#1

22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 24.06.2010 08:30
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Dieser teilweise recht schlecht verfilmte Mordfall (unnötig lange Krankenhausszenen) jährt sich heute zum vierten Mal. Der Witwer hat jetzt die Belohnung auf 20.000 Euro erhöht:


24.06.2010
ZEUGENSUCHE: Mord an Elke Bayer weiter ungesühnt
Witwer verdoppelt Belohnung

SCHILDOW - Heute ist es genau vier Jahre her, seit Elke Bayer in ihrer Damenboutique an der Schildower Hauptstraße ermordet wurde. In den frühen Nachmittagsstunden des 24. Juni 2006 war die 40-Jährige im Geschäft von ihrem Mann gefunden worden und wenig später im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Die Ermittlungen dauern an, sagte gestern Andreas Pelzer von der Staatsanwaltschaft Neuruppin. Neue, durchschlagende Erkenntnisse gibt es allerdings nicht, hat am Tag zuvor Rolf Bayer seinerseits von Ermittlern erfahren.

Der Witwer verlieh gestern im MAZ-Gespräch seiner großen Verzweiflung über die nach wie vor ungesühnte Gewalttat Ausdruck. „Ich weiß nicht mehr, was ich machen kann. Das Einzige, was ich machen kann, ist noch einmal die Belohnung zu erhöhen“, sagte er. Rolf Bayer verdoppelte deshalb die von ihm bereits ausgelobte Summe. Für den entscheidenden Hinweis, der zum Ergreifen, Ermitteln oder Überführen des Schuldigen führt, will er nunmehr 20 000 Euro zahlen. Das Geld stammt teilweise aus dem Verkauf der Boutique, in der er seine Frau mit einer sehr schweren Kopfverletzung gefunden hatte.

„Ich mache das für mich, weil ich irgendetwas machen muss“, sagte der trauernde Ehemann. Es frustriere ihn, dass der oder die Täter noch vier Jahre nach der Tat frei herumlaufen. Wenn die Kripo-Ermittler auch nur eine geringe Erfolgschance in Aussicht gestellt hätten, so hoffe er doch auf den Zufall, auf die winzige Chance auf einen entscheidenden Tipp. „Ich will nichts unversucht lassen“, sagte Bayer, der sich weiterhin in psychologische Behandlung begeben muss.

Der heutige Gang zum Friedhof fällt ihm besonders schwer. Genau wie vor vier Jahren läuft die Fußball-WM. „Das hat mir einen Knacks gegeben“, sagt Rolf Bayer. „Da kommt alles wieder hoch. So was kann man nicht aus den Augen kriegen.“ Vor vier Jahren hatte der Witwer schon einmal Einblick in seine Gefühlswelt gewährt: „Wir waren 20 Jahre zusammen, und ich habe meine Frau über alles geliebt.“ Damals hatte er auch die Situation in der Boutique beschrieben: „Sie hat meine Hand gehalten, und sie wusste, dass ich da bin.“

Umfangreiche Ermittlungen, Zeugenaufrufe und Fernsehbeiträge unter anderem im mdr und in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ hatten bislang nicht auf die Spur des Mörders geführt. Hinweise zum Tod von Elke Bayer nimmt weiter die Kripo Potsdam entgegen, 0700/33 33 03 31. (ht)

Quelle: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11830585/61129/Witwer-verdoppelt-Belohnung-Mord-an-Elke-Bayer-weiter.html#
nach oben springen

#2

Re: 22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 24.06.2010 08:42
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
nach oben springen

#3

Re: 22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 25.06.2010 02:19
von bd-vogel • 570 Beiträge
Ja, kein FF-Highlight - aber immerhin WM-Bezug!

Bernhard.
nach oben springen

#4

Re: 22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 19.01.2011 12:06
von XMindXMasterX • 1 Beitrag
Ein wirklich seltsamer Mordfall.

Ein kleines Dorf bei Berlin ,wo Fremde wahrscheinlich sofort auffallen. Keiner hat etwas gesehen.

Scheinbar gibt es auch kein greifbares Motiv. Zumindest laut XY und Zeitungsberichten werden keine Auffälligen Aktivitäten der Frau in der Vergangenheit geschildert. Raubmord für die paar Euro? Ein Gelegenheitstäter ,der schnelles Geld braucht und sich in ein kleines Dorf verirrt? Hört sich für mich sehr unwahrscheinlich an. Diese haben auch meist ein Messer oder eine Pistole dabei.

Die Frau zeigte keine Abwehrverletzungen ,dann wurde sie wohl von hinten erschlagen. Einem Fremden Kunden kehrt man doch nicht den Rücken zu,oder?

Eine sehr Abwegige These ist auch warum geht ein Mann vor dem WM Spiel Deutschland - Schweden (immerhin Achtelfinale) in eine Boutique um eine Frau zu ermorden? Da muß es schon einen guten Grund für geben. Selbst ich als Anti Fußfall Fan gucke diese Spiele.War es vielleicht eine Frau? Dagegen spicht die Tötungweise ,eher untypisch für eine Frau. Obwohl man sich bei XY Aufgrund Ermittlungstaktischer Gründe mit Äußerungen über die genaue Tötungsart zurück hält oder möglicherweise sogar falsche Hinweise gibt.

