#16

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 05.08.2016 23:34
von Fritz Funke • 22 Beiträge

Beim FF mit dem Haus und der verschwundenen Frau, habe ich so meine Zweifel, ob es wirklich ein Verbrechen war.
Die 55 jährige alleinerziehende Frau, die ihren Sohn inzwischen groß hat, hat Alkoholprobleme und schien einen chronischen Geldmangel zu haben. Auch wurde im FF deutlich, dass sie vom Leben enttäuscht war. Als dann die Bank noch das letzte was sie besaß haben wollte, mag es ausreichend gewesen sein, eine suizidale Kurzschlußreaktion herzuführen. Das glaube ich jedenfalls. Ist aber reine Spekulation. Was meint ihr dazu?

nach oben springen

#17

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 06.08.2016 12:31
von pascal • 96 Beiträge

Phantombilder ja und nein - Persönlich habe ich meine Meinung geändert, sind richtige Verkleidungskünstler dabei Nachts sind alle Katzen grau

sich grösser machen geht, kleiner machen ,eher nicht, ausser die Täter kommen auf Knien gerutscht.

Der Isarmord, sehr präsent in der Presse, Beschreibung langer Mantel wird nicht reichen.


Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts - (Albert Einstein)

zuletzt bearbeitet 06.08.2016 12:44 | nach oben springen

#18

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 06.08.2016 13:29
von pascal • 96 Beiträge

Der Isarmord, sehr präsent in der Presse, Beschreibung langer Mantel wird nicht reichen. [/quote]


Evtl. hat Petermann doch recht, ein Killer der sofort zusticht, macht das nicht nur einmal.
Das Interesse ist nach wie vor gross und es gibt noch viele Hinweise
So ganz einsam ist die Gegend nicht , da sind im Mai Autos, Radler und Leute unterwegs.


Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts - (Albert Einstein)
nach oben springen

#19

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 06.08.2016 16:40
von Rambo • 48 Beiträge

Ich fand die Sendung ebenfalls relativ gut, was mit Sicherheit an der interessanten Fallauswahl lag. Ich konnte jedoch nicht recht nachvollziehen, weshalb der Isarmord nun nochmals verfilmt wurde, da ich keine nennenswerten neuen Erkenntnisse erkennen konnte, so tragisch dieser Fall auch ist.


nach oben springen

#20

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 06.08.2016 16:52
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge

Zitat von Fritz Funke im Beitrag #16
Beim FF mit dem Haus und der verschwundenen Frau, habe ich so meine Zweifel, ob es wirklich ein Verbrechen war.
Die 55 jährige alleinerziehende Frau, die ihren Sohn inzwischen groß hat, hat Alkoholprobleme und schien einen chronischen Geldmangel zu haben. Auch wurde im FF deutlich, dass sie vom Leben enttäuscht war. Als dann die Bank noch das letzte was sie besaß haben wollte, mag es ausreichend gewesen sein, eine suizidale Kurzschlußreaktion herzuführen. Das glaube ich jedenfalls. Ist aber reine Spekulation. Was meint ihr dazu?


Sehe ich auch so.

nach oben springen

#21

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 09.08.2016 13:13
von X.Y.Z • 1 Beitrag

Zitat von Fritz Funke im Beitrag #16
Beim FF mit dem Haus und der verschwundenen Frau, habe ich so meine Zweifel, ob es wirklich ein Verbrechen war.
Die 55 jährige alleinerziehende Frau, die ihren Sohn inzwischen groß hat, hat Alkoholprobleme und schien einen chronischen Geldmangel zu haben. Auch wurde im FF deutlich, dass sie vom Leben enttäuscht war. Als dann die Bank noch das letzte was sie besaß haben wollte, mag es ausreichend gewesen sein, eine suizidale Kurzschlußreaktion herzuführen. Das glaube ich jedenfalls. Ist aber reine Spekulation. Was meint ihr dazu?


1)
Ich halte deinen Ansatz definitiv für nicht sonderlich abwegig, um es mal ganz vorsichtig zu formulieren!

Was mich aber bei dem FF, auf den du dich beziehst, auch sehr stutzig machte, war die Darstellung des Sohns der vermissten Dame...
Hatte nur ich den Eindruck oder wurde das Zusammenleben der Beiden bewusst so dargestellt, dass es nicht unbedingt harmonisch ablief und der Sohn auch nach dem Verschwinden sich nicht gerade sonderlich kooperativ zeigte?!?

2)
beim ersten FF habe ich persönlich eine wirklich sehr starke Fokussierung auf den letzten Lebensgefährten/neuen Mann empfunden
auch in der Nachbesprechung ging man ja noch einmal darauf ein, dass der letzte Lebensgefährte nicht mehr mit der Polizei kooperiert und mit anwaltlicher Hilfe dem Ganzen mittlerweile einen Riegel vorgeschoben hat

3)
der Isar Ufer Fall und der Fall mit dem Drogenfahnder für mich auf ihre jeweilige Weise einfach nur erschreckend und abscheulich

nach oben springen

#22

RE: Sendung vom 03.08.2016

in XY-Hauptsendungen 12.10.2016 15:31
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Der aktuelle Stand zum Fall Mönningshoff: leider liefen alle Hinweise ins Leere :-(

http://www.gn-online.de/nachrichten/raet...aft-169174.html

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ungesendete Filmfälle
Erstellt im Forum Filmfälle von Oma Thürmann
0 22.07.2019 01:21goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 126
Morde an Kinder und Jugendliche
Erstellt im Forum Filmfälle von XYmittendrin
2 28.01.2019 01:45goto
von Schildi1976 • Zugriffe: 454
Zum Tod von Günter Clemens
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
4 17.11.2017 18:14goto
von Patty • Zugriffe: 928
Unser Walter – Spielserie über ein Sorgenkind (ZDF, 1974)
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
4 17.07.2017 21:01goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 1192
Sendung vom 08.06.2016
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Down-Under-Steven
24 13.06.2016 20:24goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 2155
Politische Kriminalität/Terrorismus in XY
Erstellt im Forum Rund um XY von Unbekannter Toter
8 12.01.2017 14:40goto
von Unbekannter Toter • Zugriffe: 1292

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tom80s
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1531 Themen und 19244 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de