#16

Re: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 06.11.2009 14:05
von xydgbl • 11 Beiträge
@kaiserberg: ICH bin seeeeeeeeeeeeeehr interessiert!!
bitte informiere mich einmal!

@heimo: hast du den artikel aus dem "kriminalist"[en] zufällig verfügbar? auch der würde mich brennend interessieren!

grüße
nach oben springen

#17

Re[2]: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 06.11.2009 15:57
von Heimo • 1.278 Beiträge
xydgbl>@heimo: hast du den artikel aus dem "kriminalist"[en] zufällig verfügbar? auch der würde mich brennend interessieren!

Ich weiß jetzt nicht konkret, was Du meinst.
nach oben springen

#18

Re[3]: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 06.11.2009 23:56
von xydgbl • 11 Beiträge
xydgbl>>@heimo: hast du den artikel aus dem "kriminalist"[en] zufällig verfügbar? auch der würde mich brennend interessieren!

Heimo>Ich weiß jetzt nicht konkret, was Du meinst.

OH,SORRY, ES WAR "BDVOGEL", der den artikel benannt hatte:

"Zum Gang der Ermittlungen Ende der 90er Jahre gibts ganz interessante Fachliteratur, die sich zu lesen lohnt:
K.ENGLER/H.ENSICK: Der "Rhein-Ruhr-Ripper". Bericht über Highlights, Frust, Zufälle und erzwungenes Glück in 17 Monaten Ermittlungsarbeit bis zur Überführung des Serientäters Frank Gust. In: Der Kriminalist Jg.2000, S. 491-498; ebd. Jg. 2001, S. 17-22 und 67-71."


dann leite ich meine anfrage gleich an ihn direkt weiter: BDVOGEL,HAST DU DIESEN ARTIKEL EVTL.?!

grüsse
nach oben springen

#19

Re: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 07.11.2009 10:03
von Tommy79 • 35 Beiträge
Es gibt übrigens in dem neuen Buch von Stephan Harbort "Ich liebte eine Bestie" ein Kapitel zum Rhein-Ruhr-Ripper. Ist, wie der Name des Buches schon sagt, aus Sicht der Ehefrau geschrieben.
Viele Grüße
Thomas
nach oben springen

#20

Re[2]: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 17.11.2009 22:37
von Kaiserberg • 9 Beiträge
Tommy79>Es gibt übrigens in dem neuen Buch von Stephan Harbort "Ich liebte eine Bestie" ein Kapitel zum Rhein-Ruhr-Ripper. Ist, wie der Name des Buches schon sagt, aus Sicht der Ehefrau geschrieben.
Tommy79>Viele Grüße
Tommy79>Thomas


Wer hat Dir denn diesen fetten Bären aufgebunden?
Die Ex-Ehefrau von RRR hat ganz bestimmt nichts dazu geschrieben.
Es ist die Mutter, die etwas dazu schreibt.
Außerdem: Ich finde das Buch von S. H. einfach große Klasse, endlich mal jemand, der wirklich fundiert Tatsachen beschreibt.
nach oben springen

#21

Re[4]: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 17.11.2009 22:38
von Kaiserberg • 9 Beiträge
xydgbl>>>@heimo: hast du den artikel aus dem "kriminalist"[en] zufällig verfügbar? auch der würde mich brennend interessieren!

Heimo>>Ich weiß jetzt nicht konkret, was Du meinst.

xydgbl>OH,SORRY, ES WAR "BDVOGEL", der den artikel benannt hatte:

xydgbl>"Zum Gang der Ermittlungen Ende der 90er Jahre gibts ganz interessante Fachliteratur, die sich zu lesen lohnt:
xydgbl>K.ENGLER/H.ENSICK: Der "Rhein-Ruhr-Ripper". Bericht über Highlights, Frust, Zufälle und erzwungenes Glück in 17 Monaten Ermittlungsarbeit bis zur Überführung des Serientäters Frank Gust. In: Der Kriminalist Jg.2000, S. 491-498; ebd. Jg. 2001, S. 17-22 und 67-71."


xydgbl>dann leite ich meine anfrage gleich an ihn direkt weiter: BDVOGEL,HAST DU DIESEN ARTIKEL EVTL.?!

