#16

Re[2]: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 10.07.2008 23:55
von Meffert • 92 Beiträge
Andrisea>2. Unter e110.de steht bei "Erste Ergebnisse", die Sendung sei ein Quotenerfolg gewesen mit 5 Mio Zuschauer.
Andrisea>Auf http://www.dwdl.de/content/tvquoten/listing/ steht jedoch, dass es gerade mal 1,19 Mio waren.

Andrisea>Was meint ihr dazu?
Man glaube keiner Statistik, die man nicht selbst gefälscht hat.
nach oben springen

#17

Re: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 12.07.2008 11:11
von Joerg • 161 Beiträge
Meine Meinung zu der Sendung:
Es gab zwar nicht DEN Fall, über den man noch lange schwärmen könnte. Aber dafür gab es auch keine Filmfälle, die für die Mülltonne waren. Sicherlich kann man darüber diskutieren, ob nicht 3 Filmfälle mit Überfällen (2x Bank, 1x Spielcasino) etwas zuviel ist. Die Unterbrechungen hielten sich zum Glück in Grenzen. Abgesehen vom Sohn im Filmfall Gunter Rüter waren „nur“ die ermittelnden Kripobeamten für die Unterbrechungen verantwortlich.
Insgesamt war das für mich die bisher beste Sendung im 90-Minuten-Format.
nach oben springen

#18

Re: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 13.07.2008 15:35
von Mercutio • 83 Beiträge
Meine Meinung:

FF1 war ganz nett umgesetzt, viel mehr kann man daraus nicht machen. Der Täter schien ziemlich kopf- und planlos zu sein. Seltsam, daß die Frauen auf ihn nicht aufmerksam wurden, als er mit Kalaschnikow und Sturmhaube an ihnen vorbeigeht. Immerhin war der FF ohne Interviews und die Filmsequenzen auf den Überwachungskameras haben gut gepaßt.

FF2 war auch ganz gut, wieder ohne Interviews. Unglaublich wie abgezockt der Täter ist. Erst nimmt er in der Bank in Kauf, daß die Kundin sofort die Polizei ruft, dann geht er gemütlich und unmaskiert zu seinem Auto und fuchtelt auf offener Straße mit der Waffe rum. Den müßte man doch eigentlich kriegen, bei dem guten Phantombild. Die Hintergrundmusik ist total nervig. Seltsam auch mal wieder, daß die Polizei mit 120 zum Tatort rast, aber natürlich "rein zufällig" knapp zu später kommt.

FF3 sicher sehr schlimm, aber meiner Ansicht nach schlecht umgesetzt. Der Schwerpunkt lag überhaupt nicht auf der Tat, sondern auf den Folgen für das Opfer und völlig sinnlos auf der Polizeiarbeit ("Zeugenbelehrung"). Es dürfte jedem klar sein, daß soetwas sehr traumatisierend ist, aber das braucht man nicht so überzogen darzustellen. Dieser FF hätte auch bei "notruf" früher auf rtl gesendet werden können, mit den ganzen Interivews noch dazwischen. Warum geht man nicht einfach den Tattag aus Sicht des Opfers chronologisch durch und endet dann bei der Polizei? Aus dem Fall hätte man viel mehr machen können. Die Details der Tat an sich zu benennen halte ich nicht für förderlich, bei solchen Verbrechen.
Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum eine Frau allein auf einem dunklen Parkplatz anhält. Von Soest nach Paderborn ist keine Weltreise, da verkneife ich selbst als Mann mir die Rast. An einer Autobahn sieht und hört dich kein Mensch. Sehr schlimmer Fall, leider ganz schwach dargestellt.

FF4, eine sehr grausame Tat. Eigentlich liegt es ja sehr nahe, daß irgendwer aus dem kleinen Ort davon wußte, daß Herr Rüter nur einmal im Jahr einen großen Geldbetrag abhebt und bei sich aufbewahrt. Leider wurde auch der FF von Interviews unterbrochen (warum legt die Redaktion hier eigentlich keinen Wert auf die Meinungen der Stammzuschauer?). Trotzdem fand ich den Fall filmisch gut dargestellt. Vorallem die Brutalität des Mordes hat mich schockiert. Das mit dem Computerspiel des Sohnes während der Tat fand ich sehr gut gemacht. Ohne Interviews wäre das ein klasse FF gewesen.

FF5, wer 30.000 in bar öffentlich herumzeigt braucht sich wohl nicht wundern. Allzu mysteriös ist der Fall also nicht, auch wenn das Fahrzeug in Italien wieder auftauchte. Trotzdem fand ich den FF an sich nicht so schlecht, trotz Interwieves, guter Durchschnitt.

