#1

6.12.1996 FF3 (Ludwigshafen) Mord an Margot Nirmaier

in Filmfälle 21.01.2011 22:54
von lep1980 • 46 Beiträge
In der Netakte ist vermerkt, dass der Täter durch einesn Fingerabdruck überführt wurde.

Kennt jemand die Hintergründe? Im Netz konnte ich nicht fündig werden. Oder wurde die Aufklärung in einer der späteren Sendungen bekannt gegeben? Der Täter muss wohl ein weiteres Verbrechen davor oder danach begangen haben, so dass sein DNA-Profil in der Datenbank gespeichert war.
nach oben springen

#2

Re: *6.12.1996 FF3 (Ludwigshafen) Mord an Margot Nirmaier

in Filmfälle 21.01.2011 23:13
von Heimo • 1.309 Beiträge
Ich bin mir recht sicher, dass in einer späteren Sendung über die Aufklärung berichtet wurde. Genaueres müsste ich erkunden.
nach oben springen

#3

Re: 6.12.1996 FF3 (Ludwigshafen) Mord an Margot Nirmaier

in Filmfälle 26.09.2011 19:04
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Der Täter war ein 28 Jahre alter Mann aus Ludwigshafen. Er hatte das Opfer in einer Gaststätte kennengelernt. Beide waren nach dem Kneipenbesuch gemeinsam in die Wohnung von Nirmaier gegangen. Dort wurde Margot Nirmaier erstochen.

Gefaßt wurde der Täter im Juni 1998. Er hatte versucht, eine junge Frau zu vergewaltigen, wurde aber kurz nach der Tat festgenommen. Ein routinemäßiger Vergleich der Fingerabdrücke führte die Polizei auf die Spur des 28jährigen, da in der Tatwohnung seine Fingerabdrücke gesichert wurden.

(Quelle Trierischer Volksfreund Ausgabe vom 25.06.1998 )

Über ein Urteil ist mir leider nichts bekannt.
nach oben springen

#4

Re: 6.12.1996 FF3 (Ludwigshafen) Mord an Margot Nirmaier

in Filmfälle 26.09.2011 21:05
von bd-vogel • 570 Beiträge
Demnach war der später überführte Täter zur Tatzeit also erst 25 Jahre alt... "erst", weil in der XY-Sendung im Fahndungsgespräch mit dem zuständigen KOK Minikus das Alter des letzten Begleiters der Frau mit "ca. 40-45 Jahren" angegeben wird.

Bernhard.
nach oben springen

#5

Re[2]: 6.12.1996 FF3 (Ludwigshafen) Mord an Margot Nirmaier

in Filmfälle 27.09.2011 10:22
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
bd-vogel>Demnach war der später überführte Täter zur Tatzeit also erst 25 Jahre alt... "erst", weil in der XY-Sendung im Fahndungsgespräch mit dem zuständigen KOK Minikus das Alter des letzten Begleiters der Frau mit "ca. 40-45 Jahren" angegeben wird.

bd-vogel>Bernhard.

habe mir den Fall auch nochmal angeschaut. Laut Zeitungsartikel war der Täter bei Festnahme 28 Jahre, muss also bei Tatbegehung 25 gewesen sein. Da werden sich wohl die Zeugen geirrt haben bei der Personenbeschreibung.

Beim Tatmotiv lagen die xy- Macher übrigens richtig: Der Alkohol war leer, das Opfer wollte noch trinken, der Täter wollte jedoch nichts mehr holen, sondern lieber Sex haben. Die Frau wollte nicht, und so ist die Sache eskaliert. Zuerst mit einem Nudelholz bewußtlos geschlagen, und dann mit Messerstichen getötet. Den Tatablauf hat der FF fast exakt nachgestellt.
nach oben springen

#6

RE:

in Filmfälle 19.06.2016 08:21
von Hilty • 31 Beiträge

Einen sehr umfassenden Artikel dazu gibt es auf rheinneckarblog.de, der Täter konnte am 7. Juni fliehen.

nach oben springen

#7

RE:

in Filmfälle 19.06.2016 08:46
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge

Hier noch ein interessanter Bericht über den Täter. Meiner Meinung nach gab es da sicher Helfer.
http://www.domradio.de/nachrichten/2008-...jetzt-theologie


http://swrmediathek.de/player.htm?show=a...59-0026b975e0ea


zuletzt bearbeitet 19.06.2016 09:04 | nach oben springen

#8

RE:

in Filmfälle 19.06.2016 11:38
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Danke an euch beiden für die interessanten Artikel.

Ich hatte zunächst den Artikel des Domradios gelesen und mich dann gewundert: Warum ist der Täter jetzt geflohen? Seine Perspektive müsste doch eigentlich ganz gut sein und eine vorzeitige Entlassung kurz bevorstehen. Der Artikel im NAckarblog bringt ein wenig Erhellung, aber so richtig konkret wird es nicht. Auf der anderen Seite scheint der Täter durch seine Flucht aber die negative Prognose zu erfüllen.


nach oben springen

#9

RE:

in Filmfälle 02.08.2016 16:39
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge

Zum Glück ist er wieder gefasst und hoffentlich wird's jetzt erst mal nix mit baldiger Entlassung: Margot Nirmayer R.I.P.

http://www.wiesbadener-kurier.de/politik...st_17147814.htm

nach oben springen

#10

RE:

in Filmfälle 23.08.2016 23:59
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nilio
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1510 Themen und 19128 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de