#1

1950 Kriminalfall Margarete Wolsiffer - Neustadt an der Weinstrasse

in Kriminalität 01.04.2011 11:28
von schorsch • 162 Beiträge

Anfang der 1950ger Jahre wurde Frau Margarete Wolsiffer, Ehefrau eines Neustädter Apothekers, wegen Mordan ihrem Gatten in Frankenthal verurteilt.
Die Verurteilte bestritt immer die Tat und es gab berechtigte Zweifel an ihrer Schuld.
Wer weiss Genaueres zu diesem Fall?
Zählt der den Justizirrtümern?


zuletzt bearbeitet 12.01.2014 11:47 | nach oben springen

#2

Re: Kriminalfall Margarete Wolsiffer - Neustadt an der Weinstrasse

in Kriminalität 06.04.2011 18:59
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
der Fall Wolsiffer sagt mir natuerlich etwas. Da ich z.Zt. im Urlaub weile, nur ein paar kurze Infos aus der Erinnerung heraus. Margarete Wolsiffer wurde im November 1950 zur lebenslanger Haft bzw. Zuchthaus verurteilt. Sie soll ihren Ehemann, einen Apotheker, mit Morphium vergiftet haben, das in verschiedenen Speisen und in einer Rotweinflasche beigemischt worden war. Ein Komplize, ebenfalls ein Apotheker, wurde freigesprochen.

Insgesamt 6 (evt. sogar mehr) Wiederaufnahmeverfahren begleiteten die Jahre nach der Verurteilung den Fall, alle wurden jedoch von Margarete W. zurueckgezogen. 1968, nach 20 Jahren, wurde die Apothekersfrau aus Neustadt an der Weinstraße begnadigt.


Justizirrtum nein, es gab jedoch viel Spekulationen und im Endeeffekt keine Tatzeugen bzw. Tatspuren. Lediglich das Motiv, eine kaputte Ehe, belastete die Frau damals.

Mehr Infos, wenn ich aus dem Urlaub wieder zurueck bin.
nach oben springen

#3

Re: Kriminalfall Margarete Wolsiffer - Neustadt an der Weinstrasse

in Kriminalität 22.04.2011 15:47
von schorsch • 162 Beiträge
Hallo Bastian,
Du sagst es sei kein Justizirrtum.
Beim Prozess tauchte plötzlich eine Rotweinflasche auf, die zuvor über ein Jahr unbeachtet im Keller stand. Prof. Wagner (Mainz) machte den Mäuseversuch und behauptete, in der Flasche sei Morphium gewesen. Später tauchten Zweifel an diesem "Mäuse-Beweis auf. Prof. Völksen von der
Tierärztlichen Hochschule Hannover und der Toxikologe Firsching widerlegten diesen Beweis.
Im Körper des Toten wurde KEIN Morphium gefunden. (Bericht von Hildegard Damrow in Frauen vor Gericht)
Rudolf Augstein schreibt im "Spiegel" vom 13.4 1070 , daß sie vermutlich unschuldig war.
Als sie 67/68 bedingt entlassen wurde,bekam sie als Bewährungsauflage gemacht, sich nicht in der Öffentlichkeit zu äussern.
Vielleicht gibt es noch nähere Informationen dazu, auch wenn der Fall schon lange zurückliegt.
Gruss Schorsch
nach oben springen

#4

Re: Kriminalfall Margarete Wolsiffer - Neustadt an der Weinstrasse

in Kriminalität 26.04.2011 03:30
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Hallo schorsch,

ich lese mich gerade ein wenig in das hochinteressante, aber doch sehr komplexe Thema ein. Habe mir sogar ein Buch zu diesem Fall bestellt, bin jedoch gerade beruflich sehr eingebunden.

Ich bin aber der Meinung, dass es durchaus andere Verdachtsmomente gegen die Witwe damals gab. Dies ist natürlich eine subjektive Einschätzung meinerseits, glaube aber auch, dass es andere Urteile in der Rechtsgeschichte gibt, die umstrittener waren.

Die Analyse der Rotweinflasche war damals jedoch das Hauptindiz gegen die Witwe, das später eindeutig weggefallen ist, so ist es natürlich logisch, dass die Witwe in einem Wiederaufnahmeverfahren freigesprochen werden muss. Dies ist jedoch auch während der Haftzeit nie passiert, auch weil die Witwe ihre Wiederaufnahmeanträge öfters zurückgezogen hat.
nach oben springen

#5

Re: Kriminalfall Margarete Wolsiffer - Neustadt an der Weinstrasse

in Kriminalität 26.04.2011 06:09
von schorsch • 162 Beiträge
Hallo Bastian, danke für die Info. Gibt es tatsächlich ein Buch, wo dieser Fall näher beschrieben wird? Wie lautet der Titel? Das würde mich sehr interessieren. Denn es ist ja in Neustadt/Wstr. geschehen, also bei mir grad um die Ecke. Man sah Frau Wolsiffer auch nach ihrer Entlassung immer im hinteren Raum der Apotheke sitzen.
Freu mich bald von Dir zu hören. Danke Schorsch
nach oben springen

#6

Re: Kriminalfall Margarete Wolsiffer - Neustadt an der Weinstrasse

in Kriminalität 04.05.2011 01:07
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
der Fall wird in dem Buch "Im Namen des Irrtums" von Hans-Dieter Otto (allerdings kurz) unter dem Titel "die schöne Sünderin- Margarethe Wolsiffer" beschrieben.

Hier ist das Inhaltsverzeichnis einsehbar:

http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3776624639&word=christiansen&PHPSESSID=3506b96adae111775762fbd31a05a79a

Sorry, schorsch, ich konnte mich noch nicht ausreichend in das Thema einlesen. Würde gerne mit Dir über den Fall ein wenig diskutieren, aber berufliche Verpflichtungen hindern mich z.Zt. daran, mich ausführlich mit dem Thema zu befassen. Werde ich aber an einem freien Wochenende nachholen
nach oben springen

#7

Re: Kriminalfall Margarete Wolsiffer - Neustadt an der Weinstrasse

in Kriminalität 08.05.2011 14:36
von schorsch • 162 Beiträge
Hallo Bastian, danke für die Nachricht. Freu mich schon auf die Diskussion. Von Hans- Dieter Otto habe ich nur das Buch "Lexikon der Justizirrtümer", worin aber dieser Fall nicht behandelt wird. Werde mir morgen sofort das Buch besorgen. Bis bald! Gruss Schorsch
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Knudsen10
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1471 Themen und 18725 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de