xydgbl>grüsse


Ich habe diesen Artikel.
nach oben springen

#22

Re[2]: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 17.11.2009 22:39
von Kaiserberg • 9 Beiträge
xydgbl>@kaiserberg: ICH bin seeeeeeeeeeeeeehr interessiert!!
xydgbl>bitte informiere mich einmal!

nach oben springen

#23

Re: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 17.11.2009 22:44
von Kaiserberg • 9 Beiträge
Für Interessierte: Ich habe nichts erreicht. Der Typ ist anscheinend schon versteinert. Will über nichts reden und hat mir einen sehr üblen Brief geschrieben.
nach oben springen

#24

Re: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 18.11.2009 17:14
von Himmelsdorfer • 143 Beiträge
Wenn dir so danach ist mit Serienmördern zu kommunizieren, dann empfehle ich dir Thomas Holst. Aufgrund seiner narzisstistischen Persönlichkeitsstörung ist er bestimmt eher an einer Darstellung seiner Taten interessiert.
nach oben springen

#25

Re: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 18.11.2009 17:29
von truefaith • 8 Beiträge
Dieser Mann scheint wirklich eine starke Persönlichkeitsstörung zu haben.

Nachdem ich im Spiegel-Artikel gelesen habe, dass er schon fast stolz auf das zu sein scheint, was er getan hat, wundert mich, dass er auf deinen Brief eine unfreundliche Antwort gegeben hat. Ich persönlich hätte viel zu große Angst mit einem solchen Menschen in Kontakt zu treten.

Ich frage mich ehrlich gesagt, was du ihm eigentlich geschrieben hast?
nach oben springen

#26

Re[2]: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 04.03.2010 07:27
von Barbara • 2 Beiträge
Tommy79>Es gibt übrigens in dem neuen Buch von Stephan Harbort "Ich liebte eine Bestie" ein Kapitel zum Rhein-Ruhr-Ripper. Ist, wie der Name des Buches schon sagt, aus Sicht der Ehefrau geschrieben.
Tommy79>Viele Grüße
Tommy79>Thomas


Die Ex-Ehefrau vom RRR ist überhaupt nicht an dem Buch beteiligt, sie ist nicht einmal gefragt worden, ob sie eine Stellungnahme abgeben würde. Der Harbort hat wohl mal wieder aus der Blödzeitung abgeschrieben bzw. wie in der kerner-Sendung vom 7.1.2010 zu sehen war, die "leidgeprüfte" "Mutter" vom RRR für seine pekuniären Zwecke missbraucht äh ich meinte selbstverständlich befragt.
nach oben springen

#27

Re[2]: 07.07.1995 - Europatrip in den Tod - Kripo Ede/Niederlande

in Filmfälle 04.03.2010 07:58
von Barbara • 2 Beiträge
truefaith>Dieser Mann scheint wirklich eine starke Persönlichkeitsstörung zu haben.

truefaith>Nachdem ich im Spiegel-Artikel gelesen habe, dass er schon fast stolz auf das zu sein scheint, was er getan hat, wundert mich, dass er auf deinen Brief eine unfreundliche Antwort gegeben hat. Ich persönlich hätte viel zu große Angst mit einem solchen Menschen in Kontakt zu treten.

truefaith>Ich frage mich ehrlich gesagt, was du ihm eigentlich geschrieben hast?


Der Ton macht die Musik. Ich bin selbst als ehrenamtliche Betreuerin in verschiedenen JVAen tätig und habe es u.a. mit Menschen zu tun, die zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurden, also ich habe es auch mit Mördern zu tun. Na und? Ich mache das schon seit fast 30 Jahren neben meiner Familien- und Berufstätigkeit.
Angst ist in der Begegnung mit diesen Menschen völlig fehl am Platze. Was soll denn da auch geschehen?
Ich lege mein Hauptaugenmerk ja nicht auf die Taten dieser Menschen, sondern schaue mit ihnen gemeinsam danach, was es noch an Veränderungen in deren Leben geben kann. Es handelt sich oftmals um Menschen, die als Kinder massivst sexuell missbraucht und ausgebeutet wurde - auch von ihren "Eltern". Deren Leben bisher nicht so verlaufen ist wie es wünschenswert ist.
Aber das sind Erklärungen und keine Rechtfertigungen für ihre Taten, das muss einfach klar sein.
Menschliche Zuwendung, Zuhörenkönnen, Teilhabenlassen am Leben draußen .... Kleinigkeiten eigentlich, alles Dinge, die kein Geld kosten, aber einen Menschen in der Situation seines Gefängnislebens mit allem Drum und Dran viel geben können - und es kommt immer etwas zurück. Jedenfalls kann ich von mir sagen, dass mich der langjährige Kontakt zu Menschen, die sich an den Rand der Gesellschaft gestellt haben, reich beschenkt hat. Es ist einfach wie bei anderen mitmenschlichen Beziehungen auch, dass es einen Austausch gibt, ein Geben und Nehmen.