Der Fall erinnert mich an einen Mord an einer Boutiquebesitzerin (bei XY und Ungeklärte Morde gelaufen) ,die Männerbekanntschaften suchte und diese dann bei ihren Frauen anschwärzte. Damals ging man davon aus das einer dieser Männer die Frau ermordete. In Wirklichkeit war es aber ein geprellter Handwerker. Vielleicht ist es diesmal anders herum und die Ehe war nicht so gut wie man allerseits liest. Könnte auch ein geprellter Liebhaber sein.

Der Ehemann scheint wohl auch auszuscheiden. Die erhöhung der Belohnung zeigt eigentlich ,daß er noch an seiner Frau hängt und den Täter fassen will. Neue Frauen in seinem Leben gibt es wohl auch nicht. Eine hohe Lebensversicherung ? Nicht Bekannt.

Ich glaube es ist ein Mann oder eine Frau aus der Gegend. Ein Streit aus Liebe oder vielleicht sogar so eine Art Nachbarschaftsstreit ,der eskalierte.
nach oben springen

#5

Re: 22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 20.01.2011 15:21
von Heimo • 1.288 Beiträge
Dass der Täter ein Mann oder eine Frau gewesen sein wird, glaube ich übrigens auch.

Ansonsten is es recht spekulativ, was Du schreibst. Über Motivationen, während eines Fußballspiels mit globaler Bedeutung oder kurz davor ein Verbrechen zu begehen, lassen sich aus meiner Sicht nicht so geeignete Analysen machen. Vielleicht hat derjenige einen solchen Zeitpunkt abgepasst, um möglichst ungestört tätig zu werden. Dass Du von Dir auf andere schließt, halte ich allerdings für völlig abwegig. Ich als Riesenfußballfan habe z.B. während dieses Spielsbei einem Nachbarn die Wohnung umgeräumt - macht man ja per Deiner definitione auch nicht während eines solchen Ereignisses, oder doch? Eine entsprechende Deutung anhand subjektiver Wahrnehmung ist mE nicht zielführend.

Über die restlichen Dinge wird die Polizei, wie es bei Kapitalverbrechen allgemein üblich ist, die Person des Ehepartners sowie die des Toten selbst entsprechend untersucht haben. Zwar ist das Vertrauen bei dem einen oder anderen Zeitgenossen in die Polizei nicht so besonders, aber zumindest sind mir in diesem Fall keine Vorwürfe bekannt, die der Polizei eine schlechte Arbeit unterstellen, wobei nicht auszuschließen ist, dass jemand bei diesen Überprüfungen übersehen worden ist. (Wenn wie in Deinem Vergleich mit der Dame und den Männerbekanntschaften der Polizei bekannt gewesen wäre, dass sie einen Handwerker schwarz beschäftigt, hätte die Aufklärung binnen kürzester Zeit abgeschlossen sein können).

Auch XY wird gute Gründe haben, warum man eben nicht alles preis gibt. Diese Vorgehensweise ist übrigens Usus. Da dieses mit einer gezielten Intention geschieht, ist es obsolet, darüber Spekulationen anzustellen. Es verwundert mich aber, dass du darüber Rückschlüsse auf das Geschlecht des Täters zu ziehen versuchst, obwohl Du selber sagst, dass Informationen über die Tötungsweise zurückgehalten werden....
nach oben springen

#6

Re: 22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 20.01.2011 22:31
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Hallo Heimo,

ich kann die etwas unterschwellig heruszuhörende Kritik an dem vorherigen Beitrag zum Fall Bayer bezüglich der Spekulationen über das Motiv des Täters nicht so ganz verstehen. Schließlich lebt dieses Forum ja auch vom Äußern von Meinungen aus denen sich dann teilweise sehr interessante Diskussionen ergeben, wie z. B. im Fall Silke Schroth oder auch anderen. Was wäre der YOGTZE Fall ohne Äußerungen von Vermutungen bzw. Spekulationen???

Gruß Thomas
nach oben springen

#7

Re[2]: 22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 21.01.2011 13:39
von Heimo • 1.288 Beiträge
TheWhite1961>Hallo Heimo,

TheWhite1961>ich kann die etwas unterschwellig heruszuhörende Kritik an dem vorherigen Beitrag zum Fall Bayer bezüglich der Spekulationen über das Motiv des Täters nicht so ganz verstehen. Schließlich lebt dieses Forum ja auch vom Äußern von Meinungen aus denen sich dann teilweise sehr interessante Diskussionen ergeben, wie z. B. im Fall Silke Schroth oder auch anderen. Was wäre der YOGTZE Fall ohne Äußerungen von Vermutungen bzw. Spekulationen???

TheWhite1961>Gruß Thomas

Ich habe mir meine Antwort zum vorhergehenden Posting durchgelesen. Mit vielen Aspekten des Vorposters gehe ich tatsächlich nicht d´accord und mache das auch deutlich - die Kritik ist also gewollt. Allerdings habe ich die Passagen, die etwas unterschwellig klingen, entschärft oder entfernt. Ich hoffe, dass man mit dem etwas gemilderten Posting leben kann.
nach oben springen

#8

RE: 22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 23.06.2014 15:13
von vorsichtfalle • 687 Beiträge

Hallo!


Leider keine Neuigkeiten, aber dennoch möchte ich auf diesen einigermaßen aktuellen Link aufmerksam machen. Auch weil dort zudem der Fall Barbara Zürner thematisiert wird

http://www.maz-online.de/Lokales/Oberhav...pur-vom-Moerder


nach oben springen

#9

RE: 22.02.2007 FF 2 (Kripo Potsdam) Mordfall Elke Bayer

in Filmfälle 22.08.2016 10:54
von vorsichtfalle • 687 Beiträge
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 18980 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de