, wie kalt und herzlos es in dieser Familie zuging.

Das zuständige Jugendamt hat seine Aufsichtspflicht auch sträflich vernachlässigt. Im Febr. 67 verliess die Mutter des Jungen ihre Familie, im Febr. 68 erfuhr dies das Jugendamt und erst im Jan. 69 bemerkte man das spurlose Verschwinden des Jungen.

Wenn das Kind schon im Jahr 1967 zu Tode kam ,worauf vieles hindeutet, wird man 2 Jahre später kaum noch eine Spur von dem Jungen finden.

Als ich im Hamburger Abendblatt dazu recherchierte, war ich erschrocken über die vielen Treffer von vermissten, verunglückten und getöteten Kindern . Es war eben auch eine andere Zeit damals .

Aber - die Stadt Köln veröffentlichte einen Aufruf an interessierte Pflegeeltern, sich doch ein Kind aus dem Kinderheim zu holen, weil die Heime zu voll wären.

Dort wurden die Kinder verwahrt, aber ein glückliches Leben sieht anders aus. In einem Beitrag wurde berichtet. dass dort 2 Kinder ein anderes erdrosselten.

Im Hamburger Abendblatt von 1967 - 1970 steht nichts von dem kleinen Martin F. oder von seinem Vater. Auch der Ort "Wolfsbüttel" oder "Wolfenbüttel" existiert in der fraglichen Zeit nicht.
Ist etwas seltsam, weil der Kommissar von dem Aufruf an ewaiige Pflegefamilien sprach, sich zu melden. Leider auch dazu nichts und ich habe sehr gründlich gesucht.

LG
nach oben springen

#5

Re: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 02.03.2013 23:08
von Oma Thürmann • 708 Beiträge
Hallo billie,

der fragliche Ort heißt "Rolfsbüttel", vielleicht hilft das ja bei der Suche in diesem wirklich bewegenden Fall.

Viele Grüße von der Oma
nach oben springen

#6

Re[2]: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 03.03.2013 04:14
von uschi • 132 Beiträge
billie>Als ich im Hamburger Abendblatt dazu recherchierte, war ich erschrocken über die vielen Treffer von vermissten, verunglückten und getöteten Kindern . Es war eben auch eine andere Zeit damals .


Hallo billie,

diesen Eindruck hatte ich auch, als ich vor einiger Zeit mal einen Tag damit verbracht habe, Ausgaben der Münchner Abendzeitung aus den frühen Siebzigern zu durchstöbern. Ob es zu der Zeit weniger schwere Gewaltverbrechen oder weniger Jugendgewalt gab, bezweifele ich nachdem was ich dort alles gelesen habe. Der subjektive Eindruck entsteht wohl deswegen, weil es die wenigsten Nachrichten dieser Art über den Lokalteil der Zeitung hinaus geschafft haben, und wegen nicht vorhandener Videoüberwachung das Grauen nicht wie heute frei Haus geliefert wird.

uschi
nach oben springen

#7

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 21.05.2015 23:57
von Heimo • 1.266 Beiträge

@benjaminz

Wie Du siehst, kann hier keiner etwas über eine Aufklärung berichten. Ich kann mich entsinnen, dass ich mit jemanden bei einem bekannten Videoportal ausgetaucht habe, der behauptete, dass der Fall vielleicht doch geklärt wurde, aber das ist spekulativ. Vielleicht wäre jetzt eine Nachforschung im zuständigen Archiv von mehr Erfolg gesegnet, wenn dort jetzt jemand Anderes als Archivar fungieren sollte.


PS: Ich spreche den USer, der in diesem Thread noch nichts gesagt hat, bewusst an, damit er diesen Thread leichter entdeckt und nachlesen kann, dass wir leider nicht viel mehr wissen als vorher.


zuletzt bearbeitet 21.05.2015 23:58 | nach oben springen

#8

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 10.01.2018 18:26
von aha • 4 Beiträge

Der Verdächtige ist verstorben. Das Kind wurde wohl im nahegelegenen Wald vergraben.
Ich denke XY ist hier einen faulen Kompromiss eingegangen um mit der Genemigung von Herrn Heyroth über diesen Fall zu berichten. Die Kinder sahen ja gepflegt und Unversehrt aus.

