#1

14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 02:07
von bd-vogel • 570 Beiträge
Ein etwas ungewöhnlicher Filmfall wurde in der XY-Sendung vom 14.1.1994 ausgestrahlt - er wies (wie sich später herausstellte: zu Recht) auf mögliche Zusammenhänge zwischen drei verschiedenen Verbrechen hin, darunter drei Morde. Der FF gliedert sich in zwei Filme, zwischen denen Eduard Zimmermann einige kurze Ausschnitte aus einem Polizeivideo vorstellte.

Der erste Teil des FF beschäftigt sich mit dem Raubüberfall auf einen renommierten Münzhändler und numismatischen Gutachter in Hanau bei Frankfurt am Main, der neben seiner eigenen Sammlung auch stets zahlreiche von ihm als Sachverständigem zu begutachtende Münzen in seinen Räumen aufbewahrt. Die Eindringlinge zwingen den Mann, seinen Tresorraum zu öffnen, und flüchten mit einer Beute im Wert von über 300.000 Mark. Zur Flucht benutzen sie das Auto des Überfallenen, das dann tags darauf auf einem Parkplatz an der Autobahn A6 bei Mannheim verlassen aufgefunden wird.

An dieser Stelle wird der FF unterbrochen, und Zimmermann zeigt Bilder aus einem Polizeivideo, das es in sich hat: Denn acht Wochen nach der Hanauer Tat wird in unmittelbarer Nähe jenes Parkplatzes in einem Maisfeld die verbrannte Leiche eines Mordopfers gefunden - in unmittelbarer Nähe der Autobahnbrücke über den Rhein, jener Theodor-Heuss-Brücke also, die jedem XY-Fan unauslöschlich ins Gedächtnis gebrannt sein dürfte (siehe 18.9.1981 FF1 (Ludwigshafen) Theodor-Heuss-Brücke). Die Brücke ist im Polizeivideo kurz zu sehen.

Wiederum einige Zeit später - dies ist Gegenstand des zweiten Teils des Filmfalls - wird dann in Solingen ein betagtes Ehepaar, das einen großen Teil seines Vermögens in kostbaren Münzen und Uhren angelegt hat, Opfer eines brutalen Überfalls, in dessen Verlauf die beiden alten Leute von den Tätern erschossen werden. Die kriminaltechnische Untersuchung ergibt, daß für diesen Doppelmord mit hoher Wahrscheinlichkeit dieselbe Waffe benutzt worden ist, mit der auch der unbekannte Tote an der Theodor-Heuss-Brücke umgebracht worden ist.

Schon im anschließenden Fahndungsgespräch wird die Vermutung geäußert, daß die Überfälle in Hanau und Solingen von derselben Tätergruppe verübt worden sein könnten, und daß es sich bei dem Toten von der Brücke um einen ihrer Komplizen handeln könnte.

Bereits in der nächsten XY-Sendung am 11.3.1994 kann Ede einen Teilerfolg vermelden: Es ist inzwischen gelungen (Ede: "in Zusammenarbeit mit den polnischen Behörden"), zwei dringend Tatverdächtige zu identifizieren, nach denen jetzt namentlich gefahndet wird.

Wie kurz in der Netakte vermerkt, konnten die beiden Männer, die für alle Taten verantwortlich waren, kurze Zeit später festgenommen werden. Auf ihre Spur war man tatsächlich über die Identifizierung des unbekannten Toten bei der Theodor-Heuss-Brücke gekommen (was Ede allerdings in der Sendung vom März 1994 nicht erwähnt).

Vielleicht hat jemand (Heimo? Bastian?) noch etwas detailliertere Informationen zur Aufklärung des Falls bzw. deren Hintergründen? Und wie ist die Sache letztlich ausgegangen?

Bernhard.
nach oben springen

#2

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 03:08
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
jaja, da klingelt es bei mir. Der Tote im Maisfeld war ein Komplize eines Überfalls in Hanau. Der Haupttäter Robert Kwiek wurde 1994 in der Ukranie gefaßt und zum Tode verurteilt. Er hatte jedoch Glück, er wurde 1995 nach Polen ausgeliefert und erhielt 25 Jahre. Ich glaube, auf sein Konto gehen 20 Auftragsmorde. Habe ich damals für ein Videoportal recherchiert, habe irgendwo auch noch einen Quellenhinweis. Der kommt noch diese Nacht.
nach oben springen

#3

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 03:27
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Der Haupttäter wurde 1994 bei einem Gottesdienst in Dnjepropetrowsk zusammen mit seiner Verlobten festgenommen. Insgesamt gehen wohl 16 Morde in ganz Europa auf sein Konto. Er könnte evt. nach seiner Haftentlassung auch als Pole ausgeliefert werden, da ein internationaler Haftbefehl und ein Auslieferungsabkommen mit Deustchland besteht.