FF6 fand ich an sich auch nicht schlecht, nur war der nicht mehr so spannend, weil schon zwei Überfälle in der Sendung waren und die Interviews so wie diese nervige Musik den FF kaputtgemacht haben.


Der Fall zum XY-Preis fand ich auch besonders schockierend. Wie konnte die Frau sowas denn nur überleben? Leider wurde der Mann nur mit 11 Jahren bestraft, das Monster gehört eigentlich für immer weggesperrt.


Fazit: Aufgrund der 90 Minuten ist es leider so, daß zum Beispiel die Bankraube über werden und dann die Spannung auch verloren geht. Mir hätten drei Fälle völlig gereicht, wenn man dafür noch mehr Wert auf ihre filmische Umsetzung gelegt hätte. Die Ergebnisse älterer Fälle waren interessant. Leider wurde kein Wort zu Werner Vetterli gesagt, traurig.

Aber insgesamt zeigt die Kurve zumindest nach oben, meiner Meinung nach. Es wäre trotzdem schön, wenn die XY-Redaktion die Meinungen ihrer Stammzuschauer auch annehmen würde.
nach oben springen

#19

Re: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 14.07.2008 09:11
von Peter Poppy Köhler • 244 Beiträge
Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum eine Frau allein auf einem dunklen Parkplatz anhält. Von Soest nach Paderborn ist keine Weltreise, da verkneife ich selbst als Mann mir die Rast.


Was heißt denn "selbst als Mann"? (fg)
Ich habe das Problem immer "andersrum" gesehen...
nach oben springen

#20

Re[2]: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 14.07.2008 11:15
von Mercutio • 83 Beiträge
Was heißt denn "selbst als Mann"? (fg)
ch habe das Problem immer "andersrum" gesehen...




Ich meine als Mann hat man denke ich ein erheblich geringeres Risiko vergewaltigt zu werden und i.d.R. stellen Frauen ein noch wehrloseres Opfer dar. Trotzdem hätte ich "selbst als Mann" Angst an einem finsteren, menschenleeren Rastplatz zu halten, war ja auch nicht das erste Verbrechen an einer Autobahn.
nach oben springen

#21

Re: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 14.07.2008 12:19
von Litzelwalchen • 113 Beiträge
Dies Quotengesschichte: In der Spitze sahen 5 Millionen zu.
Durschnittlich dann 1,99 Millionen.

Ich fand die Folge extrem schwach. Danke!
Das war mein Anmerkung.

FF1: War noch der beste Fall dieser Sendung.
Der Kommentar wirkt bizarr. "Die Gäste denken sofort an einen Amoklauf", also darauf wäre ich nicht gekommen.

FF2: Ja, war halt ein Bankraub. Wäre noch zu klären, woran die Besucher der Bank dachten? Katastrophenschutz? Das Institut für Tropenkrankheiten?

FF3: Erachte ich als gelungen. Eine traurige Geschichte.
Deswegen sage ich zu meiner Freundin immer: "Sei immer auf der Hut."

FF4: Der erschlagene Rentner: Der Übergriff ist gut inszeniert. Was für Armseelige Menschen es doch gibt....
(Indizien für eine Beziehungstat)

FF5: Definitiv kein Mysterium. Wer sich so unbedarft mit einer riesen Menge Geld präsentiert....

FF6: Axt-Psycho - für meinen Geschmack übertrieben grausaum.

FF7: Ein Bankraub.

P.S. Diese Rezension hat keinen Spaß gemacht.
nach oben springen

#22

Re: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 14.07.2008 13:48
von Joerg • 161 Beiträge
zum 5. FF muß ich noch ein Lob loswerden. Während des Filmbeitrags ging es darum, daß das Ehepaar aus Brixen sich die Sendung vom 05.11.93 angeschaut hat. In dem Gespräch ging es darum, daß am Sonntag Inter gegen den AC spielt. Das Spiel fand tatsächlich am 07.11.93 statt. Also nichts frei erfunden. Gut gemacht!
nach oben springen

#23

Re[2]: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 14.07.2008 18:10
von Mercutio • 83 Beiträge
Joerg>zum 5. FF muß ich noch ein Lob loswerden. Während des Filmbeitrags ging es darum, daß das Ehepaar aus Brixen sich die Sendung vom 05.11.93 angeschaut hat. In dem Gespräch ging es darum, daß am Sonntag Inter gegen den AC spielt. Das Spiel fand tatsächlich am 07.11.93 statt. Also nichts frei erfunden. Gut gemacht!

Hast du recherchiert?

