#1

09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 08.03.2011 04:23
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
in diesem Doppelmord gibt es eine Neuigkeit. Ein Fall, der im Gedächtnis bleibt. Klasse Wolfgang- Texte und eine tolle Einleitung von Ede zu den Problemen der damaligen Teenagerwelt begleiten diesen Fall.

Mit den eigenen Schnürsenkeln gefesselt und von sechs Messerstichen getötet: so wurde im Sommer 1979 in einem Weizenfeld bei Altenhaßlau der 16-jährige Malerlehrling Michael Walter entdeckt. Die Leiche seiner am selben Abend verschwundenen 14-jährigen Freundin, Petra Wohland, tauchte erst siebeneinhalb Monate später in einem Wassergraben bei Neuwirtheim auf.

Der Bruder des Getöteten behauptete nach der Tat, den Täter zu kennen. Die Mordversion des Bruders, der einen Freund aus der Jugendclique beschuldigt, wurde als unglaubwürdig eingestuft. Auch heute noch glaubt der Bruder noch an seine Tatversion. 2005 strebt die Familie von Michael ein Wiederaufnahmeverfahren an und legen beim Justizministerium eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Ermittler ein. Der Vorwurf: Kriminalbeamte hätten Hinweise nie verfolgt. LKA-Beamte lassen sich die Mordversion des Bruders noch einmal schildern und kommen zum gleichen Ergebnis wie zuvor schon Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft. Die Darstellungen des Bruders passen mit den Indizien überhaupt nicht zusammen. Das Erinnerungsvermögen des seinerzeit auch nach eigenem Bekunden unter Einfluss von Drogen stehenden Bruders sei möglicherweise bis heute von einem Trauma getrübt.

In der Rauschgiftszene vermuteten die Orber Kriminalpolizei und das LKA jedoch zunächst auch die Täter. Zwei Angehörige der US-Streitkräfte waren in diesem Zusammenhang ins Visier der Ermittler geraten, jedoch ging diese Spur dadurch verloren, dass die Einheit der beiden Verdächtigen in der Zwischenzeit abgezogen worden war und sie nicht mit Namen und Dienstnummer bekannt waren.

Erst ein weiterer Doppelmord drei Jahre später ließ die Kripo stutzen. Anfang Juli 1982 entdeckte die Polizei in einem Gerstenfeld bei Spielberg den mit Kopfschüssen und Messerstichen getöteten 19-jährigen Alexander K. aus Büdingen-Wolferborn. Zehn Tage später fanden Camper im Wald bei Hain-Gründau eine weitere Leiche: die der 18-jährigen Sabine P. aus Wächtersbach-Leisenwald. Das Liebespaar hatte in der Nacht gegen 2 Uhr ein Lokal in Streitberg verlassen, als sie auf dem Heimweg in ihrem Opel-Kadett gestoppt wurden.

Wegen Mordverdacht erging ein Haftbefehl gegen Otto B.. Der 35-Jährigen aus Gettenbach war am Tatmorgen in Hain-Gründau beobachtet worden. Auf seinem Anwesen wurden 80 Schusswaffen sichergestellt, darunter Geschosse von dem Kaliber, die Axel K. töteten. Die Kriminalbeamten fand noch eine weitere Pistole, aus der bei einem versuchten Mord im Juli 1978 bei Hain-Gründau gefeuert wurde. Auch dort war ein Liebespärchen im Auto auf einem Feldweg gestoppt worden. Als sie sich weigerten auszusteigen, schoss der Täter dreimal durch die Heckscheibe.

B. wird 1984 zu 15 Jahre Haft verurteilt. Der Doppelmord von Altenhaßlau konnte ihm nicht nachgewiesen werden. Auch die Kripo ihn kurz vor seinem Tod 1997 noch einmal aufsuchte, schwieg er beharrlich. Die Kripo-Beamten halten B. bis heute in allen Fällen für den Täter.

