#1

Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 21.11.2014 10:29
von vorsichtfalle • 659 Beiträge

Nach XY ist vor XY! :-)


Die letzte "Aktenzeichen XY ... ungelöst"-Sendung in diesem Jahr wartet wieder mit einer Fülle ungeklärter und teils mysteriöser Fälle auf, bei der die Polizei die Zuschauer um Mithilfe bittet. Dieser Form der Mithilfe, die sich vielleicht mit dem durch das Internet bekannt gewordenen Crowdsourcing vergleichen lässt, bedient sich "XY" seit bald 50 Jahren - und das mit großem Erfolg. Gut 40 Prozent der gezeigten Fälle wurden in der Vergangenheit geklärt.

Diesmal geht es unter anderem um folgende Themen:

Raub-Profi mit Hut-Tick - Unbekannte erbeuten Millionenwert
Am helllichten Tag überfallen zwei Männer einen Juwelier. Die erbitterte Gegenwehr eines Wachmannes kann die Täter nicht daran hindern, wertvolle Uhren zu erbeuten und mit einem Motorrad zu flüchten. Der Haupttäter ist für die Polizei kein Unbekannter: Zwei Monate zuvor war er bereits an einem anderen Überfall beteiligt. Immer trägt der Unbekannte einen Hut und agiert eiskalt. Die Polizei vermutet, dass er auf Raubüberfälle spezialisiert ist und für die Taten aus dem Ausland anreist. Der Wert der Beute liegt bei über einer Million Euro.

Auf der Straße niedergestochen - Austauschschüler ringt mit dem Tod
Der Traum vieler Schüler: ein längerer Aufenthalt im Ausland. Für einen 16-Jährigen aus Bolivien ging er in Erfüllung. Doch der Besuch in Deutschland wird zum Albtraum. Ein Unbekannter sticht ihn mitten in der Stadt nieder. Sein Leben hängt am seidenen Faden.

Angriff in der Dunkelheit - Brutale Räuber überfallen Ehepaar
Ein älteres Ehepaar freut sich auf den bevorstehenden Urlaub. Doch kurz bevor es losgehen soll, werden die beiden eines brutalen Verbrechens. Zwei maskierte Männer verschaffen sich in der Nacht Zutritt zum Haus und drehen sämtliche Sicherungen heraus. In der Dunkelheit warten sie auf ihre ahnungslosen Opfer.

Albtraum Nachtschicht - Truckfahrer wird Opfer
Es ist mitten in der Nacht. Der junge LKW-Fahrer liefert auf einer seiner letzten Stationen Material aus. Ob er hier schon in das Visier der Täter gerät? Kurz darauf fährt er mit seinem riesen Truck vom Gelände. Doch er kommt nicht weit: Ein Mann hält sein Fahrzeug auf. Arglos hält er an und öffnet die Tür - ein Fehler mit fatalen Folgen.



zu Fall 1: Ist dies nicht der Fall aus der letzten Sendung, sprich dieser hier. Ich habe die Sendung nocht nicht gesehen, wurde der Fall verschoben?

zu Fall 2: Es wird dieser Fall behandelt.


zuletzt bearbeitet 21.11.2014 14:46 | nach oben springen

#2

RE: Sendung vom 03.11.2014

in XY-Hauptsendungen 21.11.2014 10:38
von Muench76 • 32 Beiträge

Der Titel dieses Beitrags müsste in "Sendung vom 03.12.2014" geändert werden.


zuletzt bearbeitet 21.11.2014 10:39 | nach oben springen

#3

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 21.11.2014 10:40
von sklink • 100 Beiträge

Hallo, vorsichtfalle.

Ja, der erste Fall ist der verschobene Fall aus der Novembersendung. Dort hat man auf den Einbruch im Hamburger Auktionshaus und die Hut-Räuber auf der Juwelier in Berlin-Mitte verzichtet. Auch der zweite Fall muss der von Dir angegebene sein. Die anderen beiden Fälle sagen mir erst einmal gar nichts, aber XY kann ja nicht nur Fälle aus Berlin behandeln.

