#1

Die 18.000 Leichen des Wolfgang Eisenmenger

in Kriminalität 07.03.2009 07:16
von bdvogel (gelöscht)
avatar
So auf der Titelseite oben angekündigter, sehr interessanter "Seite 3"-Artikel in der gestrigen (Fr 6.3.2009) Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung" über den bekannten Münchner Rechtsmediziner, der auch in zahlreichen XY-Fällen beteiligt war und nun Ende März 2009 in Pension geht. Den Artikel kann man auch hier nachlesen:
http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/467389

Auch von Kälberstricken ist die Rede...

Bernhard.
nach oben springen

#2

Re: Die 18.000 Leichen des Wolfgang Eisenmenger

in Kriminalität 09.03.2009 11:39
von Rickybaby1977 • 299 Beiträge
Hallo Bernhard!

Vielen Dank fürs Reinstellen des Artikels. War wirklich interessant zu lesen.

Jetzt hab ich nur noch eine Frage - Ich zermarter mir hier noch den Kopf darüber: Auf welchen Fall nimmt diese Sache mit dem Kälberstrick bezug? Wahrscheinlich klopfen sich jetzt alle auf die Schenkel, weil ich nicht drauf komme... Ich weiß genau, dass ich das mal gehört/gelesen habe. Kann mich aber nicht mehr dran erinnern, in welchem Zusammenhang. Hilf mir doch mal auf die Sprünge!

Liebe Grüße, Ricky
nach oben springen

#3

Re: Die 18.000 Leichen des Wolfgang Eisenmenger

in Kriminalität 09.03.2009 13:30
von Jiri Brei • 520 Beiträge
Keine Angst, da geht es nicht um einen Aktenzeichenfall (obwohl auch dort teilweise Kälberstricke Erwähnung fanden) sondern um einen historischen Fall von Justizirrtum.

In dem angesprochenen Fall geht es um den Prozess gegen Hans Hetzel aus dem Jahr 1955, in dem ein "Gutachter" auf einem Foto Schatten erkannt haben will, der seiner Meinung nach von einer Drosselung mit einem Kälberstrick gekommen sein sollte, die allerdings nur durch technische Probleme bei der Vergößerung entstanden sind. Hetzel wanderte dafür 14 Jahr unschuldig in Haft, bis in einem Wiederaufnahmeverfahren ein Freispruch erwägt wurde.

JB
nach oben springen

#4

Re: Die 18.000 Leichen des Wolfgang Eisenmenger

in Kriminalität 10.03.2009 07:35
von Rickybaby1977 • 299 Beiträge
Vielen Dank für die Erklärung! Na, dann bin ich ja froh, dass ich mich mit meiner Frage nicht vollends als Greenhorn in Sachen Aktenzeichen xy enttarnt habe...

Ist ja heftig mit den 14 Jahren unschuldig im Gefängnis. Da gehen unvermeidbar Berufskarriere, Freundschaften, Ehen, Beziehungen etc. kaputt.Und zwar für den Rest des Lebens. Und wenn man mal überlegt, dass es ganz sicher auch heute noch Leute gibt, die hinter Gittern sind und ihre Unschuld nicht beweisen können. Auch da ist sicherlich die DNA- Analyse ein wichtiges Werkzeug: Nicht nur zur Überführung von Tätern, sondern auch zur Entlastung Unschuldiger...

Bin mal gespannt, ob es noch weitere "alte" Fälle gibt, die durch DNA-Abgleich in Zukunft gelöst werden.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
EXISTIERENDE THREADS zu einzelnen Verbrechen (Linkliste)
Erstellt im Forum Kriminalität von Heimo
0 11.01.2014 16:54goto
von Heimo • Zugriffe: 4133
Sendung vom 18.12.2013
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Heimo
16 18.07.2015 15:35goto
von Ede-Fan • Zugriffe: 1718
Wolfgang Grönebaum als Darsteller
Erstellt im Forum Filmfälle von Oma Thürmann
17 26.10.2011 14:19goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 2778
24.7.1981 SF5/18.9.1981 SF2 (Kapo Zürich) Entführungs-/Vermisstenfall Annika Hutter
Erstellt im Forum Studiofälle von vorsichtfalle
7 30.07.2012 15:42goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 2186
18.9.1981 SF 5/11.5.1984 SF 6 (Kripo Bremen) Fahndung nach Hermann Kieselhorst
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
1 13.09.2010 18:21goto
von bd-vogel • Zugriffe: 3118
Aus dem XY-Archiv : Filmfallreview zur XY-Sendung 342 v. 18.01.2002 ? FF1 ? ?Draußenkind?
Erstellt im Forum Filmfälle von Entlauber
4 04.02.2011 10:54goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 2020
21.09.2011 FF2 (Kripo Hannover) Vermisstenfall Cicek Özdemir (seit dem 18.10.2010)
Erstellt im Forum Filmfälle von Astrid
2 05.02.2013 12:58goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 1839
18.02.2000 FF 2 (Kripo Soltau) Mord an Jutta H. in der Lüneburger Heide
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
2 22.03.2012 21:13goto
von AlexanderRD • Zugriffe: 2168
13.07.2001 + 18.01.2002 SF (LKA Bremen): Vermissten-, später Mordfall Adelina
Erstellt im Forum Studiofälle von xyzuschauerseit72
0 05.10.2011 19:45goto
von xyzuschauerseit72 • Zugriffe: 849

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de