Leider fehlt auch in diesem Fall- ähnlich wie im Fall G. Struif- der entscheidende Hinweis auf die Täterschaft von Otto B. An drei aufbewahrten Stücken der Tat sei aktuell aber keine fremde DNA festzustellen. Auch wenn die Polizei einen Hauptverdächtigen hat, eine Aufklärung der Tat wird wohl auch in Zukunft sehr schwierig werden.

Quelle

Frankfurter Rundschau von 03.03.2007
nach oben springen

#2

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 10.03.2011 08:10
von keegan7980 • 2 Beiträge
Hallo Bastian,
wurde eigentlich auch bei Xy das Auffinden von Petras Leiche vermeldet ?
Gibt es dazu Einzelheiten ?
nach oben springen

#3

Re[2]: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 12.03.2011 00:00
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
keegan7980>Hallo Bastian,
keegan7980>wurde eigentlich auch bei Xy das Auffinden von Petras Leiche vermeldet ?
keegan7980>Gibt es dazu Einzelheiten ?

sorry, Keegan. Einzelheiten zur Todesursache etc. kann ich leider nicht machen. Ich habe zu diesem Fall nur den o.g. Artikel. Ich kann Dir noch nicht mal sagen, ob das Auffinden von Petras Leiche in xy vermeldet wurde. Ich bin auch nicht gerade der Experte auf diesem Gebiet in diesem Forum, da ich ehrlich gesagt nicht wie manche User alle Folgen im Kopf habe. Aber es gibt auf diesen Gebiet viele Kenner in diesem Forum, ein User kann dir diese Frage bestimmt beantworten.
nach oben springen

#4

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 12.03.2011 16:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo, also mir ist nicht bekannt, das in XY der Fund von Petra`s Leiche vermeldet wurde. Ihre Leiche muß ja in der ersten Jahreshälfte von 1980 gefunden worden sein. Ich kann mich nicht erinnern, das Ede das zu Anfang einer Sendung aus dem Jahr 1980 bekanntgegeben hat. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
So denn, einen schönen Gruß von schildi
nach oben springen

#5

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 27.03.2011 10:59
von Tatort • 24 Beiträge
Erwähnt wurde das mit dem Auffinden von Petras Leiche damals in der HÖRZU-Serie von Friedhelm Werremeier...
nach oben springen

#6

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 27.03.2011 21:54
von Himmelsdorfer • 143 Beiträge
Danke Bastian!
Erinnert mich auch an die Klärwerk-Morde - Täter gefunden, Nachweis unmöglich.
nach oben springen

#7

Re[2]: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 28.03.2011 01:55
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Himmelsdorfer>Danke Bastian!
Himmelsdorfer>Erinnert mich auch an die Klärwerk-Morde - Täter gefunden, Nachweis unmöglich.

jo, an den Fall habe ich auch gedacht. Ich glaube aber, bei den Klärwerkmorden waren die Ermittler näher dran als in diesen Fall. Hier sind es lediglich, wenn auch nachvollziehbare, Vermutungen.

Grüße auf die Alm
nach oben springen

#8

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 28.03.2011 13:41
von Heimo • 1.329 Beiträge
Von der Erwähnung im Werremeier-Artikel weiß ich, danke Tatort. Aber: Ich mir recht sicher, dass das Auffinden der Leiche auch bei XY vermeldet wurde - vermutlich nicht am Anfang der Sendung sondern im Verlauf.

Im Werremeier-Artikel wurde von einem Verdacht gegenüber zwei amerikanischen Männern (Soldaten) berichtet, mit denen das männliche Opfer wohl Probleme im Zsh. mit Drogengeschäften gehabt haben soll...
nach oben springen

#9

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 29.03.2011 00:03
von Paul Schremser • 14 Beiträge
Hallo ihr alle,

vielen Dank für die Information zu den Mordfällen von Altenhaßlau. Ich kannte dazu bisher nur den Werremeier-Artikel.

