#1

Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 05.12.2009 12:11
von Bigcity • 2 Beiträge
Aktenzeichen XY am 13.01.2010:

Unter anderem:
Im Mittelpunkt der Sendung steht ein Mord, der im Sommer 2009 in Hamburg verübt wurde. Eine Rentnerin wird tot in ihrem Haus aufgefunden. Kriminaltechniker finden Spuren, die auf den Täter schließen lassen. Rudi Cerne stellt die neuesten Ermittlungsergebnisse vor.
(Quelle: www.wunschliste.de)

Weitere Themen folgen...
nach oben springen

#2

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 07.12.2009 09:09
von XY-Webmaster • 300 Beiträge
Hamburg: Rentnerin ermordet - Polizei vermutet Gärtner als Täter
Eine 79-jährige Rentnerin wird ermordet in ihrem Einfamilienhaus in Hamburg aufgefunden. Der Täter hatte es offensichtlich auf das Bargeld der allein lebenden Frau abgesehen. Die polizeilichen Ermittlungen führen zu zwei fremden Männern, die vor der Tat auf dem Grundstück der Rentnerin Gartenarbeiten verrichteten. Einer von ihnen ist der Mörder.

Dortmund: Junge Mutter wird vergewaltigt - Bei der Polizei bricht sie zusammen
Sonntagmorgen am Stadtrand. Die Mutter von drei kleinen Kindern macht sich zu Fuß auf den Weg zum Bäcker. Plötzlich wird sie von einem bewaffneten Mann angegriffen, in ein Auto gedrängt und entführt. Der Täter vergewaltigt sie mehrfach. Ihr schweres Trauma kommt erst bei der Polizei zum Vorschein. Als sie vernommen werden soll, erleidet sie einen Kollaps.

Berlin:Tatort Internet - Betrügerbande ergaunert Millionen
Die Kripo Berlin jagt eine international agierende Bande von Internet-Betrügern. Sie nutzt die Notlage von Jobsuchenden aus, die für finanzielle Transaktionen angeworben werden und täuschend echt aussehende Arbeitsverträge erhalten. Mit wenig Einsatz können die "Mitarbeiter" viel Geld verdienen. Am Ende sind sie um einige tausend Euro ärmer und müssen sich in einem Verfahren wegen Geldwäsche verantworten.

Regie: Thomas Pauli

Angaben noch unvollständig
Quelle: ZDF-Presse
nach oben springen

#3

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 06.01.2010 22:28
von Dennis • 19 Beiträge
Eine interessante Neuerung: Zum ersten Mal in der Geschichte von Aktenzeichen XY...ungelöst wird die Sendung wiederholt. Und zwar im ZDF-Digitalfernsehkanal "Neo" um 23:35.
nach oben springen

#4

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 13.01.2010 20:59
von Lemmy • 83 Beiträge
So, heute habe ich nach längerer Zeit noch einmal XY geschaut.

Kurzes Fazit: Solider Start ins neue Jahr!
nach oben springen

#5

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 00:28
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
so,

ich habe mir die Wiederholung auf Neo angeschaut und bin der Meinung, es geht wieder aufwärts. Lemmy hat recht: solider Start. Nur die Sache mit dem Zauberer fand ich nicht passend, ehrlich gesagt ein wenig kindisch. Die Gefahren von Wechselfallen hätte man auch anders darstellen können.

Der erste Filmfall mit der Vergewaltigung hat mich doch sehr an den Schlümpfe- Fall erinnert, gerade wegen dem Sticker im Wagen. Da bin ich sicher, dass dieser Fall bald aufgeklärt wird. Genauso wie damals

und gelernt habe ich auch was. Dieser raffinierter Plan bzgl. der Codekarten zum Bezahlen im Internet. Ich wußte gar nicht, dass es sowas gibt.

auffallend ist aber, dass es keine Studiofälle gab. (oder bin ich da im Irrtum). Hätte mich sowieso interessiert, wie das gehandhabt wird, wenn es nach der Sendung noch vor der Wiederholung eine Festnahme gibt. Würde diese dann bei Neo herausgeschnitten werden?

