#1

Der Fall Friederike M. vor der Aufklärung

in Kriminalität 28.04.2015 16:32
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Zum oben genannten Fall gibt es sehr wenige Infos im Netz, was sich möglicherweise bald ändern könnte (ich vermute einfach mal, dass es sich um den Fall handelt, die Angaben passen einfach alle).

Gerade aus juristischer Sicht könnte das sehr interessant werden:


"Mehr als 30 Jahre späterNeue Beweise nach Mord an Schülerin in Celle

Mehr als 30 Jahre nach der Tat könnte der Mord an einer 17 Jahre alten Schülerin im niedersächsischen Celle aufgeklärt werden. Ein heute 56-Jähriger steht im Verdacht, das Mädchen im November 1981 in einem Wald bei Hambühren vergewaltigt und getötet zu haben. Er war bereits 1982 vom Landgericht Lüneburg für das Verbrechen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden, legte aber Revision ein. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil auf.

In einem zweiten Gerichtsverfahren am Landgericht Stade wurde der Verdächtige 1983 aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Die Beweismittel in dem ungeklärten Mordfall wurden jetzt mit neuen Untersuchungsmethoden wieder unter die Lupe genommen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Celle sagte. Dabei seien DNA-Spuren gesichert worden, die nahelegen, dass der damals Tatverdächtige die 17-Jährige in dem Wald vergewaltigt habe.

Weil der Mann freigesprochen wurde, sei eine Wiederaufnahme des Verfahrens allerdings nur unter strengen Voraussetzungen möglich. "In diesem Fall wäre dies einzig ein Geständnis", sagte der Sprecher. Über die neue Wendung in dem Mordfall hatte zuerst das Magazin "Der Spiegel" berichtet."

http://www.n-tv.de/ticker/Neue-Beweise-n...le15000231.html


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Der Fall Friederike M. vor der Aufklärung

in Kriminalität 17.07.2015 20:59
von uschi • 132 Beiträge

hierzu gibt es auch noch einen kurzen Beitrag auf SpiegelTV :

"Zu Unrecht freigesprochen - Wenn ein Mord ohne Sühne bleibt "

http://www.spiegel.de/video/zu-unrecht-f...eo-1588951.html

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hypothese/n zum XY-Fall "YOG´TZE" vom 12.04.1985
Erstellt im Forum Filmfälle von CriticalView
1 24.08.2012 22:32goto
von Heimo • Zugriffe: 906
Justizirrtümer bei XY-Fällen
Erstellt im Forum Rund um XY von bastian2410
23 25.07.2010 20:59goto
von bastian2410 • Zugriffe: 3349
10.04.1992 SF 7 (Kripo Nürnberg) Fahndung nach einem unbekannten Bankräuber (später: Fall Stellwag)
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
6 23.03.2011 04:03goto
von bastian2410 • Zugriffe: 2823
RE: 17.04.1970 FF1 (Kapo Thurgau/Kripo Konstanz) - Der Bodensee-Fall
Erstellt im Forum Filmfälle von Lilly
6 16.03.2015 14:30goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 1489
XY-Fälle in komprimierter Form 3 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
5 20.06.2018 07:13goto
von SdB • Zugriffe: 7919
14.11.1969 FF3 (Kripo Wiesbaden) Raubüberfall - Ich brauche hier dringend Hilfe> Fall gesucht
Erstellt im Forum Filmfälle von Caralla
12 30.06.2008 20:30goto
von Rambo • Zugriffe: 1541
XY-Fälle in komprimierter Form 2 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
4 30.04.2010 21:40goto
von Heimo • Zugriffe: 6340
26.02.1987 SF 5 (Fall 8, Kripo Mainz) Kriminalfälle aus Rhein-Main - Teil 2: Der Fall Manuela R.
Erstellt im Forum Studiofälle von TheWhite1961
6 02.04.2017 08:11goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 3594
XY-Fälle in komprimierter Form 1 (Übernahme)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
10 07.11.2018 23:02goto
von Punker • Zugriffe: 5482

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dina04
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1566 Themen und 19564 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de