Eduard Zimmermann hat diesen Fall in KEINEM Rückblick einer späteren Sendung mehr erwähnt.

Viele Grüße,
Paul Schremser
nach oben springen

#10

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 29.03.2011 11:50
von Jiri Brei • 536 Beiträge
Bin mir auch sehr sicher, dass in der Sendung nicht mehr auf den Fall eingegangen wurde. Es gab damals im Parsimony-Forum verschiedene Spekulationen, wo das Mädchen geblieben sein könnte. Zu der Zeit waren zwar die Sendungen, nicht aber die Hörzuserie bekannt.

JB
nach oben springen

#11

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 23.04.2011 18:14
von Black_Smurf • 10 Beiträge
Der Fall wurde damals nicht nochmal in XY aufgenommen nach dem Fund von Petra.

Ich, Rick, Bruder von Michael, habe im Februar eine Aussage von mir mit dem Verlauf des Abends an dem mein Bruder und Petra starben an den Hessischen Minister der Justiz gesendet nach dem mir die Polizei die Aufnahme einer Aussage, richtiggenommen die Richtigstellung einer Aussage seit dem 18.02.2011 schlicht verweigert hat.

Dieser hat mir geantwortet dass die Staatsanwaltschaft in Hanau jetzt wieder in dem Fall tätig werden müsse.

An die Staatsanwaltschaft hatte ich mich nicht gewandt da diese, statt den von mir eines Doppelmordes bezichtigten Person einmal zu meinen Vorwürfen zu verhören mir lieber mit einer Verleumdungsklage drohte.

Nunja.

Wir haben die Strecke mit ein paar Leuten inzwischen abgefahren welche sich meine Story so ausgiebig wie möglich angehört haben. Wir waren an den von mir benannten Originalsschauplätzen gewesen und haben das Zeitband nonstop abgefahren. Von Anfang bis Ende.

Allen, die sich bisher meine Version angehört haben mussten mir zugestehen dass es sich nicht nach Spinnerei anhört. Alle sagen es wäre total möglich. Weiterhin konnte ich Anhand des Verlaufs bei den Nachbefahrungen beweisen das gewisse Indizien da gewesen sein mussten.

Bei der anschließenden Akteneinsicht bei einer Anwältin in Frankfurt haben sich dann diese Punkte, in meinen Augen, wiedergefunden. Wenn auch die direkte Todesursache von Petra nur durch das Ausschlußverfahren und wenn ein Indiz auch eine andere Zuordnung erlangte.

Jetzt liegt es wieder an der Staatsanwaltschaft und dem LKA.

Der Fall wurde bisher drei mal eingestellt, schauen wir mal wie ernst man die Angelegenheit nimmt.

Aber es zeichnet sich folgendes ab: Ich bin ein totaler Spinner oder jemand hat einen Justizskandal größeren Ausmaßes am Hals.

Falls jemand Fragen hat kann ich sie begrenzt beantworten. Die Person, die ich als Täter beschuldige darf ich aber nicht benennen da ICH sonst ja ein Verfahren an den Hals kriege. Wegen Rufmord!
nach oben springen

#12

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 24.04.2011 08:46
von Black_Smurf • 10 Beiträge
"LKA-Beamte lassen sich die Mordversion des Bruders noch einmal schildern und kommen zum gleichen Ergebnis wie zuvor schon Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft.".

Der Satz im ersten Artikel dieses Freds liest sich gut. Faktisch hat das anderst ausgesehen.

Nach langer Zeit (mehrere Monate) kamen endlich zwei Kripo-Beamte zu mir in die Bude, verschafften sich einen Einblick wie ich wohne, fragten mich ob ich meiner Aussage von damals noch was hinzuzufügen hätte (was ich an der Stelle verneinte) und erklärten mir, sie wollten nur mal den Typ persönlich sehen der nach so langer Zeit noch an dem Fall rumrührt.

