#1

FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 20.12.2008 18:55
von CriMentor • 70 Beiträge
Weiß hier jemand mehr zur Klärung? Konnte im Netz nichts finden. Mich würde vor allem interessieren, ob der Mann wirklich eine schwangere Frau hatte, die er in allen vier in der Sendung gezeigten Fällen erwähnt hatte.
nach oben springen

#2

Re: FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 20.12.2008 20:17
von bdvogel (gelöscht)
avatar
Die Fahndungsaufrufe der XY-Sendung blieben zunächst ohne Ergebnis - erst zehn Jahre später klärte sich der Fall auf.

Im April 1999 will eine Lufthansa-Angestellte mit ihrem Freund zusammenziehen und deswegen ihre bahnhofsnahe Zweizimmerwohnung in Königstein/Taunus abtreten. Die Frau inseriert die Wohnung in einem lokalen Anzeigenblättchen.

Schon am Tag der Veröffentlichung meldet sich ein Interessent, der sich "Schneider" nennt. Er gibt sich als Mitarbeiter der Deutschen Bundesbahn aus, der demnächst in die Frankfurter Bahnzentrale versetzt werde und daher dringend eine Wohnung im Großraum Frankfurt suche. Insgesamt vier mal besichtigt er die Wohnung, ohne daß die Frau Grund hat, mißtrauisch zu werden.

Beim vierten Besuch fällt der Mann dann unvermittelt über die Frau her und bedroht sie zunächst mit einem Schraubenzieher, später auch mit einem Messer, das er im Stiefel mit sich führt. Die Frau wird brutal vergewaltigt; anschließend versucht der Mann, die Frau zu erstechen, zieht sich jedoch im Gerangel mit seinem Opfer eine tiefe Schnittwunde in der Handinnenfläche zu. Daraufhin stranguliert er die Frau bis zur Bewußtlosigkeit, stiehlt ihre Kreditkarten und sucht das Weite, offenbar in der Annahme, die Frau sei tot. Das Opfer jedoch erwacht kurze Zeit später und kann selbst die Polizei alarmieren. Sie überlebt mit viel Glück ihre schweren Verletzungen.

Zwar hat der Täter von ihm berührte Gegenstände (eine Kaffeetasse und ein Wasserglas) ebenfalls mitgehen lassen; die ermittelnde Kripo Bad Homburg kann jedoch seinen Fingerabdruck an dem vorbereiteten Mietvertragsentwurf sichern. Zwei Tage nach der Tat versucht der Mann zudem, mit den inzwischen gesperrten Kreditkarten Geld abzuheben, und wird dabei von einer Überwachungskamera aufgenommen, verbirgt allerdings sein Gesicht hinter einem Mundschutz. Mit den Fotos und einem Phantombild, das nach Angaben des Opfers erstellt wurde, geht die Kripo an die Öffentlichkeit - zunächst ohne Erfolg, niemand scheint den Mann zu kennen.

Dann aber meldet die Fingerabdruck-Datenbank des Bundeskriminalamts einen Treffer: Die Spur gehört einem 55jährigen Familienvater aus Mülheim-Kärlich bei Koblenz in Rheinland-Pfalz, der 1995 wegen eines Raubüberfalls zu drei Jahren Haft verurteilt worden war. Die Kripo kann den Mann, der mit seiner Familie und seinen Eltern in einem Mehrfamilienhaus wohnt, noch am selben Tag in seiner Wohnung festnehmen. Er hat große Ähnlichkeit mit dem Phantombild und eine Schnittverletzung an der Handinnenfläche, und in seiner Wohnung finden die Beamten ein paar Sportschuhe, wie sie der Täter auf dem Überwachungsfilm der Bank trug.

Im Verhör gesteht der Mann schließlich nicht nur den Überfall auf die Lufthansa-Angestellte, sondern auch weitere ähnlich gelagerte Taten bis zurück ins Jahr 1988, darunter auch die im XY-Filmfall behandelten Verbrechen. Es stellt sich heraus, daß der Mann ein Doppelleben geführt hat: Seinen Freunden und Verwandten gilt er als treusorgender Familienvater, doch nebenher verübte er regelmäßig Raubüberfälle und Vergewaltigungen. Die Beute trägt der spielsüchtige Mann ins Casino. Bei seiner Verhaftung ist er hochverschuldet und arbeitslos.

Wegen Mordversuchs, gefährlicher Körperverletzung, zweifacher Vergewaltigung und schweren Raubes in drei Fällen wird der Mann schließlich zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Urteil ist seit Juli 2000 rechtskräftig.

Bernhard.

PS: Ob/wann die Auflösung bei XY bekanntgegeben wurde, weiß ich leider nicht. Der Fall vom Frühjahr 1999 und seine Aufklärung wurde in der RTL-Serie "Akte Mord" in der Folge "Nachmieter gesucht" (20 min.) dokumentiert.
nach oben springen

#3

Re: FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 21.12.2008 13:13
von CriMentor • 70 Beiträge
Dank Dir. Hätte mich auch gewundert, wenn der Kerl nicht mehr in Erscheinung getreten wäre.
Wurde denn die Ausstrahlung bei XY auch in "Akte Mord" erwähnt?
nach oben springen

#4

Re: FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 21.12.2008 23:13
von bdvogel (gelöscht)
avatar
CriMentor> Wurde denn die Ausstrahlung bei XY auch in "Akte Mord" erwähnt?

