#1

Infos zu "XY-Geschwistern" im Ausland

in Rund um XY 14.05.2010 08:37
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Hierzu zum Auftakt ein heutiger Pressebericht der Neuen Osnabrücker Zeitung über Dreharbeiten für die niederländische Sendung "Opsporing Verzocht" (bedeutet übersetzt wohl in etwa "Aufklärung versucht"). Interessant, dass man auch in Deutschland dreht:


Kreis Emsland, 14.05.2010
Überfall mit Radlader im Fernsehen
fbac Twist.

Vor fast genau einem Jahr war die Volksbank in Schöninghsdorf das Ziel eines spektakulären Überfalls: Mit einem in den Niederlanden gestohlenen Radlader hatten die Täter vergeblich versucht, in die Bank einzudringen, und dabei das Gebäude so stark beschädigt, dass es zeitweise einsturzgefährdet war. Jetzt rekonstruierte das niederländische Fernsehen den Fall vor Ort für die Sendung „Opsporing Verzocht“, einem ähnlichen Format wie „Aktenzeichen XY“.

Am kommenden Dienstag um 21.50 Uhr wird die Folge auf „Nederland 1“ ausgestrahlt. Da dieses Programm im Emsland nur schlecht empfangbar ist, kann man sich die Sendung auch im Internet auf www. opsporingverzocht.avro.nl ansehen. In Schöninghsdorf versuchte das Fernsehteam den Tathergang realistisch nachzustellen: Ein Radlader war ebenso vor Ort wie schwarz gekleidete Männer, die für eine Szene immer wieder vor dem mit Blaulicht heranrasenden Polizeiwagen davonlaufen mussten.

Was jetzt spannend inszeniert wirkte, war vor einem Jahr allerdings Realität, lässt Kommissarin Isolde Schlömer wissen, die selbst am 3. Mai 2009 vor Ort war: „Für einen normalen Dienst war das schon recht heftig“, erinnert sie sich. Der Einsatz sei unter anderem auch deshalb so gefährlich gewesen, da die Täter maskiert waren und mindestens einer von ihnen im Besitz einer Schusswaffe gewesen sei, berichtet sie. Auch Rudi Sulmann, Mitarbeiter der Volksbank Schöninghsdorf, denkt ungern an den Schock im letzten Jahr: „Ich bin damals morgens von der Polizei informiert worden, dass es in der Nacht einen Überfall gegeben hatte. Natürlich wurde uns Bescheid gesagt, dass diese Dreharbeiten jetzt stattfinden würden, aber dabei kommt auch einiges wieder hoch. Das muss man nicht jeden Tag haben.“

Gerd Rode von der Polizei Meppen ist derweil mit zwei Kolleginnen und einem Kollegen damit beschäftigt, die Straße abzusperren, damit der Radlader filmreif an das inzwischen wieder hergestellte Gebäude heranfahren kann. „Es gab eine Anfrage der holländischen Polizei an die Dienststelle Lingen“, erläutert Rode, warum er und seine Kollegen die Dreharbeiten unterstützen. In den Niederlanden arbeitet die Polizei nämlich aktiv an der TV-Sendung mit. Polizist Jan Thijs van Hemmen war deshalb auch mit nach Schöninghsdorf gekommen. Er wird am Dienstag im Studio sitzen und einen Aufruf an das Publikum starten, nachdem der im Emsland gedrehte Film gelaufen ist. Van Hemmen berichtet, dass die wöchentliche Sendung im Schnitt 1,5 Millionen Zuschauer und eine Aufklärungsquote von 35 Prozent hat. Er sieht das Format, genau wie seine deutschen Kollegen, als gute Möglichkeit, den Fall in Schöninghsdorf nach einem Jahr doch noch aufzuklären.

Quelle: http://www.neue-oz.de/information/noz_print/kreis_emsland/25427151.html
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1614 Themen und 19678 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de