Auf eine Bemerkung von mir gegen Ende des Besuches, das es mir unheimlich sei wie jemand sich damals grade mit Hexern und Magiern beschäftigte bisher so unbehelligt mit einem Doppelmord davon kommt reagierte der eine Beamte indem er in die Zimmerdeckenecken schaute und dabei sagte: Was sagen den die Stimmen Herr Walter, was sagen den die Stimmen!!!!.

Ich habe ihn darauf hin gefragt was er damit sagen will und was das solle. Erklärt haben sich die beiden Herren nicht.

So ist es gelaufen, meine einzige Begegnung mit der Kripo seit wir, meine Schwester und ich, die Wiederaufnahme des Verfahrens im Jahr 2005 gefordert haben.

Die Kripo hat sich nie die Mühe gemacht mir richtig zuzuhören, sie haben mir auch nicht meine Aussage von damals vorgelegt oder mich meine Story noch einmal erzählen lassen. Hätten sie mir meine Aussage von damals zu der Zeit vorgelesen hätte ich an einer Stelle des Handlungsablauf sofort interveniert und verlangt dass die Aussage richtig gestellt wird.

Ist aber so nicht erfolgt. Erst jetzt, nachdem mir meine Schwester letzten Jahres ein Teil meiner Aussage zukommen lies nachdem sie Akeneinsicht hatte wurde mir klar das ein ganz entscheidender Teil der Aussage von mir nicht richtig in den Akten steht.
Auch wenn die Aussage von mir unterschrieben war.
Das wäre ein anderes Thema.

Weiterhin hätten auf meine Aussage mindestens vier Leute verhört werden müssen, zwei davon noch einmal gründlich.

Ist aber nicht geschehen.



Und noch am Rande:

Als der Fall dann Ende 2009 erneut eingestellt wurde bekam ich anschließend ein Gutachten über meine Glaubwürdigkeit in die Hände. Es war 2009 von einem Psychiater aus Darmstadt ausgestellt worden.
Das seltsame daran ist dass der Psychiater mich noch nie im Leben gesehen oder auch nur gesprochen hat.

Es liest sich toll zu welchen Schlüssen er über mich kommt.
nach oben springen

#13

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 01.05.2011 11:01
von Himmelsdorfer • 143 Beiträge
Hallo Black_Smurf!

Worin lag denn deiner Meinung nach das Motiv für den Mord?
nach oben springen

#14

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 22.06.2011 09:48
von Black_Smurf • 10 Beiträge
Mein Bruder musste sterben weil er ihm ein paar Tipps im Umgang mit einem Messer geben wollte. Dabei ist das Geschehen offenbar ausser Kontrolle geraten und er hat meine Bruder erstochen. Es geschah etwa 10 m von uns entfernt, wir konnten den Platz jedoch nicht sehen. Genau an der Stelle wurde mein Bruder dann gefunden.
Ich hatte vorher meinem Bruder erklärt dass man beim Umgang mit Nunchakus, das war früher meine Waffe und mit der übte ich dort wo wir waren, alle seine angestauten Agressionen in den Gegner projeziert und dort personifiziert wenn man sich auf einen Kampf einlassen muss.
Offenbar hat er dass mit meinem Bruder auch gemacht als er mit ihm alleine war denn er muss auf ihn eingedroschen haben nachdem er ihm die Hände mit den Schnürrsenkeln auf den Rücken gefesselt hatte. Dann hat er ihm mit seinem Messer auf ihn eingestochen. Und da wir, er und ich, auf LSD waren ist es ihm aus dem Ruder gelaufen.