also im Ergebnis: es gibt noch viel Potenzial nach oben, aber trotzdem freue ich mich auf die nächste Sendung. Das mit der Wiederholung auf Neo finde ich auch gut.
nach oben springen

#6

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 01:23
von Lemmy • 83 Beiträge
Studiofälle gab es tatsächlich nicht; kann mich nicht dran erinnern, dass es eine Fahndung o.ä. gab.
nach oben springen

#7

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 05:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Ich war mit der letzten XY-Sendung zufrieden. Zwei Dinge sind mir aufgefallen: 1.: Es gab nicht einen einzigsten Studiofall.
2.: Es gab auch keinen Rückblick-was in letzter Zeit öfters vorgekommen ist. Aber wie gesagt, ich war mit der Sendung zufrieden. Ich werde mir bestimmt die nächste Sendung(03.02) ansehen. So denn, einen schönen Gruß von Schildi PS.: Auch mich hat der FF1 sehr stark an den Schlümpfe-Fall erinnert.
nach oben springen

#8

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 07:15
von Jiri Brei • 528 Beiträge
Hallo zusammen,
ich muss gestehen, dass ich zur letzten Sendung noch keine definitve Meinung hab.
Nach dem Krampf, der teilweise in den letzten Sendungen dargeboten wurde, lief XY gestern bei mir nur so nebenher, ich war mit anderen Dingen beschäftigt.

Da die Sendung sich um 15 Min. verschoben hatte, zappte ich noch ins Ende der "Küstenwache", wo gerade eine wohl typische ZDF-Actionszene lief. Auf meinen Kommentar "hmm, da scheint sich was verschoben zu haben" meinte meine bessere Hälfte: "wieso, XY läuft doch schon..."
Ich glaub, besser ist das verlorene XY-Format kaum zu beschreiben!

Mir ist aufgefallen, dass XY immer mehr auch zu einem VF-Ersatz wird, sowohl der uralte Wechselbetrug (gab es bei EZ schon in den 60ern), mit einem völlig peinlichen "Einfrieren" der Szenerie (Cerne-Zitat: "wir können das hier im Studio" *roflol*) und einer peinlichen Cerne-Panne (behält erstmal selber ein paar Scheine in der Tasche), wie auch der Internet-Job-Fall waren eindeutige Vorbeugefälle. Prinzipiell sinnvoll, aber dem XY-Format IMHO nicht zuträglich. Nett auch die VAG-Ausstellung im Laufe der Sendung und den "nachgebauten" Schmuddel-Polo, der vermutlich mittlerweile abgewrackt sein dürfte...

Für den Rest, insbesondere die FF habe ich diesmal zuwenig aufgepasst. Es gab, meine ich, keine Filmunterbrechungen und ausreichend Sprechertexte, was ja prinzipiell schon ein gutes Zeichen ist. Die Ansprüche des Zuschauers adaptieren sich ja mit der Zeit an der zur Verfügung stehenden Qualität.

JB
nach oben springen

#9

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 07:17
von Heimo • 1.288 Beiträge
Als Studiofall kann man den Fall durchgehen lassen, als mit einer Überwachungskamera ein Mann gezeigt wurde, der wohl den Wechselgeldtrick angewandt hatte. Der Fall war eine Mischung aus Film- und Studiofall (Kripo Leer)

Den ersten Filmfall fand ich am schlechtesten. Die Traumatisierung der Opfer ist mittlerweile hinlänglich gezeigt worden.