Der zweite Haupttäter, Pawel B. wurde Anfang 1995 in Belgien verhaftet. Er wurde nach Deutschland ausgeliefert und 1996 in Mannheim zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Ehepaar Schellhaas kam ins Visier der Täter, als sie gut drei Wochen vor der Tat für einen höheren Geldbetrag Schmuck aus Osteuropa erworben hatten.

Zwei Spiegel- Artikel, die hauptsächlich die Kriminalität aus Osteuropa beschreiben, bei denen jedoch auf den Haupttäter eingegangen wird.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9158136.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9134297.html
nach oben springen

#4

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 05:08
von bd-vogel • 570 Beiträge
Klasse, danke für die Infos, Bastian - das ging ja schneller als die Polizei erlaubt

Die kriminelle "Bilanz" des Haupttäters als Berufskiller erklärt ja dann auch den kaltblütigen Schalldämpfer-Doppelmord an dem Solinger Ehepaar - und der Frankfurter Münzhändler hat wohl im Nachhinein noch Glück gehabt...

Bernhard.
nach oben springen

#5

Re[2]: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 05:39
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
bd-vogel>Klasse, danke für die Infos, Bastian - das ging ja schneller als die Polizei erlaubt

bd-vogel>Die kriminelle "Bilanz" des Haupttäters als Berufskiller erklärt ja dann auch den kaltblütigen Schalldämpfer-Doppelmord an dem Solinger Ehepaar - und der Frankfurter Münzhändler hat wohl im Nachhinein noch Glück gehabt...

bd-vogel>Bernhard.

ja, Bernhard, kein Problem. Unsere Nightsessions sind ja legendär, da kommen einem die besten Ideen. Jetzt gehe ich aber schlafen.
nach oben springen

#6

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 07:33
von Heimo • 1.288 Beiträge
Man braucht mich hier ja gar nicht mehr.

Im Buch von Mark Benecke "Mordmethoden -Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt " kann man diese Geschichte auch nachlesen.
nach oben springen

#7

Re[2]: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 18:14
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Heimo>Man braucht mich hier ja gar nicht mehr.

Heimo>Im Buch von Mark Benecke "Mordmethoden -Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt " kann man diese Geschichte auch nachlesen.

Steht da mehr drin? Der Spiegelartikel geht zwar auf den Fall ein, ist jedoch ziemlich allgemein gehalten.
nach oben springen

#8

Re[3]: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 19:37
von bd-vogel • 570 Beiträge
Heimo>>Man braucht mich hier ja gar nicht mehr.

Heimo>>Im Buch von Mark Benecke "Mordmethoden -Ermittlungen der bekanntesten Kriminalbiologen der Welt " kann man diese Geschichte auch nachlesen.

bastian2410>Steht da mehr drin? Der Spiegelartikel geht zwar auf den Fall ein, ist jedoch ziemlich allgemein gehalten.


Das wollt ich auch grad fragen!

Bernhard.
nach oben springen

#9

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 19:47
von Heimo • 1.288 Beiträge
Im Großen und Ganzen sind das schon die wichtigsten Dinge, die bei Spiegel standen. Wenn Ihr Euch ein bis zwei Wochen könnt, kann ich mal den Bericht einscannen und rumschicken.
nach oben springen

#10

Re[2]: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 17.07.2010 21:16
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Heimo>Im Großen und Ganzen sind das schon die wichtigsten Dinge, die bei Spiegel standen. Wenn Ihr Euch ein bis zwei Wochen könnt, kann ich mal den Bericht einscannen und rumschicken.

ich habe Interesse an dem Bericht. Leute mit solch einer kriminellen Bilanz interessieren mich sehr. Hat aber natürlich Zeit, kein Stress
nach oben springen

#11

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 18.07.2010 18:59
von freemason • 87 Beiträge
Hallo Heimo- ich hätte auch großes Interesse an den Bericht! Wäre klasse, wenn du mir diesen schicken würdest.

Danke vorab
nach oben springen

#12

Re[2]: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 19.07.2010 05:11
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
freemason>Hallo Heimo- ich hätte auch großes Interesse an den Bericht! Wäre klasse, wenn du mir diesen schicken würdest.

freemason>Danke vorab

Hallo freemason,

Heimo ist ein paar Tage im Urlaub. Er hat mir aber den Artikel geschickt. Bei Interesse einfach E- Mail- Adresse angeben.

Wenn du deine Adresse nicht ins Internet stellen willst, sag Bescheid. Ich melde mich dann bei dir über PN.
nach oben springen

#13

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 19.07.2010 07:10
von freemason • 87 Beiträge
Hallo Bastian- schreibe mir bitte eine pn, das wäre klasse!

(Leider gibt es hier keinen Kaffee- denn ein Bier zum Dank- so früh am morgen- nenene)
nach oben springen

#14

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 19.07.2010 23:56
von bd-vogel • 570 Beiträge
Die Fallschilderung Beneckes (auch von hier aus danke dafür an Urlaubs-Heimo! ) liest sich sehr spannend und ist recht detailliert und bebildert; wirklich die perfekte Ergänzung zum XY-Filmfall! Das ganze Buch klingt im übrigen vielversprechend, habs mir mal bestellt.