Übrigens: Die Sendung kommt am 03.12.2014, nicht am 03.11.2014 (wie Muench76 es in der Zwischenzeit richtig bemerkt hat). Versuche, es im Titel zu ändern. Ich habe es bei meinem Beitrag schon einmal getan. Anderenfalls müssten mal wieder die Mods/Admins/Forenverantwortlichen ran, bei denen ich mich natürlich gern für ihre Mühen bedanke.

sklink

nach oben springen

#4

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 22.11.2014 19:35
von vorsichtfalle • 659 Beiträge

Danke für den Hinweis!

Das Datum hat ein Mod bereits geändert.


Viele Grüße!


nach oben springen

#5

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 25.11.2014 15:37
von bastian2410 • 1.543 Beiträge

ein Fall aus meiner Heimat Düsseldorf ist dabei- mal wieder ein Überfall auf einen Juwelier auf der Kö. Vor einen Jahr wurde der Juwelier Blome ausgeraubt- die Polizei wendet sich mit Phantombildern an die Zuschauer...

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dues...n-aid-1.4690794


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)
nach oben springen

#6

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 26.11.2014 14:49
von XY-Webmaster • 298 Beiträge

Einen langen Artikel zu Filmfall 2 gibt es im Tagesspiegel:
Messerattacke in Berlin

nach oben springen

#7

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 29.11.2014 00:58
von vorsichtfalle • 659 Beiträge

http://www.presseportal.de/mobil/p_story...4&firmaid=57922

dieser Fall wird wohl auch behandelt werden. Er wurde schon als Studiofall am 03.12.99 behandelt.

VG


zuletzt bearbeitet 29.11.2014 13:27 | nach oben springen

#8

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 01.12.2014 02:54
von bastian2410 • 1.543 Beiträge

Tugce A., die junge Studentin aus Offenbach, die vor 2 Wochen einen Streit vor einem McDonalds schlichten wollte und daraufhin ins Koma geprügelt wurde und jetzt gestorben ist, sollte in der nächsten Sendung meiner Meinung nach posthum den xy- Preis erhalten- ähnlich wie im Fall D. Brunner. Sie hätte es wirklich verdient, auch wenn es diese schreckliche und abscheuliche Tat nicht ungeschehen macht.


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)

zuletzt bearbeitet 01.12.2014 02:55 | nach oben springen

#9

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 01.12.2014 20:11
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge

Wenn das Geschehen so war wie vermutet dann stimme ich da voll und ganz zu. Im übrigen fürchte ich, da wird mir Bastian zustimmen, daß die Strafe für den mutmaßlichen Täter sehr milde ausfallen wird da das Jugendstrafrecht noch Anwendung finden wird und keine Tötungsabsicht nachzuweisen ist.

nach oben springen

#10

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 02.12.2014 06:41
von bastian2410 • 1.543 Beiträge

Wahrscheinlich erleben wir eine Portion Gruselfaktor in der nächsten Sendung: Hier das Bild der Toten aus dem Jahre 1999, der Fall wurde von vorsichtfalle schon angesprochen...

http://www.bild.de/regional/hannover/akt...62564.bild.html

Überfall auf das Ehepaar in Bad Salzuflen

http://www.lz.de/lippe/bad_salzuflen/202...-ungeloest.html

@Thomas
Körperverletzung mit Todesfolge, Jugendstrafrecht, vorbestraft, 4 bis 5 Jahre würde ich sagen. Die Todesursache wird eine Rolle spielen, ob der Schlag schon zum Hirntod geführt hat oder erst der Aufprall auf dem Boden...