Das Mädchen musste aus zwei Gründen sterben. Aus dem Versuch den ersten Mord zu vertuschen und aus sexuellen Motiven. Den er hat sich nach der Tötung an dem Mädchen vergangen. Ich möchte seine Worte hier aus Rücksicht auf ihre Familie nicht wiederholen die er gebrauchte nachdem er damit fertig war. Das mit der Vertuschung hat ja auch super hingehauen letztendlich. Das mit der Tötung des Mädchens kommt mir in nachhinein so routiniert vor das ich manchmal überlege ob er in dieser Nacht überhaupt das erste Mal getötet hat oder ob er vielleicht vorher schon andere aus sexuellen Motiven getötet hat. Das es nicht sein letztes Mal war weiß ich jedoch genau. Schließlich weiß auch die Polizei dass der Doppelmord, der drei Jahre später auf den Tag genau, sozusagen eine Art Jubiläum, vom selben Täter verübt wurde. Die hat jedoch mit der Staatsanwaltschaft dafür jemand auf Indiziengrundlage in den Knast gebracht der mittlerweile verstorben ist wie man weiß.


Rick



www.michael-walter-gedenkseite.de
nach oben springen

#15

Re: 09.11.1979 FF 1 (Kripo Bad Orb) Mordfälle Michael Walter/Petra Wohland (Hochsitzmord)

in Filmfälle 27.06.2011 09:36
von Black_Smurf • 10 Beiträge

Weiß hier jemand was von dem Mord an drei Frauen in der Nähe von Birstein in den Jahren 1984-1986?

Die Frauen wurden nach meinem Erkenntnisstand ermordet in einem abgeschlossenen Haus aufgefunden; es muss ein Gemetzel stattgefunden haben. Es waren offenbar Oma, Mutter und Tochter auf einem Bauernhof. Damals wurde erst der Freund der Tochter verdächtigt aber er hatte ein entsprechendes Alibi. Auch diese Morde gelten als ungeklärt soweit ich informiert bin. Es ist von daher von Interesse da die entsprechende Person zu diesem Zeitpunkt aus dem Gelnhäuser Raum dort hochgezogen ist und ich mich an eine sehr seltsame Unterhaltung über diesen Fall zwischen der Person und seiner damaligen Lebensgefährtin entsinnen kann.

Leider habe ich diesbezüglich nix rausgekriegt über das Internet trotz langer und intensiver Suche.


zuletzt bearbeitet 22.12.2013 21:30 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Morde an Kinder und Jugendliche
Erstellt im Forum Filmfälle von XYmittendrin
2 28.01.2019 01:45goto
von Schildi1976 • Zugriffe: 410
08.09.1989 FF1/ SF 1 11.01.1991 (Sicherheitsbüro Wien) Review Fallkomplex "Favoritenmorde" - die Mordfälle Alexandra Schriefl, Christina Beranek und Nicole Strau
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
12 02.01.2016 09:32goto
von Loadmaster • Zugriffe: 2257
11.10.1991 FF3 (Kripo Bonn) Mordfall Bettina Pluta (Mord am Wahlabend)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
8 14.02.2013 10:36goto
von Waldmeister • Zugriffe: 6169
09.11.2011 FF1 (Kripo Dortmund) Entführung auf offener Straße
Erstellt im Forum Filmfälle von Ravensburger123
4 13.11.2011 10:28goto
von Rambo • Zugriffe: 611
09.11.2006 FF 2 (Kripo Paderborn) Mord an Frauke Liebs
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
40 10.06.2016 23:58goto
von Heimo • Zugriffe: 11483
09.11.2006 FF 4 (Kripo Lahr) Vermisstenfall Natascha Balslink
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
2 29.05.2010 14:05goto
von bd-vogel • Zugriffe: 1947
02.05.1997 FF 1 (Kripo Ingolstadt) Mord an Manfred Deindl
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
3 21.09.2016 15:05goto
von pascal • Zugriffe: 2330
Chronologische Filmfall-Konkordanz zu den HÖRZU-Downloads
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
0 23.02.2008 03:14goto
von bdvogel • Zugriffe: 2127
Fest oben: Chronologische Filmfall-Konkordanz zu den HÖRZU-Downloads
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
5 27.07.2018 07:55goto
von MSVFan • Zugriffe: 6533

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TomTD
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1526 Themen und 19218 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de