#1

22.05.1970 FF3 (Kripo Oldenburg) Mord an Erna K. (Mutti-Mord)

in Filmfälle 22.04.2020 12:53
von Heimo • 1.414 Beiträge

Dieser Fall wurde bei Hallo Deutschland am 21.04.2020 ausgestrahlt.

https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-deu...shaven-102.html

Nach altbewährtem Muster gab es eine Reportage dazu und es finden viele Aufnahmen aus der XY-Verfilmung Platz in dem Beitrag. Es wurde auch rekapituliert, wie das Verbrechen damals von XY szenarisch umgesetzt wurde (Das Wort Prostitution wurde nicht genannt, etc.)

Ich hatte auf Neuigkeiten gehofft, die es dann auch - spärlich - gab. Bisher war mir nicht bekannt, dass der Täter bereits kurz nach der Tat von der Polizei als Stammfreier von ihr vernommen wurde, Kratzspuren im Gesicht aufwies - diese aber begründen konnte-, und nicht weiter in Verdacht geriet.

Mir fehlte aber die Information, warum er sie tötete (Gab es Streit?). Da hatte mir die Dokumentation zum Doppelmord an der Theodor-Heuß-Brücke z.B. besser gefallen, da auf die Hintergründe der Tat ausführlicher eingegangen wurde.

weiterer Artikel zum Mordfall:

https://www.sexindustry-kills.de/doku.ph...rders:de:erna_k

nach oben springen

#2

RE: 22.05.1970 FF3 (Kripo Oldenburg) Mord an Erna K. (Mutti-Mord)

in Filmfälle 01.05.2020 09:27
von Hilty • 39 Beiträge

Der Beitrag sah aber schon nach "Fanservice" aus. Allein das auf der Seite des ZDF im Titel "Mutti Mord" steht, hat bei mir große Augen verursacht. Das XY-Buch sieht man auch gleich an mehreren Stellen liegen. Die Machart ist aber schon eine ganz andere im Vergleich zu den anderen zig Dutzend Kommissar-Beiträgen bzw. wie die zu Anfang noch nicht genannt wurden. Finde es allerdings auch fraglich, ob es heute noch Kommissare gibt, die etwas zu dem Mutti Mord Fall sagen können.

In der ganzen Reihe fehlen nur noch Neuigkeiten zum 1. Filmfall in Farbe von 1975.

nach oben springen

#3

RE: 22.05.1970 FF3 (Kripo Oldenburg) Mord an Erna K. (Mutti-Mord)

in Filmfälle 01.05.2020 12:53
von Heimo • 1.414 Beiträge

Vielleicht findet man keine Funktionäre von 1969/1970, die zu dem Fall was sagen konnten. Jedoch stellte sich der Täter Jahre später selbst. Bei XY wurde dazu ein Zeitungsartikel gezeigt. Ich weiß es nicht, aber evtl. waren Informationen in dem Artikel enthalten. Wir haben durchaus zu anderen Fällen aus der Zeit Berichte einsammeln können, die durchaus etwas zu den Hintergründen berichteten.

nach oben springen

#4

RE: 22.05.1970 FF3 (Kripo Oldenburg) Mord an Erna K. (Mutti-Mord)

in Filmfälle 01.05.2020 15:11
von ug68 • 678 Beiträge

Hallo Heimo,

ich habe den gleichen Artikel wie er im Rückblick der Sendung vom 23.08.1996 eingeblendet war, bei Genios (Seite 7) gefunden und mir heute mal, sozusagen zum Maifeiertag, für 2,14 € gegönnt.

XY-288-RB.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Er erschien am 19. Juli 1996 nicht nur in der Neuen Ruhr Zeitung Essen sondern u. a. auch in der Saarbrücker Zeitung, der Frankfurter neuen Presse und der Mitteldeutschen Zeitung und möglicherweise anderen Zeitungen auch noch. Aber das Geld hätte ich mir eigentlich auch sparen können.

Oder besser in ein investierten sollen.

Denn außer, dass der junge Seemann der mehr als 20 Jahre älteren Frau 2.500 DM gestohlen hatte, sie deshalb damit drohte, ihn bei der Polizei anzuzeigen und dass diese Details des umfassenden Geständnisses in einem Krankenhaus protokolliert wurden, steht auch nicht viel mehr drin.

Nur nur noch, dass sich der damals 50-jährige Mann nach mehreren Selbstmordversuchen und einem Schlaganfall einer Ärztin offenbart hatte und ein hinzugezogener Rechtsanwalt Kontakt zur Polizei aufnahm. Ein Haftrichter verfügte dann einen Beschluss zur Unterbringung in einem Krankenhaus, da der Mann auf absehbarere Zeit nicht haftfähig sei.

Ich finde es übrigens bemerkenswert, was Du zuletzt wieder bei den Studiofällen noch alles rausgefunden hast, Respekt. Dürfen wir Deine Ergebnisse, wo noch nichts drin steht, auch ins XY-Wiki mit übernehmen? Ich würde mich freuen, wenn sie dort auch drin stehen würden.

Liebe Grüße, Uli. Bleibt Alle gesund und munter ( … und sicher).


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Das ist der Rollstuhl, meine Damen und Herren, den die Täter in Neckargemünd benutzt haben“.

Eduard Zimmermann am Schluss eines sehr kurzren Filmfalles, nachdem einer der beiden Täter nach seiner „Wunderheilung“ den nicht mehr benötigten Rolli aus dem Film direkt ins XY-Studio geschoben hatte. Ede fing ihn schließlich äußerst elegant auf.

XY 181 vom 29.11.1985; FF 3; Kripo Heidelberg: Raubüberfall mit Rollstuhl.

nach oben springen

#5

RE: 22.05.1970 FF3 (Kripo Oldenburg) Mord an Erna K. (Mutti-Mord)

in Filmfälle 01.05.2020 21:04
von Heimo • 1.414 Beiträge

@ug68
Okay, danke für die Auskünfte zum Mutti-Fall

Die Sachen können gerne in die xy wiki übernommen werden. In der Corona-Zeit hat man etwas Zeit, um solche Sachen aufzubereiten. Ich bin z.T. auch begeistert, was sich noch finden lässt.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1608 Themen und 19656 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de