#16

Re: FF3, Sendung vom 07.09.1984, Fall Marlitt W. (Kripo Frankfurt/M.)

in Filmfälle 21.04.2011 11:56
von Jiri Brei • 545 Beiträge
Die angebliche Aufklärung des Doppelmordes ist meines Wissens bisher nur Hörensagen.
Es gab darüber weder eine Aussage in der Sendung (was nichts heissen muss) noch meines Wissens irgendwelche Zeitungsberichte oder Urteilsverkündungen.
Ich weiss, dass es entsprechend in der Wiki steht, aber auch unbelegt.

Hier müsste also dringend mal Licht in den Fall gebracht werden...

JB
nach oben springen

#17

Re[2]: FF3, Sendung vom 07.09.1984, Fall Marlitt W. (Kripo Frankfurt/M.)

in Filmfälle 21.04.2011 13:41
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Heimo>Theodor-Heuß Brücke wäre sehr interessant, da wir wissen, dass dieser Fall gelöst wurde, aber wir wissen nichts oder wenig über das Wie. Alles, was ich letztlich herausbekommen habe, ist, dass die beiden Kinder womöglich Zeuge von Drogengeschäften an der Brücke geworden sind und deswegen liquidiert worden sind. Ob diese Version allerdings richtig ist, weiß ich nicht.

Heimo>Viele, die versprochen haben, sich um diesen Fall zu kümmern, haben sich hier nicht mehr blicken lassen. Genau diese Befürchtung hätte ich bei blofeld nicht. Allerdings muss ich gestehen, dass die Entfernung Ludwigshafen und Mainmetropole etwas groß sein wird.


Hallo Heimo,

meines wissens ist die Drogengeschichte die wahrscheinlichste. Man sieht in dem Filmfall ja, daß da Leute mit einem Seil hantieren und was hochziehen. Zu Zeiten noch nicht offener Grenzen wurden über die aus Holland kommenden Schiffe oft Drogen eingeschmuggelt und entweder nachts mit einem kleinen Boot abgeholt oder aber per Funk wurde an bestimmten Brücken Übergabepunkte festgelegt. Die Brücke in Worms war früher auch für solche Aktionen bekannt. Ich habe insgesamt 15 Jahre direkt am Rheinstrom gelebt, daher kenne ich vom Hörensagen einiges. Ein Drogenhändler aus meinem Nachbarort kam bei einer dieser Übergaben auf dem Rhein unter mysteriösen Umständen ums Leben. Dies geschah 1987.
nach oben springen

#18

Re: FF3, Sendung vom 07.09.1984, Fall Marlitt W. (Kripo Frankfurt/M.)

in Filmfälle 22.04.2011 09:21
von blofeld • 111 Beiträge
@Jiri
Was für Fotos würdest Du denn als Nicht-Frankfurter gerne noch sehen? Mehr vom heutigen Zustand des Sinai-Geländes? Habe ja einige veröffentlicht. Man sieht nur Parkfläche und Wohnanlagen. Ist also nichts spektakuläres.
Was Fotos aus den Bildmappen angeht, so dürfte es klar sein, daß ich Fotos vom Skelett nicht bringen darf und will. War schon froh, daß das Foto mit der Schädelprojektion durchgegangen ist.

Was nun die Theodor-Heuss-Brücke angeht, also von vorneweg, "Auftragsarbeiten" nehme ich keine entgegen. Für meine Reportagen und die damit verbundenen Recherchen brauche ich schon Energie und die lege ich dann zu Tage, wenn mich ein Fall persönlich sehr interessiert. Mit diesem Fall sollen sich mal diejenigen befassen, die schon mal bei den Behörden vorgefühlt haben. Räumliche Entfernungen spielen bei mir, wenn es darauf ankommt, keine Rolle. War schon zu Recherchezwecken in Neu-Ulm (Adlerwirtin) und Wien (Fall Hofrichter).
Habe mit der Kripo und Oberstaatsanwaltschaft einer bestimmten Stadt letzte Woche Kontakt aufgenommen, zwecks neuer Reportage. Da wurde mir aber gleich gesagt, daß das aus Daten- und Personenschutzgründen eine haarige Sache sei, die man erst einmal prüfen müsse. Mal sehen ob es klappt. Liegt länger zurück wie Marlitt W. Ist noch ein Fall aus der glorreichen s/w-Ära.
nach oben springen

#19

Re: FF3, Sendung vom 07.09.1984, Fall Marlitt W. (Kripo Frankfurt/M.)

in Filmfälle 22.04.2011 09:36
von schorsch • 162 Beiträge
Auch wenn es nicht "Theodor-Heuss-Brücke" ist (wobei das sicher super interessant wäre) darf man schon auf die nächste Fall-Aufarbeitung gespannt sein.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TiffiundFrauchen
Besucherzähler
Heute waren 20 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1555 Themen und 19504 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de