#1

2.8.2002 FF4 (Kripo Holzminden) Vermißtenfall Holger Kahlfeld (später Mordfall)

in Filmfälle 07.01.2011 23:30
von bd-vogel • 570 Beiträge
(Übertrag eines Postings von Bastian2410 vom 2.1.2010.)
Bernhard.

++++++++++++

Ich weiß nicht so recht, ob der Fall in diesem Thread schon erwähnt wurde. Der Fall Holger Kahlfeld aus der August Sendung 2002 (FF 4). Die xy- Wiki schreibt etwas von Mord, der Mann wurde jedoch bei Ausstrahlung zunächst noch vermisst, erst nach der Sendung und nach Festnahme des Täters wurde der Mann gefunden (in der Netakte steht Vermisstenfall)

Der 35 Jahre alte Mann wurde seit dem 5. Oktober 2000 vermisst. Kahlfeld arbeitete bis zu seinem Verschwinden in einem Metall verarbeitenden Betrieb in Forst. Nachdem es dort mehrfach zu Streitigkeiten gekommen war, verschwand der ursprünglich aus Uslar-Volpriehausen stammende Kahlfeld spurlos. Suchaktionen, auch mit Unterstützung durch Kräfte der Bereitschaftspolizei sowie von Spezial-Suchhunden der Polizei auf dem Firmengelände in Forst, führten zu keinem Ergebnis.

Im Juni 2003 nehmen die Beamten der Holzmindener Mordkommission zwei Männer fest - den Chef Rainer B. und einen Kollegen Holger Kahlfelds. Der damals 35-jährige Holger Kahlfeld ist regelrecht gefoltert worden. Die beiden Männer hatten das Opfer erschlagen und gefoltert, nachdem Kahlfeld von seinen Chef des Diebstahls bezichtigt wurde.
Zu ähnlichen Misshandlungen sei es auch in der Vergangenheit immer wieder gekommen dabei habe man auch nicht davor zurückgeschreckt, auf bestialische Weise Holzknüppel einzusetzen- Das Opfer wurde quasi als Leibeigener auf dem Gelände gehalten.

3 Jahre nach seinem Verschwinden wird Kahlfeld auf einen Truppenübungsplatz bei Celle gefunden, der festgenommene Chef hatte die Kripo zur Stelle geführt. Das Opfer wurde bereits einen Tag nach seinem Verschwinden dort vergraben.

Im November 2003 beginnt der Prozeß in Hildesheim gegen Rainer B. wegen Mordes, sein Angestellter muss sich wegen Beihilfe verantworten.

Drei Wochen später wird B. zur lebenslanger Haft verurteilt, sein Helfer erhält 5 Jahre. Die Lebenspartnerin von B. erhält 6 Monate auf Bewährung, sie hatte den entscheidenden Tipp gegeben.

Seit April 2004 ist das Urteil rechtskräftig.

Gegen B. wird übrigens wegen versuchter Anstiftung zum Mord zum Nachteil seiner Lebenspartnerin (wahrscheinlich aus Rache) erneut ermittelt.


Quellen

Der Fall:

http://www.tah.de/119.html?&cHash=9bee296bd9&tx_ttnews[backPid]=12&tx_ttnews[pointer]=1&tx_ttnews[swords]=Holger%20Kahlfeld&tx_ttnews[tt_news]=15158

Festnahme der Täter

http://www.tah.de/119.html?&cHash=31d3036888&tx_ttnews[backPid]=12&tx_ttnews[pointer]=1&tx_ttnews[swords]=Holger%20Kahlfeld&tx_ttnews[tt_news]=18955

Auffinden der Leiche

http://www.tah.de/119.html?&cHash=59fe2ce474&tx_ttnews[backPid]=12&tx_ttnews[pointer]=1&tx_ttnews[swords]=Holger%20Kahlfeld&tx_ttnews[tt_news]=18975

Urteil

http://www.tah.de/119.html?&cHash=db267267df&tx_ttnews[backPid]=12&tx_ttnews[swords]=Holger%20Kahlfeld&tx_ttnews[tt_news]=19628

Der Fall ist im Täglicher Anzeiger Holzminden(TAH) ausführlich dargestellt. Den Namen des Opfers in die Suchmaske eingeben und man erhält sogar Informationen über den Prozessverlauf.