Der Fall ist so lang her, daß man vielleicht hofft jemand könnte sich zumindest zeitlich an so einem "Topspiel" orientieren, vielleicht nutzt es ja.
nach oben springen

#24

Re[2]: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 14.07.2008 20:37
von Nadine • 24 Beiträge
Mercutio>Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum eine Frau allein auf einem dunklen Parkplatz anhält. Von Soest nach Paderborn ist keine Weltreise, da verkneife ich selbst als Mann mir die Rast. An einer Autobahn sieht und hört dich kein Mensch.

das sagte ich auch zu meiner mutter, aber sie meinte nur: "wenn man muss, dann muss man". ist denn da in der nähe keine raststätte, da hätte sich der täter bestimmt nicht getraut zuzuschlagen!?
nach oben springen

#25

Re[2]: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 14.07.2008 20:52
von andyrandy
avatar
Andrisea>Hallo!
Andrisea>Noch zwei Anmerkungen zu der Folge gestern:

Andrisea>1. Ist euch aufgefallen, dass bei dem Banküberfall FF das Polizeiauto als es zur Bank gerufen wurde, kein Blaulicht anhatte?

Andrisea>2. Unter e110.de steht bei "Erste Ergebnisse", die Sendung sei ein Quotenerfolg gewesen mit 5 Mio Zuschauer.
Andrisea>Auf http://www.dwdl.de/content/tvquoten/listing/ steht jedoch, dass es gerade mal 1,19 Mio waren.

Andrisea>Was meint ihr dazu?
Andrisea>Andrisea


Hallo Andrisea,

die Antwort auf Deine Frage gibt die Überschrift der Statistik doch:

Die Top 20-Sendungen der werberelevanten
14- bis 49-jährigen Zuschauer



Nach mehreren unterschiedlichen Quellen waren es 5 Millionen Zuschauer.

Gruß
nach oben springen

#26

Re[3]: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 15.07.2008 06:53
von Joerg • 161 Beiträge
Mercutio>Hast du recherchiert?

Ja, unter www.fussballdaten.de.
nach oben springen

#27

Re: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 15.07.2008 23:31
von Litzelwalchen • 113 Beiträge
Tod im Sex-Shop - Putzmann regelrecht hingerichtet
Brutaler Mord im Frankfurter Rotlichtmilieu. Der Putzmann eines Sex-Shops wird während seiner Arbeit mit einem Messer regelrecht hingerichtet. Das Opfer besaß mehrere Handys, auf denen die Ermittler unzählige Kontaktdaten finden. Liegt hier der Schlüssel zur Tat?


This case is missing! Right?
nach oben springen

#28

Re: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 17.07.2008 17:38
von Peter Poppy Köhler • 244 Beiträge
Tod im Sex-Shop - Putzmann regelrecht hingerichtet

This case is missing! Right?



Der Fall scheint nun Thema der August-Sendung zu sein:

http://www.e110.de/artikel/detail.cfm?pageid=263&id=88189
nach oben springen

#29

Re[2]: Sendung vom 09.07.2008

in XY-Hauptsendungen 18.08.2008 10:31
von marienkäfer • 1 Beitrag
Mercutio>FF3 sicher sehr schlimm, aber meiner Ansicht nach schlecht umgesetzt. Der Schwerpunkt lag überhaupt nicht auf der Tat, sondern auf den Folgen für das Opfer und völlig sinnlos auf der Polizeiarbeit ("Zeugenbelehrung"). Es dürfte jedem klar sein, daß soetwas sehr traumatisierend ist, aber das braucht man nicht so überzogen darzustellen.

Ich finde es sehr gut und wichtig, dass bei diesem Fall gezeigt wurde,
wie die vergewaltigte junge Frau die Vergewaltigung bei der Polizei
anzeigt. Denn viele Frauen haben Angst, dass Ihnen nicht geglaubt
wird, dass sie bei der Polizei verlacht werden und dass gesagt wird:
selber schuld. Das kommt noch zusätzlich hinzu, dass es schon
beschämend genug ist, eine Vergewaltigung zur Anzeige zu bringen.

Der Beitrag ist dazu geeignet, Frauen die Angst und die Hemmungen
vor einer Anzeige zu nehmen. Es wurde gezeigt, dass man
- mit einer weiblichen Komissarin sprechen kann
- dass man ernst genommen wird
- die Komissarin war einfühlsam und hat ihr Zeit gelassen zu erzählen
- keiner hat dem Opfer Vorwürfe gemacht

Ich kann mir vorstellen, dass Frauen, die das gesehen haben, sich in
Zukunft weniger scheuen, eine Anzeige zu machen.
Und deshalb war es sehr wichtig, das mal im Film zu zeigen.

-marienkäfer-
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1457 Themen und 18556 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de