Mark BENECKE: Mordmethoden. Ermittlungen des(!) bekanntesten Kriminalbiologen der Welt. Bergisch-Gladbach: Lübbe-Verlag, 2002; 6. überarbeitete und ergänzte Taschenbuch-Aufl. 2007.

Die hier relevanten Passagen finden sich in Kapitel 2 ("Spuren") im Abschnitt "Mord in Mannheim", S. 61-72.

Der Buchtitel ist im übrigen zwar selbstbewußt, aber nicht angeberisch gewählt, denn Benecke hat mit seinen akribischen Methoden tatsächlich in zahlreichen Kriminalfällen helfen können. (Da gabs auch mal ein Portrait im Fernsehen, Stichwort "Maden-Datierung", ich glaube im ZDF, oder wars in einem der "Dritten"?).

Nebenher klickenswert: Sehr flotte Homepage des Autors mit Links zu vielen spannenden Artikeln aus seiner Feder bei www.benecke.com. Dort gibts auch eine Unterseite zu dem Buch: Mordmethoden.

Bernhard.
nach oben springen

#15

Re: 14.1.1994 FF3 (Kripo Wuppertal [federführend], Kripo Mannheim, Kripo Frankfurt/Main) Raubüberfall auf Münzhändler/Verbranntes unbekanntes Mordopfer Theodor-Heuss-Brücke/Doppelmordfall Schellhaas

in Filmfälle 22.07.2010 07:01
von natasza • 3 Beiträge
hallo bd vogel...hier ist natasza die ehefrau von robert kwiek.ich moechte dir etwas ueber die ganze sache mitteilen.mein mann sitzt zwei mal lebenslaenglich im gefaengnis von radom in polen ab.in polen heisst das 50 jahre.er kommt nie wieder raus.er zahlt seine schuld ab.er hat mist gebaut aber er hat nicht so viele menschen getoetet wie gesagt wird.vieles wurde hochgebauscht.glaube nicht alles was gesagt und geschrieben wurde.leider gottes hatte ich und mein sohn boris am meisten darunter zu leiden wir mussten deutschland verlassen.mein sohn ist ohne seinen geliebten vater gross geworden.in der schule wurde er fertig gemacht als killersohn usw.ich verlor meinen job.heute ist er 24 jahre alt und besucht seinen vater im knast.im ist es egal was alle dazu sagen.ich habe robert vor drei jahren im knast geheiratet.wieder da ich durch die sachen die er gemacht hat mich damals von ihm scheiden lassen.aber glaube mir als ehemann und vater ist er der liebste und nettester mensch.robert bereut was er gemacht hat zu tiefst.er wird es sich niemals im leben verzeihen.herzliche gruesse natasza.......
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aus der XY-Gefriertruhe: Filmfall-Review 1 - 07.06.1974, FF 1: Mord an Paul S., zuständig: Kripo Offenbach
Erstellt im Forum Filmfälle von Tatort
0 13.02.2008 22:17goto
von Tatort • Zugriffe: 1239
10.1.1997 FF 1 (Kripo Darmstadt) Mordfall Sebastian Musial (Dreierzelt)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
2 12.02.2011 16:42goto
von Ludwig • Zugriffe: 4575
10.04.1992 SF 7 (Kripo Nürnberg) Fahndung nach einem unbekannten Bankräuber (später: Fall Stellwag)
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
6 23.03.2011 04:03goto
von bastian2410 • Zugriffe: 2678
05.12.1997 FF 2 Kripo Hamburg- Mordfall Helmut Hansen
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
21 12.02.2015 19:48goto
von northernstudio • Zugriffe: 4486
17.01.1986 FF3 (Kripo Koblenz) Mordfälle Anja Fiedler/Anke S. (Anhaltermorde von Koblenz)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
7 17.06.2018 09:54goto
von Ede-Fan • Zugriffe: 12284
21.10.2009(SF 1)/11.11.2009 (SF 2, Kripo Koblenz) Unbekannte Tote von Niederzissen (A61)
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
0 31.08.2010 00:21goto
von bastian2410 • Zugriffe: 677
3.12.1976 SF5/ 28.1.1977 SF1 (Kripo Münster) Entführungsfall Snoek
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
2 02.11.2010 23:39goto
von bd-vogel • Zugriffe: 4723
23.8.1996 SF (Fall 11, Kripo Limburg Nord/Niederlande) Unbekannte Tote ("Rosenmädchen")
Erstellt im Forum Studiofälle von Jiri Brei
24 04.02.2013 15:14goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 3542
07.12.2001 Studiofall 1 (Kripo Garmisch-Partenkirchen) Unbekanntes Mordopfer
Erstellt im Forum Studiofälle von vorsichtfalle
1 22.09.2011 00:24goto
von mm76 • Zugriffe: 1299

Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 18980 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de