#1

23.08.1985 FF1 (Kripo Göttingen) Mordfall Rosita Cardella ("Fehmarn-Reise")

in Filmfälle 21.01.2012 13:19
von ExNiedersachse • 11 Beiträge
Hallo!
Dieser (entgegen einiger Behauptungen) immer noch ungelöste Fall weist in der filmischen Umsetzung einige Besonderheiten auf:
Offenbar hat sich das Filmteam die Mühe gemacht, tatsächlich auf der Kultraststätte Stillhorn zu drehen. Dann jedoch wird wenig später gezeigt wie das spätere Opfer in einen Opel Manta (bestimmt von Kurt Grimm geborgt!)einsteigt. In der Szene findet sich der XY-typische Eigenbauwegweiser (an Holzpfosten befestigt) mit leicht falschen Streckenangaben wieder. Ich habe lägere Zeit ein paar hundert Meter entfernt von dieser in Wirklickeit gruseligen abgelegenen Weggabelung in der Nähe (des nicht mehr existierenden) Rasthofes Seesen gewohnt. In der Filmszene ist jedoch eine andere Weggabelung zu sehen die sich nur wenig weiter entfernt befindet.
Der spätere Fundort der Leiche ist übrigens in der Nähe zum abgelegenen Parkplatz (Leichenfundort)aus FF3 vom 11.1.85. Hier wurde übrigens tatsächlich der Originalbahnhof(NOM) gefilmt.
Im Fall Rosita C. haben sich nach der Ausstrahlung einige richtig gute Hinweise ergeben die damals für richtige Aufruhr in der Presse gesorgt haben.
Leider hat es nicht gereicht um den Täter zu finden.
Für Ortskundige ergeben die Fundorte ein merkwürdiges Bild:
Der offenbar verwirrte Täter muß von Herzberg in Richtung Osterode gefahren sein. In Höhe Gittelde liegt der erste Parkplatz mit Fundstücken. Da ein um kehren hier nicht möglich ist muß er weiter auf der B243 bis mindestens zum Abzeig der B242 gefahren sein, dort wieder zurück! in Richtung Herzberg, um irgendwo dazwischen auf die 525 zu gelangen. An der 525 in der Nähe von Nienstedt wurde die Leiche gefunden. Danach auf irgendeinem Weg Richtung Göttingen, irgendwann auf die B3, Gemarkung Sudheim der letzte Parkplatz(existiert auch nich mehr).
Zur Fahndung im Vorfeld:
Die beiden größten Göttinger Zeitungen haben sich Druck und Layout geteilt, und Fahndungsplakate produziert. Diese wurden z.t. von Angehörigen ausgehängt. Es haben sich damals einige Tankstellen an der A7 Geweigert!!! die Plakate aufzuhängen.
Nach XY:
Es meldete sich ein Taxifahrer der gesehen hatte wie das Opfer in Herzberg in ein Auto gestiegen ist. Er wußte soger noch Teile des Kennzeichens: Gö-A...
Darauf folgte die Schlagzeile in einer Göttinger Zeitung: "DER MÖRDER IST EINER VON UNS!"
Gesucht wurde ein gelber Kleinwagen ähnlich Renault mit diversen Auffälligen Streifen und Reparaturstellen. Das hört sich für viele nach einem guten Ermittlungsansatz an aber:
Göttingen war Mitte der 80er durch die ganzen Studenten voll mit solchen "300 Mark Resttüv-Wegwerfautos".
Daher ist das ganze vermutlich im Sand verlaufen.
Es muß aber Leute geben die irgendwas mitbekommen haben. Vieleicht führt das irgendwann doch noch zur Klärung des Falles.


Viele Grüße
Thorsten
nach oben springen

#2

RE: 23.08.1985 FF1 (Kripo Göttingen) Mordfall Rosita Cardella (

in Filmfälle 18.07.2013 16:29
von Joss • 28 Beiträge

Ob der Fall gelöst wurde weiss ich zwar nicht- aber im Mai 1997 wurde der Fall neben anderen Mordfällen auch bei Fahndungsakte gezeigt- allerdings war er als Bestandteil einer Mordserie dargestellt- (Britta Schneider- Rosita Cardella- Ilka Fietsch) - Die Opfer sahen sich absolut ähnlich und waren alle als Anhalter unterwegs- in zwei Fällen war ein grünes Fahrzeug im Spiel-

auch interssant- in Fahndungsakte war das Opfer diejenige die die Beziehung mit ihrem Freund beendet hatte- in der XY Folge wird es anders dargestellt

nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1457 Themen und 18556 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de