Wenn man allerdings nur lüstern auf die Gräueltaten schaut und sich daran aufgeilen bzw. abgruseln will, dann ist man in so einem ehrenamtlichen Knochenjob fehl am Platze.
Hier geht es immer auch um Menschen, die zwar unvorstellbar versagt haben, aber es auch nur deshalb tun konnten, weil sie Menschen sind, aber keine Tiere, keine Bestien, keine Monster sind.

Vielleicht sollte auch bedacht werden, dass in jedem Mensch ein potentieller Mörder steckt. Es ist zu einfach, von sich selbst abzulenken und immer nur auf die bösen anderen Menschen zu zeigen.
nach oben springen

#28

Re: 7.7.1995 FF3 (Kripo Ede/Niederlande) - Europatrip in den Tod -

in Filmfälle 04.03.2010 10:56
von Heimo • 1.278 Beiträge
Danke für diesen Beitrag. Ich denke, dass eine solche Stellungnahme hier wirklich mal hingehört. Auch von dieser Seite muss an die Sachen herangegangen werden. Ich habe mal eine Doku gesehen, die sich mit den Arbeiten im Gefängnis auseinandersetzten. Da sagte eine Wärterin, dass sie wenig Probleme mit der Gegenwart von Mördern habe. Von diesen ging i.d.R. keine Gefahr für irh eigenes Wohl aus. Da wären andere Genre an Straftätern schon deutlich unangenehmer.

Das soll nicht zur Verharmlosung führen, aber den Sensationsgedanken dahinter als nicht haltbar entlarven. Nochmals herzlichen Dank für diese Stellungnahme
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Drehorte der Filmfälle
Erstellt im Forum Rund um XY von Marie Marchand
4 16.12.2017 12:50goto
von Harry B. • Zugriffe: 419
Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
36 24.03.2017 21:29goto
von Saarländer • Zugriffe: 4598
05.10.1984 SF5 (Kripo Bielefeld) Fahndung nach Bankräuber/Geiselnehmer Lothar H. (auch: 10.5.1985 SF5, Kripo Neumünster, und 18.7.1986 SF5, Kripo Frankfurt)
Erstellt im Forum Studiofälle von xyzuschauerseit72
1 17.12.2010 21:38goto
von bd-vogel • Zugriffe: 859
FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie
Erstellt im Forum Filmfälle von CriMentor
8 11.05.2009 13:01goto
von CriMentor • Zugriffe: 1851
Fest oben: EXISTIERENDE Threads zu einzelnen Studiofällen (Linkliste)
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
5 14.02.2013 00:56goto
von bastian2410 • Zugriffe: 5689
3.12.1976 SF5/ 28.1.1977 SF1 (Kripo Münster) Entführungsfall Snoek
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
2 02.11.2010 23:39goto
von bd-vogel • Zugriffe: 4563
1.12.1995 Studiofall 7 (Fall 10, Kripo Flensburg) Mordfall Dennis Rostel
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
2 09.08.2017 21:23goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 1407
5.7.1996 FF3 (Kripo Holzminden) Mordfall Nicole Nannt
Erstellt im Forum Filmfälle von arcadie
7 10.10.2013 22:19goto
von ariadne • Zugriffe: 3789
16.7.1982 FF1 (Kripo Düsseldorf) Vermißtenfall Both/Mordfall Horn
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
11 27.04.2018 15:54goto
von Thommy • Zugriffe: 4753

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de