++++++++++++
nach oben springen

#2

Re: 2.8.2002 FF4 (Kripo Holzminden) Vermißtenfall Holger Kahlfeld

in Filmfälle 08.01.2011 13:31
von bd-vogel • 570 Beiträge
Ein sehr düsterer Fall - die Umstände der Tat und ihrer Vorgeschichte sind schwer zu ertragen. Und viele haben weggeschaut...

Im Holzmindener Anzeiger gibts auch noch weitere Infos zu Harald Schmidt, dem Leiter der Mordkommission, der damals bei XY im Studio zu Gast war und die Ermittlungen zum Erfolg führte. Er klärte auch mehrere andere spektakuläre Verbrechen (wie das des "Schockanrufers", der eine alte Dame in den Tod trieb). Im Mai 2004 ging Schmidt mit 60 Jahren in Pension - ein Portrait:
http://www.tah.de/119.html?&cHash=5e0bc0bd55&tx_ttnews[backPid]=12&tx_ttnews[swords]=Harald%20Schmidt&tx_ttnews[tt_news]=20404
(Der kriminalistische Spürhund nimmt seinen Abschied (TAH vom 28. Mai 2004)
Auszug:
Ehrenamtlich engagiert sich Harald Schmidt bereits seit 1992 als stellvertretender Vorsitzender bei der „Aktiven Hilfe“ in Holzminden, einem Verein, der sich für die Betreuung straffällig gewordener Personen, für Langzeitarbeitslose und sonst in Notlagen geratene Menschen einsetzt.
Als Pensionär will er jetzt als neuer Mitarbeiter für den „Weißen Ring“ auch den Opfern von Straftaten seine Hilfe anbieten; der Kontakt zur Polizei wird damit auch in nächster Zeit nicht abreißen.


Doch bereits wenige Monate später ist Schmidt gestorben:
http://www.tah.de/119.html?&cHash=baf7f94bc8&tx_ttnews[backPid]=12&tx_ttnews[swords]=Harald%20Schmidt&tx_ttnews[tt_news]=21022
Harald Schmidt hat endgültig Abschied genommen (TAH vom 18. Oktober 2004)

Bernhard.
nach oben springen

#3

Re: 2.8.2002 FF4 (Kripo Holzminden) Vermißtenfall Holger Kahlfeld (später Mordfall)

in Filmfälle 09.01.2011 11:24
von Haddock • 99 Beiträge
Ein widerlicher Fall.
Euch vielen Dank für die Aufbereitung.

Besondere Schwere der Schuld wurde bei dem Mörder demnach nicht festgestellt, oder?
nach oben springen

#4

Re[2]: 2.8.2002 FF4 (Kripo Holzminden) Vermißtenfall Holger Kahlfeld (später Mordfall)

in Filmfälle 10.01.2011 18:26
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Haddock>Besondere Schwere der Schuld wurde bei dem Mörder demnach nicht festgestellt, oder?

Anscheinend nicht. Leider liegen nur die Artikel aus der TAH vor, und in keinem wird die besondere Schwere der Schuld erwähnt, auch nicht in den Artikeln, die nach der Urteilsverkündung gedruckt wurden.

