#1

15.09.2021 FF1 (Kripo Bonn) Kinder finden Menschenknochen im Wald

in Filmfälle 15.09.2021 21:08
von Risktaker • 1 Beitrag

Aktenzeichen XY“ (ZDF) - 15. September 2021 die Kripo Bonn bringt einen Cold Case aus dem Jahr 1994.. zwei spielende Kinder finden im Wald Knochen. Wie sich mittlerweile herausgestellt hat handelt es sich um einen Mann im Alter zwischen 25 und 35 Jahren Schuhgröße 42. die gezeigte Kleidung deutet eindeutig auf die Jahre 1986-90 hin. Eine Jogginghose in schwarz und minderwertiger Qualität, eine Fälschung der Markenname Boss in bunter Schrift auf dem linken Oberschenkel. „BOSS International“ auch die Turnschuhe belegen meiner Meinung nach den Kaufzeitpunkt 1986/87 - bis Ende achtziger Jahre.
In der Berichterstattung wurde erwähnt dass eine zweite Hose aus Kunststoff bei dem Opfer gefunden wurde. Da das Opfer auch eine braune „Antik“Lederjacke trug, liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei der Kunststoffhose um ein Kleidungsstück, welches für Mopedfahrer / Kradfahrer typisch war handelt, diese Hosen wurden bei schlechtem Wetter über die normale Kleidung gezogen. Dies wurde in dem Bericht allerdings nicht erwähnt. Der Mann war Raucher, denn er hatte neben einem weißen Einweg-Feuerzeug auch andere Raucherutensilien bei sich. Ich bin mir sehr sicher, dass dieser Mann , Welcher erschossen wurde, nun fast 30 Jahre später nochmal identifiziert werden kann.
Wie seht Ihr das?


zuletzt bearbeitet 18.09.2021 16:17 | nach oben springen

#2

RE: Kinder finden Menschenknochen im Wald

in Filmfälle 17.09.2021 00:24
von bastian2410 • 1.663 Beiträge

warum nicht? Die Historie hat gezeigt, dass auch sehr lange zurückliegende Vermisstenfälle (oder wie hier Kriminalfälle unbekannter Toter) durch eine späte Identifizierung aufgeklärt werden. Die aus meiner Sicht sehr auffälligen Kleidungsstücke bieten für eine Identifizierung gute Anhaltspunkte. Und die Abfrage am Ende der Sendung lässt hoffen.

Aber du hast eine sehr gute Erklärung für den Fund der zweiten Hose geliefert, die neben der Leiche gefunden wurde. Auf eine Überziehhose für Biker bin ich gar nicht gekommen- ich bevorzuge nämlich vier Räder und da sitze ich immer trocken. In der Sendung konnte ich mir die Herkunft der zweiten Hose am Leichenfundort nämlich nicht erklären. Und gerade im Zusammenhang mit der Biker- Lederjacke ergibt das eine nachvollziehbare Erklärung für die Existenz der zweiten Hose. Ich nehme aber an- auch wenn das in der Sendung nicht erwähnt wurde- , dass die Kripo in diesem Fall dies auch in Erwägung gezogen hat.


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)

zuletzt bearbeitet 17.09.2021 00:25 | nach oben springen

#3

RE: Kinder finden Menschenknochen im Wald

in Filmfälle 18.09.2021 15:49
von Heimo • 1.534 Beiträge

Auch ich bin der Ansicht, dass die Ausstrahlung durchaus Erfolg bzw. Teilerfolg haben kann. Ich hatte z.B. gedacht, dass bei dem Cold Case aus Rheurdt-Schaephuysen, als ebenfalls ein unbekanntes Mordopfer 23 Jahre nicht identifiziert werden konnte, nicht mehr mit einer Klärung zu rechnen sei. Aber da lag ich falsch. Dadurch besteht bei mir als Zuschauer die Hoffnung, dass die Identifikation der Leiche in diesem Fall bei Bonn doch möglich ist.


#Wirsindmehr #FCKAFD
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1805 Themen und 20984 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de