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)

zuletzt bearbeitet 02.12.2014 06:41 | nach oben springen

#11

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 02.12.2014 15:43
von schildi • 856 Beiträge

Hallo!
Dieses Bild von der unbekannten Toten wurde auch bei der Erstausstrahlung am 03.12.1999 gezeigt. Ich sage das mal, weil diese Folge nicht online ansehbar ist. Ich finde, das Bild kann man sich anschauen, da habe ich schon schlimmere Bilder von unbekannten Toten bei XY gesehen.
So denn, einen schönen Gruß von schildi


"Bitte denken Sie daran! Wer uns nicht einschaltet, der kann uns nicht sehen!" (Schlußwort von Butz Peters aus der Sendung vom 06.10.2000)
"Er bestellt sich zwar ein Bier, aber trinken wird er es nicht mehr." (Sprechertext Wolfgang Grönebaum aus dem YOGTZE-Fall, FF 1, 12.04.1985)

zuletzt bearbeitet 02.12.2014 15:43 | nach oben springen

#12

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 03.12.2014 06:20
von bastian2410 • 1.543 Beiträge

ein weiterer Fall für die heutige Sendung. ein weiterer Raub bei einem Juwelier wird wohl als Filmfall vorgestellt. Das Besondere: Die Gangster betrügen sich wohl untereinander... Infos hier:

http://www.bild.de/regional/hamburg/akte...13722.bild.html

@schildi:
du hast natürlich Recht, es gab in der History von xy schon schlimmere Bilder von Toten, aber bei mir werden da immer wieder Kindheitserinnerungen wach, die kann ich ehrlich gesagt nicht abstellen kann(obwohl ich als Referendariat bei der Staatsanwaltschaft sogar schon echte Leichen gesehen habe). Aber bei xy kriege ich bei solchen Fällen immer noch einen Gruselfaktor...

aber danke für den Hinweis, das dieses Bild schon 1999 über den Sender gelaufen ist- das wusste ich nicht- Grüße in den Norden...


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)
nach oben springen

#13

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 03.12.2014 17:11
von MSVFan • 32 Beiträge

Der Überfall auf den LKW-Fahrer ereignete sich Anfang Januar in Wirges (Westerwaldkreis)

Infos: http://www.rhein-zeitung.de/region/lokal...id,1241780.html

nach oben springen

#14

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 04.12.2014 10:26
von northernstudio • 236 Beiträge

Noch mal zum Fall Tugce: Bei allem Respekt für den Mut. Ich finde jemanden, der sich auf einem Parkplatz in eine Auseinandersetzung einmischt und dann angegriffen wird nicht wirklich heldenhaft. Vielleicht dachte das Opfer ihr Frauenstatus würde ihr eine gewisse Immunität vor einem Angriff verleihen, wer weiß. Der frauenschlagende Asi sollte jedenfalls lange weggesperrt werden - man schlägt einfach keine Frauen!

Zur XY Sendung, irgendwie hat die Produktionsqualität im Studio abgenommen finde ich. Die laue Musik, Rudi wirkt weniger dynamisch, scheinbar sind weniger Mitarbeiter im Studio...

Die Filmfälle sind z. T. sehr unspektakulär gewesen, der LKW-Angriff, die Körperverletzung (Bolivianer riskiert in Neukölln eine dicke Lippe) alles eher "kleinere" Fälle. Highlight: Unbekannte Tote und der Butz-Rückblick

Bildschirmfoto 2014-12-04 um 10.29.27.png - Bild entfernt (keine Rechte)


"I musch Medigamentt off da Balggruffbringa. Isch gebb dia zeh Moak wennsch mirhülscht..."

zuletzt bearbeitet 04.12.2014 19:24 | nach oben springen

#15

RE: Sendung vom 03.12.2014

in XY-Hauptsendungen 04.12.2014 10:45
von 950195 • 58 Beiträge

Na ja, der erste Filmfall hatte auch Slapstick-Momente - warum mußte die Mutter des Opfers unbedingt lispeln? Wenigstens gab es später zum Essen Schweinsbraten statt der obligatorischen Suppe ;-)
Und wozu bezahlt ein Juwelier zwei Wachmänner, wenn die ihm im Ernstfall aufgrund mangelnder Ausrüstung ohnehin nicht helfen können?
Bleiben als Höhepunkte wirklich die tschechische Truckerdirne und der Opa, der trotz Überfall nach Spanien fährt.


"Andrew Robinson wird das neue Billardspiel nicht mehr ausprobieren können, denn zu dem Zeitpunkt, zu dem am nächsten Tag die erste Kugel rollt, ist Andrew vermutlich schon seinem Mörder begegnet."
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1457 Themen und 18556 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de