Bei der Art und Weise der Tatbegehung, das war schon eine Art Folter, eigentlich unvorstellbar.
nach oben springen

#5

Re: 2.8.2002 FF4 (Kripo Holzminden) Vermißtenfall Holger Kahlfeld (später Mordfall)

in Filmfälle 04.02.2011 12:07
von Hier • 2 Beiträge
Dieser Fall hat damals ganz schön die Region erschüttert.
Meine Schwester kannte den Mörder persönlich.
Dessen Schwester war eine Kollegin meiner Mutter und meiner Schwester.
Sie war ganz schön erschüttert als der Fall aufgeklärt wurde.
Weiß jemand mehr über den Fall???
Das Firmengelände in Forst stand ja jahrelang leer und verfiel. Seit ein paar Jahren aber tut sich wieder was auf dem Gelände.
Arbeiten würde ich da nicht wollen...
nach oben springen

#6

Re[2]: 2.8.2002 FF4 (Kripo Holzminden) Vermißtenfall Holger Kahlfeld (später Mordfall)

in Filmfälle 04.02.2011 20:02
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Hier>Weiß jemand mehr über den Fall???

Hallo Hier und herzlich willkommen im Forum. In einem anderen Posting habe ich gelesen, dass du aus der Ecke von Holzminden kommst. Ich kann mir gut vorstellen, dass solch eine Tat eine Region sehr bewegt. Es war ein sehr grausamer und brutaler Mord. Das Opfer wurde quasi zu Tode gequält.

Weitere Infos erhälst du oben im Link zum Tagesanzeiger Holzminden (TAH). Dieser Fall ist sehr ausführlich dargestellt. In der Suchmaske der Zeitung einfach den Namen des Opfers eingeben, dann erfährst du sogar Einzelheiten über den Prozeßverlauf.
nach oben springen

#7

Re: 2.8.2002 FF4 (Kripo Holzminden) Vermißtenfall Holger Kahlfeld (später Mordfall)

in Filmfälle 06.06.2011 00:47
von Bats • 1 Beitrag
Ich war gestern Nachmittag im Gebäude von Brune. Ich bin vor langer Zeit schonmal an dem Gebäude vorbei gefahren und habe mir gedacht, irgendwann guckst du dich da mal um. Was ich nicht wusste: das dies das Haus eines Mörders war! Ich habe den ganzen Fall damals nicht wirklich mitbekommen, wohl deswegen weil ich mich mehr auf die Schule konzentriert habe und es einfach nicht wahrgenommen habe.

Ich bin im ganzen Haus gewesen, fast jeden Raum habe ich betreten, sogar auf den Dachböden war ich. Im Keller war ich nicht, es war zu dunkel und ich hatte keine Taschenlampe dabei. Was gibts im Haus vorzufinden??? Nunja, hauptsache Müll und Schutt. Aber es gibt auch interessantes dort zu entdecken. Zum Beispiel lag dort ein Ordner herum (sonst waren im ganzen Haus keine derartigen Unterlagen zu finden, so als ob man wollte dass das jemand sieht...), in diesem sind viele Kontoauszüge (regelmäßig knapp -200.000 DM) von Brune zu finden, sowie Rechnungen seiner Firma. Sicherlich gibt es noch viel mehr zu entdecken, aber dann hab ich mich doch nicht mehr getraut weiter zu stöbern... diese Stille in dem Haus war schon etwas seltsam. Als ich das Haus von innen sah dachte ich nur: Wie konnte das hier passieren? Zu dem Zeitpunkt dachte ich ja noch das diese Firma einfach pleite gegangen sei, die Eigentümer die Gebäude verlassen haben und sich anschließend irgendwo abgesetzt haben.

Erst als ich wieder zu Hause war, hab ich mit meinen Eltern darüber gesprochen. Und was soll ich sagen? Ich war total schockiert, bin es immernoch als ich erfahren habe in welchem Hause ich mich da herum getrieben habe. Wenn ich jetzt daran denke und mir vorstelle was in diesen Räumen alles vorgefallen ist, es ist schon etwas beängstigend. Da ich nun die Wahrheit kenne, weiss ich nicht ob ich mich nochmal traue in das Haus zu gehen, obwohl es mich schon nochmal reizen würde. Aber alleine... ich will das jetzt auch niemandem aus meinem Bekanntenkreis verraten, sonst denken die noch ich spinne. Diese Entdeckerlust, Sachen zu sehen und sich Gedanken darüber zu machen wer da gelebt hat, warum da keiner mehr ist usw., hat mich schon immer faszniert (daher nicht explizit auf dieses Haus bezogen).

