#1

Neue (alte) FF bei der Tube online (o.w.T.)

in Filmfälle 17.02.2008 22:03
von Meffert • 92 Beiträge
s.o.
nach oben springen

#2

Re: Neue (alte) FF bei der Tube online (o.w.T.)

in Filmfälle 19.02.2008 11:36
von Falko Krause • 11 Beiträge
Vielen Dank für die Info!
nach oben springen

#3

Re: Neue (alte) FF bei der Tube online (o.w.T.)

in Filmfälle 19.02.2008 16:42
von bine • 17 Beiträge
Wie erwähnt haben einige fleißige Leute wieder alte Filmfälle eingestellt.
Ganz schlimm die dreifach Vergewaltigung von einem Triebtäter an Mutter,Oma und Enkelin. Die Sendung war am
5.10.1990.Dort schreiben einige der Fall soll geklärt sein.
Weiß jemand mehr darüber ?
nach oben springen

#4

Re: Neue (alte) FF bei der Tube online (o.w.T.)

in Filmfälle 21.02.2008 14:07
von Alice • 76 Beiträge
...und der "Göhrde"-Filmfall. Endlich! *freu*
nach oben springen

#5

Re[2]: Neue (alte) FF bei der Tube online (o.w.T.)

in Filmfälle 21.02.2008 18:02
von Meffert • 92 Beiträge
Alice>...und der "Göhrde"-Filmfall. Endlich! *freu*

Schaut man einen Tag nicht in die Tube... Aber es gibt ja zum Glück das Forum.
Danke für den Tipp! Der hat mir nämlich auch noch gefehlt.
nach oben springen

#6

Re: Neue (alte) FF bei der Tube online (o.w.T.)

in Filmfälle 02.10.2008 01:39
von Eckes981 • 54 Beiträge
Ich schreibe es mal hier rein, weil hier die Göhrdemorde thematisiert wurden und sie mich bis heute nicht in Ruhe gelassen haben.

Erinnert sich noch jemand an den Bella Block - Krimi "Auf der Jagd" mit Hannelore Hoger in der Titelrolle, lief vor 10 Jahren im ZDF Samstag um 20.15 Uhr. Näheres dazu auch hier: http://www.theaterkanal.de/fernsehen/monat/05/bella_block__auf_der_jagdfernsehfilm_von_markus_imboden/

Das ZDF hat sich m.E. damals recht dreist des Göhrdemörders bedient und letztlich seine Taten eins zu eins in einem Spielfilm (Krimi) übernommen, sogar der Schauplatz Lüneburger Heide war derselbe. Am Ende war dann der dortige Förster der Mörder. Fand es ehrlich gesagt damals recht geschmacklos bzw. unsensibel vom ZDF angesichts eines immer noch nicht geklärten vierfachen Mordes die Taten auf diese Weise filmisch zu verewigen, um den Begriff glorifizieren zu vermeiden. Da in der Realität der Förster immer wieder in den Kreis der Tatverdächtigen gerückt wurde, ist die auf diese Weise erfolgte "Lösung" des Filmfalles umso makab(e)rer.

Was mich bereits damals gewundert hat, dass es in der Öffentlichkeit nirgends auch nur annähernd kritisch thematisiert wurde.

@bine: Der Fall "Knasttränen", den du meinst, wurde kurze Zeit später (in einer der nächsten Sendungen wurde darüber berichtet) gelöst; aufgrund eines Hinweises aus einem Gefängnis wurde der Gesuchte anhand der Knasttränen erkannt und überführt. Ein schrecklicher Fall!
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1731 Themen und 20494 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de