Nein, mit keiner Silbe... lediglich ganz zum Schluß des Beitrags wird summarisch auf die ebenfalls gestandenen "früheren Taten ab 1988" verwiesen, deren Daten aber eingeblendet werden, woraus sich die Identifizierung mit den XY-Fällen ergibt. Auch geht der im RTL-Beitrag interviewte Ermittler aus Bad Homburg nicht darauf ein, ob man bei den Ermittlungen 1999 gleich die Parallelen zu den ungeklärten Fällen der Kripo Rüsselsheim festgestellt hat (was eigentlich naheläge) oder nicht.

Ist aber auch ganz interessant, mal das XY-Phantombild von 1989 und das der Bad Homburger Kripo von 1999 nebeneinander zu betrachten: Die Bilder sind sich, bis auf das geschätzte Alter der Person, nicht unähnlich.

Bernhard.
nach oben springen

#5

Re: FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 22.12.2008 12:35
von ug68 • 658 Beiträge
Hallo Bernhard, Hallo zusammen,

ich habe mir gerade zuerst nochmal den FF angeschaut und dann den Bericht über die Aufklärung des Falles gelesen. Gut zu wissen, dass dieser Kerl aus dem Verkehr gezogen wurde. Nachdem ich jetzt einige Zeit nur gelesen habe will ich mich hiermit auch mal bei den Machern hier für dieses tolle Forum bedanken, ganz große Klasse!!!

Liebe Grüße
ug68
nach oben springen

#6

Re: FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 23.12.2008 05:52
von bdvogel (gelöscht)
avatar
ug68> Nachdem ich jetzt einige Zeit nur gelesen habe will ich mich hiermit auch mal bei den Machern hier für dieses tolle Forum bedanken, ganz große Klasse!!!

Danke ug68 - schön, daß Dir unser Forum so gut gefällt und Dich nun zu Deinem ersten Beitrag animiert hat. Dein Lob wird unsere Zuschauerreaktionen-Webmaster & Forums-Admin sicher auch sehr freuen!

Schöne Festtage und "auf Wiederlesen"!

Viele Grüße,
Bernhard.
nach oben springen

#7

Re: FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 18.03.2009 20:09
von CriMentor • 70 Beiträge
In der Sendung vom September 1989 ist Ede gleich am Anfang noch mal auf den Fall eingegangen und erwähnte einen Mann, gegen den dringender Tatverdacht bestand. Weiß jemand, ob das der Täter war, der 10 jahre später gefasst wurde?
nach oben springen

#8

Re[2]: FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 18.03.2009 22:55
von bdvogel (gelöscht)
avatar
CriMentor>In der Sendung vom September 1989 ist Ede gleich am Anfang noch mal auf den Fall eingegangen und erwähnte einen Mann, gegen den dringender Tatverdacht bestand. Weiß jemand, ob das der Täter war, der 10 jahre später gefasst wurde?

Das war eine dann im Sande verlaufene Spur - der tatsächliche Täter war zu diesem frühen Zeitpunkt noch gänzlich unbekannt.

Bernhard.
nach oben springen

#9

Re: FF3 7.7.1989 (Kripo Rüsselsheim) Vergewaltigungsserie

in Filmfälle 11.05.2009 13:01
von CriMentor • 70 Beiträge
Noch eine kleine Frage zum Fall:

Ich meine, mich daran zu erinnern, das im alten Forum gesagt wurde, der Täter habe sogar Opfer getötet. Stimmt das oder bringe ich da was durcheinander?
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
36 24.03.2017 21:29goto
von Saarländer • Zugriffe: 4570
7.4.1989 FF1 (LKA Wiesbaden) Mord an Feinkostvertreterin - GEKLÄRT
Erstellt im Forum Filmfälle von Alice
6 26.02.2010 03:37goto
von bastian2410 • Zugriffe: 1627
05.10.1984 SF5 (Kripo Bielefeld) Fahndung nach Bankräuber/Geiselnehmer Lothar H. (auch: 10.5.1985 SF5, Kripo Neumünster, und 18.7.1986 SF5, Kripo Frankfurt)
Erstellt im Forum Studiofälle von xyzuschauerseit72
1 17.12.2010 21:38goto
von bd-vogel • Zugriffe: 855
Fest oben: EXISTIERENDE Threads zu einzelnen Studiofällen (Linkliste)
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
5 14.02.2013 00:56goto
von bastian2410 • Zugriffe: 5677
3.12.1976 SF5/ 28.1.1977 SF1 (Kripo Münster) Entführungsfall Snoek
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
2 02.11.2010 23:39goto
von bd-vogel • Zugriffe: 4507
7.7.1995 FF3 (Kripo Ede/Niederlande) - Europatrip in den Tod -
Erstellt im Forum Filmfälle von Sauerlandlinie
27 04.03.2010 10:56goto
von Heimo • Zugriffe: 4791
1.12.1995 Studiofall 7 (Fall 10, Kripo Flensburg) Mordfall Dennis Rostel
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
2 09.08.2017 21:23goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 1361
5.7.1996 FF3 (Kripo Holzminden) Mordfall Nicole Nannt
Erstellt im Forum Filmfälle von arcadie
7 10.10.2013 22:19goto
von ariadne • Zugriffe: 3749
7.4.1989 FF1 (LKA Wiesbaden) Mordfall Scheib (GEKLÄRT)
Erstellt im Forum Filmfälle von Himmelsdorfer
35 31.10.2010 10:44goto
von Astrid • Zugriffe: 5794

Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Knudsen10
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1471 Themen und 18724 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de