nach oben springen

#9

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 10.01.2018 21:15
von Ede-Fan • 581 Beiträge

@aha
Woher weißt Du, daß der Verdächtige verstorben ist? Ich finde da keine Quelle. Auch für ein Vergraben des Kindes im Wald finde ich keine Anhaltspunkte. Und wieso sollte hier XY einen faulen Kompromiss eingegangen sein? In der XY-Geschichte gibt es viele Verdächtige, die mit der Ausstrahlung des Filmfalls einverstanden waren.
Irgendwelche Belege wären hier kein Luxus....

nach oben springen

#10

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 10.01.2018 21:35
von Heimo • 1.266 Beiträge

@aha
Ich bedanke mich für diese Informationen. Ich denke, Du wirst verstehen, dass wir Dich bitten, diese gemachten Angaben glaubhaft zu belegen.

Sollten Angaben und Belege für Dein Posting ausbleiben, wird dein Posting gelöscht werden.

nach oben springen

#11

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 10.01.2018 22:16
von aha • 4 Beiträge

Ich bin entsetzt, Quelle? Ihr habt den Namen des Vaters und könnt nicht feststellen das er gestorben ist? Das mit dem Wald, man lese die Formulierung. Es ist eine Vermutung die aus dem Familiekreis angestellt würde. Also keine Behauptung. Ihr könnt das aber gerne löschen, es wird aber keiner angegriffen. Und wenn man damals hinter die Kulissen geschaut hätte, wäre der Auftritt von Herrn Heyroth und den Kindern nicht so gepflegt. + Um der ganzen Sache mehr Aufmerksamkeit zu schenken, hätte man ja die Anzahl der Kinder nennen können und in welchem Zustand sie waren. Zum Beispiel bei der Übergabe, da gibt es doch Amtsgutachten.

nach oben springen

#12

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 10.01.2018 23:46
von aha • 4 Beiträge

Herr Heyroth und auch die Mutter kamen recht gut weg. Vieleicht hätten man bessere/ mehr recherchieren sollen um das ganze im richtigen Licht dar zustellen. Ich frage mich war das dass einzige Verbrechen in der Familie? Wäre doch interessant, um zu wissen zu was der Vater alles fähig war. Aber die Zeit ist lange vorbei und eine Straftat bleibt unbestraft. Auch von Behördenseite werden auch heute noch immer wieder mal die gleichen Fehler gemacht. Das hat kein Kind verdient. Sie sind schutzlos, gucken einen mit traurigen Augen an. Sie verstehen nicht warum sie nicht geliebt werden. Sie leiden ihr ganzes Leben, welch eine Strafe. Weil erwachsene Menschen versagt haben, weggeschaut oder nicht mit der nötigen Aufmerksamkeit agierten.

nach oben springen

#13

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 11.01.2018 16:45
von Oma Thürmann • 708 Beiträge

Zitat von aha im Beitrag #12
Ihr habt den Namen des Vaters und könnt nicht feststellen das er gestorben ist?

Da liegt ein grundlegendes Missverständnis vor: Die Foristinnen und Foristen sind weder die Polizei noch ein Privatermittler-Team noch Journalisten, sondern interessierte Laien. Wir recherchieren nicht, wir verfolgen die Berichterstattung. Wenn man dann ein berichtenswertes Ergebnis findet, ist eine Quellenangabe unabdingbar.


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#14

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 16.01.2018 15:01
von aha • 4 Beiträge

Mich würde interessieren ob von den 8 Kindern noch alle leben? Und wie es ihnen geht? Und ob die Mutter nach der Trennung und 2 weiteren Kindern etwas besser gemacht hat? Wenn man davon ausgeht das der Martin tot ist, bleiben 7 Kinder, oder? Die Mutter lebt ja noch, vielleicht sollte man sie fragen.

nach oben springen

#15

RE: 12.12.1969 FF3 (Kripo Wolfsburg) Vermisstenfall Martin Fabian

in Filmfälle 16.01.2018 18:52
von Heimo • 1.266 Beiträge

... und mich würde interessieren, wie du die Mitteilung, dass das Kind im Wald vergraben wurde, mit einer Quellenangabe belegen willst. Darauf bist du bisher nicht eingegangen.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Uhi
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1464 Themen und 18582 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de