Insgesamt eine solide Sendung ... leider ohne Rückblick.
nach oben springen

#10

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 07:24
von Joerg • 170 Beiträge
Einspruch! Es gab doch einen Studiofall. Die Suche nach dem einen Wechselgeldbetrüger durch die Kripo Leer.
Sonst schließe ich mich auch meinen Vorschreibern an. Die Sendung war ganz solide. Es gibt für mich 3 Dinge positiv hervorzuheben.
1.) Es gab keine Unterbrechungen
2.) Es gab wenig Emotionen (bis auf die Vergewaltigung im 1. FF. So etwas lässt sich auch nicht ganz vermeiden, wurde aber nicht so, wie man es aus früheren Sendungen gewohnt ist, zu sehr in den Vordergrund gestellt)
3.) Es wurden brutale Szenen weitgehend ausgelassen (Ausnahme der Überfall auf den Goldschmied)
Auf jeden Fall kann es so weiter gehen!
nach oben springen

#11

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 08:24
von pyk • 6 Beiträge
"Zauberei bei XY- das gab's noch nie" - Stimmt!
Vielleicht sollte sich XY mal Gedanken machen, warum ...
Ich muss mich in Teilen meinen Vorrednern anschließen: der Zauberer war schmierig, das "Einfrieren" der Szenen einfach peinlich.
Meine erher schlechte Meinung über die Sendung liegt v.a. an den Fällen, die ganz klar zu Vorsicht Falle, nicht zu XY gehören: der Wechseltrick (schon 4x bei Kripo live gesehen) und auch die Internetbetrugsmache mit den Zahlencodes.
Dass es keine Rückblicke mehr gibt, liegt einfach daran, dass durch die Sendung keine Verbrechen mehr geklärt werden. Die Ursache ist natürlich die im Vergleich zu Ede-Zeiten sehr geschmolzene Zuschauerschaft, aber wenn man 5 Minuten über die Traumatisierung eines Opfers berichtet, bleibt halt auch weniger Zeit für Fahndungsansätze.
Der Spagat zwischen Ermittlung und Show gelingt m.E. noch nicht.
Aber alles in allem muss ich auch sagen: ich hab schon deutlich schlechtere Sendungen gesehen.
Also werde ich am 3.2. natürlich auch wieder ZDF enschalten.
nach oben springen

#12

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 09:10
von YummySugs • 15 Beiträge
Insgesamt eine wirklich solide Sendung.
Der erste Filmfall erinnert mich doch sehr an den Schlümpfe-Fall.
Er bietet gute Chancen (durchs Auto) diesen Täter zu ermitteln.
Die Kritik bzgl. 'Opfertrauma' von einigen find' ich überzogen.
Die Frau ist mehrmals von dem Täter vergewaltigt worden!

Der Mord an der alten Dame (ebenfalls schlimm) war in der Umsetzung auch ganz gut.

Da es 'Nepper. Schlepper, Bauernfänger...' finde ich es gut, dass in der Hauptsendung auf solche Fälle (siehe Geldwäsche, Zaubertrick) hingewiesen wird.

Mit besserer Spannungsmusik und einigen kleineren Verbesserungen wäre es eine Super-Sendung geworden.

Sehenswert war sie auf jeden Fall! Lob meinerseits.
nach oben springen

#13

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 09:35
von blofeld • 111 Beiträge
Kurt Grimm hätte bestimmt den Filmfall über den Mord an der alten Dame schauriger in Szene gesetzt. Besonders unheimlich wäre es da geworden, wenn die Nachbarn aus dem Fenster blicken um sich die "Gartenhelfer" anzuschauen und rätselten ob der eine Mann oder Frau ist...Dazu noch die passende Spannungsmusik.
nach oben springen

#14

Re: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 09:48
von Jiri Brei • 528 Beiträge
Hmmm, ich persönlich glaube nicht, dass Grimm in der Phase des FF schon Spannungsmusik eingesetzt hätte.

JB
nach oben springen

#15

Re[2]: Sendung vom 13.01.2010

in XY-Hauptsendungen 14.01.2010 09:54
von Heimo • 1.288 Beiträge
pyk>Dass es keine Rückblicke mehr gibt, liegt einfach daran, dass durch die Sendung keine Verbrechen mehr geklärt werden.


Das ist unwahr. Es gab drei geklärte Fälle, die in einer Programmvorschau auch angekündfigt waren. Warum diese dann aber nicht gezeigt wurden, weiß ich nicht.

http://www.presse-partner.de/start.cfm?pageid=515&articleid=3635&type=detail&archive=1
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 18984 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de