Das Haus macht dennoch einen recht soliden Eindruck, sprich die Treppen sind stabil und man kann jeden Raum ohne große Probleme betreten. In die WC's bin ich dann aber doch nicht reingegangen, wer will schon in fremder Leuten Toiletten gucken
Jedenfalls gab es noch einen Raum in dem noch viele Klamotten lagen. In einem weiteren stand ein Sofa und einige Schuhe lagen verstreut auf dem Boden, sogar Schlittschuhe waren dabei. Viele Schreibtische standen herum, habe in 1-2 reingesehen, aber waren leergeräumt. Beim nächsten mal würde ich dann auch Handschuhe mitnehmen, will mir da nichts einfangen, wenn man bedenkt das da wohl seit mehr als 7 Jahren kein Mensch mehr drin war.

Falls jemand Lust hast mit mir nochmal da reinzugehen, schreibt ruhig. Ich wohne in der Nähe von Bodenwerder. Würde dann meine Digicam mitnehmen, wer weiss wie lange das Gebäude noch steht. Und Handschuhe ebenfalls, will mir da nichts einfangen, wenn man bedenkt dass das Haus seit vielen Jahren offensteht (Tür kaputt, Fensterscheiben kaputt) und welche Tiere in dieser Zeit schon gastiert haben. Vielleicht würde ich dann auch mal in das Firmengebäude gehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob da doch irgendjemand an etwas arbeitet? Wäre eventuell zu riskant, da neben dem Firmengebäude ja noch Wohnhäuser stehen, wenn ich das richtig im vorbeifahren beobachtet habe... fände ich furchtbar da zu leben, neben solch verlassenen Gebäuden von einem Mörder.

Das war's Leute, dass musste ich erstmal loswerden!

Viele Grüße
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
9.2.1990 FF3 (Kripo Bad Homburg) Mord an Intendantenwitwe
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
18 28.09.2016 09:15goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 3213
10.1.1997 FF 1 (Kripo Darmstadt) Mordfall Sebastian Musial (Dreierzelt)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
2 12.02.2011 16:42goto
von Ludwig • Zugriffe: 4391
10.9.1993 FF 3 (Kripo Tübingen) Mord an Andrea Bergmaier ("Der Porsche aus München")
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
9 14.02.2013 11:57goto
von SdB • Zugriffe: 4808
2.8.2007 FF3 (Kripo Coburg) Raubmord an Supermarktfilialleiter
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
1 25.08.2013 16:06goto
von der_kommissar • Zugriffe: 972
Fest oben: EXISTIERENDE Threads zu einzelnen Studiofällen (Linkliste)
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
5 14.02.2013 00:56goto
von bastian2410 • Zugriffe: 5657
2.9.1983 SF 1 (Kripo München) Mord an einem unbekannten Mädchen (Hella Ohr)
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
2 28.09.2010 01:07goto
von bastian2410 • Zugriffe: 2176
8.2.1980 FF1 (Kripo Würzburg) Mordfall Grabler
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
8 12.01.2016 17:59goto
von Hilty • Zugriffe: 3897
2.8.2002 FF1 (Kripo Mainz) Mordfall Pfirsching
Erstellt im Forum Filmfälle von Himmelsdorfer
6 21.08.2012 17:08goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 3602
9.2.1979 FF1 (Kripo Bad Homburg) Mordfall Eva Nelke ("Taunuswanderung")
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
2 19.04.2015 21:59goto
von Göhrde • Zugriffe: 4869

Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Koschi
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1472 Themen und 18680 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de